WOCHE bewegt
Richtiges Warm-up ist der erste Schritt

Am Beginn jeder Laufeinheit sollten am besten einfaches Einlaufen sowie einige spezifische Aktivierungsübungen wie Ausfallschritte und Armkreisen stehen.
2Bilder
  • Am Beginn jeder Laufeinheit sollten am besten einfaches Einlaufen sowie einige spezifische Aktivierungsübungen wie Ausfallschritte und Armkreisen stehen.
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Andrea Sittinger

Jedes Training beginnt mit einem guten Warm-up, das bestätigt auch WOCHE-bewegt-Experte Georg Jillich und empfiehlt folgende Übungen für einen gelungenen Laufstart: "Meine Lieblingsübungen sind der ,Touch toe' – mit gestreckten Beinen die Zehenspitzen zu berühren, einige große Ausfallschritte sowie flottes Armkreisen."

Prinzipiell ist es eine gute Idee, sich aufzuwärmen, das genaue Programm hängt aber stark von der geplanten Laufeinheit ab. Es macht einen großen Unterschied, ob man eine Stunde gemütlich in der Ebene dahintrabt oder ein paar intensive Intervalle über Stock und Stein läuft. Auch nach dem Lauf sollte noch Bewegung am Programm stehen. Stretching ist der erste Schritt zur Regeneration, der Erholung. Wenn die Muskeln entspannt sind, erholen sie sich schneller. Zu dehnende Hauptmuskelgruppen sind Waden, Oberschenkelvorderseite und -rückseite, Gesäß, Hüftbeuger und Brustmuskulatur.

Hast auch Du Fragen?

Einfach ein Mail an bewegung@woche.at mit den bewegendsten Fragen schicken und diese beantworten lassen.
Mehr Infos: wochebewegt.at und facebook.com/WOCHEbewegt

Am Beginn jeder Laufeinheit sollten am besten einfaches Einlaufen sowie einige spezifische Aktivierungsübungen wie Ausfallschritte und Armkreisen stehen.
Beantwortet Leserfragen rund ums Laufen: WOCHE bewegt-Experte Georg Jillich
Autor:

Andrea Sittinger aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen