19.10.2016, 17:00 Uhr

Wartezeiten ohne Handy nutzen

Wartezeiten sind oft lähmend. Nutzen Sie die Zeit sinnvoll. (Foto: 3dkombinat - Fotolia.com)

Statistisch gesehen verbringen wir 5 Jahre in Vorzimmern von Arztpraxen oder Behörden. Wartender Weise. Eine lähmende Angelegenheit! Um Zeit tot zu schlagen wird gerne das Handy gezückt. Wartezeiten lassen sich jedoch auch effektiver nutzen.

Bestimmt ist Ihnen der Anblick vertraut: Auf Bahnsteigen wartende Menschen, die mit ihrem Handy beschäftigt sind. Der Griff zum Mobiltelefon sollte jedoch nicht zur gedankenlosen Routine werden. Gönnen Sie sich lieber eine Pause!

Luftschlösser bauen

Im Alltag müssen oft mehrere Dinge gleichzeitig erledigt werden. Fällt einmal keine Aufgabe an, fehlt uns oft der Plan. Vielen Menschen fällt es schlichtweg schwer, sich dem Nichtstun hinzugeben. Versuchen Sie dennoch ab und zu, bewusst zur Ruhe zu kommen. Atmen Sie tief durch und widmen Sie sich angenehmen Tagträumen. Mit ein bisschen Übung gelingt das Abschalten auf Knopfdruck immer leichter.

Gedächtnis und Kreativität

Frischen Sie Ihr Fachwissen mit einem guten Buch auf. Ihnen fehlt zum Lesen die Muße? Tauchen Sie stattdessen mit einem Hörbuch in eine andere Welt ab. Neben Geschichten gibt es inzwischen auch Sprachkurse. Sie halten die grauen Zellen auf Trab und schaffen einen sinnvollen Zeitvertreib.

Zeit zum Entrümpeln

Alte Einkaufszetteln, zerknüllte Rechnungen. Erstaunlich, was sich so alles in Taschen alles findet. Nutzen Sie Wartezeiten zum Entrümpeln. Das Ausmisten der Tascheninneneinrichtung lenkt ab und sorgt so für die notwendige Entspannung.

5 kreative Tipps, wie Sie Wartezeiten noch nutzen können, finden Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.