Alles zum Thema Zigeuner

Beiträge zum Thema Zigeuner

Freizeit

Wie gehen wir mit Roma und Sinti um?

BERNDORF. „Wir Roma und Sinti sind die Blumen dieser Erde. Man kann uns zertreten, man kann uns aus der Erde reißen, man kann uns vergessen, man kann uns erschlagen – aber wie die Blumen kommen wir immer wieder“, sagte Karl Stojka. Die Galerie INK widmet sicham 27. Juli der Frage, wie die Mehrheitsgesellschaft mit der größten Minderheit Europas umgeht. Beginn ist um 18 Uhr. Die Ausstellung zeigt Werke von Ceija Stojka, Katja Hasenöhrl, Oksana Bischin, Piroska Schabauer-Jakab, das Konzert...

  • 04.07.19
Reisen
10 Bilder

Saintes-Maries-de-la-Mer - Wallfahrt 24. - 25. Mai
Roma, Manouches, Sinti und Jenische huldigen der „ Schwarze Sara „

Ende Mai jeden Jahres treffen sich Angehörige der Roma, Manouches, Sinti und Jenische, um ihrer Patronin, der Schwarzen Sara, zu huldigen. Der kleine Ort wird zu einem riesigen Wohnwagenlager. Die Pilger bereiten das religiöse Ereignis vor und organisieren den Ablauf für eine Woche. Es ist auch das Fest des Wiedersehens und die Mehrheit der Kinder werden in der Kirche Notre-Dame-de-la-Mer getauft. Die Prozession zur Verehrung Saras kam erst im Laufe des Zweiten Weltkriegs auf und hat...

  • 09.06.19
  •  15
  •  12
Reisen
Ein typischer "Romawagen", der von Pferden gezogen wurde, empfängt die Besucher gleich beim Eingang zum Dorfmuseum. In meiner Jugendzeit kamen die Familien bis in meine alte Heimat, den Wörtherseeraum und stellten ihre Wagen im nahegelegenen Wald ab und verbrachten die Sommerzeit in Kärnten.
22 Bilder

"Einzigartig," das Dorfmuseum Mönchhof!

Herzlich willkommen im Dorfmuseum Mönchhof! "Volkskultur pur,"die gibt es in den rund 35 wieder errichteten Gebäuden, die alle aus dem Heideboden stammen. Hier können Sie als Museumsgast in die Häuser eintreten, in den Räumen verweilen, in Erin­nerungen schwelgen oder ganz einfach nur die Atmosphäre auf sich wirken lassen. Josef (Beppo) und Christine Haubenwallner haben das Privatmuseum in Eigenregie errichtet und betreiben es auch weiterhin mit ein paar Freunden und Mitarbeitern...

  • 30.08.17
  •  5
Lokales
Johannes Zauner und Christopher Winkler< reden miteinander und mit anderen Loosdorfern ausschließlich Jenisch.

Loosdorf: "Bei uns baaln fost olle Jenisch"

Die Einwohner Loosdorfs sind stolz darauf, mit dem Jenisch eine eigene "Volkssprache" zu haben. LOOSDORF. Bacherl, Bacherl, mi spaun au, Jenisch baaln kau i scho*. Sie haben jetzt kein Wort verstanden? Kein Problem, fragen Sie einfach einen Loosdorfer oder Sitzenthaler was dieser Satz bedeutet. Das Jenisch – eine aus dem 17. Jahrhundert stammende alte Sprachkultur der auf Wanderschaft befindlichen verarmten Menschen – ist in der Marktgemeinde noch immer in der Sprachkultur enthalten. Vor allem...

  • 09.05.16
  •  1
Leute
Gemeindearzt Med.Rat Dr. Josef Leitner (re.) spendete nicht nur Arzneimittel sondern auch Kleidung. Er half Ignaz Märzinger beim Verladen in den Kastenwagen.
4 Bilder

Rumänien, ein Armenhaus Europas

Rumänien wurde vor 24 Jahren aus der Zwangsherrschaft Nicolae Ceausescu befreit und ist seit 2007 bei der EU. Nach wie vor gehört das Land in den Karpaten zu den ärmsten in Europa. In eine Depression geschlittert, glaubt wohl niemand an einen Aufschwung. Josef Kogler und Ignaz Märzinger waren in Siebenbürgen und brachten Medikamente, Kleidung, Schuhe und Lebensmittel zur verarmten Bevölkerung. Wenn man von Rumänien spricht, spricht man von drei Volksgruppen: Siebenbürgen, Walachen und...

  • 13.08.14
  •  1
Leute
Familie Kozma, Krems 5/2014
2 Bilder

Musik verzaubert die Innenstadt von Krems

Krems, das schöne Städtchen an der Donau, bietet jeden Samstag herrliche Erlebnisse. Für die einheimische Bevölkerung und die Gäste aus der ganzen Welt. Dass hier die Musik regelrecht in der Luft liegt, war am 3. Mai wieder spürbar. Da war am ÖVP-Stand vor der Volksbank in der Innenstadt die New Orleans Dixielandband von Wolfgang Friedrich. Er ist eine so bekannte lokale Größe, dass ich ihn nicht vorstellen muss. Ihre beschwingten Melodien und heiteren Rhythmen sorgten für einen vergnüglichen...

  • 22.05.14
Politik

GEDANKENBLASE - Wölfe und Schafe, politisch korrekt?

Die Weide der ZIB 2, im 13. Wiener Gemeindebezirk, ist eine meiner Lieblingsoasen für nächtliche Beobachtungen. Mit einem Rucksack voll Schlaf, in meinem besten Pyjama-Outfit, habe ich auch vorgestern wieder den Küniglberg erklommen, mich anschließend meiner Filzpatschen entledigt und in mein Heubettchen gelegt. Da kann ich sie am besten sehen, die vielen Schafe, wie sie sich immer wieder von den herumstreunenden Wölfen in die Enge treiben lassen. Gott Lob handelt es sich hier um eine ganz...

  • 11.04.14
  •  1
  •  3
Lokales
Karl G. Becker, Andreas Pum, Sebastian Kurz, Johann Heuras und Malgorzata Lang.

Integration im Mostviertel

Der Regionalverband entwickelte Leitfaden für den Umgang mit den Völkern der Roma und Sinti. REGION. Der regionale Entwicklungsverband Niederösterreich-West präsentierte bei einer Abschlussveranstaltung die Ergebnisse seiner Projekte zum Thema Integration im Mostviertel. Schwerpunkt war dabei die Entwicklung eines Leitfadens für den richtigen Umgang mit "ziehenden Völkern", also Roma und Sinti. Integration vor Ort Die Veranstaltung fand in Anwesenheit von Integrationsstaatssekretär...

  • 20.06.13
Lokales

Hilfe die Zigeuner kommen!

Der Regionalverband präsentierte einen Leitfaden zum Umgang mit ziehenden Völkern. OBERNDORF. Im vergangenen Jahr kämpften die Gemeinden Steinakirchen, Wieselburg und Oberndorf mit der Herausforderung, eine Gruppe von Roma und Sinti zu beherbergen. Für viele Verantwortliche der Gemeinden ist der Umgang mit den ziehenden Völkern völliges Neuland. "Der Regionalverband hat sich nach der Resolution der Stadtgemeinde Amstetten, welche damals mit der Situation überfordert war, der Aufgabe...

  • 28.11.12
Lokales

AUCH ROMA SIND EU BÜRGER!

Die in Europa auf 12 bis 14 Millionen geschätzte Volksgruppe der Roma, leidet seit Jahrhunderten unter massiver Diskriminierung und sozialer Ausgrenzung. Grausamer Höhepunkt war ihre systematische Ermordung in den KZ´s der Nazidiktatur. Immer wieder kommt es verstärkt - nicht nur in den neuen Mitgliedstaaten, zu rassistisch motivierten Übergriffen und Zerstörungen ihrer Unterkünfte. Ein Großteil der in der EU lebenden Roma ist bitter arm, die Arbeitslosigkeit steigt meist über 50 bis...

  • 09.07.12
  •  3
Leute
2 Bilder

Polizeieinsatz in den Völser Innauen

Zu einem Polizeieinsatz kam es in der Vorwoche in den Innauen in Völs. Eine Gruppe von Zigeunern, darunter auch einige Kinder, hatte ein Zeltlager aufgeschlagen, die Beamten der PI Kematen löste dieses auf.

  • 25.04.12
Lokales
Django 3000 haben auf ihrer Debut-CD 11 Songs veröffentlicht.

Django 3000: Bayerische Zigeunermusik am 16. März in der KuFa

KUFSTEIN. Django reitet wieder. Durch die bayerische Puszta. Doch er reitet nicht allein. Vier Djangos, vier musikalische Bruder im Geiste haben sich unter dem Motto „Mia san mia, mia san Gitanos“ zusammengetan, um die weiß-blaue Steppe und schnellstmoglich auch den Rest der Welt mit nie gehortem bayerischem Gypsy-Pop zu erobern. Mit Django-maßiger Zigeunermusik, wild, frei, ungebandigt, wie die Mahne seines treuen Gauls. Django 3000 nennen sich die musikalischen Streuner und nicht nur...

  • 01.03.12
Lokales
7 Bilder

Romni boxt sich durch

Sandra Selimovic spielt die Hauptrolle in "Gipsy stop dancing" Im Stück will sich eine ungarische "Zigeunerin" den Meistertitel in Boxen holen (siv). "Als Vorlage für das Stück diente uns der Boxer Johann Trollmann. Er war Sinti und boxte vor dem 2. Weltkrieg", erzählt Sandra Selimovic. "Trollmann war den Nazis ein Dorn im Auge, er war sehr erfolgreich, holte sich viele Titel und war ein Sexsymbol." Trollmann landete nach diversen Schikanen letztendlich im Konzentrationslager, wo er von...

  • 18.10.11
Politik
Max Wratschgo, Andreas Lehner, Christine Hofmeister, Kurt Deutschmann und Werner Kölldorfer (v.l.n.r.) sprachen über das Volk der Roma.

Das Volk der Roma

An den Rand gedrängt: Der burgenländische Künstler und Vorsitzende der Volkshochschule der Burgenländischen Roma, Andreas Lehner, betrachtete bei einer Infoveranstaltung der Europäischen Föderalistischen Bewegung und des Bundes Europäischer Jugend den langen Weg und die aktuelle Situation des „Wandervolkes“ der Roma. Dabei sollte mit Mythen, Klischees und Vorurteilen aufgeräumt und ein Einblick in derer Leben gezeigt werden. Die auch als „Zigeuner“ benannte Minderheit ist die größte Europas....

  • 29.03.11