Unterliga West
Bad Gams mit Befreiungsschlag

Florian Thomanns Hattrick bescherte Bad Gams einen wichtigen Auswärtssieg im Abstiegskampf der Unterliga.
  • Florian Thomanns Hattrick bescherte Bad Gams einen wichtigen Auswärtssieg im Abstiegskampf der Unterliga.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

Es war eine bemerkenswerte 20. Runde in der Unterliga West: Bärnbach holte sich bei den abstiegsbedrohten Tillmitschern mit 3:0 glasklar drei Punkte, ist weiterhin in der Tabelle voran. Groß St. Florian hat endlich die Balance gefunden. Durch einen Treffer von Marcel Grinschgl (45.) führten die Gäste beim Tabellenzweiten Ragnitz mit 1:0, doch man benötigte einiges Glück, um das Resultat über die Zeit zu bringen. Für Ragnitz war die Heimniederlage ein herber Rückschlag im Kampf um den Meistertitel, die Florianis rückten auch auf zwei Punkte an die Leibnitzer ran. Kurios: Der ausgetauschte Siegtorschütze Marcel Grinschgl kassierte auf der Bank wegen Kritik gelb-rot.

Schwanberg rettet Punkt

Schwanberg kann nicht mehr gewinnen: Trotz numerischer Überlegenheit nach dem Ausschluss von Matthias Labudik (43.) nach einem Tritt auf den Knöchel von Schwanberg-Legionär Marcel Boskovic rannte man gegen Linden Leibnitz einem 0:1 (72. Kristian Kraus) nach. Eine Glanztat von Torhüter Daniel Galli (77.) verhinderte das sicher scheinende 0:2 durch Jan Simenko und schließlich war es die ungeheure körperliche Wucht von Christopher Townsley, der in der 93. Minute per Kopf die Niederlage abwendete. Das 1:1 ist allerdings zu wenig, um aus der Abstiegszone herauszukommen.

Hattrick von Thomann

Bad Gams entledigte sich hingegen einiger Sorgen durch einen eindrucksvollen 5:0-Sieg bei St. Veit. Jan-Peter Koch (33.) und ein Penalty von Andreas Ehmann unmittelbar vor der Pause (45.) brachten Gams in Führung, ehe Florian Thomann mit einem lupenreinen Hattrick (73., 79., 89.) den wichtigen Sieg fixierte. Bad Gams liegt bereits sechs Punkte vor Schwanberg, auf den Tabellenletzten Kaidorf (2:3 gegen Hengsberg) hat man ein Plus von zehn Zählern.

Pölfing-Brunn fast aus dem Rennen

Lannach verlor bei starken Flavianern mit 0:1 (Tor: Goran Proykov 14./Elfm.), ist mit 27 Punkten aber weiterhin in der Tabelle sorgenlos. Pölfing-Brunn lief bei der Vukovic-Truppe Gralla (die ein sensationelles Frühjahr spielt) mit 4:1 in eine empfindliche Niederlage. Für die Pölfinger ist der Meisterzug damit so gut wie abgefahren, auch auf den möglichen Relegationsrang zwei fehlen schon sieben Punkte.

von Franz Krainer

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.