09.09.2016, 11:00 Uhr

Wichtige Tipps für Laufanfänger

Laufanfänger sollten nichts überstürzen, sonst droht eine Überlastung der Gelenke und des Herz-Kreislauf-Systems. (Foto: Syda Productions - Fotolia.com)

Laufen ist gesund und macht Spaß. Doch aufgepasst: Laufanfänger sollten einiges beachten und sich nicht sofort an einen "Marathon" wagen. Wer länger keinen Sport betrieben hat, sollte von seinem Körper keinesfalls Höchstleistungen einfordern.

Lassen Sie sich anfangs nicht von kleinen Rückschlägen entmutigen. Zu Beginn reicht es schon, wenn Sie kurze Zeit laufen und anschließend ein paar Minuten zügig gehen. Sie werden bemerken, dass die Kondition mit jeder kommenden Einheit besser wird. Wer seine Laufleistung kontinuierlich erhöhen möchte, sollte vorerst die Länge der Laufstrecke ausdehnen, später die Anzahl der Läufe und erst zum Schluss die Intensität. Seien Sie nicht übermütig und geben Sie sich Zeit - der Körper muss sich erst an das regelmäßige Laufen gewöhnen.

Stichwort Regelmäßigkeit

Die regelmäßige Wiederholung von Laufeinheiten ist am wesentlichsten, um seine eigene Leistung zu verbessern und die gesundheitlichen Aspekte des Sport auch wirklich zu nutzen zu können. Ein Lauf pro Monat wird wenig Erfolg bringen. Starten Sie mit z.B. zwei kurzen Läufen wöchtentlich und erhöhen Sie das Pensum langsam, aber sicher.

Mehr Tipps zum Thema Laufen finden Sie hier.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.