10.04.2017, 14:11 Uhr

Gebietsliga West: Pitschgau und Wies verlieren in der Nachspielzeit

Kapitän Stefan Kladnik und seine Pitschgauer stehen gerade noch vor den Abstiegsrängen. (Foto: Franz Krainer)

Auch für Wettmannstätten gab es keine Punkte, St. Martin holt nur langsam auf. St. Stefan feiert den nächsten Dreier.

In der Gebietsliga verlor Pitschgau in Söding nach zwischenzeitlicher Führung durch einen Last-Minute-Treffer von Christopher Sulzer (91.) mit 2:3 und kann sich damit nicht aus der Abstiegszone befreien. Wies erging es ähnlich. Trotz Führung durch Rene Kofler (50.) und guter Leistung verpasste Kaindorfs Luka Pekez in der 92. Minute den Wiesern das 1:2. Damit schnuppert auch der USV weiterhin Kellerluft, Wettmannstätten verpasste mit dem 1:4 zuhause gegen Voitsberg II eine Chance, sich von hinten abzusetzen. St. Martin i.S. kommt durch ein 1:1 gegen St. Veit immerhin näher.
Während Hengsberg (5:0 gegen Dobl) an der Tabellenspitze weiter unaufhaltsam nach dem Unterliga-Aufstieg strebt, haben die zweitplatzierten St. Stefaner mit dem 2:1-Auswärtserfolg bei Flavia Solva den Titel auch noch nicht ganz abgeschrieben. Mühsam läuft's für Preding: Gegen Heiligenkreuz/Allerheiligen II gab's nach Führung durch Letonja Rok (45.) wieder nur ein mageres 1:1, weil Nikola Pavlica einen Freistoß perfekt verwertete (76.).

von Franz Krainer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.