Check

Beiträge zum Thema Check

Die Zeit ist längst reif für die erste Radtour der Saison, doch einfach raufsetzen und losradeln kann nach hinten los gehen.
2

WOCHE bewegt gibt SPORTaktiv-Tipps
Fit fürs Rad – fit fürs lange Wochenende

Das Wetter passt, die Motivation, aber sind dein Rad und dein Körper startklar für die erste große Ausfahrt an diesem verlängerten Wochenende? WOCHE bewegt und SPORTaktiv haben ein paar Tipps zusammengetragen, die den Bike-Ausflug zum Vergnügen und nicht zur Qual machen. Rückblende in die letzte Saison Erinnere dich an die letzten Touren des Vorjahres: Hat am Bike was „geklingelt"? Hat bei dir was geschmerzt? Hast du dich im Sattel wirklich wohlgefühlt? Jetzt ist Zeit zum Korrigieren – wer will...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
4

Arbö Sommer-Check
Rundum-Service für das Auto ist wichtig

Der Sommer ist im Anmarsch und damit wird auch wieder ein Rundum-Check des Autos fällig. Was alles dazu gehört, verrät Arbö-Pfrüfstellenleiter Mario Lovrenovic. VILLACH. Dass auf den Winter- der Sommerreifenwechsel folgt, ist den meisten Autofahrern in Österreich hinlänglich bekannt, das weiß auch Mario Lovrenovic vom Arbö-Prüfzentrum in Villach. Weniger bekannt sind hingegen die genauen Gründe, warum man dies tut. "Zum einen", erläutert Lovrenovic, "ist der Gummi speziell auf eine Jahreszeit...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Ein Blick auf die Photovoltaik-Anlagen im Bezirk Amstetten.
2

PV-Atlas
Die Gemeinden des Bezirks Amstetten im Photovoltaik-Check

Städte der Region im Photovoltaik-Check: Das ist der aktuelle "Sonnenstand" im Bezirk. BEZIRK AMSTETTEN. Hallenblock B3, Umdaschgelände, Amstetten: Die Umdasch Group errichtet dort eine Photovoltaik-(PV)-Anlage mit einer Leistung von 500 Kilowatt-Peak (kWp). Ab Sommer wird diese schrittweise erweitert und in Summe werden 910.000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr in das hauseigene Stromnetzwerk eingespeist. Dies entspricht einem jährlichen Energieverbrauch von etwa 200 Einfamilienhaushalten (mit...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Richtige Lichteinstellung ist im Winter essenziell.

Lichter kontrollieren (lassen)
Richtiges Licht bei schlechter Sicht

In den kommenden Monaten ist die Sicht beim Autofahren vermehrt getrübt. ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl weiß: "Im Zweifelsfall immer das Abblendlicht eingeschaltet lassen – das ist in dieser Jahreszeit sicherer." "Wer das Gefühl hat, dass das Licht des Autos nicht mehr so stark ist, sollte gleich beide Scheinwerferlampen austauschen," so Kerbl weiter. Lichter checken lassenEine Umstellung auf LED-Leuchtmittel ist empfehlenswert. Diese sind von nachlassender Lichtstärke nicht betroffen. Zumindest...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair

Marktgemeinde Zirl
Energie Tirol Heizungs-Check: Gratis für Zirler

ZIRL. Im aktuellen Regierungsprogramm sind die Weichen für den Ausstieg aus Öl, Kohle und fossilem Gas gestellt. Unterstützend dazu werden attraktive Fördergelder von Bund und Land ausgeschüttet: Der Heizungscheck von Energie Tirol beinhaltet eine Beratung vor Ort und ist für die BürgerInnen der e5-Gemeinde Zirl kostenlos. Eine begrenzte Anzahl von Checks steht zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt bis spätestens 2. November bei: Energie Tirol, office@energie-tirol.at, 0512 58 99 13....

  • Tirol
  • Telfs
  • Dee ri
Anlagen checken.

KEM - Solarnanlagencheck
Die Potentiale der Solaranlage besser ausnützen

Solaranlagencheck – Schöpft Ihre Solaranlage noch das volle Ertragspotential aus? BEZIRK KITZBÜHEL. Die Klima- und Energieregion regio³ (KEM) bietet in Zusammenarbeit mit Energie Tirol einen Effizienz-Check für private thermische Solaranlagen an. Durch die Überprüfung nach aktuellen technischen Standards können Schwachstellen und nötige Wartungen aufgezeigt und das Erzeugungspotenzial der Anlagen gesteigert werden. Mit kleinen Maßnahmen können unter Umständen kostspielige Schäden und Risiken...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Wie kann man das Coronavirus eindämmen? Die Landesregierung will es nun mit Gesundheitschecks an italienischen Grenzen versuchen.

Coronavirus
Gesundheitschecks an Italien-Grenzen

TIROL. Das Coronavirus breitet sich weiter aus, trotzdem versucht das Land alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen, um eine Eindämmung zu ermöglichen. Dazu gehören zum Beispiel auch punktuelle Gesundheitschecks an den Grenzen zu Italien.  "Lage aktuell im Griff"Trotz Infizierter in Tirol habe man die aktuelle Lage im Griff und es gäbe keinen Grund zur Beunruhigung, betont LH Günther Platter.  „Unser Ziel bleibt, das Coronavirus so lange und gut wie möglich einzudämmen, um weitere Erkrankungen zu...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Gebrauchtwagen-Check in Tulln.
1 4

Autokauf
Gebrauchte im Bezirk Tulln

Die Bezirksblätter zeigen auf, welche Gefahren und Herausforderungen bei einem Kauf eines Gebrauchtwagens bestehen und inwiefern ein Laie die Risiken erkennen kann. BEZIRK TULLN. Sie sind nicht der Typ, der neue Autos kauft, sondern auf Gebrauchte setzt? Dann sind Sie hier richtig. Denn mit diesem Thema haben sich die Bezirksblätter nun auseinandergesetzt und mit Experten aus der Region gesprochen. 70 Gebrauchtwagen stehen im Autohaus Plattner in Langenrohr aktuell zum Verkauf. Die Nachfrage...

  • Tulln
  • Katharina Gollner
Ein Beispiel für Zusammenleben ist das "Senioren Aktiv" in Bad Erlach.
2

Meine Gemeinde im Check
Ein gutes Leben für unsere Senioren im Bezirk Wiener Neustadt

WIENER NEUSTADT/BEZIRK. In Würde alt werden, möglichst lange selbstbestimmt leben und dennoch Hilfe zur Hand haben, wenn sie gebraucht wird. Das ist ein großer Wunsch vieler Niederösterreicher. Vom betreuten Wohnen über die mobile Pflege bis hin zu unseren Pflegeheimen gibt es viele Möglichkeiten, unter denen man im Alter wählen kann. Wir haben uns angeschaut, in welchen Gemeinden man beruhigt alt werden kann. Das Hilfswerk ist in Wiener Neustadt mit zwei Einrichtungen vertreten: "Hilfe und...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Die Nachfrage nach Kleinkindbetreuung steigt stetig.

Der große NÖ Gemeinde-Check
Kinderbetreuung im Bezirk Amstetten "im Test"

Serie Teil 3: Die Nachfrage wie das Angebot zur Betreuung der Jüngsten nimmt im Bezirk zu. BEZIRK AMSTETTEN. "Es sind noch Plätze frei", sagt Bürgermeister Lukas Michl-mayr über das "Mäuseloch", die Kleinkindbetreuung in der Stadt Haag. Hier haben die Haager und Einwohner aus den Umlandgemeinden, in denen es keine Krabbelstube gibt, die Möglichkeit, ihre Kinder bis zum Kindergarteneintritt gut betreut zu wissen. Zehn Kinder sind hier momentan angemeldet. Betreuung im Bezirk Derzeit werden in 70...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
1 17

Spielplatz-Check nahe der Donau in Stein

Die Bezirksblätter prüfen den Spielplatz Stein auf Sauberkeit und Funktionalität. KREMS. Die schön gelegene, für Groß und Klein geeignete Grünfläche bietet vielerlei Möglichkeiten. Neben dem Spielplatz befindet sich ein Parkplatz, welcher jedoch mit Kosten verbunden ist. Nur 10 Minuten entfernt befindet sich die Badearena bei welcher man kostenfrei parken kann. Der Spielplatz bietet viele abwechslungsreiche Attraktionen wie zum Beispiel mehrere Schaukeln, eine Rutsche, ein Klettergerüst, eine...

  • Wien
  • Sarah Schöfmann
Die Arbeiter bitten um Nachsicht im Straßenverkehr.
2

Dem Ybbstal geht ein "Lichtlein" auf
650 Lampen in Kematen getestet

KEMATEN. Die Straßenbeleuchtung in der Marktgemeinde Kematen an der Ybbs wird auf Herz und Nieren geprüft. Ziel des Checks ist, den derzeitigen technischen Stand der Lichtanlage nach den gängigen Normen zu prüfen, zu bewerten und etwaige Mängel zu dokumentieren. Rund 650 Lichtpunkte Die Überprüfung ist aufwendig, denn bei Kematen sprechen wir von rund 650 Lichtpunkten. "Mit dem EVN-Straßenbeleuchtungs-Check wird die Basis für den sicheren und effizienten Betrieb der Straßenbeleuchtung gelegt",...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Sebastian Puchinger
Robert Tonitz
2

Völkermarkt
So gelingt ein guter Start in die Radsaison

Rober Tonitz erklärt, warum es wichtig ist, den jährlichen Fahrrad-Check nicht auszulassen. VÖLKERMARKT. Viele haben, dank den frühlingshaften Temperaturen, am Wochenende bereits das Fahrrad ausgepackt und ihre erste Radtour gemacht. Doch sollte man, um die Radsaison möglichst unfallfrei zu überstehen, einiges beachten. Auch der jährliche Fahrrad-Check ist wichtig für die Sicherheit. Robert Tonitz, Geschäftsführer des Autohauses Tonitz, gibt Tipps, worauf man dabei achten sollte. Fahrrad wird...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Familie Morscher: v.l. Luginger Berta, Willi Dürager, Mösenbichler Bernhard

Hilfsdienst erhält 1.000 Euro

Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk erhielt der soziale Hilfsdienst Hallwang von der dem Familienunternehmen Farben Morscher.  HALLWANG (red). Das Familienunternehmen Farben Morscher mit einer Filiale in Hallwang unterstützt – anstelle von Weihnachtsgeschenken – jährlich einige von Kunden vorgeschlagene soziale Institutionen oder Projekte. Im Bundesland Salzburg wurde 2018 der soziale Hilfsdienst Hallwang von einem Filialkunden vorgeschlagen. Dem Kunden war wichtig, dass das Engagement für die...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer

700 Lichtpunkte: Straßenbeleuchtungs-Check in St. Peter/Au

ST. PETER/AU. Das EVN-Lichtservice-Team ist in St. Peter/Au unterwegs und überprüft die öffentliche Beleuchtung auf Herz und Nieren. „Mit dem EVN-Straßenbeleuchtungs-Check wird die Basis für den sicheren und effizienten Betrieb der Straßenbeleuchtung gelegt“, betont Ronald Kahri seitens der EVN. „Der Straßenbeleuchtungs-Check der EVN wird uns zeigen, wo es Verbesserungspotenzial gibt, wie wir künftig die öffentliche Beleuchtung in unserer Gemeinde optimieren und Energie sparen können“, so...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Toni und Christine Distelberger beim Mostviertler Advent in Amstetten mit einem Häferl Birnen-Quitten-Punsch.

"Häferl-Check": In Amstetten wird Qualität ausgeschenkt

"Ein guter Punsch ist viel Arbeit", sagt Toni Distelberger, während er seinen Birnen-Quitten-Punsch serviert. BEZIRK AMSTETTEN. Die Adventmärkte kommen Mitte Dezember so richtig auf Touren – aber wie viele „Touren“ hat eigentlich der Glühwein bei Ihrem Wirt? Und ist der Punsch beim Vereins-Standl XY vielleicht gepanscht? Das untersuchen gerade Niederösterreichs Lebensmittelkontrolleure, die im ganzen Land Proben nehmen. Im Vorjahr hat es bei acht Standortkontrollen keine Beanstandungen von...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Die AK Tirol checkte das Langlauf-Angebot in den Tiroler Tourismusregionen.

AK-Test/Langlauf
AK Erhebung unterstreicht Tirols Rolle als Langlauf-Land

541 Loipen im AK Check: über 80 % kostenlos, Preissteigerungen gab es nur in zwei Regionen; auch die Infrastruktur überzeugt. TIROL/BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Mit einem umfangreichen und großteils kostenlosen Loipennetz (3.000 Loipenkilometer) warten die Tiroler Tourismusverbände im Langlauf-Winter auf. Die Infrastruktur ist ansprechend, die Loipen selbst meist kostenlos. Das ist zusammengefasst das Ergebnis der aktuellen AK-Tirol-Loipenerhebung, bei der die TVBs um Auskunft zu ihren...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Im Einsatz: Karl Christian Kvas (l.) mit "Weinrauch"-Mitarbeitern

17 Bezirke
#17 Bezirke – Liebenau: 275 Feuerlöscher wurden überprüft

Voller Erfolg für den kostenlosen Feuerlöscher-Servicecheck in Liebenau, der von Bezirksvorsteher Karl Christian Kvas organisiert wurde. Die Firma "Weinrauch" überprüfte in rund vier Stunden 275 Feuerlöscher und machte diese wieder funktionsfähig. "Ich freue mich sehr, dass diese Aktion von den Liebenauern so gut angenommen wurde und der Bezirksrat so für mehr Sicherheit sorgen konnte", meint Kvas.

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Verteilte selbst 9.000 Flugblätter: Karl Christian Kvas

17 Bezirke
#17 Bezirke – Liebenau: Kostenlose Servicechecks für Bewohner in Liebenau

Sicherheit ist das Um und Auf: Bezirksvorsteher Karl Christian Kvas hat für die Bewohner seines Bezirks Serviceprojekte initiiert und organisiert. "Ich freue mich, dass die Anträge im Bezirksrat angenommen wurden", sagt Kvas. Konkret werden ein kostenloses Feuerlöscherservice sowie ein gratis Auto-Basis-Check angeboten. Dieser findet am 19. Oktober von 13.30 bis 18 Uhr beim Autohaus Trummer (Liebenauer Hauptstraße 76) statt. Der Feuerlöschkurs geht am 20. Oktober von 9 bis 13 Uhr auf dem...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller

Lass die Sonne rein - aber richtig

RAMSAU (fh). Die Hitze der vergangenen Tage hatte es regelrecht in sich. Schwitzen stand an der Tagesordnung und man bekam die Kraft der Sonne nur allzu stark zu spüren. Genau diese Kraft hat aber auch einen äußerst positiven Aspekt und kann in Sachen Energie genutzt werden. Wer eine Solaranlage installiert hat weiß dies zu schätzen denn die Sonne schickt keine Rechnung und so zahlt es sich aus auf Solarenergie zu sezten. In der e5-Gemeinde Ramsau setzt Hausbesitzer Josef Mandl bereits seit...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Johannes Körner hat mit den Bezirksblättern drei Bademöglichkeiten im Bezirk Gmünd geprüft: Hier zu sehen im Moorbad Schrems.
28

Bäder des Bezirks Gmünd im Rollstuhl-Check

Barrierefreie Bademöglichkeiten sind selten: Johannes Körner hat mit den Bezirksblättern den Test gemacht. BEZIRK GMÜND (bt). Die tropischen Temperaturen treiben hunderttausende Badegäste in Niederösterreichs Freibäder und zu den Badeseen. „Für Menschen mit einer Behinderung gestaltet sich der Badespaß oft sehr schwierig oder ist erst gar nicht möglich“, sagt FPÖ-Behindertensprecher Bundesrat Andreas Spanring. In einer Anfrage an SPÖ-Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und ÖVP-Landesrätin...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Sandra Winninger öffnet ihren Kofferraum – mit an Bord der Buggy für ihren Sohn.
1

Kampf gegen die Spritfresser: So sparen Amstettner Geld

Kofferraum, Klimaanlage, falscher Reifendruck kosten Sie bares Geld. Dabei wäre Spritsparen oft so einfach. BEZIRK AMSTETTEN. Sie sind klein, hinterhältig und manchmal sogar unsichtbar. Und doch kosten sie jeden Autofahrer eine Menge Geld: die Spritfresser. Die Klimaanlage zum Beispiel braucht bis zu 1,8 Liter pro 100 Kilometer zusätzlich. Also ruhig mal ausschalten, wenn Sie nicht schwitzen. Viel Sprit sparen Sie, wenn Sie beim Fahren die Klima-................... nicht einschalten....

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Die Ladung von Michael Hirschmugl wirkt chaotisch, fällt aber nicht ins Gewicht: Toilettenpapier, leere Kanister und Hundedecken.
5

Kampf gegen die Spritfresser

Kofferraum, Klimaanlage und falscher Reifendruck kosten Sie bares Geld. Dabei wäre Spritsparen oft so einfach. REGION PURKERSDORF (bt). Sie sind klein, hinterhältig und manchmal sogar unsichtbar. Und doch kosten sie jeden Autofahrer eine Menge Geld: die Spritfresser. Die Klimaanlage zum Beispiel braucht bis zu 1,8 Liter pro 100 Kilometer zusätzlich. Also ruhig mal ausschalten, wenn Sie nicht schwitzen. Je niedertouriger Sie fahren (2.000 Umdrehungen/min reichen), desto mehr sparen Sie – bis zu...

  • Purkersdorf
  • Bettina Talkner
Als kulinarische Abwechslung empfiehlt Christiane Wegger die in Salzlake eingelegte Jackfrucht. Und auch rote Lippen gibt's vegan.

So vegan ist Tulln

Aus welchem Angebot Menschen, die völlig auf tierische Produkte verzichten, in der Bezirkshauptstadt schöpfen können. TULLN (bt). Menschen die sich für eine vegane Lebensweise entscheiden, also auf den Konsum oder die Nutzung von Tieren und tierischen Produkten verzichten, haben noch immer mit Vorurteilen zu kämpfen, dennoch reißt der Trend nicht ab. Nun steht fest, in unserer Bundeshauptstadt leben Veganer besonders gut : Laut einer Studie von "Happy Cow" liegt Wien auf Platz acht der zehn...

  • Tulln
  • Bettina Talkner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.