Baugründe

Beiträge zum Thema Baugründe

Ing. Leopold Schwaiger, BGM Stefan Schmid, Vize-BGM Hans Divotgey, 
Ondrej Zak und Horvath Stevan vom ausführenden Unternehmen Held & Francke.
2

Waitzendorf und Obermarkersdorf
Bauland in drei Ortschaften

Stolz waren alle Anwesenden beim witterungsbedingt verspäteten Spatenstich für die Baulanderweiterungen in Waitzendorf und Obermarkersdorf. WAITZENDORF. „Mit diesem wichtigen Schritt können wir fortan Bauland und Wohnmöglichkeiten in allen drei Katastralgemeinden in der Stadtgemeinde Schrattenthal schaffen“, freut sich Bürgermeister Stefan Schmid. Dass die Baulanderweiterung gut ankommt, zeigen schon die aktuellen Zahlen. Bereits vor Baubeginn wurden insgesamt acht Bauplätze in den beiden neuen...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
2

Eine Wohnoase auf dem Hügel

Die kleine, aber sehr schmucke Gemeinde hat sich zu einer Wohngemeinde im Vulkanland entwickelt. Die rege Bautätigkeit in Eichkögl deutet schon darauf hin, dass für die Gemeindeverantwortlichen eine zufriedenstellende Wohnsituation für die Einwohner immens wichtig ist. "Von den acht Tieber-Grundstücken sind schon fünf verkauft", erklärt Bürgermeister Heinz Konrad. "Die weitere Aufschließung von Bauland hat eine ganz hohe Priorität. Die Planungen dazu sind schon auf Schiene". Als besonderen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
Bestehende ungenutzte Gebäude verwerten statt unverbaute Grünflächen zu verbrauchen - Stadtrat Wolfgang Scharinger bemüht sich um eine aktive Bodenpolitik, um den Flächenverbrauch in der Gemeinde zu reduzieren.
Aktion 2

Forderung der Liste Scharinger
Stopp dem Bodenverbrauch in Hollabrunn

"Grund und Boden ist ein nicht vermehrbares Gut und die Auswirkungen der Bodenversiegelung haben weitreichende Folgen für uns alle", so Stadtrat Wolfgang Scharinger zu der aktuell geführten Debatte zum Flächenverbrauch in Niederösterreich. Er fordert auch in Hollabrunn konkrete Schritte, diesem Trend entgegenzuwirken. HOLLABRUNN. "Für uns hat dabei die Gemeinde eine ganz wichtige Rolle – einerseits über die Raumordnung, andererseits über die Weiterentwicklung von bestehenden Immobilien",...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Vizebgm. Harald Gstrein mit den fertig ausgearbeiteten Plänen für die Ringstraßenlösung.
3

Siedlung Waldeben
Gries will Zufahrtsproblem endlich lösen

"So nah war die Gemeinde der Umsetzung noch nie", machen die Gemeindevertreter Bewohnern und künftigen Bauwerbern des Siedlungsgebiets Waldeben Hoffnung. GRIES. Das Projekt liegt am Tisch, alles ist verhandelt, die Genehmigungen sind seit kurzem da: 4,8 Millionen Euro würde eine adäquate Zufahrt inklusive Kanal, Entwässerung und Schutzmaßnahmen zum Siedlungsgebiet Waldeben oberhalb von Gries kosten. Obwohl schön gelegen, zählt das Plateau bisher nur einige wenige Häuser. Kein Wunder, gibt es...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Der eigene Grund – natürlich dann mit Haus – boomt seit dem Beginn der Corona-Pandemie. Das sollten Grundbesitzer nutzen.
2

Immobilien boomen
Gute Gründe für die Melker Bevölkerung für einen Grundverkauf

Melker Top-Maklerin erzählt über das Kaufverhalten bei Immobilien in der Pandemiezeit. BEZIRK. Seit Anfang der Pandemie ist für viele klar: Ein Eigenheim ist "Gold wert". "Die Nachfrage nach Wohnimmobilien war in Melk immer schon hoch, und das hat sich auch nicht verändert. Die Preise haben sich ein wenig erhöht – trotz oder vielleicht sogar wegen Corona", sagt Melks Immobilienexpertin Monika Büchsenmeister-Wahringer. Lebensqualität ist gefragt Während des Lockdowns im Frühjahr überlegten viele...

  • Melk
  • Daniel Butter
Die Baugrundstücke in Großraming werden aufgeschlossen verkauft, versprechen eine sonnige und zentrale Lage.

Wohnen im „Lebensraum Ennstal“
Baugründe in fast allen Ennstalgemeinden verfügbar

„Lebensraum Ennstal – da will ich sein“: Freie Baugründe warten auf Häuselbauer in acht Gemeinden. ENNSTAL. Abwanderung und schrumpfende Einwohnerzahlen bestimmten bis vor einigen Jahren die Agenden in den meisten der OÖ. Ennstalgemeinden. Unter anderem durch die Initiative „Lebensraum Ennstal“, ins Leben gerufen von Unternehmern aus Gaflenz, Großraming, Laussa, Losenstein, Maria Neustift, Reichraming, Ternberg und Weyer, konnten die Vorzüge des Tals wieder hervorgehoben werden. Auch die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Bürgermeister Günter Lorenz (l.) freut sich, dass die ersten Kaufverträge kürzlich am Gemeindeamt in Rainbach unterzeichnet wurden.
1

BAUGRÜNDE
Wohnen in bester Rainbacher Lage

RAINBACH. Die Suche nach Baugründen boomt derzeit in Rainbach. Durch die Nähe zur Mühlviertler Schnellstraße (S 10) und die Ansiedelung innovativer Betriebe hat sich die 3.000-Einwohner-Gemeinde immer mehr zu eine interessanten Wohngegend entwickelt. Sie steht bei Bauwerbern hoch im Kurs, derzeit sind mehr als 30 Interessenten vorgemerkt. Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck betreiben das Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth. Angrenzend daran entsteht nun ein attraktives Bauland für Wohnen in...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Baugründe für die Gemeinde

PFAFFENSCHLAG. Im Frühjahr 2019 wurden die Bauplätze mit Einbauten für Wasser, Kanal, Strom und Lichtwellenleiter versorgt.Insgesamt entstanden 12 Bauplätze, diese erfreuen sich großer Beliebtheit bei Jungfamilien. Zwei Jahre nach dem Ankauf der Fläche, der Parzellierung (900-1050 m²) und der Herstellung derEinbauten wurden nun schon 6 Häuser gebaut. Es stehen noch 2 Bauplätze lt. Lageplan zur  Verfügung.Die Investition in Bauland ist sehr wichtig für die Gemeinde, die Einwohnerzahl verändert...

  • Waidhofen/Thaya
  • Barbara Flicker
Neue Baugründe in Windigsteig.

Am Sonnenblick ist eine neue Siedlung am entstehen

WINDIGSTEIG. Im vorigen Jahr entstand in Windigsteig das neue Siedlungsgebiet „Am Sonnblick“.20 neue Bauplätze entstanden in der Siedlung oberhalb der Pater-Theodor-Wurz-Straße. Dre iBaugründe wurden bereits verkauft. Wir haben noch eine überschaubare Auswahl an Bauplätzen zur Verfügung.Zum Verkauf angeboten werden in der oberen Siedlungsreihe die Parzellen 604-613 und in der zweiten Reihe die Parzellen 585-591. Die Bauplätze haben ein Ausmaß von 900-1.000 m² und werden zu einem...

  • Waidhofen/Thaya
  • Barbara Flicker
Von links: Wolfgang Holzhaider, Gerhard Neunteufel.

PROJEKT "AUWEG"
Nicht nur Baugründe sprechen für Sandl

SANDL. „Ich freue mich sehr, dass das Projekt 'Auweg' nun umgesetzt werden kann", sagt der frisch gebackene Bürgermeister von Sandl, Gerhard Neunteufel (SPÖ). "Mit dem neuen, etwa ein Hektar großen Siedlungsgebiet bieten wir Häuslbauern attraktive Bauplätze zu leistbaren Preisen in unmittelbarer Ortsnähe." Neben den 13 Baugründen gibt es noch zahlreiche andere Gründe, die für einen Hausbau in Sandl sprechen, ist Neunteufel überzeugt. Sandl sei eine Landgemeinde mit intakter Infrastruktur und...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Martin Zehetner (Remax) an einer Baufläche in Ornding: Auf 18.700 Quadratmetern entstehen 14 neue Zöfa-Einfamilienhäuser.

Grundstückspreise Bezirk Melk
Stille Wasser sind tief aber teuer

Teuerster Baugrund im Bezirk: Für Grundstücke am Ausee in Blindenmarkt zahlt man am meisten. BEZIRK MELK. Der Wohnbedarf in Österreich steigt steil nach oben. Diese Dynamik macht natürlich auch nicht vor Baugrundstücken halt. 2019 wurden österreichweit täglich 13 Hektar Boden verbaut. Das entspricht jährlich ungefähr der doppelten Fläche der Stadtgemeinde Ybbs. In der Alpenrepublik zahlt man für Baugrundstücke im Schnitt rund 80 Euro für den Quadratmeter. Damit liegt das Bundesland...

  • Melk
  • Philipp Pöchmann
Bei der jüngsten Sitzung wurde heftig diskutiert.

Heftige Diskussionen
Neues Siedlungsgebiet "Erlau" vorerst auf Eis gelegt

Bei jüngster Gemeinderatssitzung kam es wegen Umwidmung in Erlau zu heftigen Diskussionen. ANDORF (ebd). Dabei ging es um die Beschlussfassung über rund 27.000 Quadratmeter, die in Bauland umgewidmet werden sollten. Obwohl laut Bürgermeister Peter Pichler seit November 2019 im Planungsausschuss die Umwidmung einstimmig befürwortet worden war, und dies in einer weiteren Sitzung am 13. Jänner nochmals einstimmig bekräftigt wurde, "gab es bei der Sitzung auf einmal andere Meinungen", zeigt sich...

  • Schärding
  • David Ebner
Johann Raab , Geschäftsführer Raab Project Management,  Bgm. Bernd Rehberger, Ing. Ströbl Walter, Regionalberater NÖ Dorf- und Stadterneuerung mit den Gemeinderäten.

Leistbare Baugründe in der Keltengemeinde Schwarzenbach

Nach Absage des Keltenfestivals 2020 aufgrund Covid-19, soll mit diversen Projekten der finanzielle Schaden in der Gemeindekassa so gering wie möglich gehalten werden. Mit dem Projekt der NÖ Dorf- und Stadterneuerung, fand der Spatenstich für 11 Bauplätze unter Beisein des gesamten Gemeindevorstandes statt. SCHWARZENBACH. Gemeinsam mit der ortsansässigen Firma Raab Project Management wurde ein Verkaufsplan, mit bereits geplanten 3-D-Häuser-Modellen, entworfen. Diese Pläne können bei Bedarf 1:1...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
3

Einnahmenausfall in Millionenhöhe

Die Auswirkungen der im Zuge der Covid19-Krise verhängten Maßnahmen betreffen die Gemeindefinanzen massiv. HOLLABRUNN. „Ein deutlicher Einbruch bei den Ertragsanteilen des Bundes sowie der durch Kurzarbeit und niedrigere Beschäftigung ausgelöste Rückgang bei der Kommunalabgabe werden den Gemeindefinanzen einen Einnahmenausfall in Millionenhöhe bescheren“, spricht der Bürgermeister Klartext. Projekte verschieben„Das bedeutet, dass geplante Projekte verschoben werden müssen und aktuell vor allem...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Eingefärbte Karte Tirols nach Preis pro Quadratmeter Baugrund

So teuer sind die Baugründe in Tirol

Für junge HäuslbauerInnen ist es in Tirol nicht gerade einfach. Nach Vorarlberg ist es in weiten Teilen Tirols am teuersten von ganz Österreich und die Preise steigen weiterhin. Die Grafik wurde mit Daten der Statistik Austria aus dem Jahr 2018 gemacht, im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise vor allem im Unterland und rund um Innsbruck stark gestiegen. Ein sehr extremes Beispiel ist Thaur: während der Preis pro Quadratmeter 2017 noch 381€ betragen hat, kostete er 2018 schon knapp 650€, das...

  • Tirol
  • Simon Eller
Grundstücke für Wohnbau und Gewerbe gesucht.

Waidring: Wohnen, Raumordnung
Bemühungen um Flächen für Wohnen und Gewerbe

Gemeinde-Bemühungen um Bau- und Gewerbegründe. WAIDRING (niko). Seit vielen Jahren praktiziert die Gemeinde Waidring ihr Baulandmodell, womit der Bedarf für die heimische Bevölkerung abgedeckt werden konnte. Nun sind die Baulandvorräte für geförderte Einheimischengründe bei großer Nachfrage vorläufig erschöpft, wie Bgm. Georg Hochfilzer schildert. "Wir arbeiten intensiv daran, weitere Baulanderschließungen für kostengünstige Grundstücke für Einheimische umzusetzen", so Hochfilzer. Auch Flächen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
2

Grafenschlag setzt auf Baugründe

GRAFENSCHLAG. 30 neue Bauparzellen sollen laut Bürgermeister Heiderer längerfristig in Grafenschlag entstehen. Aktuell sind bereits acht Plätze aufgeschlossen und teilweise auch schon bebaut. An weiteren Baugründen soll Interesse aus der Bevölkerung bestehen. Die Gemeinde sorgte zuletzt für die Kanal-, Regenwasser- und Trinkwasseranschlüsse und legte zudem eine Leerverrohrung für Glasfaser ein. Nun sorgen weitere Grabungsarbeiten für Verwunderung. "Derzeit ist die EVN mit...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Im Bereich Winkling, wo rege Bautätigkeit herrscht, wurden inzwischen alle Grundstücke vergeben.

Sämtliche Baugründe im Bereich Winkling sind nunmehr vergeben
Haiming gibt grünes Licht für Golf

HAIMING (pele). „Sautens hat als Kommune kaum Entwicklungsmöglichkeiten. Als Nachbargemeinde sollten wir den Sautnern deshalb schon entgegenkommen, wenn sie in eine Projekt wie dem Ötztal Golf große Hoffnugen setzen“ sagt Haimings Bürgermeister Josef Leitner. Sein Gemeinderat hat in der vergangenen Sitzung jedenfalls mehrheitlich einer Änderung des Flächenwidmungsplanes in Brunau und Ambach zugestimmt, wo das geplante Golfareal Haiminger Gründe in Anspruch nehmen würde. Leitner: „Einen...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner

Was Baugründe in den Gemeinden kosten

BEZIRK. "Es gibt immer ein Stadt-Land-Gefälle. Je näher Grundstücke am Stadtzentrum liegen, umso teurer wird es", so Christian Goldberger von der Raiffeisen Immobilien Bezirk Schärding. Deshalb ist es nicht weiter verwunderlich, dass Schärding mit seinen umliegenden Gemeinden St. Florian, Brunnenthal und Suben zu den Orten mit dem höchsten Quadratmeterpreis im Bezirk zählt. Im Vergleich zu anderen Regionen gemäßigte Preise In Schärding kostet der Quadratmeter Baugrund ab 120 Euro aufwärts. Doch...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Bürgermeister Rudolf Mayr zeigt: In Steyrling könnte barrierefreies Wohnen entstehen. Der Bedarf wird derzeit erhoben.

Bedarfserhebung läuft
Barrierefreies Wohnen könnte in der Gemeinde Klaus entstehen

Die Gemeinde Klaus stellt günstige Baugründe zur Verfügung. Bei Bedarf soll auch barrierefreies Wohnen entstehen. KLAUS. Die Arbeiten für die Aufschließung der Bauparzellen in Klaus starteten Mitte Februar. Fast alle Baugründe sind bereits verkauft oder fix reserviert. Unter anderem werden für alle Parzellen die Vorbereitungen für schnelles Glasfaserinternet getroffen. "Die Arbeiten werden bis Mai abgeschlossen sein, dann können bereits die ersten Eigenheime errichtet werden", sagt...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Gemeinderat Herbert Pradl, Bauamtsleiter Gerhard Fügl und Bürgermeister Herbert Thumpser bei Werner Pauckner und Polier Ernst Leutgeweger auf der Baustelle.
1

Neue Baugründe in Traisen

TRAISEN. „Die neue Rupert-Hollaus-Siedlung ist ein Meilenstein. Endlich haben wir wieder Grundstücke, die wir zur Bebauung zur Verfügung stellen können“, freut sich Bürgermeister Herbert Thumpser. Die Verhandlungen für die 16 Parzellen in Scheibmühl liefen über zwei Jahre. Aktuell werden die Leitungen verlegt. 85.000 Euro sollen die Wasserleitung und der Regenwasser- und Schmutzwasserkanal kosten. Strom- und Breitbandleitungen folgen noch. Im Sommer wird die Straße fertiggestellt.

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Melks Bürgermeister Patrick Strobl, Horst Langer und "Grundstücksbesitzer" Abt Georg Wilfinger.

Häuslbauer aufgepasst
Stadt Melk baut im Süden groß aus

MELK. Im September letzten Jahres kam es zur Versöhnung zwischen Stift und Stadt Melk. Eine der Auflagen des "Friedensgespräches" war die Erweiterung des Stadtgebietes im Süden – die Grundstücke gehören zum Stift. Jetzt geben Stift und Stadt puncto Ansiedelung Gas. "Die ersten 35 Baurechtsgründe werden vergeben", berichtet Melks Bürgermeister Patrick Strobl. Häuslbauer willkommen Dabei gilt das "first-come-first serve-Prinzip", also, wer zuerst kommt, baut zuerst. "Grundstücksbesitzer" Abt...

  • Melk
  • Daniel Butter
Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger begrüßt Familie Müller mit Tochter Sophie (2,5 Jahre) und Sohn Florian (1,5 Monate) im Gföhler Rathaus.

Stadt Gföhl lockt Zuzügler an

Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger informiert über Vorhaben 2019, neue Baugründe und Wohnungen. GFÖHL. Seit einigen Jahren forciert die Stadtgemeinde Gföhl den Wohnbau – in Form von Baugründen sowie den Bau von Wohnungen und Reihenhausanlagen. „Die Nachfrage ist groß“, bestätigt Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger, bei der selbst Wiener und Wiener Neustädter sich für das Wohnen in der Waldviertler Stadtgemeinde interessieren. Als Gründe werden das Klima, die gesunde Umwelt sowie die gute...

  • Krems
  • Doris Necker
In Ottenschlag entstehen laufend neue Bauplätze.

Gemeinde Ottenschlag setzt auf Wachstum

OTTENSCHLAG. Dass die Marktgemeinde Ottenschlag auf Zuzug und Wachstum setzt, zeigt das Beispiel der neu erschlossenen Baugründe. Derzeit stehen Bauplätze mit einer Größe von ca. 700 m² bis ca. 850 m² direkt in Ottenschlag zur Verfügung. Die Baugründe befinden sich am Lerchenweg, Fichtenweg und in der Dreibergesiedlung. Eine neue Parzellierung mit zusätzlichen sonnigen Bauplätzen im Bereich des Haidenweges erfolgt im Frühjahr 2019. Außerdem unterstützt die Marktgemeinde Ottenschlag die...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.