Fischotter

Beiträge zum Thema Fischotter

KOMMENTAR
Fischotter sind zum Problem geworden

Fischotter wurden bereits vor 100 Jahren gnadenlos gejagt und schließlich nahezu ausgerottet. Das fand seinen Grund in der Tatsache, dass sie damals schon großen Schaden am Fischbestand angerichtet haben. Nun sind die mittlerweile geschützten Tiere zurückgekehrt und bedrohen ihrerseits wieder die Fischbestände unserer Voralpenflüsse. Die stark steigende Otter-Population setzt besonders unserer heimischen Bachforelle zu, die ohnehin schon vom Aussterben bedroht ist. Verpächter von...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
Beschlossen: Vom neuen Kärntner Sozialhilfegesetz sollen auch Senioren wie Kinder profitieren.

Regierungssitzung Kärnten
Neues Sozialhilfegesetz beschlossen

Die heutigen Themen der Regierungssitzung: die Corona-Krise, das neue Sozialhilfegesetz, der Investitionsfinanzierungsvertrag mit der Kabeg für die nächsten drei Jahre, Radweg-Projekte für 2021, die neue Fischotter-Verordnung oder ein Schutzwald-Projekt im Oberen Drautal. KÄRNTEN. In der heutigen Regierungssitzung war auch Landessanitätsdirektorin Ilse Oberleitner zu Gast, es ging um eine Standort-Bestimmung bzw. um Verbesserungsüberlegungen, was den Umgang mit der Corona-Krise betrifft. 160...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Angebissene Schwanzflosse bei Regenbogenforelle (diese ist wie die Bachforelle vom Otter bedroht).
4 4

Untersuchung zu Fischbestand
Fischotter kommt, Forelle verschwindet

Leitfisch Bachforelle verschwindet in der Großache, dafür kommt vermehrt der Fischotter. BEZIRK KITZBÜHEL (niko). In den vergangenen Jahren stellte der Bezirksrevierausschuss Kitzbühel des Tiroler Fischereiverbandes vermehrt fest, dass kaum mehr Bachforellen in der Großache zwischen St. Johann und Kössen gefangen werden. Deshalb beauftragte der Revierausschuss das renommierte Ingenieurbüro für Biologie und Gewässerökologie, H&S Limnologie GmbH, eine Fischbestanderhebung an der Ache zwischen St....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
 Konflikte mit dem Fischotter müssen gemeinsam gelöst werden. Deshalb hat der Naturschutzbund ein länderübergreifendes Treffen der zuständigen Behördenvertreter organisiert.
1

Mehr Zusammenarbeit beim Umgang mit dem Fischotter angestrebt

Naturschutzbund lud Behördenvertreter von Bund und Ländern zum Fachdialog. Die Wiederausbreitung des Eurasischen Fischotters in Österreich ist aus Naturschutzsicht ein großer Erfolg. Mit seiner Rückkehr in zuletzt von ihm unbesiedelte Gebiete entstehen aber auch Konflikte mit Angelfischerei und Teichwirtschaft, die mitunter große Emotionen hervorrufen. Immerhin ernähren sich Fischotter gerne von Fischen und gehen bei der Jagd nach diesen sehr geschickt vor. Der Schutz des Fischotters und der...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die idyllischen Fischteiche in Hallein-Gamp.

Fischereiverein Hallein
Zaun soll vor Fischottern schützen

Wie ausführlich berichtet, fressen die geschützten Fischotter in Hallein nicht nur die verschiedenen Bäche leer, sondern auch den Fischbestand bei der Aufzuchtanlage des Fischereivereins in Gamp. HALLEIN. Daher wurde vor zwei Jahren ein Antrag auf Entnahme bzw. Tötung von bis zu vier Ottern bei der Bezirkshauptmannschaft gestellt. Dazu argumentiert Gerhard Angerer vom Fischereiverein: „Unsere Aufzuchtanlagen sind für die Fischotter ein Leckerbissen-Paradies, da sie nur die besten Teile fressen....

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Josef Wind
Ankunft des Ottermädchens im UnterWasserReich - Dr. Hans Frey, Leiter der Eulen- und Greifvogelstation Haringsee mit Sohn Simon

UnterWasserReich
Fischotter-Neuzugang - Gottfried hat eine Partnerin bekommen

Ein halbes Jahr lang war Otter Gottfried alleine im großen Gehege, nachdem seine Partnerin Luca im Winter in hohem Alter verstorben war. Seit heute Morgen tummeln sich wieder zwei der aufgeweckten Wassermarder im UnterWasserReich. SCHREMS. Der Neuzugang ist, wie alle bisher im UnterWasserReich lebenden Fischotter, ein Waisenkind aus der freien Wildbahn. Es handelt sich um eines der acht Tiere, die im Laufe des vorigen Jahres in der Eulen- und Greifvogelstation Haringsee betreut wurden. Nun hat...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Landesrat Martin Gruber will so schnell wie möglich neue Fischotter-Verordnung mit höherer Entnahme-Zahl auf den Weg bringen, damit eine Entnahme wieder möglich ist.
1

Fischotter
Entwurf für neue Fischotter-Verordnung ist fertig

Landesrat Martin Gruber will so schnell wie möglich neue Fischotter-Verordnung mit höherer Entnahme-Zahl auf den Weg bringen, damit eine Entnahme wieder möglich ist. Ein Entwurf liegt bereits vor. Fischotter-Monitoring zeigt, dass die Entnahme bisher keinen Einfluss auf den Fischotter-Bestand hatte. KÄRNTEN. Kärnten hat nach wie vor ein Fischotter-Problem, so Landesrat Martin Gruber heute in einer Pressekonferenz. Es wird in den letzten Jahren ein drastischer Fischrückgang verzeichnet, vor...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Der oberösterreichische Landesfischereiverband informiert jetzt über seine vergangenen und geplanten Aktivitäten (Symbolbild).

Landesfischereiverband fordert Maßnahmen zur Beschattung von Gewässern

Im vergangenen Jahr stellte der Oö. Landesfischereiverband 3.552 neue amtliche Fischerkarten aus. 14 Prozent davon entfallen auf neu ausgebildete Fischer. Über die Aktivitäten 2019 und welche Tätigkeiten zukünftig geplant sind, informiert jetzt der Oö. Landesfischereiverband. OÖ. Ungefähr 90.000 Menschen haben in Oberösterreich eine Fischerkarte. Davon wurden 3.552 im letzten Jahr neu ausgegeben. 73 Unterweisungen bezüglich der Ablegung der Fischerprüfung und Ausstellung der Fischerkarte wurden...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Das seltene Tüpfelsumpfhuhn wurde an der Zaya gesichtet.
1 3

Zaya: Lebensraum vieler Tiere

Teil 4 unserer Fluss-Serie beleuchtet die vielfältigen Tierarten entlang der 58 Kilometer langen Zaya. BEZIRK. Ein Gewässer voller vielfältigem Leben, das ist die Zaya, die sich 58 Kilometer weit durch den Bezirk bis zur March schlängelt. Hier haben zahlreiche Tierarten eine Heimat gefunden. Die größte Artenvielfalt weisen allerdings die Zayawiesen auf. Das Naturdenkmal "Zayawiesen Mistelbach" beherbergt die letzten Reste einer ehemals ausgedehnten Feuchtwiesenlandschaft im Zayatal. Aus...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Georg Brenn, Mario Wührer, Stefan Auer und Werner Krammer bei der Steinkrebs-Kartierung im Oktober.
2

Mein Fluss
Tierisches rund um unsere Ybbs

Lebensraum Ybbs: Heimat für Forellen, Krebse, aber auch Biber und Fischotter bevölkern den Fluss. BEZIRK. "In der Ybbs tummeln sich Regenbogenforellen, Bachforellen, ein gefestigter Stand an Äschen und kleine Futterfische", weiß Gerald Käferbeck vom Fachbereich Umwelt, Agrar, Forst in Waidhofen. Allerdings setzt in der Ybbs den Bachforellen ein Pilz zu. Doch nicht nur Pilze, sondern auch Fischotter sorgen für einen nachlassenden Fischbestand. "Diese sind vor allem in den flachen Nebengerinnen...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Die Bejagung der Fischotter wird bereits jetzt eingestellt.
1

Fischotter-Verordnung
Bejagung der Fischotter wird eingestellt

Laut der Fischotter-Verordnung, welche im Mai 2018 für zwei Jahre in Kraft getreten ist, ist die Bejagung dieser Tiere unter Einhaltung eines bestimmten Jahreskontingents (43 Fischotter) erlaubt. Da dieses bereits ausgeschöpft ist, ist es notwendig, die Erlaubnis sofort einzustellen.  KLAGENFURT. Die seit Mai 2018 gültige Verordnung zur Bejagung der Fischotter wird mit 02. Mai 2020 unwirksam. Bis zu diesem Zeitpunkt ist es theoretisch noch erlaubt die Tiere zu jagen. Landesreferent Martin...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Weißarmgibbons beim Austausch von Zärtlichkeiten
8 7 17

Valentinstagsführung im Zoo Salzburg
Über Keuschheitsgürtel, Balztänze und tagelangen Liebesakt

Am 15.2.2020 fand anlässlich des Valentinstages (14.2.) im Zoo Salzburg eine außergewöhnliche Führung statt, die das vielfältige Liebesleben der Tiere beleuchtete. Dass Mäuse einen Keuschheitsgürtel von ihrem Liebsten umgelegt bekommen, ist genauso erstaunlich, wie die Tatsache, dass die Länge der Spermien einer 2,5 mm großen Fruchtfliege 6 cm beträgt, die eines Blauwales hingegen nur den Bruchteil eines Millimeters (0,04). Hennen machen gleich am Morgen den Sex mit ihrem Hahn, damit sie den...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Tatjana Rasbortschan
Luca

UnterWasserReich
Fischotter-Weibchen Luca ist tot

SCHREMS. Fast 10 Jahre lang begeisterte Luca im UnterWasserReich Schrems tausende Kinder und Erwachsene. Nun ist sie in hohem Alter gestorben. "Luca war ein besonderes Tier. Jeder der sie gekannt hat, war von ihrer Sanftmut und vorsichtigen Neugier angetan.", verabschiedet sich das UnterWasserReich-Team traurig. In der Natur erreichen nur wenige Otter ein so hohes Lebensalter. Trotzdem ist die Bestürzung bei Lucas Betreuerinnen und Betreuern groß. Schicksalhafte Geschichte Bekannt geworden ist...

  • Gmünd
  • Simone Göls
Fischotter-Weibchen und Publikumsliebling Luca starb im hohen Alter von zehn Jahren.

UnterWasserReich
Fischotter Luca ist tot

Fast 10 Jahre lang begeisterte Luca im UnterWasserReich Schrems tausende Kinder und Erwachsene. Nun ist sie in hohem Alter gestorben. SCHREMS. "Luca war ein besonderes Tier. Jeder der sie gekannt hat, war von ihrer Sanftmut und vorsichtigen Neugier angetan.", verabschiedet sich das UnterWasserReich-Team traurig. In der Natur erreichen nur wenige Otter ein so hohes Lebensalter. Trotzdem ist die Bestürzung bei Lucas Betreuerinnen und Betreuern groß. Bekannt geworden ist Luca durch eine...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Fischotter Azuki ist das neueste Mitglied der Otter-WG.

Neuzugang
Neuer Otter im Alpenzoo

Anfang Oktober ist ein junges Fischotterweibchen aus einem japanischen Zoo in den Alpenzoo übersiedelt. INNSBRUCK. Zunächst darf sich „Azuki“ allein in der unteren Fischotteranlage eingewöhnen. Später wird ihr das Männchen „Otti“ Gesellschaft leisten. „Auch wenn Azuki aus Japan kommt, handelt es sich hierbei um einen Europäischen Fischotter“, so Zookurator Dirk Ullrich. „Wir möchten auch in Hinkunft mit den Fischottern züchten und werten mit dem neuen Weibchen den Genpool im „Europäischen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Lotti wurde von einer Bergheimerin gefunden.
1 2

Tierschutzverein
Fischotterbaby "Lotti" in Bergheim gerettet

Der Österreichische Tierschutzverein wurde von einer aufmerksamen Flachgauerin zu Hilfe gerufen. BERGHEIM. Spätabends wurde das circa drei Wochen junge Fischottermädchen „Lotti“ in Bergheim von einer aufmerksamen Passantin entdeckt. Diese wollte gerade am angrenzenden Tennisplatz vorbeigehen, als sie „verzweifelte Schreie hörte, die ich aber nicht zuordnen konnte“, so die Flachgauerin. Die Frau wagte einen genaueren Blick und erkannte mitten am Court ein kleines einsames Fischotterbaby. Die...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Otter wie dieser (Symbolfoto) laben sich am Teich im Naturpark.
1 4

Schwarzau im Gebirge
Tierischer Dieb: Fischotter klaut im Naturpark Falkenstein

Mit tierisch hungrigen Dieben muss sich der Naturpark Falkenstein befassen. Otter plündern den Teich. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Sie sind wohl genährt und tummeln sich zu Hauf in der Teichanlage des Naturparks: die rund 300 Fische, die von Fischerei Gesellschaft gespendet wurden. Leider haben die Tiere eine kurze Lebenserwartung. Denn hungrige Diebe laben sich an den fetten Fischen. Zwei drei Otter als Gäste Bürgermeister Michael Streif: "Zwei, drei Otter sind bei uns seit einigen Jahren heimisch. Und...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der Fischotter hat sich bereits zum schlafen gelegt.
11

Nachtzoo Bildergalerie
Wenn Nachts die Löwen im Zoo brüllen

Bei Nacht durch den illuminierten Zoo streifen und die Tiere von einer anderen Seite sehen.  SALZBURG (sm). Noch bei Helligkeit erfuhren die Besucher gespannt, wie es um das Liebesleben der Gibbonaffen steht und folgten dem Tierpfleger bei den kostenlosen Kurztouren ins Gibbonhaus. Dort stahlen die beiden Zweifingerfaultiere dem Leguan die Show. Gefrässige Faultiere im Salzburger Zoo Die Faultiere zeigten sich alles andere als träge und hangelten sich über die Köpfe der Besucher hinweg. Die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Der Fischotter (Wassermarder) breitet sich auch im Murtal zum Leidwesen der Fischer immer mehr aus.
1 6

MURTAL/STEIERMARK
"Fischereianliegen sind Landespolitikern egal"

Die steirische Landespolitik hat dieses Thema entweder total verschlafen oder sie nimmt die Probleme der Fischerei nicht wirklich ernst. Steirische Fischer und Teichwirte sind sauer, weil ihre berechtigten Anliegen bei den zuständigen Landespolitikern kein Gehör finden. Fischotter, Kormorane, Reiher und Gänsesäger sind aufgrund ihrer zum Teil unkontrollierten Ausbreitung zu einem Riesenproblem für die Fischerei geworden. Das „Österreichische Kuratorium für Fischerei und Gewässerschutz“ (ÖKF)...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister

Halleiner Fischer verzweifelt
Fischotter verursachen Riesenschaden

HALLEIN (jw). Die Halleiner Fischer sind verzweifelt. In der Fischaufzuchtanlage im Stadtteil Gamp treibt ein Fischotter-Pärchen mit zwei Jungen sein Unwesen. Allein 2017 haben Fischotter einen Schaden von rund 25.000 Euro angerichtet. „Im Winter ist es noch ärger, da haben wir schon zehn Fischotter gezählt“, so Gerhard Angerer vom Fischereiverein. Nun wurde bei der Bezirkshauptmannschaft ein Antrag auf Abschuss der geschützten Tierart eingebracht. Fischotter verzehren pro Tag rund ein...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Josef Wind
Tierpflegerin Marion Weixelbraun, Bürgermeister Karl Harrer und Geschäftsführerin Barbara Dolak.
2

Erste Patenschaft für Fischotter Gottfried

SCHREMS. In Bürgermeister Karl Harrer hat Gottfried, das Fischotter-Findelkind des UnterWasserReichs, seinen ersten Paten gefunden. Der Erlös aus einer Patenschaft kommt ausschließlich dem Futterkauf, Tierarztkosten oder Gehegeadaptionen und -reparaturen zugute.

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Ab 4. Mai dürfen ein Jahr lang wieder 43 Fischotter entnommen werden

Fischotter-Verordnung
Weitere 43 Fischotter zur Entnahme freigegeben

Nach zweimonatiger Pause dürfen Fischotter ab Samstag, 4. Mai, wieder entnommen werden. KÄRNTEN. Da sich durch die Rückkehr des Fischotters in Kärnten die Fischbestände deutlich reduzierten, trat Anfang Mai 2018 eine zweijährige Fischotter-Verordnung in Kraft. Entnahme von 43 Tieren pro JahrDurch die Fischotter-Verordnung können zwei Jahre lang je 43 Tiere pro Jahr aus der Natur entnommen werden. Dabei sollen vor allem Lebendfallen eingesetzt werden. Im ersten Jahr wurde das Kontingent von 43...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Gottfried hat sich schon gut im UnterWasserReich eingelebt.

Jeden Tag drei Otter-Schaufütterungen im UnterWasserReich

SCHREMS. In der interaktiven Indoor-Erlebnisausstellung und im mehrfach prämierten Wassergarten des UnterWasserReich Schrems wird großen und kleinen Besuchern die faszinierende Welt der Waldviertler Teiche und Moore nähergebracht. Eines der absoluten Highlights sind die täglichen Otter-Schaufütterungen 10.30, 13.30 und 16.00 Uhr. Seit Anfang April ist neben Otterdame Luca auch Neuzugang Gottfried der Liebling der Besucher. Gottfried ist ein Findelkind, das im Tierheim Freistadt aufgezogen wurde...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Fischen im Teich bei Schloss Waldenfels in Reichenthal.
12

Fischen
Gemeinschaft oder auch die Ruhe genießen

Mitte März startete die Fischersaison – hinter dem Hobby steckt aber mehr als nur Entspannen in der Natur. REICHENTHAL/BAD LEONFELDEN (vom). Steigender Beliebtheit erfreut sich im Bezirk das Angeln und Fischen. Dass hinter der Freizeitbeschäftigung aber auch große Verantwortung steckt, weiß Thomas Traxler, Obmann vom Fischerclub Reichenthal. Denn die Mitglieder werfen nicht nur die Angelrute aus, sie kümmern sich unter anderem auch um die Bewirtschaftung und Pflege von Gewässern sowie um die...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.