Adventkranz und Co.: So bannt man die Brandgefahr

Trockene Christbäume sind regelrechte Brandherde. Die meisten Christbaumbrände ereignen sich erst nach Weihnachten.
3Bilder
  • Trockene Christbäume sind regelrechte Brandherde. Die meisten Christbaumbrände ereignen sich erst nach Weihnachten.
  • Foto: meinbezirk.at
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Das erste Lichtlein brennt am Adventkranz, Kerzenschein im ganzen Haus verbreitet vorweihnachtliche Stimmung, der Christbaum erstrahlt in hellem Glanz, doch Achtung: "Auch wenn sich die Grazer, was die Vorbeugung von Bränden in den letzten Jahren betrifft, äußerst vorbildlich verhalten, kann es schon einmal vorkommen, dass in der Zeit von Advent bis Jänner einschließlich Silvester rund 100 Brandeinsätze mehr bei uns eingehen als in anderen Monaten", erklärt Thomas Schmallegger von der Berufsfeuerwehr Graz die Brandgefahr zur besinnlichen Weihnachtszeit.

Tipps vor Brandgefahr

Der Experte schildert daher, wie Brände speziell zu dieser Zeit zu vermeiden sind:
• Kaufen Sie einen festen, frischen Baum.
• Wählen Sie für den Baum einen möglichst kippsicheren Standort.
• Ordnen Sie Kerzen so an, dass sich die Zweige nicht entzünden können.
• Elektrische Christbaumkerzen verringern die Brandgefahr.
• Vorsicht mit Wunderkerzen!
• Halten Sie geeignete Löschmittel bereit!
• Vermeiden Sie ein weiteres Entzünden der Kerzen am trockenen Adventkranz und Christbaum.
• Häufige Brandauslöser in Wohnungen und Häusern sind vergessene Kerzen. Lassen Sie brennende Kerzen auf Tischen, Kommoden und Adventkränzen nie unbeaufsichtigt!
• Nie Kerzen zwischen Fenster stellen!
• Kerzen immer in Haltern mit Auffangschale aus nicht brennbarem Material verwenden!
• Sollte es doch zu einem Brand kommen, bewahren Sie Ruhe, schließen Sie die Türen zum Brandraum und alarmieren Sie unverzüglich die Feuerwehr.

"Wenn man sich der möglichen Risiken bewusst ist und einfache Hinweise zur richtigen Handhabung beherzigt, steht einer stimmungsvollen und besinnlichen Zeit im Kerzenschein nichts im Weg", meint Schmallegger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen