07.12.2017, 08:00 Uhr

Kälte ist ansteckend

Zittern kann ansteckend sein. (Foto: Paolese / Fotolia)

Wenn jemand anderer zittert, dann zittern wir gleich mit.

Um uns zum Zittern zu bringen, braucht es nicht unbedingt niedrigen Temperaturen. Wissenschafter haben herausgefunden, dass schon der Anblick von Kältesituationen dafür ausreicht. Sie haben den Versuchsteilnehmern Bildern von frierenden Menschen gezeigt und lösten dadurch bereits eine Reaktion des Körpers aus. Bei besonders einfühlsamen Personen ist dieser Effekt noch stärker ausgeprägt. Im Winter ist also ein bisschen Egoismus vielleicht gar nicht so schlecht. Wenn einem selbst endlich einmal warm ist, kann man sich den mitleidigen Blick zum frierenden Mitmenschen ausnahmsweise sparen.

Die genauen Details zu der Studie finden Sie hier...


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.