Unterschrift

Beiträge zum Thema Unterschrift

 1   3

Klimavolksbegehren fordert Verlängerung
Panne im Innenministerium

Wie schon am ersten Tag der Eintragungswoche zum Klimavolksbegehren gibt es auch am letzten Tag massive technische Probleme im Innenministerium. Das Klimavolksbegehren erhielt am Montag zahlreiche Nachrichten, dass Menschen ihre Unterschrift per Handy-Signatur nicht abgeben konnten oder sogar von Ämtern weggeschickt werden mussten, weil der Server zusammengebrochen war. “Gerade am letzten Tag, wo viele Menschen die Chance noch nützen wollen, von ihrem demokratischen Recht für mehr...

  • Wien
  • Klimavolksbegehren
 1   3

Klimavolksbegehren unterschreiben - bis Montag 20 Uhr
Heute nochmal wählen gehen!

Die steirischen Gemeinderatswahlen sind vorbei. In Sachen Klima haben Sie noch bis Montagabend die Wahl. Die Sonderöffnungszeiten der Ämter machen´ es möglich, dass Sie das Klimavolksbegehren bis 20 Uhr auf jedem Gemeinde- und Bezirksamt unterschreiben können oder auch online via Handysignatur und Bürgerkarte. Es ist die letzte Möglichkeit der Politik einen Handlungsauftrag in Sachen Klimaschutz zu erteilen. Hier finden Sie das Amt in Ihrer Nähe! Oder nutzen Sie die...

  • Steiermark
  • Klimavolksbegehren
Die fünf Volksbegehren, die am 22. Juni starten, können coronakonform in der Babenbergerhalle unterschrieben werden.

Volksbegehren
Zur Unterschrift in die Babenbergerhalle

Fünf Volksbegehren: Bürger können im Foyer der Babenbergerhalle unterschreiben KLOSTERNEUBURG (pa). Am 22. Juni starten fünf Volksbegehren – angesichts der Corona-Maßnahmen eine besondere Herausforderung für das Melde- und Wahlamt der Stadt. Damit Mindestabstand und Hygienemaßnahmen eingehalten werden können, wird in die Babenbergerhalle ausgewichen. Von 22. bis 29. Juni finden in Österreich folgende Volksbegehren statt: · Asyl europagerecht umsetzen · Smoke - JA · ...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Man kann das Volksbegehren unterstützen.
  2

Klimavolksbegehren 2020
Noch Zeit, um das Klimavolksbegehren zu unterstützen

„Nehmen Sie Ihre Zukunft in die Hand“, das ist die Nachricht des Klimavolksbegehren, das in die entscheidende Phase tritt. (red.). Bis Donnerstag 27. Februar, können die Österreicher ab einem Alter von 16 Jahren das Klimavolksbegehren noch durch seine Unterschrift auf jedem Gemeindeamt aber auch elektronisch mit Bürgerkarte oder Handysignatur vor der Einreichung Ende Februar unterstützen. Die Eintragungsfrist für das Begehren (wo man dann ebenfalls unterstützen kann) ist noch nicht...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Gisela Peutlberger-Naderer setzt auf den Tierschutz.

Unterschrift geleitst
Gisela Peutlberger-Naderer unterstützt das Tierschutzvolksbegehren

Auf ihrem Heimat-Gemeindeamt in Kematen hat sich SPÖ-Landtagsabgeordnete und Landwirtschaftssprecherin Gisela Peutlberger-Naderer, alias „Gisi“, in die Liste der Unterstützer des Tierschutzvolksbegehrens eingetragen. KEMATEN (red). „In Österreich haben wir zweifelsohne bereits ein relativ hohes Niveau an Tierschutz erreicht. Jedoch gibt es Punkte, wo noch mehr zum Schutz unserer Mitlebewesen getan werden muss. Ich denke dabei an das Schreddern von zirka zehn Millionen männlichen Küken am...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Ein besonderer Kugelschreiber aus Holz

Holz
Immer wenn's wichtig ist

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wen wundert es, dass der Tischler Franz und Bürgermeister von Würflach auf Holz schwört? Auch bei seinen Amtsgeschäften ist Holz dabei. Denn am Schreibtisch des ÖVP-Ortschefs steht ein besonderer Kulgeschreiber aus Holz. Damit werden die besonders wichtigen Schriftstücke unterfertigt.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Unterschrift gefälscht: Unternehmer zahlt 3.240 Euro

BEZIRK TULLN. In Reidling soll ein 33-jähriger Unternehmer aus dem Bezirk Tulln die Unterschrift auf einem Bestell- und Abnahmeprotokoll gefälscht haben. Vor Richter Markus Zellinger am Bezirksgericht in Tulln bekannte sich der Mann schuldig und wurde zu einer Geldstrafe von 3.240 Euro verurteilt. "Ich habe die Unterschrift gefälscht und ich bin geständig", zeigte der Unternehmer seine Reue, jedoch erst im Laufe der Verhandlung. Zuvor meinte er noch: "Warum soll ich das wegen 1.500 Euro...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Betrugsversuch: Gefälschte Unterschriften auf Zahlscheinen mit hohen Summen im Pinzgau.
 1  1

Polizeimeldung
Gefälschte Zahlscheine im Pinzgau

Bank-Mitarbeiter bemerkten verdächtige Zahlscheine und stellten Nachforschungen an.  PINZGAU. Am 6. Februar 2019 gingen bei zwei verschiedenen Banken im Pinzgau gefälschte Zahlscheine ein. Die Zahlscheine einer größeren Pinzgauer Firma waren mit einem Betrag von mehreren tausend Euro versehen. Als Zahlungsempfänger waren spanische Konten angeführt. Bankangestellte bemerken Betrug Den aufmerksamen Bankangestellten kamen die Zahlungsaufforderungen verdächtig vor und nahmen mit dem...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Ein Überblick über die Unterstützung für die Nichtraucher-Petition im Bezirk Kitzbühel.

"Don't Smoke" Volksbegehren: Große Unterschiede zwischen den Unterstützerzahlen in den Gemeinden

Wie viele Menschen im Bezirk Kitzbühel unterstützen das "Don't Smoke"-Volksbegehren? BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Seit einiger Zeit läuft das "Don't Smoke"-Volksbegehren in Österreich, das zum Ziel hat, "aus Gründen eines optimalen Gesundheitsschutzes für alle ÖsterreicherInnen eine bundesverfassungsgesetzliche Regelung für die Beibehaltung der 2015 beschlossenen Novelle zum Nichtraucherschutzgesetz (Tabakgesetz)" durchzusetzen. Bisher haben 540.121 Menschen dieses Volksbegehren mit ihrer...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Wie viele Unterstützer hat das Nichtraucher-Volksbegehren "Don't Smoke" in den Gemeinden im Bezirk?
 1

"Don't Smoke" Volksbegehren: Wenig bis viel Unterstützer in Landeck

Wie viele Menschen im Bezirk Landeck haben das "Don't Smoke"-Volksbegehren unterschrieben? In den einzelnen Gemeinden gibt es große Unterschiede. BEZIRK LANDECK (otko). Die Initiatoren des "Don't Smoke"-Volksbegehrens fordern "aus Gründen eines optimalen Gesundheitsschutzes für alle Österreicherinnen und Österreicher eine bundesverfassungsgesetzliche Regelung für die Beibehaltung der 2015 beschlossenen Novelle zum Nichtraucherschutzgesetz (Tabakgesetz)." Bisher haben knapp 530.000 Menschen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
208 Menschen haben bis 12. März, also etwa drei Wochen vor Fristende, in Hallein für das Frauenvolksbegehren unterschrieben.

Ein Begehren, das alle etwas angeht

Das Rauchfrei-Gesetz für die Gastro interessiert in Hallein mehr Menschen als das Frauenvolksbegehren. HALLEIN. Wer möchte, kann sich momentan für Frauenrechte stark machen: Per Unterstützungserklärung für das Frauenvolksbegehren, die auf jeder Gemeinde noch bis 4. April aufliegt. Die Forderungen umfassen u. a.: Gewaltprävention, Einkommensgerechtigkeit, Bekämpfung von Frauenarmut, Ausbau der Kinderbetreuung. Das sind gesellschaftspolitische Forderungen, die Männer gleichermaßen betreffen. Der...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger
Mathias Mayrl und Sohn Leopold beim Hallenbad.

Strengbergerin gegen Hallenbad-Schließung

Elisa Klimmer-Mayrl will nun Unterschriften für den Erhalt des Hallenbads in Strengberg sammeln. STRENGBERG. "An dem in die Jahre gekommenen Bad störte sich niemand. Im Gegenteil, jeder schätzte das Privileg, eines zu haben", erklärt Elisa Klimmer-Mayrl. "Ein Hallenbad bietet Lebensqualität vom Baby bis zum Senior und genau das hat man in Strengberg kennen und lieben gelernt", so Klimmer-Mayrl. Seit knapp zwei Jahren wohnt die Mutter mit ihrem Mann Mathias Mayrl und dem elf Monate alten Sohn...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Historische Unterschriften: Mit ihrem "Sanktus" gaben LH Günther Platter, BM Wolfgang Sobotka, Hans-Peter Weiss (BIG) und LPD Helmut Tomac grünes Licht für das 80-Millionen-Bauvorhaben.

Tiroler Polizei bekommt neues Hautquartier – mit Video

2021 soll das Sicherheitszentrum fertig sein. Am Montag wurden die letzten Verträge unterzeichnet. Viele Jahre wurde über mögliche Standorte diskutiert, um die Finanzierung gestritten und um Grundstücke gepokert. Jetzt ist alles unter Dach und Fach. Vergangenen Montag unterzeichneten Innenminister Wolfgang Sobotka, LH Günther Platter, BIG-Chef Hans-Peter Weiss und Landespolizeichef Helmut Tomac die letzten Verträge für den Bau des neuen Sicherheitszentrums. Dieses wird auf dem Areal des...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
 2

1.197 Stimmen gegen das Atomkraftwerk Dukovany

Starke Aussage aus dem Bezirk Neunkirchen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. 1.197 Menschen aus dem Bezirk Neunkirchen unterschrieben gegen den Ausbau des Atomkraftwerkes Dukovany in Tschechien. Landesrat Stefan Pernkopf und der Puchberger LA Hermann Hauer sind überwältigt von der großen Unterstützung seitens der Bevölkerung. Als aktuell Vorsitzender der Landesumweltreferentenkonferenz hat Landesrat Pernkopf auch einen einstimmigen Beschluss aller österreichischen Umweltlandesräte herbeigeführt, wonach jene...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Gericht: Rätsel um Unterschrift auf Vertrag

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wegen Verleumdung und falscher Beweisaussage musste sich Bernhard W. diese Woche vor Gericht verantworten. Seine Verteidigerin, Mag. Ines Schneeberger erklärte, dass er sich für die falsche Beweisaussage bei der Polizei schuldig bekenne, "mein Mandant wurde im Vorfeld schlecht beraten. Es könnte sein, dass er sich nicht mehr erinnert, die Ratenvereinbarung unterschrieben zu haben." Der Mann soll einen ehemaligen Geschäftspartner beschuldigt haben, seine Unterschrift auf...

  • Wiener Neustadt
  • Brigitte Steinbock
Harry Styles hat einen großen Schritt gewagt und einen Vertrag für eine Solokarriere unterschrieben. Was passiert jetzt mit One Direction?

One Direction: Harry Styles unterschreibt einen Solo-Vertrag?

Scheinbar hat Harry Styles nun tatsächlich einen Solo-Vertrag unterschrieben. Kehrt er One Direction nun den Rücken? Vermutlich war es nur noch eine Frage der Zeit, bis einer der One Direction Jungs einen Solovertrag unterschreibt. Harry Styles scheint laut “Billboard” nun der erste der Boyband zu sein, der diesen Schritt wagt und auch das ist keine Überraschung, nachdem das schon seit einigen Monaten spekuliert wurde. Anscheinend hat er bei Columbia Records einen Vertrag über eine...

  • Anna Maier
Richterin Lydia Rada entschied über den Strafantrag von Staatsanwältin Doris Schöfmann.

Schlossherr ging frei

Nö. Gemeinderatswahl 2015: Die Fälschung von Unterschriften auf 13 Wahlkarten ist gerichtlich nicht strafbar. BEZIRK MISTELBACH/KORNEUBURG (mr). Der Strafantrag legte einem Weinviertler Schlossherrn (57) die Fälschung der Unterschriften auf 13 Wahlkarten zur Last. Unumwunden gab der Angeklagte zu, bei der nö. Gemeinderatswahl 2015 die Ausstellung von Wahlkarten für 16 Angehörige beantragt zu haben, die in seinem Schloss zwar zweitgemeldet sind, jedoch tatsächlich in Kärnten bzw. im europäischen...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Im Steinfelder Gemeinderat gingen die Wogen hoch, die Causa sorgt für reichlich Kontroversen
  3

Steinfeld: Bank will Vergleich von Gemeinde

Die Causa um Zahlungen für den SG Steinfeld lässt die Wogen im Gemeinderat hochgehen. STEINFELD (ven). Die Causa um die Kreditaufnahme des SG Steinfeld, um zugesagte Förderungen von der Gemeinde früher überbrücken zu können, erhitzt den Steinfelder Gemeinderat. Besonders das Team Aufwind und die FPÖ setzten sich energisch für die Klärung der offenen Fragen ein. Komplizierte Causa Begonnen hatte die Causa damit, dass der ehemalige Obmann des SG Steinfeld, Hans Egger, bei der Kärntner...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Unterschriftenübergabe:Beate Oberhofer, Herta Reiter, Immobilienreferent Alexander Atzl, Personalvertreter Hannes Chmel und Darija Sinic.
  2

Der Musikschule reicht es jetzt

Neubau oder Sanierung: Die Landesmusikschule Wörgl erhöht nun den Druck auf die Politik. WÖRGL (mel). Schon länger ist bekannt, dass es an der Landesmusikschule Wörgl zu wenig Platz und Probleme mit der Akustik gibt. Mittlerweile beschreiben Lehrer und Schüler die Zustände aber als "unerträglich". "Seit 2011 existiert ein konkretes Sanierungskonzept für die Musikschule, aber immer wieder wurden wir vertröstet", ärgert sich Personalvertreter und Klavierlehrer Johannes Chmel. Als vergangenes...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Symbolfoto

AKNÖ: Beschwerden über "Care Energy"

Hamburger Firma keilt um Kunden mittels Haustürgeschäft TULLN / NÖ (red). Bei der niederösterreichischen Arbeiterkammer häufen sich Beschwerden über das seit kurzem in Österreich tätige Unternehmen Care Energy. Mittels Haustürgeschäften hat die Firma in den vergangenen Monaten Konsumenten Energielieferverträge zur Unterschrift angeboten. Die AKNÖ rät: Nicht übereilt unterschreiben! Seit einigen Wochen versucht das Hamburger Unternehmen namens Care Energy, Energielieferverträge vor der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Isabella Stuhr im Wintergarten des Gasthaus Hansi, der 120 Sitzplätze für Nichtraucher bietet.
 3  5   3

"Alles rauchfrei? Nicht mit uns!"

Eine Donaustädter Gastronomin sucht auf Facebook Unterstützer gegen ein Rauchverbot in Lokalen. Isabella Stuhr, Wirtin des "Gasthaus Hansi" und selbst Nichtraucherin, ist seit 30 Jahren in der Gastronomie tätig. Die nun angestrebte Regelung, dass jedes Lokal ausschließlich auf Nichtraucher ausgerichtet sein soll, will die Vollblutwirtin nicht kampflos hinnehmen. Rettung der Gastronomie Deshalb hat sie zusammen mit Jacqueline Hofmann die Facebook-Gruppe "Rettung der Gastronomie" gegründet....

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner

635 x „Lohnsteuer runter“ bei Mondi Neusiedler GmbH

Die Betriebsratsvorsitzenden Gerald Einfalt und Horst Brunnbauer haben mit Hilfe von Birgit Hornes, welche für den administrativen Teil in der Betriebsratskörperschaft zuständig ist, 635 Unterschriften für die „Lohnsteuer runter“-Kampagne des Gewerkschaftsbundes gesammelt. Fast die gesamte Belegschaft sprach sich für ein „JA“ aus. „Wir sind noch nicht müde und sammeln weiter“, so Arbeiterbetriebsratsvorsitzender Gerald Einfalt. "Ein klares Zeichen", meint dazu PROGE-Sekretär Christian...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger

Vorsicht: Trickbetrüger!

In Neustadts City sind zwei verdächtige Frauen als Spenden- und Unterschriftensammlerinnen unterwegs - Falle! Heute Vormittag, ca. 11.30 Uhr in der Fußgängerzone Wiener Straße. Zwei junge (etwa 20 - 22 Jahre alte) Frauen sprechen Passanten in nicht deutscher Sprache (laut Zeugen holländisch, gemischt mit französisch) an und sammeln Spenden für ein Kinderhilfsprojekt. Dabei verlangen sie die Unterschrift und bitten zum Schluß um einen Vergleich mit einem Ausweis zur Kontrolle der Richtigkeit der...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.