Bio-Landbau

Beiträge zum Thema Bio-Landbau

Wirtschaft
Erna Deutsch vermarktet hauseigene Produkte in ihrem Hofladen.
4 Bilder

Bad Tatzmannsdorf
Naturnahe und konventionelle Landwirtschaft bei Familie Deutsch

BAD TATZMANNSDORF (ms). Bereits in der vierten Generation besteht die Landwirtschaft von Familie Deutsch in Bad Tatzmannsdorf. "Anton Deutsch hat sich hier angesiedelt, Theresia Gold geheiratet und dann haben sie mit der Landwirtschaft begonnen", berichtet Erna Deutsch. 1989 kam dann auch die Direktvermarktung am Hof hinzu. "Wir haben den Betrieb umstrukturiert. Unsere Produkte gibt es direkt bei uns oder im örtlichen Bauernladen. Dazu gehören Eier, Aufstriche, hausgemachte Selchwaren,...

  • 09.10.19
Politik
Die Landwirtschaftskammer fordert eine Gleichbehandlung aller burgenländischen Bauern.

Landwirtschaftskammer
Resolution gegen „Stallbau-Verbot“

Die burgenländische Landwirtschaftskammer hat in ihrer letzten Sitzung mit den Stimmen des Bauernbundes eine Resolution beschlossen. Gefordert wird eine Gleichbehandlung von biologischer und konventioneller Landwirtschaft. BURGENLAND. In der Resolution weist die Landwirtschaftskammer darauf hin, dass sie grundsätzlich den weiteren Ausbau des biologischen Landbaus im Burgenland unterstützt. Jedoch sei eine Steigerung des Bioanteils auch immer im Zusammenhang mit den vorgegebenen...

  • 01.07.19
Wirtschaft
Stefan Höfferer, kurz nach der Bepflanzung seines Obst- und Beerengartens in Poppenhof
2 Bilder

Gemüse vom Biobauern
Obst und Beeren vom Anderle-Junior

Anderle-Junior Stefan Höfferer hat drei Hektar großen Bio-Obst und Bio-Beerengarten errichtet. KRAPPFELD (chl). Stefan Höfferer in Poppenhof, Gemeinde Kappel am Krappfeld, setzt seit heuer auf Beeren und Obst. Er hat drei Hektar Grund seines Vaters Franz Höfferer vulgo Anderle (Eierhof Anderle) gepachtet und Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren gepflanzt sowie Äpfel, Birne, Marille, Kirsche, Pfirsich und Zwetschke. Alles biologisch. Bepflanzt hat Stefan Höfferer schon im März...

  • 16.05.19
  •  1
Lokales
Albert Starlinger (l) führte im Rahmen einer Lehrerexkursion der PH Oberösterreich zum Thema "Neue Vielfalt am Acker" durch seien Biohof in Auberg.
14 Bilder

Exkursion: "Neue Vielfalt am Acker"

AUBERG, BEZIRK (hed). Unter dem Motto „Neue Vielfalt am Acker“ besuchten Biologie-Lehrer im Rahmen einer Fortbildung der Pädagogischen Hochschule OÖ (PH OÖ) Bio-Biobetriebe. Eine Einführung zum Thema gab es am Unterkagererhof in Auberg. Peter Kurz von der PH OÖ informierte über Ackerkulturen und ihre Begleitvegetation, Helmut Eder über frühere Kreislaufwirtschaft und Daniel Breitenfellner, ehemals Bio-Region Mühlviertel, über die Bio-Region. Danach wurde der Biohof Starlinger (Brandstätter) in...

  • 09.08.18
  •  2
Lokales
Nicht nur beim Bio-Hopfenbau ist Albert Starlinger ein Vordenker: Auch die alten Kulturpflanzen Hanf, Lein, Dinkel, sowie verschiedene Kräuter wachsen wieder auf seinen Feldern.
7 Bilder

Ein Querdenker aus Auberg: Bio-Hopfenanbau-Pionier Albert Starlinger für Regionalitätspreis nominiert

AUBERG (hed). „Bio-Hopfenanbau, das geht nicht“ – Das bekam Albert Starlinger zu hören, als er sich 2003 entschloss, Mühlviertler Bio-Hopfen wieder anzubauen. Zur Erklärung: Diese Sorte wurde schon im 13. Jahrhundert ín der Region kultiviert, doch später gerodet. „Ich ließ mich davon nicht beirren, da auch die Nachfrage vorhanden war." Er knüpfte Kontakte mit Betrieben – auch in Tschechien und der Schweiz, die jahrelang gute Erfahrungen damit gemacht hatten. Heute baut er auf fünf Hektar...

  • 31.07.18
Wirtschaft
Wolfgang Pirklhuber hält im Rahmen des Stammtischs der Biobauern Bezirk Schärding am 9. April 2018 einen Vortragt zum Thema "Bio-Landbau – Traumbild vom guten Leben?".

Vortrag: Bio-Landbau – Traumbild vom guten Leben?

ANDORF. Über "Bio-Landbau – Traumbild vom guten Leben?" spricht Wolfgang Pirklhuber, Agrarökologe, Biobauer, Kontrollstellen-Leiter von BIOS-Biokontrollservice Österreich und Sprecher für Landwirtschaft der Grünen, beim Stammtisch der Biobauern Bezirk Schärding am Montag, dem 9. April 2018, beim Dorfwirt Andorf. Er thematisiert Fragen wie: Was können wir als Bauern und Konsumenten uns von den Lebensmitteln der Zukunft erwarten? Wie viel Natur steckt tatsächlich in den Produkten? Wie viel...

  • 27.03.18
Lokales
Im Biotal Eselsburg besichtigten die Bio-Bauern einen Hofladen in Rundholzbauweise und informierten sich über das Biomilch-Mobil.

Bauern aus unserer Region lernten auf Exkursion dazu

Bauern der "BioRegion Eisenstraße" auf Erkundungstour in Deutschland: Von Milch-Mobilen und Hofläden. REGION. Einen Blick über den Tellerrand wagte mehr als ein Dutzend Bio-Bauern aus unserer Region im Rahmen einer Exkursion zu Bio-Vorzeigebetrieben in Bayern und Salzburg. Biomilch-Mobil in Eselbsurg Im Biotal Eselsburg in Deutschland informierten sich die Landwirte über das mit 350 wöchentlichen Kunden sehr erfolgreiche Biomilch-Mobil. "Auch der Bau des neuen Hofladens in...

  • 29.04.16
  •  1
Lokales
Biobauer Günter Steinhögl (Maxbauer) mit seiner Frau Petra und den Söhnen Philipp, Thomas und dem vierjährigen Fabian.
2 Bilder

Umstellungsberatungen nehmen zu. Biolandbau ist auf der Überholspur

Die Landwirtschaftskammer meldet starke Nachfrage. Vor allem von Milchviehbetrieben. BEZIRK (ah). Der Bio-Trend ist bei vielen Konsumenten deutlich zu spüren. Rund 2169 landwirtschaftliche Betriebe gibt es im Bezirk Braunau. 250 davon bewirtschaften ihren Hof biologisch. Das entspricht einem Anteil von rund 11,5 Prozent. Immer mehr Landwirte überlegen, ganz auf Bio umzustellen. 72 Hektar Land bewirtschaften Günter und Petra Steinhögl zusammen mit ihren vier Söhnen in Altheim. Auf dem Großteil...

  • 16.02.16
Politik
Stilgerechte Pressekonferenz: Grünen-Chefin Regina Petrik und „Paradeiserkaiser“ Erich Stekovics

Regina Petrik: „Bio-Landwirtschaft wird allein gelassen“

Grüne Landessprecherin kritisiert die fehlende Unterstützung für Umstellung auf Bio-Produktion. FRAUENKIRCHEN (uch). Regina Petrik ist seit März dieses Jahres als Praktikantin unterwegs, um den Arbeitsalltag in verschiedenen Berufen kennenzulernen. Im August jobbte sie als Erntehelferin im Biobetrieb von „Paradeiserkaiser“ Erich Stekovics in Frauenkirchen – und nutzt die Gelegenheit, um auf Forderungen der Grünen für die Stärkung des Biolandbaus hinzuweisen. „Das war schon besser“ „Die...

  • 26.08.14
Lokales
Jungpflanzenfest am Samstag,  27. April, und Sonntag, 28. April, von 10 bis 18 Uhr am Bio-Betrieb von Margit und Josef Mayr-Lamm in Allhaming.
5 Bilder

Ein Fest für junges Bio-Gemüse

ALLHAMING (red). Am Samstag, 27. April, und Sonntag, 28. April 2013, findet von 10 bis 18 Uhr am Bio-Betrieb von Margit und Josef Mayr-Lamm in Allhaming ein Jungpflanzen-Fest statt. Jeweils um 15 Uhr werden Hofführungen angeboten, bei denen man sich zahlreiche Informationen zu Bio-Landbau und Bio-Pflanzen holen kann. Margit und Josef Mayr-Lamm bieten eine breite Auswahl an Bio-Jungpflanzen an, die ausschließlich samenfest sind, das heißt keine Hybridsorten. Für die Kunden bedeutet das, dass...

  • 19.04.13
Wirtschaft
2 Bilder

1. Bio-Landbau-Meisterin in Österreich

Cornelia Höllmüller hat als erste und einzige Frau die Meisterprüfung im Bio-Landbau abgelegt. AUBERG. Bis vor ein paar Jahren hatte Cornelia Höllmüller mit Landwirtschaft nichts am Hut. In den Zentralraum pendeln wollte die studierte Wirtschaftspädagogin nicht und dann gab es da ja noch den Hof der Großmutter in Auberg. „Wir haben überlegt, was könnten wir hier machen, was ist gefragt“, erinnert sich Höllmüller. „Dann sind wir auf die Hühner und die Eier gekommen.“ Die Ausgangssituation war...

  • 09.05.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.