09.11.2017, 10:00 Uhr

Der Mann bleibt gesund!

Alexandra Kautzky-Willer sprach über Männergesundheit. (Foto: MedUni Wien/Kovic)

Die Auftaktveranstaltung zum Themenschwerpunkt Männergesundheit fand in den Räumen der MedUni Wien statt und war ein voller Erfolg.

Bereits seit einigen Jahren steht der November ganz im Zeichen der Männergesundheit, hier hat sich auch das Modewort Movember etabliert. Einen entsprechenden Schwerpunkt setzt in diesem Jahr auch die RMA Gesundheit, in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Universität Wien. Zum Auftakt fand am 4. November im AKH Wien die Veranstaltung "Bleib gesund, Mann!" statt.

Neueste Entwicklungen

Zahlreiche Männer und Frauen informierten sich über die neusten Entwicklungen und holten sich wertvolle Tipps. An den Informationsständen konnten neugierige Besucher unter anderem Krebszellen in einem Mikroskop betrachten. Parallel dazu fanden entsprechende Vorträge statt. Die hochwertige Riege an Sprechern wurde angeführt von Shahrokh Shariat, Leiter der Universitätsklinik für Urologie. Er bezeichnete die Männergesundheit als "Thema, das viel zu kurz kommt".

Mönche leben länger

In eine ähnliche Kerbe schlug Alexandra Kautzky-Willer von der Universitätsklinik für Innere Medizin III. Sie verwies auf die im Vergleich mit Frauen niedrigere Lebenserwartung der Männer. Dabei würden genetische Ursachen nur bedingt eine Rolle spielen, wesentlich einflussreicher seien soziale Faktoren. So klagen Vertreter des vermeintlich starken Geschlechts wesentlich häufiger über zu viel Stress am Arbeitsplatz. Die Ärztin bemühte einen interessanten Vergleich: "Mönche leben wesentlich länger als andere Männer". Dies sei nicht zuletzt auf das bewusst entspannte Leben der Geistlichen zurückzuführen.

Gesundheit unbeliebt?

Prinzipiell stünde Gesundheit bei Männern aber ohnehin nicht allzu hoch im Kurs, andere Facetten des Lebens seien ihnen wesentlich wichtiger. Hier fordert Kautzky-Willer ein Umdenken und will, dass Initiativen bereits in frühen Lebensjahren ansetzen. Demnach soll man schon "bei jungen Männern schauen, dass sie sich um ihre Gesundheit und Fitness kümmern". 

Unseren Themenschwerpunkt Männergesundheit finden Sie hier...


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.