Im Notfall
Bergretter stehen auf der Weinebene für Erstversorgung bereit

Ein Quad mit Rettungsschlitten sorgt im Ernstfall für einen schonenden und raschen Abtransport der Patienten von der Piste.
3Bilder
  • Ein Quad mit Rettungsschlitten sorgt im Ernstfall für einen schonenden und raschen Abtransport der Patienten von der Piste.
  • Foto: ÖBRD Bad Schwanberg
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

Gemeinsam mit anderen ehrenamtlichen Rettungskräften sind die Bergretter der Ortsstelle Bad Schwanberg im Schigebiet Weinebene die gesamte Wintersaison über im Pistenrettungseinsatz. 

WEINEBENE. Das Einsatzgebiet der Bergrettung Bad Schwanberg erstreckt sich über die Bezirke Deutschlandsberg und Leibnitz, Hauptaugenmerk liegt im Winter am Schigebiet Weinebene.

"Das Schigebiet Weinebene bietet über 14 Abfahrten insgesamt 18 Kilometer Schi- und Snowboard-Fahrspaß. Viele Kinder haben auf der Weinebene ihre ersten Schiversuche gemacht und auch für die Großen bietet die Weinebene ein schönes Schigebiet, um ein paar Stunden die Sonne und den Schnee zu genießen", berichtet Karl Fauland, Ortsstellenleiter der Bergrettung Bad Schwanberg, über das Familien-, Schi- und Snowboardparadies an der steirisch-kärntnerischen Grenze. 

Aktuelle Berichte über die Schigebiete im Bezirk Deutschlandsberg findest du hier:
Auf die Piste: Weinebene und Hebalm sind bereit für die Wintersaison
- Langlaufzentrum Hebalm: Hebalm-Runde mit Flutlicht wird vergrößert 

50 ha Pistenfläche, 15 km Loipen, Schiwanderwege und sieben Liftanlagen machen das Schigebiet Weinebene zum perfekten Ausflugsziel für die ganze Familie.
  • 50 ha Pistenfläche, 15 km Loipen, Schiwanderwege und sieben Liftanlagen machen das Schigebiet Weinebene zum perfekten Ausflugsziel für die ganze Familie.
  • Foto: ÖBRD Bad Schwanberg
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

Rettung mit Quad, Schlitten und Spezial-Suchgeräten 

"Wenn dann doch einmal etwas passiert, sorgen die Mitglieder der Pistenrettung für die Erstversorgung", verweist Fauland auf den Pistenrettungsdienst, den die Bergretter der Ortsstelle Bad Schwanberg gemeinsam mit anderen ehrenamtlichen Rettungskräften die gesamte Schisaison über bereitstellen.

Ein Quad mit Rettungsschlitten sorge im Ernstfall für einen schonenden und raschen Abtransport der Patienten von der Piste. Regelmäßig wird auch die richtige Erstversorgung von Verletzungen, die häufig bei Schiunfällen auftreten, geschult. Des Weiteren stehen spezielle Suchgeräte zur Verfügung. 

Warst du schon einmal auf der Weinebene Schifahren?

Nach wie vor sei auch das Thema Corona und die damit verbundenen Sicherheitsmaßnahmen bei der Erstversorgung der Patienten präsent. "Deshalb folgen wir einem strengen Hygienekonzept, um die Sicherheit von Verunfallten sowie der Helfer zu garantieren", hebt Ortseinsatzstellenleiter Karl Fauland hervor. 

Hilfe für Wintersportler abseits der Piste

Doch nicht nur auf, sondern auch abseits der Pisten erfreut sich das Gebiet der Koralm steigender Beliebtheit und so sind aktuell viele Schitourengeher und Schneeschuhwanderer im Einsatzgebiet der Bergrettung Bad Schwanberg unterwegs.

Checkliste: Sicherheit am Berg (Winter)

1. Sorgfältige Tourenplanung
2. Gute Selbsteinschätzung
3. Adäquate Ausrüstung
4. Richtige Reaktion im Notfall
5. Bergrettungsnotruf: 140
W-Fragen beantworten: Wer? Was? Wo? Wie viele? Wann? Anweisungen befolgen - Ruhe bewahren - am Unfallort warten

"In der Folge sorgt die Bergrettung auch im freien Gelände dafür, dass verunfallte Personen rasch erstversorgt werden und schnellstmöglich den Rettungskräften übergeben werden können", führt Fauland weiter aus. Auch hier stelle das Quad eine große Unterstützung dar, um den Unfallort rasch erreichen zu können. 
Zu möglichen Unfallszenarien - von der Personensuche bis zum Lawinenunfall - finden deshalb regelmäßig Übungen statt, damit im Fall des Falles jeder Handgriff sitzt. 

Mit dem Quad können die Bergretter auch Unfallorte abseits der Piste rasch erreichen.
  • Mit dem Quad können die Bergretter auch Unfallorte abseits der Piste rasch erreichen.
  • Foto: ÖBRD Bad Schwanberg
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

Die Tätigkeit der Mitglieder der Bergrettung erfolgt ehrenamtlich und ist vor allem dank der finanziellen Unterstützung durch Förderer erst möglich. Fördererpakete können bei der Ortsstelle Bad Schwanberg bzw. über die Webseite der Bergrettung Schwanberg erworben werden.
Für einen kleinen jährlichen Beitrag erhält man Bergekostenfreiheit im Einsatzfall und unterstützt die Arbeit der Bergrettung.

Dieser Beitrag könnte dich ebenso interessieren: 

Bergrettung Bad Schwanberg warnt vor Tücken der Koralm

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen