Menopause

Beiträge zum Thema Menopause

Scheidentrockenheit kann zu kleinen Rissen und manchmal zu Blutungen führen.

Scheidentrockenheit
Nicht nur eine reine Hormonsache

Damit die Haut der Scheide geschmeidig bleibt, benötigt sie Flüssigkeit. Auch für das Gleichgewicht des Milieus aus verschiedenen Bakterien ist die Scheidenflüssigkeit von Bedeutung. Wenn nun der Östrogenspiegel aufgrund hormoneller Veränderungen – etwa während der Wechseljahre – abnimmt, verändert sich das Scheidengewebe ebenfalls. "Östrogen zieht Wasser in den Zellen an. Nimmt das Östrogen jedoch ab, gelangt weniger Wasser in das Gewebe", erklärt Felix Stonek, Leiter der Abteilung für...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Ein gesunder Lebensstil kann helfen, die Wechselbeschwerden gering zu halten. Das gilt für beide Geschlechter.

Ungerecht: In Sachen Wechseljahre sind die Männer klar im Vorteil
Von wegen in den besten Jahren

Während bei Frauen rund um das 50. Lebensjahr der Östrogenspiegel drastisch sinkt, können Männer auch in einem sehr reifen Alter noch einen Testosteronwert im Normalbereich haben und sogar noch zeugungsfähig sein. Für etwa ein Drittel Frauen bringt die Zeit der hormonellen Veränderung massive Symptome wie Hitzewallungen und Herzrasen, Schlafstörungen und depressive Verstimmungen mit sich. Zwar können auch Männer in die Wechseljahre kommen, das passiert aber schleichend über einen langen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Wir überprüfen populäre Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.

Mythen der Medizin: Auch Männer kommen in die Wechseljahre

Bei Frauen sind die Wechseljahre als Menopause bekannt und in der Medizin unumstritten. Gewöhnlich beginnt der weibliche Hormonhaushalt zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr sich umzustellen. Der schlagartige Abfall des Östrogenspiegels kann zu verschiedenen Beschwerden führen. Männliches Pendant zur Menopause gibt es im Prinzip keines, da sich das Testosteron nur langsam reduziert. Wenngleich in der Regel kein Zusammenhang zum Hormonspiegel besteht, können jedoch einige der typischen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner
Über Hitzewallungen in den Wechseljahren klagen viele Frauen.

Hormonersatztherapie muss nicht immer sein

Im Wechsel nimmt die Produktion der weiblichen Hormone Östrogen und Progesteron ab. Die Regelblutung bleibt aus, und Frauen haben häufig mit unangenehmen Begleiterscheinungen zu kämpfen. Dazu gehören Hitzewallungen, starkes Schwitzen in der Nacht, Hauttrockenheit, Lustlosigkeit, Muskel- und Knochenschmerzen, Depressionen und Herzrasen. Nutzen und Risiko abwägen Je nach Intensität, Dauer der Beschwerden und nach individuellem Risikoprofil kann eine Hormonersatztherapie helfen. Mit der...

  • Margit Koudelka
Auch spezielle Yogaformen können helfen, den Hormonhaushalt zu regulieren und Wechselbeschwerden zu lindern.
1

Fit in den Wechseljahren

Die Ursachen von Müdigkeit in den Wechseljahren sind vielfältig, so auch die Gegenmaßnahmen. Müdigkeit und Abgeschlagenheit ohne ersichtlichen Grund sind vielen Frauen während der Wechseljahre lästige Begleiter. Dieses Gefühl der ausbleibenden Erholung ist für die Betroffenen belastend und kann Reizbarkeit, Aggression und psychischen Problemen führen. Doch diesen Beschwerden kann man entgegensteuern. Mehr Eisen, mehr Sauerstoff Zu Beginn des Klimakteriums kommt es häufig zu einer...

  • Margit Koudelka
Anzeige
Wenn die Haare in der Menopause auf einmal dünner werden oder gar ausgehen, ist das für viele Frauen eine große Belastung.
3

SRS Hair Specialist in 1060 Wien Mariahilf: Die Ursachen für Haarausfall in den Wechseljahren und unsere Lösung dazu!

In den Wechseljahren gehen im Körper einer Frau viele Veränderungen los. Durch die Umbildung des Hormon-Haushalts bleibt nicht nur die Regel aus. Hitzewallungen, Schlafstörungen, Verstimmungen, Trockenheit der Haut und sehr häufig Haarausfall begleiten die Frauen vor, nach und in der Menopause. Besonders der Verlust der Haarpracht ist für viele Frauen extrem belastend: Die Haare werden zunehmend dünner und die einzelnen Strähnen feiner und im schlimmsten Fall wird die Kopfhaut...

  • Wien
  • Mariahilf
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt

Wechselbeschwerden - ein Frauenschicksal?

Eine Frau weiß, dass ihr Körper in der Regel im Alter von +/- 50 in den sogenannten "Wechsel", auch Menopause genannt, übertritt. Im Groben ausgedrückt bedeutet das soviel wie die Menstruation wird zunächst unregelmäßig bis sie ganz aufhört, die Produktion der Eierstöcke lässt nach und die Hormone verändern sich. Dieser Vorgang kann bei jeder Frau ganz individuell vonstatten gehen. Grundsätzlich eine ganz natürliche Sache. Warum kämpfen dann so viele Frauen mit diesem Wechsel? Jede Frau...

  • Bruck an der Leitha
  • Erika Klann
Erika Klann verfasst regelmäßig Beiträge auf meinbezirk.at

Die Frau von heute im Wechsel

Wechselbeschwerden als Schicksal? Es kommt darauf an wie man damit umgeht, ist Erika Klann überzeugt. GÖTZENDORF/L. Regionautin Erika Klann schreibt regelmäßig spannende und mitunter auch bewegende Beiträge auf meinbezirk.at. Als Energetikerin ist ihr die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Mitmenschen ein besonderes Anliegen. Ganz besonders in speziellen Lebensphasen wie der Menopause, der weiblichen Wechseljahre, denn diese empfinden betroffene Frauen sehr individuell und...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
1

Frauengesundheit: Was Frauen schon immer wissen wollten ...

Die Frau im Leben: Frauen sind im Laufe Ihres Lebens mit vielen Fragen konfrontiert: Erste Menstruation & starke MonatsblutungenKinderwunsch, Schwangerschaft & StillzeitSex & PilleGeschlechtskrankheiten & ScheideninfekteHormoneWechseljahre, Hitzewallungen & ErschöpfungKrebsvorsorge: Was ist wichtig? Auf diese Fragen gibt es oft auch sanfte ganzheitsmedizinische bzw. naturheilkundliche Antworten! Im Einklang mit der wunderbaren Natur der Frau. Der beliebte Salzburger Frauenarzt Dr. med....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Dr. Michael Gstöttner
1

Noch Plätze frei: Was Frauen immer schon wissen wollten ...

Die Frau im Leben: Der beliebte Salzburger Frauenarzt Dr. med. Hans Prömer verrät Ihnen aus seiner langjährigen Praxis Antworten zu den wichtigsten Frauenthemen - aus ganzheitlicher und naturheilkundlicher Sicht: MENSTRUATION SCHWANGERSCHAFT SEXUALITÄT WECHSELJAHRE HORMONE ERSCHÖPFUNG SCHEIDENINFEKTE KREBSVORSORGE Dr. med. Hans Prömer Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Gynäkologische Zytodiagnostik, Akupunktur, Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin und Ganzheitsmedizin...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Dr. Michael Gstöttner
In Sojabohnen sind Isoflavone enthalten. Der regelmäßige Verzehr von Soja-Produkten kann vorbeugend vor Brust-, Darm-, Prostata- und Blasenkrebs schützen.
1

Pflanzliche Hilfe gegen mäßige Wechselbeschwerden

Die "Pflanzenhormone" Isoflavone sind beispielsweise in Soja enthalten und kommen bei Wechselbeschwerden erfolgreich zum Einsatz. Isoflavone, sogenannte „Pflanzenhormone“ sind das Mittel der Wahl gegen Wechselbeschwerden. Das ergab eine Umfrage unter österreichischen Gynäkologen, die soeben publiziert wurde. Als Gründe nannten die Befragten die gute Verträglichkeit, die breite Akzeptanz seitens der Patientinnen und die unbedenkliche Anwendbarkeit auch bei Brustkrebs. Unterschiedliche...

  • Sabine Fisch
Um gut zu schlafen sollte man das Zimmer abdunkeln und die Temperatur auf 18 Grad senken.

Hitzewallungen können den Schlaf stören

Wechseljahrbeschwerden kann man wirksam vorbeugen. Fast alle Frauen in den Wechseljahren leiden unter Hitzewallungen, die auch in der Nacht auftreten. Dies führt zu einem häufigen weiteren Problem in der Menopause, Schlafstörungen nämlich. Durch das Auftreten der Wallungen wachen die betroffenen Frauen oft kurzzeitig auf, ohne das richtig wahrzunehmen. Hilfe bringt verbesserte Schlafhygiene (abdunkeln des Schlafzimmers, Temperatur von 18 Grad, nicht im Bett fernsehen, immer zur gleichen Zeit...

  • Sabine Fisch
Holen Sie sich ärztliche Hilfe! Gegen Wechselbeschwerden kann man mittlerweile gut vorbeugen.

Vorbeugen gegen Wechselbeschwerden

Hitzewallungen kann man bereits bekämpfen, bevor sie beginnen 60 Prozent der Österreicherinnen zwischen 51 und 55 Jahren leiden unter Wechselbeschwerden, ergab eine vor kurzem veröffentlichte GfK-Studie. Am häufigsten kommt es zu Hitzewallungen, und depressiven Verstimmungen. Nur wenige Frauen wollen gegen diese Beschwerden eine Hormonersatztherapie anwenden. 50 Prozent der betroffenen Frauen setzen dagegen auf Pflanzenhormone, sogenannte Phytoöstrogene. Mit diesen Isoflavonen können leichte...

  • Sabine Fisch
Auch im höheren Alter bleibt Sexualität für Frauen und Männer ein sehr wichtiges Thema.
3

Der Wechsel und Sex: Take it easy!

Mit diesem ersten Teil starten die Bezirksblätter eine vierteilige Serie über Sexualität und Gesundheit. Mit dem Beginn der Wechseljahre, so wird gerne suggeriert, verlieren Frauen die Lust am Sex. „Das Gegenteil ist oft der Fall“, hält Karin Koch-Grössing, Wechseljahrberaterin in Wien, dagegen. „Viele Frauen berichten sogar, dass die Lust am Sex mit den Wechseljahren zunimmt.“ Das hat auch körperliche Gründe. Der Körper verändert sich Die Produktion des Sexualhormons Testosteron nimmt in...

  • Wien
  • Meidling
  • Sabine Fisch
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.