Streetwork Südoststeiermark
Neue "Beratungsräume" für unsere Jugend

Das Team des Streetwork Südoststeiermark, wie man es von der "Straße" kennt: Stefan Rindler, Isabell Wieser und Roland Knausz (v.l.).
2Bilder
  • Das Team des Streetwork Südoststeiermark, wie man es von der "Straße" kennt: Stefan Rindler, Isabell Wieser und Roland Knausz (v.l.).
  • Foto: Streetwork Südoststeiermark
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Auch das Streetwork Südoststeiermark hat sein Beratungsangebot an die aktuelle Lage angepasst. 

REGION. Normalerweise tummeln sich die Jugendlichen in der Region u.a. auf den Straßen, am Areal der Schulen, in Cafés, Lokalen oder auf öffentlichen Plätzen. Der Bewegungsradius ist momentan natürlich eingeschränkt – somit auch der gewohnte gemeinsame "Kommunikationsraum" mit den regionalen Streetworkern. Das Streetwork Südoststeiermark lässt die Jugendlichen aber natürlich auch jetzt mit ihren täglichen Herausforderungen nicht im Stich. Man hat die Kommunikation einfach umverlagert und führt Beratungen nun via Internet oder Telefon durch. 

"Virtuelle Öffnungszeit"

„Wir haben unsere Angebote in die virtuelle Welt verlegt. Wir bieten Information, Kontakt und Unterhaltung auf Instagram und Facebook. Eine 'virtuelle Öffnungszeit' findet auf der App Discord statt. Dort kann man seine Freunde treffen, mit uns sprechen, chatten oder Beratung in Anspruch nehmen. Per SMS und Telefon und WhatsApp kann natürlich auch kommuniziert werden,“ erklärt Streetworker Roland Knausz.

Nun digital bzw. per Telefon "unterwegs: Isabell Wieser, Stefan Rindler, Klara Heiling und Roland Knausz.
  • Nun digital bzw. per Telefon "unterwegs: Isabell Wieser, Stefan Rindler, Klara Heiling und Roland Knausz.
  • Foto: Streetwork Südoststeiermark
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

"Die Herausforderungen rund um Corona verlangen allen etwas ab. Jugendliche sprechen mit uns offen über ihre Sorgen und Ängste. Sie holen sich Tipps fürs  'Homeschooling' oder wir informieren etwa auch über das Thema häusliche Gewalt. Häufige Beratungsthemen waren bislang zum Beispiel das 'Socialdistancing', die Umstellung auf den Heimunterricht oder die Gestaltung des Tagesablaufs. Es zeigt sich natürlich auch, dass bei den Jugendlichen und deren Familien individuelle Probleme vorhanden sind", erklärt Kollegin Isabell Wieser.

Isabell Wieser: "Häufige Beratungsthemen waren bislang zum Beispiel das 'Socialdistancing', die Umstellung auf den Heimunterricht oder die Gestaltung des Tagesablaufs." 

Streetworker Stefan Rindler unterstreicht, dass gerade Jugendliche, die über wenige psychische, physische oder soziale Ressourcen verfügen, nun durch die aktuellen Umstände anfällig für gefährliches Verhalten sind. Deshalb versuche man nun umso mehr, den jungen Menschen ein offenes Ohr zu leihen und sie zu unterstützen. 
„Weiters finden wir es wichtig, Jugendlichen die wichtigsten Information bezüglich der Corona-Krise in ihrer Sprache zu vermitteln, um so gemeinsam als Gesellschaft das Virus einzudämmen", ergänzt Kollegin Klara Heiling.

Kontakt Streetwork Südoststeiermark:
Isabell Wieser: 0664/807854001
Roland Knausz: 0664/807854109
Klara Heiling: 0664/807854110
Stefan Rindler: 0664/807854111

Nähere Infos auf:
instagram.com/streetworkso
facebook.com/streetworkso
hilfswerk.at/steiermark/psychosoziale-dienste/kinderjugend/streetwork/

Das Team des Streetwork Südoststeiermark, wie man es von der "Straße" kennt: Stefan Rindler, Isabell Wieser und Roland Knausz (v.l.).
Nun digital bzw. per Telefon "unterwegs: Isabell Wieser, Stefan Rindler, Klara Heiling und Roland Knausz.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen