Schlafmythen unter der Lupe

Das Sandmännchen ist leider kein verlässlicher Partner... Schlafstörungen sind weit verbreitet.
  • Das Sandmännchen ist leider kein verlässlicher Partner... Schlafstörungen sind weit verbreitet.
  • Foto: drubig-photo - Fotolia.com
  • hochgeladen von Sylvia Neubauer

Sind Sie auch der Meinung, mindestens 8 Stunden Schlaf pro Nacht zu brauchen? Irrtum! Was für den einen notwendig sein mag, muss nicht zwingend für Sie erforderlich sein. Tatsächlich ist die durchschnittliche Schlafdauer individuell verschieden und variiert zwischen 5 und 9 Stunden. Wichtiger als die Dauer ist aber ohnehin die Schlafqualität.

Mittagsschläfchen – ja oder nein!

Wer in der Nacht endlos Schäfchen zählt, versucht den abhanden gekommenen Schlaf oft untertags auszugleichen. Keine so gute Idee. Durch den Mittagsschlaf kann kein Schlafdruck aufbaut werden. Die Folge: Sie können abends erst recht nicht einschlafen. Ein Teufelskreis.

Sport macht müde

Das stimmt, jedoch mit Einschränkung. Wer sich auspowert und meint in unmittelbarem Anschluss an das workout besser zu mützen, täuscht sich. Ebenso wie geistige Anstrengung kurbelt intensiver Sport die Körpertemperatur und die Hirnaktivität an. Beides sollte vor dem zu Bett gehen eigentlich langsam heruntergeschraubt werden. Besser: Gemütliche Spaziergänge, mindestens 2 Stunden vor der beabsichtigten Reise ins Traumland.

15 Mythen über den Schlaf finden Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen