30.03.2017, 09:55 Uhr

Mit diesen Tipps durch die Pollensaison

Wer über ein paar Wochen hinweg mit rötenden Augen, einer rinnenden Nase oder Schnupfen zu kämpfen hat, sollte hellhörig werden. (Foto: henrik_a/Fotolia.com)

Jetzt startet für viele Allergiker die härteste Zeit des Jahres, denn ab sofort fliegen Pollen wieder.

Mit diesen Infos und Tipps haben Sie die Möglichkeit, sich durch die Saison zu kämpfen. Für diagnostizierte Allergiker bietet sich die Spezifische Immuntherapie an, bei welcher der Betroffene langsam an das Allergen gewöhnt wird. Ansonsten hilft es allerdings nur, dem Auslöser der gesundheitlichen Beschwerden bestmöglich aus dem Weg zu gehen.

Erleichterung im Büro

Ein hilfreicher Trick ist etwa, morgens auf dem Weg zur Arbeit öffentliche Verkehrsmittel zu vermeiden. Da Pollen am Gewand sowie an den Haaren haften, ist praktisch jede Menschenansammlung für Allergiker eine kleine Gefahr. Gerade in einem vollen Bus oder in einer gut gefüllten Straßenbahn kann die Konzentration dadurch sehr hoch sein. Diesen Umstand kann man aber auch als Diagnose-Tool nützen. Wenn die genannten Symptome im Büro - wo die Konzentration niedriger ist - wieder etwas nachlassen, deutet dies auf eine Pollenallergie hin.

Pollen bleiben draußen

Zuhause empfiehlt sich der Einsatz von Luftreinigern und speziellen Pollenfiltern. Jene sollte man an jedem häufig aufgesuchten Ort platzieren, so etwa auch im Auto. Idealerweise wird die oberste Gewandschicht schon vor der Haustür ausgezogen und wenn möglich auch dort aufbewahrt, zum Beispiel an einem Jackenständer am Gang. So gelingt es, die Wohnung weitgehend pollenfrei zu halten.

Nachtaktive Jogger

Dieser Tipp ist für Sportliche: Mit Joggen oder anderen sportlichen Aktivitäten im Freien sollte eher erst am Abend begonnen werden, da zur späteren Uhrzeit die Belastung wesentlich geringer ist.

Mehr über die Pollenallergie erfahren Sie hier.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.