Der große Frühjahrsputz 2021
Wertschätzung für die Natur beim Frühjahrsputz in der Gemeinde Fernitz-Mellach

Das Team Murbergstraße mit Hari Weber von der Berg- und Naturwacht durfte auf die "Unrat-Beute" stolz sein - der Geländewagen war bis oben randvoll.
44Bilder
  • Das Team Murbergstraße mit Hari Weber von der Berg- und Naturwacht durfte auf die "Unrat-Beute" stolz sein - der Geländewagen war bis oben randvoll.
  • hochgeladen von Erich Timischl

Eine Menge frische Kraft und Lebendigkeit fühlen wir in uns aufsteigen, wenn wir jetzt die erwachende Natur inhalieren. Störend ist eigentlich nur der Unrat, welcher von manchen Leuten einfach in der freien Natur weggeworfen wird. Deswegen machte natürlich auch die Gemeinde Fernitz-Mellach beim großen steirischen Frühjahrsputz wieder mit.

Bei frischem Frühlingswetter waren die eifrigen Unrat-Sammler am Samstag, dem 17. April um 9 Uhr im Altstoffsammelzentrum Fernitz-Mellach zusammengekommen. Bürgermeister Robert Tulnik und DI Georg Thünauer, 1. Vizebürgermeister - in seiner Funktion des Obmannes vom Umweltausschuss, begrüßten alle am Frühjahrsputz Mitwirkenden - „Corona-bedingt“ unter Einhaltung der Covid-19 Maßnahmen mit einem Nicken.

Hari Weber von der Berg- und Naturwacht, der stille Motor dieser Veranstaltung, erfreute sich sichtlich über jede helfende Hand und teilte die zu säubernden Routen den Teams zu. Zudem verstärkte er mit unzähligen „Bergwachtkameraden“ aus der Umgebung die Unrat-Brigade. Wir, meine Gattin Bigitte, Josef Rothschädl und ich, haben bereits zum 19. Mal mitgemacht, um wie alle Beteiligten wieder ein Zeichen für eine saubere Umwelt zu setzen. Nach Erhalt der roten Müllsammelsäcke schwärmten wir alle aus.

Nach eifrigem Sammeln rollten um 11:00 Uhr die ersten Helfer ein. Anschließend erhielten wir seitens der Gemeinde als Dankeschön je eine Schnitzelsemmel vom Gasthaus Schlager. Ursprünglich war von Di Georg Thünauer eine Weinverkostung geplant - für seinen Sauvignon Blanc Reserve 2017 erhielt das BioWeingut Thünauer das Prädikat "Bester Weißwein". Doch Covid-19 bedingt wurde davon Abstand genommen. Aber vielleicht klappt dafür nach Corona  im Jahr 2022 eine Verkostung vom ersten Mellachberg-Wein?

Ein Dankeschön an allen Beteiligten!

Erich Timischl/Regionaut


4 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen