sehen wutscher

Beiträge zum Thema sehen wutscher

Wirtschaft
Mit einem Notfalldienst und guten Tipps unterstützt Fritz Wutscher derzeit die Augengesundheit seiner Kunden.

Gutes Sehen ist jetzt besonders wichtig

Die für die Atemwegserkrankung Covid-19 verantwortlichen Corona-Viren werden überwiegend über die Schleimhäute – somit auch über die Augen – übertragen. Derzeit verbringt ein Großteil der Österreicher die meiste Zeit vor dem Computer oder vor dem TV-Gerät. Das fordert Höchstleistungen von den Augen. Um diese zu entlasten und gleichermaßen zu schützen, hat "sehen!wutscher" folgende Tipps: Hände waschen ist Pflicht Richtiges Händewaschen kann eine Virusinfektion verhindern. Daher wird...

  • 03.04.20
Wirtschaft
Kooperieren: Lukas Schinko (l.) und Fritz Wutscher

Neue Kooperation
Grazer Firmen sehen und hören sich öfters

Wutscher und Neuroth starten eine österreichweite Kooperation mit kombinierten Shops. Schon gehört und gesehen? Mit dem Fachoptiker "sehen!wutscher" und dem Hörakustik-Spezialisten Neuroth machen zwei steirische Traditionsunternehmen in Form einer österreichweiten Partnerschaft jetzt gemeinsame Sache. Dabei geht es vor allem auch um kombinierte Optik- und Hörakustik-Standorte. Bereits 2018 wurden unter anderem im Grazer Citypark erste Pilotprojekte gestartet. Kräfte bündeln "Das Hören...

  • 04.03.20
Lokales
Spendenaktion: Fritz Wutscher jun. und Sabine Prenn unterstützen das Projekt.

Spendeaktion von Wutscher-Optik
Brillen für Uganda

Wer Brillen bei Wutscher-Optik kauft, kann Gutes Tun. Auch im heurigen Advent spendet Wutscher-Optik fünf Euro pro verkaufter Brille aus der Kollektion "FR!TZ 1966" an das Projekt Niure in Uganda, das vom dortigen Gesundheitsministerium ins Leben gerufen wurde und die Bevölkerung mit Brillen versorgen möchte. Letztes Jahr wurden durch das Projekt rund 7.000 Euro an die Hilfsorganisation "Licht für die Welt" übergeben, die federführend bei Niure ist. Die Aktion soll auf die Auswirkungen nicht...

  • 03.12.19
Wirtschaft
Fritz Wutscher jun. mit Sabine Prenn, Geschäftsführerin von Licht für die Welt.
2 Bilder

Vorweihnachtliche Spendenaktion
Optik Wutscher sorgt für "Licht für die Welt".

Von 1. bis 24. Dezember 2019 spendet das Familienunternehmen "Sehen Wutscher" fünf Euro pro verkaufter Brille aus der Kollektion "FR!TZ 1966" an das Projekt Niure in Uganda. Das Projekt #meineBrilledeineBrille wurde 2018 ins Leben gerufen und es konnten bereits 7.000 Euro an die Hilfsorganisation "Licht für die Welt" übergeben werden. 2019 startet die Aktion am 1. Dezember und soll auf die Tragweite und Auswirkungen nicht korrigierter Fehlsichtigkeiten aufmerksam machen. Die...

  • 28.11.19
Lokales
Das sieht gut aus: Frühstück mit Alexandra Wutscher (Wutscher Optik), Monika Neuhold (Kern) und Lucia Schnabl (WOCHE, v. l.)
3 Bilder

Vom Fachgeschäft zum Imperium

Die Junior-Chefin von Wutscher Optik, Alexandra Wutscher, verrät das familiäre Erfolgsrezept. Als Fritz Wutscher senior im Jahr 1966 das Optikfachgeschäft Wutscher in Eisenerz eröffnete, hätte wohl niemand absehen können, dass dieses innerhalb von nur 53 Jahren über ganz Österreich expandieren würde. Im WOCHE-Businesslunch verrät die Junior-Chefin Alexandra Wutscher Erfolgsgeheimnisse und plädiert für den Erhalt des familiären Klimas in großen Unternehmen. Vom Fachgeschäft zur...

  • 23.01.19
Wirtschaft
Filialleiter Dieter Buchwald und Mitarbeiterin Elvira Federer sind für die neue Filiale zuständig

Neues Optikfachgeschäft eröffnet in Völkermarkt

VÖLKERMARKT (sj). Am Donnerstag, dem 15. März, eröffnet das Unternehmen "sehen!wutscher" seine erste Filiale in Völkermarkt. Das Optikfachgeschäft befindet sich in den Räumlichkeiten von "Optik Kristof" am Hauptplatz. "Übernommen haben wir das Geschäft bereits im September 2017. Jetzt wurde alles umgestaltet und am Donnerstag eröffnen wir", erklärt Filialleiter Dieter Buchwald aus Wasserhofen. Mit seiner Kollegin Elvira Federer aus St. Filippen steht er den Anfragen der Kunden zur...

  • 12.03.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.