Tradition erlernen, Zeitloses erschaffen – Schnitzkurs in Weiz

Kulturstadtrat Mag. Oswin Donnerer (1.vr) und Kunsthausleiter Johann König (3.vr.) besuchten die Kursteilnehmer, Franz Stadlhofer (4.vr) und Silvia Pösinger (2.vr) in der Kunstschule.
  • Kulturstadtrat Mag. Oswin Donnerer (1.vr) und Kunsthausleiter Johann König (3.vr.) besuchten die Kursteilnehmer, Franz Stadlhofer (4.vr) und Silvia Pösinger (2.vr) in der Kunstschule.
  • Foto: Stadlhofer
  • hochgeladen von Nina Darnhofer

So lautet das Motto von Franz Stadlhofer, der bereits im dritten Jahr in Weiz seine Leidenschaft des Holzschnitzens an interessierte Kursteilnehmer weitergegeben hat.
Der gebürtige St. Kathreiner hat sich in Österreich mit seinen professionellen Schnitzkursen bereits einen Namen gemacht und zieht nun auch in seiner Heimatgemeinde Weiz immer mehr Begeisterte in seinen Bann. Diese kommen jedoch nicht nur aus der näheren Umgebung - auch viele Gäste aus anderen Bundesländern Österreichs oder wie in diesem Jahr sogar aus Holland besuchen Weiz und wollen von ihm dieses entspannende Kunsthandwerk erlernen.
Im Gegensatz zur klassischen Bildhauerei hat sich Stadlhofer auf Schnitztechniken spezialisiert, die auch von Laien mit einiger Übung recht bald erlernt werden können: den Kerbschnitt, den Flachschnitt und den Reliefschnitt. So werden von den Teilnehmern zahlreiche Gegenstände des täglichen Lebens – wie Vasen, Kassetten, Uhren, Möbel etc. – beschnitzt und auf diese Art kunstvoll verziert. „Durch Übung sieht man recht schnell den Erfolg und es macht viel Spaß, wenn so schöne Dinge entstehen, auf die man dann sehr stolz ist“, so ein begeisterter Kursteilnehmer.
Ein besonderes Jubiläum fand bei der Kursreihe im August statt: Franz Stadlhofer, der bereits seit 18 Jahren als Kursleiter tätig ist, begrüßte seinen 5.000sten Kursteilnehmer. Der Zufall traf Herrn Franz Gschweitl aus Weiz, einen treuen und begabten Schnitzer, der dafür von Stadlhofer einen weiteren Schnitzkurs geschenkt erhielt.
Wer jetzt Lust bekommen hat, sich das selbst einmal anzusehen, der hat im nächsten Jahr wieder die Gelegenheit dazu. Stadlhofer bietet 2014 im Februar zwei sowie im August drei Kurstermine in der Kunstschule in Weiz zum Schnitzen an. Zusätzlich werden auch Kurse zum Thema „Schleifen und Schärfen von Schneidwerkzeugen“ angeboten. Wem die klassischen Schnitzmesser zu klein sind, kann es im nächsten Jahr auch einmal mit der Kettensäge probieren. Zum ersten Mal vermittelt der Holzbildhauer Jörg Bäßler aus dem Erzgebirge Neugierigen die Grundtechniken beim Bearbeiten von Baumstämmen.
Nähere Informationen zum Schnitzen und den Kursen finden Sie unter www.franz-stadlhofer.at oder kontaktieren Sie Silvia Pösinger, die die Kurse in Weiz organisiert, unter 0664/2313201 oder poesingersilvia@yahoo.de


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Werde auch du Teil unserer WOCHE-Kampagne!
3 Aktion

#wirsindwoche
Teile mit uns deine Geschichte, wie 2021 zu deinem Jahr wird!

Woche für Woche. 365 Tage im Jahr. Die WOCHE ist einfach näher dran. Habt ihr es schon gesehen? Seit Beginn des Jahres erstrahlt die WOCHE Steiermark in neuem Glanz. Das Logo wurde überarbeitet, das Layout modernisiert, eine Straßenbahn beklebt und von Plakatwänden lächeln unsere Kolleginnen und Kollegen aus den regionalen WOCHE-Büros. Doch trotz aller Neuerungen haben wir nicht darauf vergessen, was uns besonders am Herzen liegt: Die Nähe zum Menschen! Woche für Woche – 365 Tage im Jahr....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen