Twitter-Fauxpas
"Kanzler" Kurz berichtet von seiner ersten Dienstreise

Wer ist nun der Kanzler? Das scheint wohl für die Social-Media-Abteilung im Bundeskanzleramt noch nicht ganz klar zu sein. Denn der Bundeskanzler berichtet auf Social Media von seiner ersten Dienstreise, die ihn am Donnerstag nach Brüssel führte, bloß, es ist der falsch.
2Bilder
  • Wer ist nun der Kanzler? Das scheint wohl für die Social-Media-Abteilung im Bundeskanzleramt noch nicht ganz klar zu sein. Denn der Bundeskanzler berichtet auf Social Media von seiner ersten Dienstreise, die ihn am Donnerstag nach Brüssel führte, bloß, es ist der falsch.
  • Foto: Twitter/sebastiankurz
  • hochgeladen von Mag. Anna Trummer

Peinlicher Twitter Fauxpas: Das Social-Media Team des Kanzleramts sorgt mit einem falschen Post für Aufsehen. Statt auf Neo-Kanzler Alexander Schallenbergs (ÖVP) Profil erscheint der Post zur ersten Auslandsreise des Kanzlers auf dem Profil von Sebastian Kurz (ÖVP).

ÖSTERREICH. Wer ist nun der Kanzler? Das scheint wohl für die Social-Media-Abteilung im Bundeskanzleramt noch nicht ganz klar zu sein. Denn der Bundeskanzler berichtet auf Social Media von seiner ersten Dienstreise, die ihn am Donnerstag nach Brüssel führte, bloß, es ist der falsch.

Wer ist nun der Kanzler? Das scheint wohl für die Social-Media-Abteilung im Bundeskanzleramt noch nicht ganz klar zu sein. Denn der Bundeskanzler berichtet auf Social Media von seiner ersten Dienstreise, die ihn am Donnerstag nach Brüssel führte, bloß, es ist der falsch.
  • Wer ist nun der Kanzler? Das scheint wohl für die Social-Media-Abteilung im Bundeskanzleramt noch nicht ganz klar zu sein. Denn der Bundeskanzler berichtet auf Social Media von seiner ersten Dienstreise, die ihn am Donnerstag nach Brüssel führte, bloß, es ist der falsch.
  • Foto: Twitter/sebastiankurz
  • hochgeladen von Mag. Anna Trummer

Ist Kurz nun doch Kanzler?

Denn der Post erscheint unter dem Profil von Sebastian Kurz, der bekanntlich am Samstag als Bundeskanzler der Republik zurücktreten musste, da ihm die Chat-Affäre zum Verhängnis wurde.
Da steht also unter Sebastian Kurz Twitter-Profil:

„Meine erste Reise als Bundeskanzler führt mich heute bewusst nach Brüssel. Ich treffe hier Kommissionspräsidentin @vonderleyen & Ratspräsident
@eucopresident Charles Michel zu Gesprächen. Meine Botschaft ist klar: Österreich ist und bleibt ein verlässlicher Partner in der EU.“

Twitteria schmunzelt

Das Social-Media-Team dürfte da etwas Wesentliches verwechselt haben. Kurz später wurde der Post gelöscht und erscheint nun unter dem richtigen Profil: Jenem des tatsächlichen aktuellen Österreichischen Kanzlers, nämlich jenem von Alexander Schallenberg. Ein Hoppala über das die Twitteria schmunzelt. 

Technische Schwierigkeiten

Angesprochen auf das Missgeschick nahm Schallenberg laut Meldungen die zuständigen Mitarbeiter für den Fehler in Schutz. Dieser sei auf Grund technischer Schwierigkeiten geschehen, sagte er am Nachmittag in Brüssel. Mit dem Amtsverständnis oder einem "Schattenkanzler" habe das nichts zu tun: 

"Natürlich bin ich genug emanzipiert von Sebastian Kurz. Ich bin als Bundeskanzler angelobt worden am Montag und gehe der Aufgabe nach bestem Wissen und Gewissen nach. Die Situation der letzten Tage war sehr herausfordernd, auch für die Mitarbeiter im Bundeskanzleramt, die mit den sozialen Medien betraut sind. Dass da ein technischer Fehler passiert, muss man der Person nachsehen, das hat aber nichts mit meinem Amtsverständnis zu tun."

Auch interessant:

"Ich bin kein Schattenkanzler"
Meinungsforscherin Beinschab aus Haft entlassen
Wer ist nun der Kanzler? Das scheint wohl für die Social-Media-Abteilung im Bundeskanzleramt noch nicht ganz klar zu sein. Denn der Bundeskanzler berichtet auf Social Media von seiner ersten Dienstreise, die ihn am Donnerstag nach Brüssel führte, bloß, es ist der falsch.
Wer ist nun der Kanzler? Das scheint wohl für die Social-Media-Abteilung im Bundeskanzleramt noch nicht ganz klar zu sein. Erst posten sie die Meldung der "ersten Dienstreise des Kanzlers" unter dem Profil von Sebastian Kurz, erst danach wie hier am Bild ersichtlich von jenem von Alexander Schallenberg.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen