Coronavirus
"Es trifft mich hart, sehr hart"

Hier war die Welt noch rund bei Fingerfood & Co.: Veselina Blumrich mit ihrem Sohn Manuel.
3Bilder
  • Hier war die Welt noch rund bei Fingerfood & Co.: Veselina Blumrich mit ihrem Sohn Manuel.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Agnes Czingulszki (acz)

Kleine Unternehmen bangen um ihre Existenz – der Coronavirus macht einer Caterin aus Fulpmes einen Strich durch die Rechnung.

FULPMES/INNSBRUCK. „Ich hab‘ Angst“ – wenn man in einem Satz zusammenfassen muss, wie sich Veselina Blumrich fühlt ist es dieser. Sie besitzt ein Cateringunternehmen in Fulpmes, das auf Fingerfood spezialisiert ist. Nun hat sie plötzlich keine Arbeit mehr und damit auch keine Einnahmen. 90 Prozent ihrer Aufträge kamen von Veranstaltungen, die an der Innsbrucker Universität stattgefunden hätten. Alles abgeblasen. Auch eine Veranstaltung in der Arbeiterkammer und eine in der Stadtbibliothek. „Ein einziges Event ist mir im März geblieben“, so die Chefin des Ein-Personen-Unternehmens.

Die Hilfsbereitschaft ist zwar groß, aber eine Arbeit gibt es aktuell nicht.
  • Die Hilfsbereitschaft ist zwar groß, aber eine Arbeit gibt es aktuell nicht.
  • Foto: Screenshot Facebook
  • hochgeladen von Agnes Czingulszki (acz)

„Der Virus hat mich hart getroffen“, schildert sie. Denn die Fixkosten bleiben und auch der Sozialversicherung muss sie im ersten Quartal mehrere tausend Euro überweisen. Jetzt sucht sie nach einer befristeten Arbeit – nicht mehr als geringfügig, sonst fällt sie in eine neue Steuerklasse und muss noch mehr Abgaben zahlen. Die Freunde reagieren schockiert und hilfsbereit auf ihr Facebook-Posting, in dem sie um Hilfe bei der Jobsuche bittet. Trotz den Bemühungen gab es bisher keinen Erfolg. Denn auch die Touristiker im Stubaital fürchten Einbußen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und sind bei der Einstellung neuer Arbeitskräfte mehr als verhalten. Schließlich wurden die Skigebiete in Italien schon gesperrt. Die Befürchtung steht im Raum, dass das auch den Skigebieten im Stubaital blühen könnte.
Was Blumrich nun mit ihrer freien Zeit macht:

„Nichts. Ich koche und lese Bücher und hoffe darauf, dass die nächsten Wochen schönes Wetter ist. Dann kann ich zumindest Berg gehen und ein paar Kräuter für meine Fingerfoodküche sammeln.“

Ob ab 20. April – bis zu diesem Datum wurden die Veranstaltungen abgesagt – wieder der Normalzustand einkehrt, bezweifelt sie aber.

Autor:

Agnes Czingulszki (acz) aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen