bewusstsein

Beiträge zum Thema bewusstsein

Anzeige

Eubiotik - Lehre des gesunden Leben - Online
Ein gesundes Leben ist nur möglich, wenn wir Menschen frei von einschränkenden Glaubenssätzen, Prägungen, Scham, Schuld, Strafe, Seelenverträgen, geburtlichen- und vorgeburtlichen Traumen sind.

Durch das Seminar wirst du: deine Intuition trainieren und deine Selbstwahrnehmung steigern deine Prägungen und Glaubenssätze transformieren dich selbst fühlen, neu erfahren und neu erfinden traumatische Erlebnisse und Seelenverträge lösen Dimensionssprünge mit deinem Bewusstsein machen Blockaden durch Schuld, Scham und Strafe auflösen. Weshalb ist das Thema so wichtig? Damit du deine Ängste und Unsicherheiten überwinden kannst Damit du immer wiederkehrende Lebensereignisse durchbrechen kannst...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Kahi Academy
3

Durch die Lebenstore zum JA! zu mir
Festival der Weiblichkeit 2022

Lebenstore als spürbare Übergänge von einer Lebensphase zur nächsten, bieten immer wieder Gelegenheit, sich neu auszurichten. Beim Festival der Weiblichkeit 2022, welches bereits zum 4. Mal stattfindet und vom Verein Salon 13 organisiert wird, können interessierte Frauen und Männer aller Altersstufen, unter dem Motto "Durch die Lebenstore zum JA! zu mir", eine Entdeckungsreise zu sich selbst antreten. Die Lebenstore als spürbare Übergänge von einer Lebensphase zur nächsten, bieten immer wieder...

  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Salon 13 - Weiblichkeit in Mann und Frau
Müll in der Au in Thalheim bei Wels beschäftigt Vizebürgermeister Schallmeiner und Gemeinderätin Claudia Weitzenböck (Bild).
Aktion 5

Sauberkeit in grüner Oase
Die Au in Thalheim vom Müll befreien

Die Thalheimer Au zugemüllt:  Grund genug für Gemeinderätin Claudia Weitzenböck (Grüne) und Vizebürgermeister Ralph Schallmeiner (Grüne), um mit ihren Fahrrädern aufzubrechen und die Au sauber zu halten. THALHEIM BEI WELS. Die "Studentenbucht" in der Au auf der Thalheimer Seite der Traun sei schon immer ein beliebter Treffpunkt der Jugend an lauen Sommerabenden gewesen, so Vizebürgermeister Schallmeiner, dessen Eltern sich laut eigenen Aussagen schon in den 1960ern dort gerne getroffen haben....

  • Wels & Wels Land
  • Philipp Paul Braun
Präsentation der Ziele für mehr Gesundheit in der Stadt Wels durch Andreas Rabl (re.) und Klaus Schinninger (li.).
2

Zehn Ziele definiert
Wels präsentiert Gesundheits-Fahrplan

Gesundheitsreferent Klaus Schinninger (SPÖ) und Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) präsentierten die Gesundheitsziele der Stadt Wels für das kommende Jahr. Diese stehen im Gemeinderat am 2. Mai zur Diskussion. WELS. "Ziel ist es, die Menschen in der Stadt möglichst gut bei der Erhaltung ihrer Gesundheit zu begleiten und zu unterstützen", sagt Schinninger und meint damit die gemeinsame und koordinierte gesundheitspolitische Vorgehensweise der Stadt. Mit den gesetzten Zielen sollen alle...

  • Wels & Wels Land
  • Philipp Paul Braun
In der Corona-Pandemie nutzte Haefeli die Zeit intensiv, um sich selbst weiterzuentwickeln. Auf ihren YouTube-Kanal lässt sie die Menschen an ihren Ansichten über Persönlichkeitsentwicklung und Achtsamkeit teilhaben.
Aktion 9

Kraft tanken mit diesen Tipps
Den eigenen Lebensweg bewusster wahrnehmen

Ulrike Haefeli ist diplomierte Lebens- und Sozialberaterin aus Salzburg. Sie versteht sich als Begleiterin und hilft ihren Klienten dabei, mit sich selbst ins Reine zu kommen und die eigenen Gefühle und den Körper zu spüren. Sie meint: "Meine Aufgabe ist es, Menschen zu begleiten und sie zu unterstützen, so lange sie es brauchen." SALZBURG. Für Ulrike Haefeli beginnt Bewusstsein, wenn man sich klarmache und erkenne, dass man mehr als seine Gedanken sei und realisiere, sein Leben selbst...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Mittels Wasser-Malerei werden die Botschaften der Schüler klar gemacht.
Video

Elementarpädaogik
Mit Wasserkunst Bewusstsein schaffen

Schüler der Bafep Kärnten machen mit Kunstaktion auf die Vielfältigkeit ihrer Arbeit aufmerksam. KLAGENFURT/KÄRNTEN. Schülerinnen und Schüler der Bafep (Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik) haben im Rahmen des Tages der Elementarpädagogik mit WaterArt eine besondere Botschaft umgesetzt. Eine Vielzahl von Schülern schreiben mittels "WaterArt" ihre Standpunkte zu den Aufgaben eines Elementarpädagogen auf. Nachdem Anfangs die Aufgaben genannt werden, die für jedermann ersichtlich sind,...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • David Hofer
1 2

Rezept
Rezept Karfiolstrunk fermentiert

Als ich klein war und meine Oma Weißkraut oder Karfiol zubereitet hat - etwas Fleisch gab es damals bei uns in Ungarn nur an hohen Feiertagen - bekam ich immer den rohen Strunk zum Knabbern. Angeblich stecken die meisten Vitamine darin. Das habe ich nie überprüft, aber ich werfe bis heute möglichst nichts vom Lebensmittel weg. Das passt sogar zum neuen ökologischen Bewusstsein; wenn man nichts verschwendet, schont man auch die Ressourcen. Diese Überlegung bekam auch schicki-micki-taugliche...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Kommentar
Jeder Mensch hat Vorurteile

Vorurteile beeinflussen unser Denken und Verhalten. Wer sich dem bewusst wird, kann aktiv gegensteuern. BEZIRK KUFSTEIN. Unser Gehirn kategorisiert Menschen ziemlich schnell, ohne dass wir aktiv dazu beitragen. Wenn jemand nicht der eigenen "Norm" entspricht, dann neigen viele bereits dazu, anders zu reagieren, als dies bei "gewöhnlichen" Gesichtern der Fall wäre - oftmals auch ungewollt. Dieses Verhalten entstammt wohl noch aus einer Zeit, in der wir in Stämmen organisiert waren, und in der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Bewusstseins-Empathin Ulrike Haefeli nimmt vieles wahr.
Video 3

Grenzgänger Podcast
Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als man denkt

Ulrike Haefeli ist Bewusstseins-Empathin. Sie spürt, dass es zwischen Himmel und Erde noch viel mehr gibt. Im Grenzgänger Podcast spricht sie über das Channeln und YouTube. SALZBURG. Die Salzburgerin bezeichnet sich als Bewusstseins-Empathin. "Ich bin eine Verbindung des menschlichen Bewusstseins, des Verstandes und anderer Bewusstseins-Ebenen, die wir nicht so klar wahrnehmen, wie etwa das Unterbewusstsein", erklärt Haefeli im aktuellen Grenzgänger-Podcast. Sie vergleicht es mit der Ankunft in...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die Kinder der Naturparkschulen bauten 40 Nistkästen.
4

Unterkohlstätten
40 neue Nistkästen der Naturparkschulen für Vögel

40 neue Nistkästen für heimische Vögel wurden von den Volksschülern für die Gemeinde Unterkohlstätten gebaut. UNTERKOHLSTÄTTEN. Mit tatkräftiger Unterstützung der Volksschulkinder, der Pädagoginnen und mit fachmännischer Hilfe der Familie Kögl wurden in den beiden Naturparkschulen Unterkohlstätten und Holzschlag 40 Nistkästen gebaut. Sie werden künftig in unserer Gemeinde als Brutplätze für heimische Vögel dienen! Bewusstsein schaffenDie Projektidee von Bürgermeister Christian Pinzker soll...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Thomas Erhart ("floMOBIL") und Magdalena Winkler (Marketing und Kommunikation Stadtwerke Wörgl) informierten über die Nutzung der Elektro-Autos.
4

Mobilität
E-Car-Testtag in Wörgl

Bürgerinnen und Bürger konnten bei der Zone in Wörgl die Elektro-Autos von "floMOBIL" testen. WÖRGL. Im Zuge der Mobilitätswochen konnte man am Freitag, den 17. September die E-Cars von "floMOBIL" bei der Zone Wörgl testen. Die Besucher konnten sich so ein Bild über die verschiedenen Modelle machen. Derzeit sind diese an drei Standorten in Wörgl zu finden: In der Josef-Steinbacher-Straße, in der Bahnhofstraße und vor dem Stadtamt. Zudem wurde erklärt, was bei der Anmeldung und bei der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Lukas Müller (ehem. RZ-Häring Patient und ehem. ÖSV Skispringer), Reinhard Raggl (Fa. MOVEEFFECT), Felix Leitner (ÖSV Biathlet), Stephan Sefqa (Physiotherapeut und Initiator der #RZkurbelchallenge zum SCI-DAY am AUVA Rehabilitationszentrum Häring), Alois Praschberger (Fa. Rolltechnik & Sport GmbH Praschberger), Primarius Dr. Burkhart Huber (Ärztlicher Leiter am AUVA Rehabilitationszentrum Häring) (v.l.) freuen sich beim Start der "Kurbel-Challenge".
4

Bad Häring
Rehazentrum schafft Bewusstsein für Querschnittgelähmte

Im Häringer Rehazentrum wurde durch eine "Kurbel-Aktion" ein Jahr lang auf Querschnittgelähmte aufmerksam gemacht. Dabei konnte man gemeinsam Kilometer und Spenden sammeln.  BAD HÄRING. Der 5. September war auch heuer wieder im AUVA-Rehabilitationszentrum Häring von besonderer Bedeutung. Der „Spinal Cord Injury Day“ (SCI-Day) ist nämlich der Welttag der Querschnittgelähmten. Dieser Tag wurde ins Leben gerufen, damit sich Menschen mehr mit den Bedürfnissen von querschnittgelähmten Personen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Ein 54-jähriger Deutscher verstarb in Maria Alm beim E-Biken an einem Herzinfarkt.

Polizeimeldung
54-jähriger Deutscher starb in Maria Alm an Herzinfarkt

Gestern war ein 54-jähriger Deutscher gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin mit dem E-Bike unterwegs. Die beiden fuhren Richtung Schreineralm in Maria Alm. MARIA ALM. Ein 54-jähriger Deutscher war gestern mit seiner gleichaltrigen Lebensgefährtin per E-Bike unterwegs hinauf zur Schreineralm. Sie fuhren auf einem Güterweg, als der Mann auf einer Höhe von etwa 1.590 Meter Seehöhe erwähnte, dass er im Brustbereich Schmerzen spüre. Urlauber verlor BewusstseinDie beiden Deutschen stiegen von ihren...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun
Regionalität – Pinzgauer-Rind mit Semmelknödel und dekorativem Grünzeug.
Aktion 2

Rinderzuchtverband Pinzgau
Wissen, woher das Essen vor uns kommt

Wer macht sich bei jeder Mahlzeit Gedanken, woher das Essen kommt – seit der Pandemie wahrscheinlich einige mehr als vorher. Der Pinzgauer Rinderzuchtverband veranstaltet zu diesem Thema ein Symposium, um das Bewusstsein dafür noch mehr zu stärken. PINZGAU. Am Freitag den 6. August, um 19 Uhr lädt der Rinderzuchtverband zum Symposium unter dem Motto "Ganz egal, woher mein Essen kommt", ins Hotel Krallerhof in Leogang ein. Viele haben sich in der Pandemie vermehrt mit dem Thema Essen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun
Anzeige

Warum bewusste Pausen wesentlich sind
Hast du dir selbst schon mal die Frage gestellt, was du wirklich brauchst? Was braucht dein Herz? Was braucht dein Körper? Was braucht deine Seele?

Warum bewusste Pausen wesentlich für dich und dein Umfeld sind: 1. Dein Gehirn verarbeitet Informationen viel besser: Unser Gehirn braucht regelmäßige Ruhezeiten der geistigen Regeneration, um zu funktionieren. Bekommt es diese nicht, machen wir Flüchtigkeitsfehler, werden unkonzentriert, vergessen Informationen wieder und benötigen viel länger für Aufgaben als im erholten Zustand. 2. Du bist kreativer: Deswegen ist auch Steve Jobs regelmäßig während der Arbeit spazieren gegangen und auch...

  • Tulln
  • Vitamin Yoga
Die Schüler der BFW-Wörgl präsentieren ihre Kunstwerke zum Thema Nachhaltigkeit, aufgrund der Corona-Bestimmungen, erst im Herbst in Form einer Ausstellung.
4

„Nachhaltigkeit und Kunst“
Ein engagiertes Schulprojekt an der BFW Wörgl

Das Projekt der Schüler der BFW-AL Wörgl soll Nachhaltigkeit in Form von Kunst hervorheben. Coronabedingt leider ohne öffentliches Publikum - die Vernissage soll im Herbst nachgeholt werden. WÖRGL (vsg). Welche Auswirkungen hat mein Lebensstil auf die Umwelt und was kann ich zugunsten von mehr Nachhaltigkeit ändern? Mit diesen Fragen beschäftigte sich intensiv das Kunstprojekt "Cultur Connected – Nachhaltigkeit und Kunst“ an der BFW-AL Wörgl in Zusammenarbeit mit der Kärntner Künstlerin Tina...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Seit mehreren Jahren ist Irmgard Hörmann Diätologin im LKH Laas.

Gailtal
Die Ernährung und ihre Rolle in der Gesellschaft

Die Diätologin Irmgard Hörmann unterhielt sich mit der Gailtaler WOCHE über den Stellenwert der Ernährung und begründet, warum sie nichts von „Crash-Diäten“ hält. GAILTAL. Die Gesellschaft wird immer schnelllebiger. So hat sich im Laufe der Zeit auch der Stellenwert der Ernährung gewandelt. „Die Ernährung spielte schon immer eine große Rolle“, weiß Irmgard Hörmann. Seit mehreren Jahren ist sie Diätologin im LKH Laas. In Hülle und FülleDer heutigen Gesellschaft stehen Lebensmittel in Hülle und...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Katharina Pollan

Philosophie und Friedrich Nietzsche
Was ist Wahrheit? :)

Die Natur wiegt den Menschen in ein stolzes gauklerisches „Bewusstsein“, die Wahrheit, meist ein soziales oder ökonomisches Moment. Die Gesetzgebung der Sprache gibt uns die ersten Gesetze der Wahrheit an, denn es entsteht hier ein Kontrast zwischen Wahrheit und Lüge: der Lügner gebraucht die gütigen Bezeichnungen der Sprache um das unwirkliche wirklich erscheinen zu lassen. Er missbraucht die festen Konventionen durch beliebige Vertauschungen oder Umkehrungen. Die Wahrheit hingegen ist ein...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gregor Fraißl

(Selbst-)Bewusstsein!
Was ist Bewusstsein?

Das Leben wäre ganz schön traurig, wenn wir kein Bewusstsein hätten … Diese Aussage löscht sich schon im Vorhinein, denn hätten wir kein Bewusstsein, wüssten wir nicht, dass wir keines haben. Ist Bewusstsein nur eine Illusion, die unser Hirn produziert, damit wir keine Zombies sind? Oder ist Bewusstsein ein sozialer Umstand, der entstehen musste, um unser soziales Leben zu organisieren. Also ein Nebenprodukt, um Empathie zu empfinden. Bewusstsein ist also ein physischer Umstand, der durch unser...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gregor Fraißl
Die Achensee-Region setzt auf eine Awareness-Kampagne in Sachen Umweltbewusstsein.

Achensee
Bewusstsein für die Natur stärken

ACHENSEE (red). Bewusstseinsbildung für die Natur zieht sich in konsequenter Art und Weise durch die Arbeit von Achensee Tourismus. Der Tourismusverband verfolgt das Ziel seinen Gästen die Schönheiten zwischen Berg und See näherzubringen und das nachhaltige Urlaubsvergnügen in naturbelassener Umgebung zu erhalten. Die zugehörige Facebook-Awareness-Kampagne „Taktvoll“ ist in ihrer Winterversion bereits in zweiter Auflage online: Mit humorvollen Comics, popkulturellen Referenzen und...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Mit ihrem Webinar Absolutely Sugarfree starten die beiden Grazerinnen durch, um zuckerfreie Ernährung populär zu machen.
2

Absolutely Sugarfree
Grazerinnen entwickeln Webinar zu zuckerfreier Ernährung (+Rezept)

Start-up liefert Know-how: Zwei Grazerinnen starten mit Kurs durch, um Essen ohne Zucker populär zu machen. Gesünder essen, mehr Disziplin, weniger Gewicht: Viele Neujahrsvorsätze sind nach nur einem Monat schon wieder bereit für 2022. Es muss aber nicht sein, dass die anfängliche Euphorie Ende Jänner schon wieder verpufft ist, meinen Stefanie Stebegg und Hanna Genser. Mit ihrem "Zuckerfrei"-Online-Kurs "Absolutely Sugarfree" wollen die beiden Grazer Gründerinnen zeigen, wie man in die...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Hier ein Teil der Lebensmittel, die im Müllcontainer gefunden wurden

Leserbrief
Lebensmittel sind wertvoll - oder doch nicht?

Ein Leser der WOCHE Voitsberg macht auf den großen Müllberg der weggeworfenen Waren zweier Supermarktketten aufmerksam. Ganz schön viele Lebensmittel landen aufgrund von optischen Mängeln oder bei Überschreitung des Mindesthaltbarkeitsdatums in den Mülltonnen. Nicht nur zu Hause bei den Konsumenten sondern auch direkt in den Supermärkten: Direkt von der Filiale in den Müllcontainer - weil diese nicht mehr verkauft werden können oder dürfen. Wir wollten es genau wissen und haben einen...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Mit zehn Vanillekipferl erreicht man den Zucker-Tagesgrenzwert.
4

Zucker
Süße Weihnachtszeit bewusst genießen

Weihnachtszeit ist Kekserl-Zeit! Viele Menschen fühlen schon beim Geruch der süßen Leckereien ihre Hüft-Pölsterchen wachsen. Maria Fanninger vom Verein Land schafft Leben erklärt, wo sich Zucker in unserem Essen versteckt und hat Tipps für bewussten Zuckerkonsum auf Lager. SALZBURG. Oft kommt mir vor, dass sich rund um die Weihnachtszeit plötzlich alles um Zucker dreht. Sogar beim Backen werden die Leute erfinderisch und greifen zu kalorienärmeren Zuckerarten, die sie das ganze Jahr über nicht...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Land schafft Leben
2

Historisch: Der Freizeitsport ein Auslaufmodell
Wien lässt den Sport seit Jahrzehnten gezielt aussterben

Es war bisher immer so, dass die Sportminister einfach wenig mit Sport zu tun hatten, meist auch nur als zweites Ministerium nebenher geführt, und hier bisher auch nur den Profisport im Auge hatten. Wurde mal der Breitensport „bearbeitet, gefördert“ dann immer im politischen Kontext, über politischen Vereine und meist über politische Dachverbände (ASKÖ, ASVÖ, etc). Im Grunde geht es aber hier immer um eine Art Leistungssport und hat nicht viel mit Freizeitsport, wie wir ihn sehen, zu tun. Damit...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Gernot Gröschel

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.