06.11.2017, 12:31 Uhr

Deutschlandsberg sucht den Tennisstar

Oliver Fuchs will in seinem neuen Projekt Kinder fürs Tennis begeistern. (Foto: Franz Krainer)

Bürgermeister Josef Wallner zeigt Herz für Kinder und Sport: In Zusammenarbeit mit Ex-Daviscupper Oliver Fuchs soll die Deutschlandsberger Jugend zum Tennis gelotst werden.

Oliver Fuchs, einer von Österreichs Paradetennisspielern und ehemaliges Mitglied des Österreichischen Daviscupteams, bietet in seiner Tennishalle in Deutschlandsberg Schnupperstunden für Kinder zu einem einmaligen Preis an. Um 13 Euro pro Stunde (auch ganze Kurse können gebucht werden) kann unter der fachkundigen Anleitung des Ausnahmesportlers in die Sportart eingetaucht werden und die Begabung, vor allem aber die Begeisterung der Kinder geweckt werden. „Tennis ist die kompletteste Sportart für Körper und Geist“, ist Fuchs von seinem Sport überzeugt. Er kann sehr gut mit Kindern, beweist dies bei Tennisprojekten mit Schulen in Deutschlandsberg und schwört auf die Persönlichkeitsentwicklung durch den Tennissport. „Der Kampf gegen einen starken Gegner, die Konzentrationsfähigkeit, die mentale Kraft und der totale Wille, etwas zu erreichen, ist beim Tennis ausgeprägter als bei anderen Sportarten“, weiß der ausgebildete „International Coach of ATP“.

Unterstützung vom Bürgermeister

Ein besonderes Zuckerl hat Fuchs noch bereit: „Alle, die sich am Projekt beteiligen, können abseits der Trainingssessions nach Voranmeldung die Halle gratis benutzen, bis die Kapazitäten ausgelastet sind.“ Unterstützt wird das Projekt von Bürgermeister Josef Wallner und der Stadtgemeinde Deutschlandsberg. Dadurch kann Fuchs extrem günstige Kurse mit Kleingruppen von zwei bis vier Kindern anbieten, selbstverständlich auch Einzelunterricht. „Kindern macht es den größten Spaß, mit mir zu spielen, wenn sie in kleinen Gruppen zum Training kommen. Natürlich muss die Freude im Vordergrund stehen, doch es ist ganz besonders wichtig, dass die Kids von Anfang an gewisse Techniken wie das Halten eines Schlägers, Ausholbewegungen und das richtige Timing zum Ball erlernen“, weiß Fuchs. „Denn einmal falsch antrainierte Fähigkeiten sind später nur sehr mühevoll und mit großem Aufwand zu korrigieren.“

Die Idee ist großartig! In Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Deutschlandsberg wollen wir Kindern aus der Region Zugang zum Tennis und ein professionelles Erlernen dieser Sportart ermöglichen.
Oliver Fuchs über sein neues Tennnisprojekt in Deutschlandsberg

Das Projekt läuft ein Jahr, es empfiehlt sich allerdings bei Interesse möglichst rasch Kontakt mit Fuchs aufzunehmen, denn die Anzahl der möglichen Teilnehmer ist zwangsläufig beschränkt. Unter dietennischance.at gibt es alle weiteren Informationen. Vielleicht findet sich ja in Deutschlandsberg der Nachfolger von Dominic Thiem oder Thomas Muster.

von Franz Krainer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.