Alles zum Thema Hase

Beiträge zum Thema Hase

Lokales
Hasen sind auch an Ostern keine geeigneten Geschenke. Viel besser ist hier eine Tierpatenschaft.

Osterhase
Tierfreundliches Osterfest

Viele Menschen sind nach wie vor davon überzeugt, dass Tiere passende Geschenke sind. Die Pfotenhilfe Lochen lässt dies an ihre Grenzen stoßen.  LOCHEN AM SEE. Kinderaugen leuchten, wenn sie unter dem Christbaum oder im Osternest einen kleinen niedlichen Freund entdecken. Ist diese Freude jedoch verflogen, landen die Tiere häufig am Tierschutzhof der Pfotenhilfe. Keine echten Hasen im Nesterl "Nachdem viele Zoogeschäfte auch vor Ostern immer noch ungeniert Kaninchen und Meerschweinchen...

  • 22.03.19
Freizeit

Tote Tiere bei Brummelhausen: Was ist die Ursache?

Tote Tiere bei Brummelhausen: Steckt der Dieb dahinter? BRUMMELHAUSEN. In der Nähe von Brummelhausen wurden nun bereits zum wiederholten Mal tote Tiere gefunden. Dies ist für die Bürger beängstigend, da die Polizei vermutet, dass der Dorfdieb, der bereits etliche Einbrüche auf dem Gewissen hat, dahintersteckt. Zwei Hasen und sogar eine Katze wurden tot aufgefunden, die Einwohner sind teilweise in Tränen aufgelöst. "Meine Minka, sie ist tot!", so eine Frau, die den Verlust ihrer Katze...

  • 22.02.19
  •  1
Lokales
Mit den ersten Warmwettereinbrüchen kommt es bei den Feldhasen zur Rammeltätigkeit
2 Bilder

NÖ Landesjagdverband
„Reges Revier“ im Februar: Erste Wärmetage läuten Hasenhochzeiten ein

NÖ Landesjagdverband vermittelt mit monatlicher Serie jagdliches Wissen – Ruhe ist noch immer das Gebot der Stunde Es regt sich etwas beim Rehwild. Die mehrjährigen Böcke stehen im Februar bereits mitten in der Geweihbildungsperiode. Viele tragen schon ein weit entwickeltes Bastgeweih. Bockkitze, die ein Erstlingsgeweih geschoben haben, verfegen dieses jetzt durch Abschaben an rauen Oberflächen, wie beispielsweise Baumstämmen. Sie werden es schon bald abwerfen, um einem neuen Geweih Platz zu...

  • 11.02.19
Lokales

Aus dem Häschen ist prachtvolle Häsin geworden

PISCHELSDORF. Vor sieben Jahren war in der BezirksRundschau Braunau vom neugeborenen Kaninchen der Familie Schwarzenhofer in Pischelsdorf zu lesen. Es war damals von seiner Mutter nicht angenommen worden und so zogen es die Schwarzenhofers liebevoll auf. Am Samstag, 26. Jänner 2019, wurde "Knilch" nun sieben Jahre alt. "Die Englische Schecken Häsin freut sich bester Gesundheit", so Josef und Helga Schwarzenhofer.

  • 04.02.19
Lokales
In Sicherheit und gut versorgt
3 Bilder

Feuerwehr als Tierretter
Hasen eingefangen

Seit einigen Tagen fielen einer aufmerksamen Bewohnerin in Freindorf im Bereich der Teichstraße beim Spielplatz einige Junghasen auf, die vermutlich ausgesetzt wurden. Am 16.Jänner wurde die Feuerwehr Freindorf darüber in Kenntnis gesetzt, die in einer koordinierten Rettungsaktion mit einer entsprechenden Mannschaftsstärke versuchte die Hasen zuerst überhaupt ausfindig zu machen. Nach dem ersten Sichtkontakt konnte „in sportlicher Manier mit viel konditioneller Anstrengung“ schlussendlich...

  • 17.01.19
  •  2
Lokales
Ein Rumäne wurde wegen Tierquälerei angezeigt.

Polizeimeldung
Tierquälerei in Embach bei Lend

Im Zuge eines verbalen Streites ergriff ein 29-jähriger Mann in einer Wohnung einen Hasen und warf ihn aus dem geöffneten Fenster. Der Hase gehört einer 28-jährigen Frau. Anzeige Die Wohnung befindet sich im zweiten Stock des Gebäudes. Das Tier fiel rund sechs Meter in die Tiefe, schlug vor dem Mehrparteienhaus auf und verletzte sich dabei. Der Mann wurde  angezeigt.

  • 12.01.19
Lokales
Jess: Der Meerschweinchenbock Jess wurde leider nicht gut gehalten und braucht unbedingt Artgenossen, am liebsten Weibchen. Er selbst ist kastriert.
12 Bilder

Tierecke
Wir suchen einen Fixplatz!

Bei Interesse bitte kontaktieren Sie: Landestierschutzverein f. Steiermark Grabenstraße 113 8010 Graz Tel.: 0316/68 42 12 email: tierheimgraz@aon.at www.landestierschutzverein.at Öffnungszeiten: Mo-Sa 9-11 und 14-17 Uhr, So und Feiertag geschlossen

  • 30.11.18
Lokales
Charly: Charly ist ein 9 jähriger Beaglerüde, der äußerst freundlich und anhänglich ist. Leider muss er täglich Tabletten nehmen und mag nicht so gerne alleine bleiben. Er ist verträglich mit Hunden und kennt auch Kinder.
12 Bilder

Tierecke
Wer will uns kennenlernen?

Bei Interesse bitte kontaktieren Sie: Landestierschutzverein f. Steiermark Grabenstraße 113 8010 Graz Tel.: 0316/68 42 12 email: tierheimgraz@aon.at www.landestierschutzverein.at Öffnungszeiten: Mo-Sa 9-11 und 14-17 Uhr, So und Feiertag geschlossen

  • 08.11.18
Lokales
Entlang von Waldrändern, insbesondere in der Stoßzeit am Abend, muss man mit Wildwechsel rechnen.

Wildunfälle: 800 Kilo gegen Auto

Der Herbst erfordert besondere Vorsicht im Straßenverkehr. Die Gefahr des Wildwechsels steigt. BEZIRK (vom). Rund 2.000 Kilo, also zwei Tonnen, beträgt das Aufprallgewicht eines Wildschweins mit 80 Kilo Körpergewicht auf ein 50 km/h schnelles Auto. Ein Reh bringt es laut dem OÖ Landesjagdverband immerhin auch auf 800 Kilo. "Gerade jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden, steigt die Gefahr des Zusammentreffens mit Wildtieren auf Straßen stark an", erklärt Bezirksjägermeister Franz Burner aus...

  • 30.10.18
Lokales
5 Bilder

Feldhase nach Unfall eingeklemmt

BEZIRK MÖDLING. Ein Feldhase wollte am Dienstag vermutlich die Steinfeldstraße in Maria Enzersdorf, Höhe Shell-Tankstelle überqueren, als das Tier plötzlich von einem Mazda erfasst wurde. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Hase unter der Stoßstange eingeklemmt. Um den Vierbeiner möglichst unverletzt retten zu können, stellte der Fahrzeuglenker den PKW in der nahegelegenen Dobrastraße ab. Um 23:39 Uhr alarmierte die Bezirksalarmzentrale die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zur...

  • 22.08.18
Lokales
Die Volksschüler hatten ihren Spaß mit den Tieren.
36 Bilder

Oberwarter Volksschüler lernten Waldtiere kennen

OBERWART. Die Jägerschaft der Jagdgesellschaft Oberwart Nord lud die Schüler der Volksschule Oberwart zu einem bunten Freitagvormittag ein. Am Stieberteich lernten die Schüler verschiedene Waldtiere kennen und Wissenswertes gab es natürlich aus erster Hand von erfahrenen Jägern. Viele der Tiere - in ausgestopfter Form - durften auch gestreichelt werden und so gab es für so manches Kind einen ersten hautnahen Kontakt. Zudem gab es einen Hochstand, verschiedene Werkstationen und zur Stärkung...

  • 22.06.18
Lokales
Die Feuerwehr Apetlon war bei dem Unfall im Einsatz.

Unfall zwischen Pamhagen und Apetlon

APETLON. In der Vorwoche lenkte ein 82-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See seinen PKW auf einem Güterweg, aus Pamhagen kommend in Richtung Apetlon. Ca 700 Meter vor dem Ortsgebiet von Apetlon lief plötzlich ein Feldhase über die Fahrbahn des Güterweges, weswegen der Lenker dem Tier auszuweichen versuchte. Aufgrund dieses Fahrmanövers verlor der 82-Jährige die Kontrolle über sein Kraftfahrzeug, kam in der Folge von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei streifte das Fahrzeug zwei...

  • 18.05.18
Wirtschaft
2 Bilder

Energiesparen mit dem EVN-Bunny

EVN EnergieSparMeisterKurs in der Volksschule Reichenau / Rax BEZIRK NEUNKIRCHEN. Schulklassen, die mit ihren Zeichnungen zeigen, wie sie Energiesparen, konnten einen Besuch des EVN Energiehasens "Joulius" mitsamt eines EnergieSparMeisterKurs gewinnen. Unter den Gewinnern war auchndie Volksschule aus  Reichenau an der Rax. Heizen, Dämmen, Kochen Beim Mitmachprogramm der EVN erleben die Kinder die ein oder andere Überraschung, wo man überall Energiesparen kann. Etwa beim Heizen, Dämmen, der...

  • 18.05.18
Lokales
"Gsporsige" Tiere beim Kleintierzuchtverein.

Mit Fell und Federn in Siegharts

GROSS SIEGHARTS. Der Kleintierzuchtverein Groß-Siegharts lädt am 19. und 20. Mai 2018 zu seiner traditionellen Pfingstschau im Vereinsheim in der Bahnhofstraße 23 ein . Öffnungszeiten an beiden Tagen jeweils von  8 bis 17 Uhr. Gezeigt werden Geflügel, Kaninchen, Tauben, Vögel und Meerschweinschen. Flauschig und fedrig wird es in Groß Siegharts. 

  • 11.05.18
Lokales
Der Polizist "wollte nur helfen".
2 Bilder

Amtsmissbrauch: Polizist wollte helfen

BEZIRK TULLN (ip). In den Morgenstunden des 4. Septembers 2017 überfuhr ein Mann einen Hasen, meldete diesen Wildunfall telefonisch jedoch erst einige Stunden später bei der zuständigen Polizeidienststelle im Bezirk Tulln, wo ihn ein 53-jähriger Beamter darauf aufmerksam machte, dass man nach dieser verspäteten Meldung bereits von Fahrerflucht spreche. Die Empfehlung des Beamten, für den Unfall einen späteren Zeitpunkt anzugeben, brachte diesen nun wegen Amtsmissbrauchs in St. Pölten vor...

  • 23.04.18