Sanierung auf Kurs
Minoritensaal im Herbst fertig (+ Video)

Bauleiter Roland Heindl zeigt Bürgermeister Siegfried Nagl den Baufortschritt (v.l.)
3Bilder
  • Bauleiter Roland Heindl zeigt Bürgermeister Siegfried Nagl den Baufortschritt (v.l.)
  • Foto: Thomas Luef/Luef Light
  • hochgeladen von Ludmilla Reisinger

Die Sanierungen im Minoritensaal am Mariahilferplatz neigen sich dem Ende zu: Ab November 2021 soll das Kulturzentrum wieder für Veranstaltungen genutzt werden können. Bis dahin werden noch Paten für renovierungsbedürftige Barockgemälde gesucht. 

Der Heilige Nepomuk musste vom Kreuzgang in den Innenhof ziehen: Jetzt steht die barocke Statue im Schatten einer Birke im Grazer Minoritenkloster, im Hintergrund leuchtet rot-weiß ein Absperrband, das an den Kapitelsäulen befestigt ist. Seit März 2020 wird hier auf Hochtouren gearbeitet. Nur einmal habe es eine zweiwöchige Unterbrechung aufgrund des ersten Lockdowns gegeben, beschreibt Pater Petru Farcas. Saniert werden sowohl der Minoritensaal als auch der Kreuzgang.

Es ist ein harterkämpftes Projekt: Über zwei Jahre lang wurde um die Finanzierung gerungen, in zahlreichen Benefizveranstaltungen Geld zur Rettung des Kulturzentrums gesammelt. Denn am Ende soll die Renovierung rund 6,6 Millionen Euro kosten. Den größten Teil stemmen zwar das Land Steiermark und Stadt Graz (je 1,5 Millionen), ausfinanziert ist das Projekt aber noch nicht, weshalb eine große Spendenaktion läuft (siehe unten).

Klimaanlage und Barrierefreiheit

Das neue Kulturzentrum wird barrierefrei sein und einen großzügigen Eingangs- und Café-Bereich im Erdgeschoss besitzen. Beide Innenhöfe werden autofrei gestaltet und mit Schotterrasen versehen, so dass auch hier Veranstaltungen stattfinden können. Zudem werden die Höfe in Richtung Marschallgasse geöffnet, so dass ein Fußgängerdurchgang zwischen Mariahilferplatz und Lendplatz entsteht.  

Auch der Eingangsbereich zum Saal wird ganz neu gestaltet.
  • Auch der Eingangsbereich zum Saal wird ganz neu gestaltet.
  • Foto: Thomas Luef/Luef Light
  • hochgeladen von Ludmilla Reisinger

Kern der Renovierung ist allerdings die Erneuerung des barocken Minoritensaals, der unter anderem mit einer Klimaanlage ausgestattet wurde. Zusätzlich habe man in Akustik-Maßnahmen investiert, betont der Bauleiter Roland Heindl. So konnte "das einzigartige Klangerlebnis des Konzertsaals auf ein neues Niveau gebracht werden." Alles in allem, resümiert Heindl, sei das Gebäude jetzt im 21. Jahrhundert angekommen.

Gemälde-Paten gesucht

Neben der technischen Modernisierung werden seit Herbst 2020 auch die Gemälde und Fresken im barocken Minoritensaal renoviert. Für die Fresken ist dabei das Team von Restaurator Claudio Bizzarri verantwortlich, die Gemälde-Restaurierung wird von Erika Thümmel durchgeführt. Um deren Arbeit zu finanzieren braucht es allerdings dringend noch Bildpaten. Kostenpunkt: 5.000 Euro für die "kleineren" Heiligengemälde an den Seitenwänden und um einiges mehr für das große Bild "Die Speisung der 5.000" am Kopfende des Saales. Für letzteres Gemälde werde noch der genaue Restaurierungspreis ausgehandelt, heißt es.

Bildpaten gesucht: Architekt Gerhard Wallner, Pater Petru Farcas, Bürgermeister Siegfried Nagl, Hans Sünkel, Vorsitzender Kuratorium Freunde von Mariahilf
und Bauleiter Roland Heindl im Minoritensaal.
  • Bildpaten gesucht: Architekt Gerhard Wallner, Pater Petru Farcas, Bürgermeister Siegfried Nagl, Hans Sünkel, Vorsitzender Kuratorium Freunde von Mariahilf
    und Bauleiter Roland Heindl im Minoritensaal.
  • Foto: Thomas Luef/Luef Light
  • hochgeladen von Ludmilla Reisinger

Zudem soll bald ein Katalog erscheinen, in dem alle Gemälde einzusehen sind: Wer nicht zu tief ins Geldbörserl greifen will, kann dann auch die Patenschaft für einen einzelnen Engel übernehmen. Ein ähnliches System habe auch bei den Kapitelsäulen im Kreuzgang gut funktioniert, so Pater Farcas. Nur fünf der 40 Säulen hätten noch keinen Paten.

Die Paten und Unterstützer sollen am Ende übrigens auf ihre Kosten kommen: Bürgermeister Siegfried Nagl nützte den Baustellenrundgang, um anzukündigen, dass die Stadt bei der Wiedereröffnung eine Feierlichkeit samt Buffet geben werde. Dazu sollen alle eingeladen sein, die an der Renovierung beteiligt waren.


Steirer für den Minoritensaal – Spendenaktion:

Das Spendenkonto lautet auf „Bundesdenkmalamt, 1010 Wien“
Aktions-Code A150
IBAN: AT07 0100 0000 0503 1050

Wichtig: Bei Angabe des Aktions-Codes A150 sowie des Namens und Geburtsdatums (laut Meldezettel) ist die Spende steuerlich absetzbar und wird im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung automatisch berücksichtigt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen