Bergunfall

Beiträge zum Thema Bergunfall

Bergsteigerin vermisst: Nachdem sich das Wetter gebessert hatte, konnte die Flugpolizei kurz vor Mitternacht die Suche aus der Luft unterstützen.

Unfall am Zwillingskogel
Bergsteigerin tödlich verunglückt

Eine Frau aus Wien verirrte sich beim Abstieg vom Zwillingskogel. Die Suchmannschaft der Bergrettung konnte die Frau nur noch tot bergen - sie war im steilen Gelände abgestürzt. SCHARNSTEIN. Zu einem tödlichen Alpinunfall kam es am 5. März 2021 im Bereich des Zwillingskogels im Gemeindegebiet von Scharnstein. Eine 38-Jährige aus Wien stieg gegen 13:30 Uhr vom Parkplatz Hauergraben in Scharnstein über den sogenannten ‚Jagasteig‘ Richtung Zwillingskogel auf. Um 17:30 Uhr verständigte sie per...

  • Salzkammergut
  • Julia Mittermayr
Blick auf den Regenspitz.

St. Koloman
Zwei junge Wanderer am Regenspitz abgestürzt

Ein 24-jähriger Salzburger und eine 23-jährige Flachgauerin traten eine Rundwanderung in der Osterhorngruppe an, die Frau stürzte über 200 Meter in eine Rinne ab. ST. KOLOMAN. Kurz vor dem Gipfel des Regenspitz, Gemeinde St. Koloman (Seehöhe ca. 1.640 Meter), überquerten die beiden Bergsteiger laut Polizei ein Schneefeld. Die Frau rutschte aus und stürzte ca. 200 Meter über steiniges Gelände in eine Rinne. Der Bergleiter versuchte laut Polizei zu der Verunfallten abzusteigen und stürzte...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Der Rettungshubschrauber flog die beiden Verunglückten ins Krankenhaus.

Osterhorngruppe
Flachgauerin bei Bergunfall schwer verletzt

Bei einem Alpinunfall im Gemeindegebiet von St.Koloman ist am Mittwoch eine 23-jährige Bergsteigerin aus dem Flachgau schwer verletzt worden. Die Frau stürzte in steilem Gelände ab. FLACHGAU. Gestern Nachmittag gingen ein 24-jähriger Salzburger und eine 23-jährige Flachgauerin eine Rundwanderung in der Osterhorngruppe. Kurz vor dem Gipfel des Regenspitz in der Gemeinde  St. Koloman, überquerten die beiden Bergsteiger ein Schneefeld. Die Frau rutschte aus und stürzte  ungefähr 200 Meter über...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die gelben Engel waren auch während der Corona-Krise stets einsatzbereit und konnten wie immer vielen Menschen helfen.

ÖAMTC-Flugrettung Innsbruck
689 Flug-Einsätze im Corona Jahr 2020

INNSBRUCK (rs). Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt rund 17.000 Einsätze pro Jahr, um in Not geratenen Menschen schnellstmöglich zu helfen. Tausende Menschen verdanken den gelben Hubschraubern ihr Leben und noch einer viel größeren Zahl blieben lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart. Im Corona Jahr 2020 hoben die Christophorus-Crews im Schnitt etwa 47-mal pro Tag ab. Dabei flogen die ÖAMTC-Notarzthubschrauber allein in Innsbruck 689 zum Einsatz los. Das sind im Vergleich zum Jahr 2019 etwa 124...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Präsident Karl Hochbichler und Sekretär Gottfried Vrana vom Lionsclub Almtal, sowie Präsident Roman Prillinger übergeben die Spende an die Witwe.

Lionsclub Almtal
Lions Spendenprojekt

Rasche Hilfe für eine in Not geratenen Familie in der Gemeinde Steinbach am Ziehberg mit einer zonenübergreifenden Spendenaktion der Lions. ALMTAL, KIRCHDORF (sta). Anfang November 2020 ist ein 33-jährige Familienvater bei einer Bergwanderung tödlich verunglückt. Er hinterlässt seine 28-jährige Frau Karin und ihre vier Kinder im Alter von 1, 3, 5 und 11 Jahren sowie ihr gemeinsam errichtetes Eigenheim, bei dem noch einiges zu tun ist und Schulden abzuzahlen sind. 13 Clubs helfen mit!Eine, vom...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Blick vom Stadelstein zum Schwarzenstein, links hinten Hochkogel und Kaiserschild

Eisenerz: Tödlicher Alpinunfall am Schwarzenstein

Eine 45-jährige Niederösterreicherin ist Samstagnachmittag (28. November 2020)  beim Abstieg vom Schwarzenstein imGemeindegebiet von Eisenerz ausgerutscht und über eine Felskante in die Tiefe gestürzt. Sie erlitt dabei tödliche Verletzungen. EISENERZ. Laut Angaben der Polizei war die 45-jährige Frau aus dem Bezirk Mödling (NÖ) gegen 9:15 Uhr gemeinsam mit einer 54-jährigen Begleiterin aus dem Bezirk Sankt Pölten-Land (ebenfalls NÖ) zu einer Bergtour aufgebrochen. Die beiden Frauen starteten...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
2

Eben/Maurach
Tödlicher Alpinunfall

Ein 32-jähriger Deutscher brach am 24. November von Maurach am Achensee zu einer mehrtägigen Wandertour im Rofangebirge auf. Der Mann wollte am 26. November 2020 in Brixlegg ankommen und sich in einem Gasthaus von Freunden etwas zum Essen holen. Nachdem der 32-Jährige dort jedoch nicht auftauchte und auch nicht erreichbar war, wurde ein Unglücksfall vermutet und die Freunde erstatteten am Abend des 26. November 2020 eine Abgängigkeitsanzeige bei der Polizei. Gleichzeitig starteten die Bekannten...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth
Mit Hubschraubern wurden die beiden Personen aus dem Berg geholt und ins Tal geflogen.
2

Im Klettersteig abgestürzt
Tödlicher Alpinunfall in Nesselwängle

NESSELWÄNGLE. Zwei Deutsche, eine 52-jährige Frau und ein Begleiter, waren am Sonntag gegen die Mittagszeit im Bereich der Köllenspitze in Nesselwängle unterwegs. Über den Westgrat waren sie auf den Berg gelangt. Weil auf dem offiziellen Weg Schnee lag, stieg die 52-Jährige laut Alpinpolizei mit einem Freund ungesichert über den Klettersteig ab. Dabei stürzte die Frau rund 60 Meter in die Tiefe. Die Rettungskräfte wurden umgehend verständigt. Leider kam aber jede Hilfe zu spät: Die Deutsche...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Nach einem Bergunfall auf der Drachenwand wurde eine schwerverletzte Salzburgerin ins Krankenhaus geflogen.

54-Jährige schwer verletzt
Bergsteigerin stürzte auf Drachenwand ab

Schwer verletzt wurde eine Salzburgerin am Dienstag bei einem Bergunfall auf der Drachenwand. Die 54-Jährige war unterhalb des Gipfels ausgerutscht und mehr als 150 Meter in die Tiefe gestürzt. ST. LORENZ. Die Frau war gemeinsam mit einem 64-jährigen Bergfreund von Fuschl aus in Richtung Drachenwand aufgebrochen. Unterhalb des Gipfels dürften die beiden durch ausgetretene Spuren vom markierten Weg abgekommen sein und verstiegen sich im weglosen Gelände. "Plötzlich rutschte die Frau aus und...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Die Mitglieder der Bergrettung Kremstal
11

Kirchdorf-Micheldorf
Bergrettung Kremstal ist übersiedelt

1946 wurde die OÖ-Bergrettung, Ortsgruppe Kirchdorf gegründet. Anfang Dezember 2019 wurde mit den Arbeiten für die neue Einsatzzentrale in der Krems in Micheldorf begonnen, wohin die aktuell 24 Mitglieder übersiedelt sind. MICHELDORF (sta). "Künftig sind wir die 'Bergrettung Kremstal'. Eine Namensänderung war notwendig, da wir ja jetzt nicht mehr in Kirchdorf sind", so Ortsstellenleiter Werner Helmberger, "Wir sind in unserer neuen Heimat einsatzbereit. Danke an alle freiwilligen Helfer und...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Die verletzte Frau musste mit dem Rettungshubschrauber ins Salzkammergutklinikum Gmunden geflogen werden.

Bergunfall am Schoberstein
Wanderin mit Polizeihubschrauber geborgen

Eine Wanderin war ausgerutscht und konnte nicht mehr selbständig absteigen.  STEINBACH. Eine 59-jährige Linzerin unternahm am 15. September alleine eine Wanderung auf den Schoberstein. Beim Abstieg rutschte sie aus und knöchelte mit dem Fuß um. Da sie selbstständig nicht mehr absteigen konnte, rief sie den Alpinnotruf zu Hilfe. Zwölf Mann der Bergrettung Steinbach kamen zur Unfallstelle und versorgten die Verletze. Durch eine Seilbergung konnte die 59-Jährige mit dem Rettungshubschrauber ins...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget

Bergunfall
Frau stürzte von der Drachenwand in den Tod

Eine 25-jährige starb vergangenen Mittwoch Nachmittag beim Abstieg von der Drachenwand. ST. LORENZ. Die Tschechin, die in einer Gruppe unterwegs war,  war am "Hirschsteig" ausgerutscht und rund 50 Meter in den  Saugraben abgestürzt. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen, Reanimationsversuche waren erfolglos geblieben. Dabei konnte die Frau binnen kürzester Zeit erreicht werden, da die Crew des Notarzthubschraubers sowie die Mitglieder der Bergrettung noch in der Nähe waren. Sie hatten...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
Die Bergretter aus Lackenhof im Dauereinsatz
2

Einsatz im Bezirk Scheibbs
Ein einsatzreiches Wochenende für Bergrettung in Lackenhof

Gleich vier Einsätze in vier Tagen gab's für die Bergretter aus Lackenhof am Ötscher. LACKENHOF. Ein einsatzreiches Wochenende hat die Bergrettung in Lackenhof am Ötscher hinter sich. Achtjähriger verlor seine Eltern Am Freitagnachmittag verlor ein Achtjähriger am Ötscher im Bereich der Eisernen Fichte seine Eltern. Der junge Deutsche wurde von Passanten zum Ötscherschutzhaus begleitet. Eine Gruppe der Bergrettung Lackenhof konnte die Eltern aufgrund der Beschreibung des Buben im Bereich des...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Der Verunglückte wurde vom Polizeihubschrauber geborgen (Symbolbild).
2

Polizeimeldung
25-Jähriger stürzte im Bereich Karles Kar in Kappl in den Tod

KAPPL. Ein 25-Jähriger, der allein unterwegs war, kehrte nicht wie vereinbart von einer Bergtour auf die Niederelbehütte zurück. Nach einer Suchaktion konnte der Vermisste im Bereich des „Karles Kar“ nur mehr tot aufgefunden werden. Tödlicher Alpinunfall in Kappl Am 08. August 2020, um 12.30 Uhr, stieg ein 25-jähriger Österreicher in Kappl von der Niederelbehütte (2.310 Meter) in Richtung Schwarzsee und weiter zur Roten Wand (2.808 Meter) auf. Er ging dann am Grat weiter in Richtung der so...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Am Bild ist die Absturzstelle im Ilfental eingezeichnet.
2

Polizeimeldung
Vermisster Alpinist in den Allgäuer Alpen tot aufgefunden

LECHTAL (rei). Über einen Monat galt ein 39-jähriger Kolumbianer als vermisst. Jetzt wurde er tot in den Allgäuer Alpen aufgefunden. Seit dem 23. Juni 2020 galt ein Kolumbianer als vermisst. Bekannt war, dass er vermutlich in den Allgäuer Alpen unterwegs ist. Auf den Gebirgszug im bayerisch-Tiroler Grenzraum konzentrierte sich die Suche nach dem 39-Jährigen, lange Zeit aber vergeblich. Suche mittels Drohnen Befreundete „Drohnenpiloten“ der Lebensgefährtin begaben sich mehrmals mit ihren Drohnen...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Der Pfeil markiert die Stelle, an der es zum Unglück kam.
2

Polizeimeldung
Beim Wandern tödlich verunglückt

BACH (rei). Ein tragisches Ende fand die Wanderung eines 77-jährigen Deutschen im Bereich des Vorderen Sonnenkogels in Bach. Gemeindsam mit seinem Sohn war der Mann bereits wieder am Abstieg vom Berg, als er auf dem feuchten Steig ausrutschte und in der Folge ca. 300 Meter über teils Fels durchsetztes Gelände abstürzte. Der 50-jährige Sohn setzte sofort einen Notruf ab, worauf ein Notarzthubschrauber alarmiert wurde. Die Besatzung des Notarzthubschraubers konnte jedoch nur noch den bereits...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Der Verletzte wurde ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Bergunfall Drachenwand
19-Jähriger beim Abstieg am Hirschsteig 15 Meter abgestürzt

Beim Abstieg wich ein 19-Jähriger aufsteigenden Wanderern aus und stürzte am Hirschsteig 15 Meter in die Tiefe.  MONDSEE. Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck unternahm Samstagfrüh gemeinsam mit einem Freund eine Tour über den Klettersteig auf die Drachenwand. Beim Abstieg wich er am Hirschsteig in etwa 800 Meter Seehöhe aufsteigenden Wanderern aus. Dabei stürzte er über die Wegabgrenzung etwa 15 Meter in steilem Fels– und Wiesengelände in Richtung Saugraben ab.  Der junge Mann blieb kurz...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget
Die 1.400 Salzburger Bergretter absolvierten 2019 insgesamt 15.031 Einsatzstunden – das sind um 5.000 mehr als noch 2018.
3

Plus sechs Prozent
Salzburgs Bergrettung verzeichnete 2019 neuen Einsatzrekord

So viele Einsätze wie noch nie leisteten Salzburgs Bergretter im Jahr 2019. SALZBURG (aho). Zu insgesamt 793 Einsätzen rückten die 43 Ortsstellen der Salzburger Bergrettung und die Spezialgruppen wie Bergrettungshunde und Canyoninggruppe im Jahr 2019 aus. Dieser Anstieg um fast sechs Prozent im Vergleich zum Jahr 2018 sorgte für einen neuen Einsatzrekord. Massiv erhöht hat sich für die 1.400 Bergretter auch die Zahl der Einsatzstunden von 9.754 auf 15.031. Zu bedauern ist, dass die Anzahl der...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann

Bergunfall Drachenwand
Tödlicher Absturz am Hirschsteig

Sechsjähriger Bub verunglückt tödlich beim Abstieg. BEZIRK VÖCKLABRUCK. Eine 42-jährige Tschechin unternahm am Vormittag des 22. Februar 2020 gemeinsam mit ihrem sechsjährigen Sohn, ihrem 41-jährigen Lebensgefährten und einem gemeinsamen 37-jährigen Freund eine Klettertour über den Drachenwand-Klettersteig zum Gipfel des gleichnamigen Berges. Sie stiegen gegen 10:30 Uhr in den Klettersteig ein und erreichten gegen 16:50 Uhr den Gipfel. Anschließend stiegen sie über den Hirschsteig wieder...

  • Vöcklabruck
  • Sandra Kaiser
In diesem Gebiet in den Tannheimer Bergen kam es zum Unglück.
2

Tödlicher Alpinunfall
Beim Holzholen über 120 Meter hohe Felswand abgestürzt

NESSELWÄNGLE (rei). Tragisch endete ein Ausflug in die Natur am Wochenende. Ein junger Mann aus Deutschland stürzte in den Tod. Nacht im Zelt geplant Ein 27-jähriger Deutscher und seine 25-jährige Begleiterin planten die Nacht von Samstag auf Sonntag (7./8. Dezember) in einem Zelt am Berg zu verbringen. Die beiden Deutschen hatten dafür nördlich der Tannheimer Hütte, im Bereich des sogenannten Lausbichl’s auf ca. 1800 Metern Seehöhe ein Zelt oberhalb des Felskopfes aufgebaut. Felswand übersehen...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Der verunfallte Mann aus Linz-Land wurde in den MedCampus III in Linz geflogen.

Unfall auf der Katrin
Update: Bergsteiger erlag seinen Verletzungen

Update: Der am gestern, am 12. Oktober 2019, abgestürzte Mann erlag gegen 21:10 Uhr im UKH Linz seinen schweren Verletzungen. BAD ISCHL. Am Morgen des 12. Oktober 2019 brachen ein Mann aus dem Bezirk Linz Land, ein Mann aus dem Bezirk Linz Land und ein Mann aus dem Bezirk Gmunden zu einer gemeinsamen Bergtour auf die Katrin bei Bad Ischl auf. Sie wollten den Gipfel über den Klettersteig zu erklimmen. Dazu fuhren sie mit der Gondelbahn hinauf und gingen in Richtung des Klettersteiges. Dieser...

  • Salzkammergut
  • Julia Mittermayr
Der 53-jährige Einheimische wurde dabei von einem Felsbrocken so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.
3 1 4

Toter bei Steinlawine in Kaprun
Zuschauer filmten das Unglück

ZELL AM SEE-KAPRUN. Am Vormittag des 4. September 2019 unternahmen zwei Einheimische - ein 53-Jähriger und dessen 51-jährige Lebensgefährtin - in Kaprun eine Wanderung vom Alpincenter am Kitzsteinhorn beginnend, über den Wanderweg Nr. 726 mit dem Ziel Mooserboden Stausee. Auf dem Weg stießen die beiden Pinzgauer auf zwei deutsche Staatsbürger, eine Frau im Alter von 45-Jahren und einen Mann im Alter von 41-Jahren. Die Personen entschlossen sich den Weg gemeinsam weiter zu gehen. Beim Abstieg am...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Theresa Kaserer

Priel-Klettersteig
23-Jährige abgestürzt und schwer verletzt

Eine 23–Jährige und ihr 25-jähriger Lebensgefährte, beide tschechische Staatsbürger, wollten am 4. September 2019 vom Prielschutzhaus auf den Großen Priel steigen. HINTERSTODER. Als Aufstiegsroute wählten die beiden erfahrenen, gut ausgerüsteten Alpinisten den neuen Priel-Klettersteig. Wie die Polizei berichtet, stürzte die Frau um etwa 10:15 Uhr im ersten Abschnitt plötzlich ca. 200 Meter über sehr steiles felsiges Gelände und ein anschließendes steiles Geröllfeld ab. Die Bergsteigerin war mit...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Tödlicher Alpinunfall in Ginzling

GINZLING. Am 31. August um stieg eine AV-Gruppe einer oberösterreichischen Sektion von der Greizer Hütte zum Großen Löffler auf. Diese Gruppe, bestend aus insgesamt 12 Personen (davon 4 Tourenführer), wählte eine Route über den Grat von der Tribbachspitze und erreichte um 11.10 Uhr den Gipfel des Großen Löffler. Auf dem Rückweg um 12.00 Uhr trat einer der Tourenführer (39-j, öst StA, Oberösterreicher), der sich etwa mittig in der Gruppe befand, auf einen losen Stein am Grat und rutschte mit...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.