Warum Kälte hungrig macht

Essen macht Spaß, im Winter ist der Hunger oft besonders groß, das ist genetisch bedingt.
  • Essen macht Spaß, im Winter ist der Hunger oft besonders groß, das ist genetisch bedingt.
  • Foto: sumnersgraphicsinc- Fotolia.com
  • hochgeladen von Silvia Feffer-Holik

Wenn es um Hunger geht, reagieren wir auch heute noch wie unsere steinzeitlichen Vorfahren. Sobald es kälter wird, schaltet der Organismus auf den Modus „mehr essen“, um (Fett-) Vorräte anzulegen. Der Körper geht nach wie vor davon aus, dass es - wie beim Neandertaler - im Winter aufgrund von Nahrungsmangel zu „Hungerphasen“ kommt. Daher ist es wichtig, einen „Winterspeck“ anzulegen. Britische Wissenschafter haben das bestätigt, indem sie gezeigt haben, dass der Mensch, abhängig von der Jahreszeit, unterschiedlich an Gewicht zulegt.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie auf www.gesund.at

Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf www.gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

Autor:

Silvia Feffer-Holik aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.