Deine Rechnung kann dir in diesem Jahr einen 400€ Gutschein einbringen.
Aktion 2

"Wir kaufen daheim!"
Gewinnspiel: Heimische Wirtschaft unterstützen, zu Weihnachten online shoppen & gewinnen

Statt beim Online-Giganten zu bestellen, können die Niederösterreicher heuer ein Zeichen setzen und ihre Weihnachtsgeschenke so gut es geht direkt vor Ort kaufen. Die Bezirksblätter widmen sich bis Weihnachten intensiv den Vorteilen des „Shoppens daheim“ und haben eine Liste mit Unternehmen zusammengestellt, die einen Online-Shop haben.  NIEDERÖSTERREICH. Der erneute Lockdown war für die Niederösterreichischen Händler so kurz vor Weihnachten ein schwerer Schlag. Um die regionalen Anbieter...

Vermurung

Beiträge zum Thema Vermurung

Die Arbeiten an dem großen Schutzprojekt am Gänsbach konnten im Jahr 2015 abgeschlossen werden.

Kitzbühel - Wildbachverbauung
Kollaudierung am Gänsbach durchgeführt

Eines der größten Wildbach-Verbauungsprojekte in Kitzbühel war das Sanierungsprojekt am Gänsbach. KITZBÜHEL (red.). Fünf Einzugsgebiete umfassd das Hauptgerinne des Gänsbachs in Kitzübhel, der von 2007 bis 2015 zuletzt mit einem großen Wildbach-Verbauungsprojket gesichert wurde (wir berichteten). Der Gänsbach verursachte wiederholt Vermurungen im Stadtgebiet. Schon im vergangenen Jahrhundert wurden Verbauungstätigkeiten gesetzt. Seit 1920 wird der Gänsbach durch die Wildbach- und...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Straße musste von Schotter und Geröll befreit werden.
7

Unwetter
Vermurung in Jochberg sorgte für Verkehrsbehinderung

JOCHBERG (jos). Nach einem schweren Unwetter kam es am 16. September zu einer Vermurung der Pass Thurn Bundesstraße in Jochberg, wo es eine beträchtliche Menge an Schotter und Geröll von einem Bach auf die Fahrbahn spülte. Da es dadurch auch zu Verkehrsbehinderungen kam, wurde gegen 17.20 Uhr die Feuerwehr Jochberg alarmiert, die mit Hilfe eines örtlichen Baggerunternehmens die Straße freiräumte. Nach rund zwei Stunden wurde der Einsatz beendet.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Überflutungen in Wieselburg: Die Freiwillige Feuerwehr musste zum Hochwasser-Einsatz in der Brau- und Messestadt ausrücken.
17

Einsatz im Bezirk Scheibbs
Hochwasser-Alarm in der Braustadt Wieselburg

WIESELBURG. Nach den Unwettereinsätzen im Juni mussten erneut Keller ausgepumpt und überflutete Straßen freigemacht und gesäubert werden. Überflutungen und Vermurungen Durch den starken Regen am Donnerstagabend kam es zu lokalen Überflutungen und Vermurungen im Raum Wieselburg. Bevor die Einsatzkräfte den ersten Einsatzort erreichten, gingen weitere Alarm-Meldungen ein. Sofort wurde eine lokale Einsatzleitung im Feuerwehrhaus eingerichtet und weitere Wehren nach Wieselburg alarmiert....

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Einsatzkräfte der FF Frantschach-St. Gertraud waren mit Sicherungsarbeiten beschäftigt.

Frantschach-St. Gertraud
Umgestürzte Bäume und Vermurungen

Gestern am Abend fegten Sturmböen und heftige Gewitter mit Starkregen über das mittlere Lavanttal. FRANTSCHACH-ST.GERTRAUD. Am Montag, den 6. Juli 2020, kam es über dem mittleren Lavanttal zu einem sehr heftigen Gewitter mit Starkregen und ausgeprägten Sturmböen. In der Gemeinde Frantschach-St. Gertraud wurden Bäume entwurzelt und die Packer Straße musste wegen Vermurung gesperrt werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Fichten auf Haus gestürztGegen 20 Uhr wurden in der Gemeinde...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
Überflutung.
12

Itter/Hopfgarten - Unwetter
Mure, Überflutung im Bereich Riesberg, Kühle Luft

HOPFGARTEN, ITTER. Am späten Nachmittag bzw. am frühen Abend des 2. Juli kam es in Hopfgarten und Itter in den Bereichen Riesberg und Kühle Luft bei einem schweren Unwetter zu Vermurungen und Überflutungen. In Itter ging eine Mure auf eine Gemeindestraße ab; auch eine Bahnunterführung stand unter Wasser, Keller mussten ausgepumpt werden. Tirolweit wurden rund 60 Feuerwehreinsätze registriert. Fotos: ZOOM-Tirol

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
In Hinterglemm traten am Montag gegen 17 Uhr zwei Zuflüsse der Saalbach über die Ufer.
5

Hinterglemm
Vermurungen an Glemmtal Landesstraße rasch geräumt

Zwei kleine Zuflüsse der Saalach traten nach dem Gewitter über die Ufer und vermurten Teile der Glemmtal Landesstraße. Die Straßenmeisterei Bruck war gestern und heute in Hinterglemm im Einsatz. HINTERGLEMM. Mit fünf Mann war die Straßenmeisterei Bruck gestern, Montag, und heute im Einsatz. Grund war eine leichte Vermurung der Glemmtal Landesstraße (L111) in Hinterglemm zwischen Kilometer 20,6 und 20,8 aufgrund des schweren Gewitters gestern gegen 17 Uhr. Entwarnung Vor wenigen Minuten...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Der Innenhof des AHA-Pflegeheimes stand unter Wasser
4

Unwetter hatte Oberkärnten fest im Griff

SPITTAL, SEEBODEN, MILLSTATT (ven). Das heftige Unwetter von Donnerstagabend rief wieder zahlreiche Feuerwehren von Spittal, Seeboden, Millstatt, Sachsenburg und Lendorf auf den Plan. Überflutungen In Spittal mussten Keller ausgepumpt werden und ein Blitz traf einen Baum. In Seeboden war unter anderem der Innenhof des AHA-Heimes rund 20 Zentimeter unter Wasser. Auf der Obermillstätter Landesstraße zwischen Gössering und Tangern traf nach dem Starkregen eine Mure die Fahrbahn. Sie ist bis...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Die neu errichtete Verbauung im oberen Bereich des Leonhardsbach oberhalb der Maisalm wurde erst unlängst fertig gestellt.
4

Nach Vermurung riet die Kommune zur Vorsicht
Roppener Trinkwasser darf wieder getrunken werden

ROPPEN. Offenbar haben Vermurungen in Roppen zur massiven Verunreinigung des Trinkwassers geführt. Nun wurde nach sorgfältiger Prüfung Entwarnung gegeben. In einer eigenen Gemeindeinfo meint Bürgermeister Ingo Mayr: "In unserem Quellfassungs-Gebiet haben Muren kurzfristig die Roppener Trinkwasserversorgung lahmgelegt. Wassermeister Michael Natter hat aber bereits die entsprechenden Schritte eingeleitet, um die Wasserversorgung aufrecht zu erhalten. Als Sicherheits-Maßnahme weise ich darauf hin,...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Der Imbach richtete gewaltige Schäden in Kaprun an.
7

Ortsreportage Kaprun
Katastrophen und alpine Dramen

KARPUN (vor). Im 20. Jahrhundert hatte der Imbach - seit der letzten nicht allzu großen Verheerung im Jahr 1914 - Ruhe gegeben. Aber am 29. Juni 1931 ereignete sich eine der ärgsten Vermurungskatastrophen. Um 7 Uhr abends donnerte die Mure mit Steinen bis zu zehn Kubikmeter Volumen bis knapp an die Häuser am „Anger“. Der 600 Kubikmeter große „Klaubaufpalfen“ mit rund 1700 Tonnen Gewicht wurde etwa 560 Meter talwärts geschoben. Es wurde später durch Pioniere gesprengt, und seine Bruchstücke...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
In Kötschach-Mauthen ist die Wasserhauptleitung betroffen
3

Hochwasser in Kärnten
Möderndorf vor möglicher Evakuierung

Hauptwasserleitung in Kötschach-Mauthen betroffen. Rattendorf evakuiert. Viele Gailtaler von Umwelt abgeschnitten. BEZIRK HERMAGOR (lexe). Das Hochwasser hat das Gailtal fest im Griff! Noch in der Nacht musste in Rattendorf evakuiert werden. Der Damm brach! BFK Herbert Zimmermann zur WOCHE: "Inzwischen wurde hier mit Sandsäcken alles abgesichert! Der nächste Hotspot ist aktuell in Möderndorf, hier droht eine ähnliche Situation". Die Feuerwehr und Bauern arbeiten fieberhaft an einer...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Conny Lexe
Geröll und Schlamm auf der Straße. Foto: FF/Horn
3

Unwetter: "Es ist zermürbend"

Erneut Überschwemmungen in Oberwölz, neue Brücke ist nicht betroffen. MURAU/MURTAL. Ein kurzes, aber intensives Gewitter hat am Donnerstag im Raum Oberwölz für Überschwemmungen gesorgt. "Binnen kürzester Zeit wurde aus dem eher kleinen Bromachbach ein reißender Gebirgsbach", schildert die Feuerwehr. Die B 75, Glattjochstraße, vor der Ortseinfahrt wurde teilweise vermurt und überschwemmt. Gewitterzelle "Die Zufahrt nach Bromach glich eher einem Bachbett mit Steinen und Geröll als einer...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die B99 wurde oberhalb der Breitlehengalerie ca. 100 Meter vermurt (SYMBOLFOTO in der Nähe der Weisslahngalerie)

Murenabgang oberhalb der Breitlehengalerie

Die B99 - Katschbergstraße über den Tauern wurde am 8. August abends auf ca 100m vermurt, berichtet die Polizei. TWENG. Am Nachmittag des 08. August 2018 war die Katschbergstraße B99 oberhalb der Breitlehengalerie ca. 100 Meter vermurt, das berichtet die Polizei in einer Presseaussendung. Auf Grund eines kurzen Starkregens sei ein Wassergraben übergelaufen und es habe sich Gestein gelöst. Dies hatte zur Folge, so heißt es im Bericht, dass der Durchlass (Eisensieb) des Wassergrabens verklauste...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Bezirksblätter Lungau
Am Mittwoch gegen 18:30 Uhr kam es in Schnann zu einer Vermurung durch den Schnanner Bach.
20

Massiver Murenabgang in Schnann

Am Mittwoch gegen 18:30 Uhr kam es in Schnann zu einer Vermurung durch den Schnanner Bach SCHNANN/PETTNEU (das). Im Stanzertal in Schnann (Gemeinde Pettneu am Arlberg) ist es am Mittwoch gegen 18:30 Uhr zu einem Murenabgang gekommen. Durch ein schweres Unwetter kam es zu einer massiven Vermurung durch den Schnanner Bach. Unzählige Videos in den sozialen Netzwerken zeigen das Ausmaß des Naturereignisses.  In Pettneu wurde der Bach ebenfalls durch ein Naturereignis gefährlich aufgestaut, die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Daniel Schwarz
Die beiden Gemeinden Radenthein und Feld am See wurden wieder von Unwettern stark getroffen

Unwetter führen zu Vermurungen in Radenthein und Feld am See

Heftige Regenfälle verlegten die Millstätter Bundesstraße in den beiden Gemeinden. RADENTHEIN. Starke Regenfälle suchten erneut die Region heim. In Radenthein trat ein Bach über das Ufer und überflutete die Millstätter Bundesstraße (B98) auf einer Länge von 500 Metern. Straße gesperrt Die Straße musste gestern Abend zwischen Untertweng und Feld am See für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Außerdem kam es im Bereich Obertweng, Kaning und Laufenberg zu einigen kleineren...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Vermurungen in Schwanberg durch eine Hangrutschung haben zwei Wohnhäuser schwer in Mitleidenschaft gezogen.
18

Unwetter mit Hotspot in Schwanberg

Schwere Unwetter haben gestern vor allem in Schwanberg von Überschwemmungen bis hin zur Verschlammung zweier Wohnungen in einem Haus enorme Schäden verursacht. SCHWANBERG. Derzeit vergeht kaum ein Tag ohne Unwetterwarnung und Meldungen von Schäden, Überflutungen und diesmal sogar von Vermurungen. Während viele den gestrigen Feiertag auch genutzt haben, um die am Dienstag vor allem im Bereich Groß St. Florian, Frauental, Deutschlandsberg und in Gemeinden im gesamten Sulmtal überfluteten Keller...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Die Feuerwehren waren wegen der heftigen Regenfälle im Bezirk vermehrt im Einsatz

Steinschlag und Hangrutschung im Bezirk

Die Katschberg Straße nach Trebesing ist gesperrt, in Stall vermurte ein Hangrutsch ein Einfamilienhaus. BEZIRK SPITTAL. Die heftigen Regenfälle von gestern führten im Bezirk zu Steinschlag, Überflutungen und einer Hangrutschung. Verletzt wurde dabei niemand.  Weg nach Trebesing gesperrt Laut Seebodener Polizei und Straßenbaureferent Gerhard Köfer kam es heute vormittag wegen der starken Regenfälle zu massiven Steinschlägen entlang der Katschberg Straße B99 im Bereich der Niggelbauerbrücke...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Felssturz auf der B99 Katschbergstraße
Ludwig Fegerl (Landesgeologischer Dienst), Landesrat Hans Mayr, Günter Eberharter (Landesstraßenverwaltung), Horst Zwifl (Baustellenaufsicht)

Hüttau ist auf der B99 wieder einspurig erreichbar

Aufräumarbeiten laufen weiter bis März 2018. Nach dem Felssturz bei der B99 Katschbergstraße bei Hüttau ist seit 21. Dezember die Straße wieder einspurig befahrbar. Durch den Felssturz im Sommer ist es zu bis zu zehn Meter hohen Verschüttungen durch rund 5.000 Kubikmeter Fels und Geröll gekommen. Hier lesen Sie mehr über die Aufräumarbeiten. "Alle Beteiligten, insbesondere die Baufirma – haben durch ihren unermüdlichen Einsatz, alles darangesetzt, die einspurige Verkehrsführung noch vor...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
BFK Gerfried Bürger setzt sich für eine Intensivierung der gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit der Feuerwehren ein
1

Gerfried Bürger: "Werden immer mehr gefordert!"

Der Bezirksfeuerwehrkommandant über die Herausforderung für die Feuerwehr aufgrund der sich verändernden Wetterlage. KLAGENFURT LAND. Die Wetterkapriolen – von Hitzewellen bis hin zu starken Gewittern – häufen sich. Sie stellen auch die Feuerwehren im Bezirk vor neue Herausforderungen. Man denke nur an den plötzlichen Wintereinbruch im April letzten Jahres oder die vielen Unwettereinsätze im heurigen Sommer. Gerfried Bürger, seit ca. acht Jahren Bezirksfeuerwehrkommandant, zum Thema. WOCHE:...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
10

Hangrutsch blockiert Straße nach Aldrans

INNSBRUCK/ALDRANS. Durch die starken Regenfälle wurde das Erdreich aufgeweicht. An einem Hang oberhalb von Schloß Ambras, noch im Gemeindegebiet von Innsbruck, kam es deswegen zu einem Hangrutsch wobei die Straße nach Aldrans verschüttet wurde. Polizei und Feuerwehr sind im Einsatz. Zur Mittagszeit war die Straße von Innsbruck aus gesperrt. Die Autos mussten bei Schloß Ambras umdrehen und die Strecke über Igls nehmen. Zeitweise gab es eine Totalsperre in beide Richtungen. Am Abend war die...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Stefan Fügenschuh
8

Vermurungen und volle Keller: Bilanz des Unwetters

BEZIRK MISTELBACH. Unwetterwarnungen gehören zu diesem Sommer wie Hitzeperioden. Diesmal schob sich eine Front vom Waldviertel, wo es hagelte und Bäume entwurzelt wurden ins Weinviertel, das mit teils massiven Regenfällen betroffen war. Vor allem die Gemeinden des Feuerwehrunterabschnitte 5 und 6 (Fallbach, Hagenberg, Hagendorf, Loosdorf, Ameis, Enzersdorf, Ernsdorf, Staatz,  Waltersdorf und Wultendorf) waren ab zirka 17 Uhr im Einsatz. Vermurungen beschäftigten die Feuerwehrleute. "Es sind...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
3

Rückblick: Überflutungen in Wilhering forderten die Einsatzkräfte

Freitagmorgen, 11. August 2017, zog eine Unwetterfront über Oberösterreich und sorgte auch in Wilhering für Überflutungen. WILHERING (red). Gegen 8.30 Uhr alarmierte die Landeswarnzentrale Linz die Wilheringer und Edramsberger Feuerwehrleute nach Hitzing. Wassermassen drohten in ein Haus einzudringen und hatten bereits die Zufahrtsstraße und Einfahrt des Grundstücks vermurt. Keine Verschnaufpause für die Einsatzkräfte Kurze Zeit später erfolgten zwei weitere Alarmierungen in die Ortsteile...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Der Starkregen verlegte die Straße
3

Unwetter: Mure in Lieserbrücke

Wetterkapriolen mit Hagel, Starkregen und Vermurungen fodern Einsatzkräfte. SEEBODEN. Die Feuerwehren aus Seeboden kommen, wenn man sie braucht. Gestern hatten die Einsatzkräfte mit einem heftigen Unwetter mit Hagel, Sturm, Starkregen und Vermurungen zu kämpfen. In Lieserbrücke richtete eine Mure, die in den Garten eines Wohnhauses reichte, großen Sachschaden an, auch das Nachbargrundstück war betroffen.

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Spuren der Verwüstung: So sieht Kraa derzeit aus
1 13

Neue Bilder: So sieht es knapp zwei Wochen nach der großen Mure in Afritz aus

AFRITZ. Auch wenn die Bilder vielleicht einen anderen Eindruck vermitteln: Die Aufräumarbeiten in Afritz schreiten zügig voran. Knapp zwei Wochen nach der zweiten, der schlimmeren Vermurung des Ortes Kraa (Bericht hier), sind noch immer jede Menge Helfer fast rund um die Uhr im Einsatz, um in Kraa wieder den Urzustand herzustellen. Knapp 40 Häuser sind von den schweren Unwettern beschädigt worden, teilweise standen Geröll und Schlamm zwei Meter hoch. Aktuelle Fotos Neue Bilder zeigen nun...

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler

Innenministerium bietet Afritzern das Langauen-Containerdorf als Ausweichquartier an

VILLACH, AFRITZ. Auch Tage nach den schweren Vermurungen im Afritzer Ortsteil Kraa ist unklar, wann alle 40 betroffenen Häuser wieder bezogen werden können. Derzeit werden mit Hochdruck tausende Kubikmeter Schlamm und Geröll entfernt. Angebot aus Wien Das Innenministerium lässt indes mit einem Angebot aufhorchen: Es bietet jenes Containerdorf in Villach-Langauen, das eigentlich für die Unterbringung von Geflüchteten dienen soll, den Muren-Opfern als Notquartier an. Ob und wie viele...

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.