ÖVP gewinnt bei den Briefwählern im Bezirk Deutschlandsberg

Die ÖVP darf sich über ein noch besseres Wahlergebnis im Bezirk Deutschlandsberg freuen.
  • Die ÖVP darf sich über ein noch besseres Wahlergebnis im Bezirk Deutschlandsberg freuen.
  • Foto: Susanne Veronik
  • hochgeladen von Simon Michl

Am Montag wurden von der zuständigen Bezirkswahlbehörde in Deutschlandsberg die Wahlkarten für die Nationalratswahl ausgezählt. Insgesamt wurden 6.937 Wahlkarten ausgegeben, fast 3.000 mehr als bei der Wahl vor vier Jahren. Dadurch erhöhte sich die endgültige Wahlbeteiligung auf 79,7 %, eine Steigerung gegenüber den 74 % von 2013.

ÖVP klar Erster

Die meisten Stimmen bei den Briefwählerinnen und Briefwählern holte sich die Liste Sebastian Kurz - die neue Volkspartei mit 2.353. Dahinter folgen FPÖ (1.850) und SPÖ (1.680). Dann kommen schon NEOS (381) und die Liste Pilz (260) noch vor den Grünen, die traditionell bei Briefwahlen immer stark waren. Sie holten aber trotz der höheren Anzahl an abgegebenen Wahlkarten nicht einmal die Hälfte der Stimmen von 2013 (211 statt 499).

FPÖ bleibt vorne

Am Endergebnis ändert das erstmal nichts mehr. Die FPÖ verliert noch über einen Prozentpunkt, bleibt aber denkbar knapp vor der ÖVP. Die SPÖ legt noch ein wenig zu, auch NEOS und Pilz können sich noch einmal steigern. Auch Grüne, KPÖ und GILT gewinnen Zehntelprozentpunkte im Vergleich zum Ergebnis nach Auszählung der Wahllokale. So sieht das vorläufige Endergebnis für den Bezirk Deutschlandsberg nach Auszählung der Wahlkarten aus:

Nationalratswahl 2017 : Wahlergebnis Deutschlandsberg

Dieses Ergebnis spiegelt den tatsächlichen Auszählungsstand wieder und ist keine Hochrechnung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen