Honigbiene

Beiträge zum Thema Honigbiene

1 6

Bienenvolk bekommt Hilfe ...
DIE ERSTE TIERPATENSCHAFT FÜR BADENS PROMIFOTOGRAF ROBERT RIEGER Jän. /2021

DIE ERSTE TIERPATENSCHAFT FÜR BADENS PROMIFOTOGRAF ROBERT RIEGER Jän. /2021 Badens Promifotograf ist wieder unterwegs in Sache - Naturschutz. Neben jahrelangen Charity Aktivitäten engagiert sich Robert Rieger viel für Umwelt und Umweltschutz, welches er schon öfters unter Beweis stellte. Mit der Bienen Patenschaft eines Bienenstocks im Honigerlebnis Hinteregger, unterstützt er die Nachhaltigkeit für die Erhaltung des Ökosystems und trägt gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der...

  • Scheibbs
  • Robert Rieger
Biene und Marillenblüte
Video

Tag des Artenschutzes am 3.März
Unsere Bienen unterstützen

Besonders im Vorfrühling sind die Kremser Honigbienen auf ein vielfältiges Pollenangebot angewiesen. Der eiweißhaltige Blütenstaub bildet das Grundnahrungsmittel für den Bienennachwuchs. Ohne ausreichend Futter für die Kleinen entwickeln sich die Völker nicht richtig. Gartenbesitzer können die heikle Situation mit dem Anbau pollenreicher Blumen und Gehölze deutlich entschärfen. Pollenreiche Blumen und Gehölze helfen den BienenEs ist wichtig, den Bienen schon früh im Jahr ein möglichst...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Imkermeister Christoph Wurm gibt Praxiskurse für alle Interessierten in Sachen Honigerzeugung.
3

Honigerzeugung
Imkerkurse mit den Profis

Die Jahreskurse des österreichischen Erwerbsimkerbundes sind einmalig im deutschsprachigem Raum und werden nur von qualifizierten Ausbildungsbetrieben angeboten. Eine lange Betreuungsphase, sowie die Kombination aus Online- und Praxiskursen zeichnet die Kursmodelle aus. Von den Profis imkern lernen. Die Imkerei ist moderner Naturschutz für eine neue Generation, die mit den ökonomischen Problemen unserer Zeit aufwächst. Die neu ins Leben gerufene "imker.ag" schafft dabei eine professionelle...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Bienenstock Tierpaten Promifotograf Robert Rieger und Gabi Holnsteiner
3 4 5

Bienenvolk bekommt Hilfe ...
DIE ERSTE TIERPATENSCHAFT FÜR BADENS PROMIFOTOGRAF ROBERT RIEGER Jän. /2021

DIE ERSTE TIERPATENSCHAFT FÜR BADENS PROMIFOTOGRAF ROBERT RIEGER Jän. /2021 Badens Promifotograf ist wieder unterwegs in Sache - Naturschutz. Neben jahrelangen Charity Aktivitäten engagiert sich Robert Rieger viel für Umwelt und Umweltschutz, welches er schon öfters unter Beweis stellte. Mit der Bienen Patenschaft eines Bienenstocks im Honigerlebnis Hinteregger, unterstützt er die Nachhaltigkeit für die Erhaltung des Ökosystems und trägt gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der...

  • Baden
  • Robert Rieger
Blick von unten: Sinkt die Temperatur unter 10 Grad kuscheln sich die Honigbienen in ihrem Stock in eine Traube zusammen, in der sie überwintern.
8

Honigbienen im Winter
Vom Gruppenkuscheln und Warmzittern gegen den Frost

Die WOCHE hat sich beim Bezirksobmann Herbert Cividino erkundigt, was die Imker und ihre Bienen im Winter tun? PS: Sie halten keinen Winterschlaf! HARTBERG-FÜRSTENFELD. Der Raureif kriecht mit dem Nebel über die Wiesen um die Wette und auch der Schnee ist nicht mehr weit. So fleißig die 40 Bienenvölker von Imker Herbert Cividino aus Pöllau im Frühling und Sommer sind, so ruhig sind sie nun geworden. Obwohl es draußen gerade einmal Null Grad hat, ist es im Bienenstock wohlig warm. "Sinken die...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Honigsaison war heuer zwar wenig erfolgreich, der Geschmack dafür aber umso besser. Das musste belohnt werden. So wurde der Waldhonig von Astrid Kassmannhuber mit dem goldenen Kärntner Bären ausgezeichnet. Ihr Honig konnte im Labor sowie beim Sensoriker-Team überzeugen und setzte sich so gegen 134 Teilnehmer durch. Für Kassmannhuber eine große Freude, denn bereits seit elf Jahren ist das Handwerk der Imkerei ihre Leidenschaft. Ihr Ziel sei es weiterhin, den Menschen mit ihren Produkten viele süße Stunden zu bescheren.
3

Ferndorf
Der Waldhonig von Astrid Kassmannhuber wurde mit Gold prämiert

Der Waldhonig von Astrid Kassmannhuber aus Ferndorf wurde mit Gold prämiert. FERNDORF. Astrid Kassmannhuber ist stolze Preisträgerin des goldenen Kärntner Bären für ihren Waldhonig. Damit hat sie sich gegen 134 Teilnehmer durchgesetzt. „Ich freue mich natürlich sehr, dass mir diese Auszeichnung zu Teil wurde. Der Imker ist schließlich verantwortlich für das, was er im Honigglas drin hat,“ sagt Kassmannhuber. Dafür ist zunächst der Standort des Bienenstocks entscheidend. Denn: „Die Bienen können...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Petra Wucherer
Andreas Widhalm, Bio-Imker im Riedenthal.
1 5

Honigbiene
Was machen Bienen im Winter?

Wie bei den Menschen gibt es auch bei den Bienen die Sommer- und Wintertypen. Die Lebensdauer einer Zuchtbiene, ist also zusätzlich von der Witterung abhängig. RIEDENTHAL (rc). "Wir würden uns alle fliessendere Temperaturübergänge wünschen", so der Imker Andreas Widhalm, "diese plötzlichen Schwankungen von bis zu 15 Grad stressen die Bienen. So war auch die Ernte 2020 nicht optimal. Die Trockenheit im März und die vielen Regenperioden im Sommer machten es den emsigen Bienen schwerer denn je,...

  • Mistelbach
  • Regina Courtier
12. Feldbacher Honigprämierung: Vor der Imkerei Rauch in Oedt nahmen die prämierten Imker ihre Zertifikate entgegen.
2 23

90 Gütesiegel
Feldbacher Imker räumten bei Honigprämierung ab

Trotz schlechten Honigjahres erwirtschafteten die Imker des Bienenzuchtverein Feldbach wieder Honig in bester Qualität. Für diese wurden sie vor kurzem ausgezeichnet. OEDT/FELDBACH. 90 Qualitätsgütesiegel konnten die Imker des Bienenzuchtvereins bei der diesjährigen 12. Feldbacher Honigprämierung entgegennehmen. Diese fand heuer coronabedingt im kleinen Rahmen in der Imkerei von Bienenzuchtvereinsobmann Alois Rauch in Oedt und nicht wie üblich im Saal der Raiffeisenbank Feldbach statt. Qualität...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
4 4 14

HONIGBIENE

Die Honigbienen (Apis) sind eine Gattung aus der Familie der Echten Bienen (Apidae). Die Gattung umfasst je nach taxonomischer Auffassung sieben bis zwölf staatenbildende Arten, von denen die meisten nur in Asien heimisch sind. Für die weltweite Imkerei hat die Westliche Honigbiene die größte Bedeutung; in vielen asiatischen Ländern wird auch die dort ursprünglich vorkommende Östliche Honigbiene in einfachen Klotzbeuten oder Höhlungen von Mauern gehalten.[1] Diese beiden Arten brüten im Schutz...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Kurt Nöhmer
Matthias Friedrich,  Renate Niklas, Marcel Höckner, Silke Kobald und Gerhard Schmid bei der Präsentation der Hietzinger Friedhof Bienen.
13

Honig aus Hietzing
Bienen summen jetzt am Hietzinger Friedhof

Heute wurden die Hietzinger "Friedhof-Bienen" offiziell präsentiert. Insgesamt sechs Stöcke bieten den fleißigen Honig-Sammlern jetzt am Hietzinger Friedhof Heimat und Arbeitsplatz. HIETZING. Honigbienen sind in Wien keine Seltenheit. Gerade in Bezirken mit viel Grün sind sie ausgesprochen aktiv. So natürlich vor allem in Hietzing. Hat der 13. Bezirk doch im Verhältnis zu seiner Größe den höchsten Anteil an Grünflächen in unserer Stadt. Die fleißigen Tiere befliegen allerorts Parkanlagen,...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Schlechtes Jahr für den Honig: wenig gefüllt bis komplett leere Waben fanden die heimischen Imker heuer in vielen ihrer Bienenvölker vor.
14

Hartberg-Fürstenfeld
Waldhonig fällt heuer ins Wasser

Beste Qualität, aber wenig Ertrag: Nach einer reichen Frühtracht, herrscht bei den 355 Imkern im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld nach einem Totalausfall des Waldhonigs große Ernüchterung. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Eine "Spitzenqualität" attestiert der Direktor der steirischen Landesverbands für Bienenzucht und Imkermeister aus Bad Waltersdorf Werner Kurz dem diesjährigen heimischen Honig. Leider fehlt die Menge. Während die 355 Imker im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld heuer positiv ins Bienenjahr 2020...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Obmann Alois Rauch (M.) freute sich zahlreiche Imker des dem Raum Feldbach beim ersten Imkerstammtisch begrüßen zu können.
6

In der Imkerei Rauch
Feldbacher Imker trafen sich zum ersten Stammtisch

Waldhonig fiel heuer ins Wasser: Imker im Bezirk Südoststeiermark hoffen nun auf Kastanie und Linde. FELDBACH. Die Freude war den Imkern des Bienenzuchtvereints Feldbach ins Gesicht geschrieben. Nach Langem traf man sich für anregende Gespräche und gemeinsamen Austausch zum ersten Imkerstammtisch in der Imkerei Rauch in Oedt bei Feldbach. Obmann Alois Rauch freute sich neben zahlreichen Imkerkollegen auch Tierarzt Dr. Alois Hütter, Imkermeister und Ortsgruppenobmann von Straden, begrüßen zu...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Im Hause Reischauer wird jede Menge leckerer Honig hergestellt.
3

Bienensterben
„Jeder Einzelne kann zum Überleben der Honigbiene beitragen“

Die Honigbiene ist für unser aller überleben sehr wichtig, doch sie ist immer mehr Gefahren ausgesetzt. Franz Reischauer, Obmann des Imkervereins Senftenbach und St. Martin, klärt im Gespräch mit der BezirksRundschau auf, was jeder Einzelne von uns tun kann um den Fortbestand der Biene zu sichern. ST. MARTIN (mafr). Honigbienen sind für das Fortbestehen der Menschheit von großer Wichtigkeit. Sie bestäuben Blüten aus denen Früchte entstehen, welche für die Nahrung der Tiere und in Folge dessen...

  • Ried
  • Mario Friedl
Imkerin Elfriede Stuphan freut sich über die fleißigen Bienen am Gelände der SPAR-Zentrale in St. Pölten.

St. Pölten: Erste Honig-Ernte des Jahres bei SPAR-Zentrale

Auf der Wiese direkt am Gelände der SPAR-Zentrale in St. Pölten wird fleißig gearbeitet. Quasi rund um die Uhr. Insgesamt vier Bienenstöcke und vier Ableger werden hier von SPAR-Mitarbeiterin und Imkerin Elfriede Stuphan betreut. Die rund 300.000 fleißigen Bienen liefern feinsten Honig der von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der SPAR-Zentrale in der Kantine regelmäßig verkostet werden kann. ST. PÖLTEN (pa). Pünktlich zum heutigen Tag der Biene stand auch die erste Ernte am Programm. Die...

  • St. Pölten
  • Alisa Gerstl
Imker Johann Höller aus Klaffer am Hochficht.

Lebensmittel aus Oberösterreich
Qualitätshonig aus Klaffer am Hochficht

Den milden Temperaturen sei Dank ist die Natur im Aufblühen. Aus diesem Grund schwärmen auch die Bienen in Klaffer wieder aus. KLAFFER. Johann Höller aus Klaffer am Hochficht und seine Imkerkolle­gen erwarten demnach "ein gutes Honigjahr" – und das trotz Trockenheit, die den Bienen zu schaffen mache. Höllers Honig wurde von den Labormitarbeitern des Landesverbandes auf seine Qualität geprüft und mit dem Honigland-OÖ-Siegel in Gold so­wie mit dem „Österreichischen Gütesiegel“ ausgezeichnet. Dank...

  • Rohrbach
  • Florian Meingast
Honigbienen sind im Klostergarten des Elisabethinen-Krankenhaus willkommen: Geschäftsführer Michael Steiner, Imkerin Michaela Kohlbacher-Schneider und die Kaufmännischen Direktorin Elke Haber statten den Bienenvölkern einen Besuch ab.
3

Welttag der Biene
Klostergarten ist ein Bienenparadies

Am 20. Mai findet der Welttag der Biene statt. "Urban Gardening" hat auch den Weg in den Kolostergarten des Elisabthinen-Krankenhauses in Klagenfurt gefunden.  KLAGENFURT. In Zusammenarbeit mit Bienenwirtschaftsfacharbeiterin (BWF) Michaela Kohlbacher-Schneider holt man sich mit den Bienenvölkern wieder „ein Stück Natur in die Stadt“. Der blütenreiche Garten des Konvents der Elisabethinen Klagenfurt bietet dabei Bienen ideale Voraussetzungen und vor allem ausreichend Nektar und Pollen. Seit dem...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Es ist zu warm, das treibt die Bienen immer früher raus
1 2

Es ist zu warm
Bienen schwirren jetzt schon aus

Bis zu 15 Grad Celsius, und das im Februar: die Natur ist verwirrt. Und das bereitet auch den heimischen Imkern Kopfzerbrechen.  VILLACH LAND (pewu). Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein, frühlingshafte Temperaturen bis zu 15 Grad - und das im Februar. Die Wetterverhältnisse sind für diese Jahreszeit eindeutig zu mild. Das beunruhigt auch die beiden Imker Johannes Piovesan und Friedrich Omann aus der Region Villach Land. Durch den Wärmeeinbruch verspüren die Bienen bereits jetzt einen...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Petra Wucherer
Vergoldet: 44 Medaillen gab es für die Hongspezialitäten der Imker des Bienenzuchtvereins Feldbach bei der Steirischen Honigprämierung 2019.
12

Steirische Hongprämierung
Medaillenregen für süßes Gold aus Feldbach

Neunmal Gold, neunmal Silber und 26 Mal Bronze: das ist die starke Ausbeute der Imker des Bienenzuchtvereins Feldbach bei der Steirischen Honigprämierung 2019. FELDBACH. Welch goldener Boden das Steirische Vulkanland für die Bienenzucht darstellt, bewiesen die Imker des Bienenzuchtvereins Feldbach einmal mehr bei der Steirischen Honigprämierung 2019. "Der Erfolg war uns auch dieses Jahr vergönnt. Auch heuer haben wir wieder hervorragend abgeschnitten", resümierte der Obmann des...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Veronika Teubl-Lafer
1 36

Die Bienen sind gerüstet für den Winter!

Durch das eher durchwachsene Wetter im Frühling war das vergangene Jahr für Imker und ihre fleißigen Bienen kein "Honigschlecken". Umso wichtiger ist nun die Versorgung und Pflege der Bienen im Herbst. Nach der Honigernte werden die Bienen bis Mitte/Ende September mit einer Zuckerlösung als Ersatz für den entnommenen Honig versorgt. Imker Diethard Eisner überprüft regelmäßig, ob seine beiden Völker ausreichend Vorräte anlegen konnten um gut durch den Winter zu kommen. Beim Öffnen des...

  • Stmk
  • Weiz
  • Sonja Roffeis
Der 87-jährige Franz Hartl hat mit "Meine Biene Lena" sein sechstes Buch veröffentlicht. Die Texte schreibt er am Computer
2

Buch "Meine Biene Lena"
Eine Reise durch die Welt der Bienen

Franz Hartl (87) hat vor Kurzem sein sechstes Buch veröffentlicht. Die Honigbiene steht im Fokus. VÖLKERMARKT. Hobby-Imker und Hobby-Historiker Franz Hartl hat vor Kurzem sein neuestes Buch veröffentlicht. Das Buch trägt den Titel "Meine Biene Lena". Aufmerksam machen Vor rund 50 Jahren hat der Völkermarkter seine Liebe zu den Bienen entdeckt und ist seitdem als Hobby-Imker tätig. "Allein die Sorge um die Bienen hat mich dazu veranlasst, dieses Buch zu schreiben. Die überdurchschnittlich hohe...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Die Salzburger Imker veranstalteten ihr erstes Fest zu Ehren der Bienenkönigin und der Honigherstellung.
8

So entsteht Honig
Erstes „Königinnenfest“ in Koppl

Beim Imkerfest in Koppl konnte man sehen, woher der schmackhafte Honig kommt. KOPPL. Zum ersten Mal luden die Salzburger Imker zum „Königinnenfest“ zum Imkerhof nach Koppl. Der Obmann des Landesverbandes für Bienenzucht und Imkerei, Willi Kastenauer, konnte mit dem engagierten Team des Imkerhofes, wie Gregor Glaser, trotz des nasskalten Wetters zahlreiche Besucher begrüßen. Darunter Landtagsabgeordneter Josef Schöchl, der sich auch beim Honigschleudern versuchte. Wie Honig entsteht Für die...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Die fleißigen Bienen bei der Arbeit.
9

Audienz bei der Bienen-Königin
Kinder aus Elsbethen besuchten den Imker Paul Haslauer

Der Kindergarten Elsbethen lernte bei Imker Paul Haslauer, keine Angst vor den Bienen zu haben. ELSBETHEN. Mit dem Löffel im Mund geriet der fünfjährige Felix aus dem Kindergarten Elsbethen so richtig ins Schwärmen: „Das schmeckt ja so richtig nach Honig.“ Direkt von der Wabe im Bienenhaus hatte ihm Imker Paul Haslauer ein Stück Honig von der Lindenblüte heruntergestochen. Begeisterung bei Kindern Alle Kinder, die vorher Angst vor einem Stich gehabt hatten, waren schnell hellauf begeistert....

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Viel Wissenswertes über die Bienen.

Kitzbühel
Vortrag über die Honigbienen, 17. 6.

Geht’s den Bienen gut, geht’s den Menschen gut. KITZBÜHEL. Am Montag, 17. 6., wird um 19 Uhr ins Ursprung-Stüberl (1. Stock) zum Vortrag über die "Honigbiene" geladen. Es referiert Hans-Peter Foidl über das Leben im Bienenvolk im Jahresverlauf, die Bedeutung der Bienen für die Umwelt und die Menschen und was wir alle für das Wohlergehen der Tiere tun können. Im Anschluss Gelegenheit zur Diskussion.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Das Obst steht in voller Blüte - die Bienen sind wieder fleißig: Mit dem Frühling hat für unsere Imker in Hartberg-Fürstenfeld die Arbeit am Stock begonnen.
10

Imkern im Bezirk
Es geht wieder rund im Bienenstock

Es grünt und blüht im Bezirk: Unsere Imker haben wieder alle Hände voll zu tun. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Mitte April und im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld steht die Kirsche in voller Blüte. Auch die Apfelblüte ist nicht mehr weit. "Heuer hat das Bienenjahr früher begonnen. Aufgrund des warmen Wetters gingen die Bienen bereits im Februar in die Brut", erklärt Franz Tauchmann aus Tautendorf bei Söchau. Seine hundert Völker sind schon kräftig am Honigsammeln. Ein Bienenjahr dauert gut vier Monate....

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.