30.09.2017, 22:00 Uhr

Beim Sicherheitstag in Kalsdorf rückte die COBRA aus

Beim Kalsdorfer Sicherheitstag demonstrierte die Cobra den Einsatz bei Geiselnahme.

Der Kalsdorfer Sicherheitstag brachte eine breite Palette an Informationen, was jeder für seine eigene Sicherheit und zum Schutz seines Eigentums beitragen kann. Höhepunkt war eine Übung der COBRA, die mit einem mobilen Rampensystem das Schulgebäude stürmte.

In einer spannenden Vorführung befreite das Einsatzkommando zwei Geiseln und überwältigte den bewaffneten Terroristen.

GEIMEINSAM.SICHER

Auf GEMEINSAM.SICHER setzt die Polizei, dessen Präventionsexperte Georg Burgstaller über den Schutz vor Einbruch-, Fahrrad- und Taschendiebstahl informierte. Kontrollinspektor Johann Holzmann und sein Team der Polizeiinspektion Kalsdorf zeigten den Umgang mit Pfefferspray und den Einsatz von Alkomat und Laserpistole. „Lasst keine Spraydose in einem heißen Auto liegen“, warnte OBI Franz Völkl von der Kalsdorfer Feuerwehr und demonstrierte beeindruckend die Explosion einer Dose durch Überhitzung.
Das Rote Kreuz zeigte erste Hilfe-Maßnahmen, BushidoX Gössendorf und Kickboxen Hütter Kampfkunst und Schutzfink Stiwoll präsentierte, wie herkömmliche Fenster einbruchssicher nachgerüstet werden können. Applaus für das Organisatoren-Duo des Sicherheitstages Andreas Rauch und Patrick Trummer kam u.a. von Vzbgm. Manfred Komericky und LAbg. Oliver Wieser.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.