Alles zum Thema Digitalisierungsoffensive

Beiträge zum Thema Digitalisierungsoffensive

Politik
Tirols Gewerkschaftsjugendvorsitzender Thomas Spiegl
2 Bilder

Fit für die Arbeitswelt 4.0
Gewerkschaftsjugend Tirol fordert digitale Grundausbildung

TIROL. Die Gewerkschaftsjugend Tirol fordert eine digitale Grundausbildung bereits ab der ersten Schulstufe. Kinder sollen so früh wie möglich mit den Chancen, aber auch mit den Risiken der Digitalisierung vertraut gemacht werden. „Wir müssen es schaffen, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und nicht nur Daten sowie technologische Entwicklung!“, fordert Tirols Gewerkschaftsjugendvorsitzender Thomas Spiegl angesichts der Digitalisierung unserer Arbeitswelt. Für den Gewerkschafter ist...

  • 26.04.19
Lokales
Platz genug ist vorhanden: Direkt angrenzend an die HTBLA Traun befindet sich ein 6.000 Quadratmeter großes ungenütztes Areal.
2 Bilder

Umfrage
HTBLA Traun – Zukünftiger IT-Hotspot Oberösterreichs ist zum Greifen nah

Doris Steidle, Direktorin der HTBLA Traun, sieht eine einmalige Chance für die Stadt. TRAUN (wom). Laut Steidle genieße die Schule – über die Stadtgrenzen hinaus – einen ausgezeichneten Ruf als Ausbildungsstätte mit dem Schwerpunkt IT-Sicherheit. Daher sei die Stadt der optimale Standort für die von der Bundesregierung eingeleiteten Digitalisierungsoffensive. Sie soll in Oberösterreich weitere 800 IT-Ausbildungsplätze bringen. Platz in Traun vorhanden "Wir haben nun die Möglichkeit, das...

  • 01.04.19
  •  1
Lokales
Landeshauptmann Thomas Stelzer und Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Margarete Schramböck mit Teilnehmern des „Kaffee Digital“

Pilotprojekt von fit4internet
216 Senioren machten den "Smartphone-Führerschein"

Um die Generation 60+ internetfit zu machen, initiierte das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort im November 2018 das Pilotprojekt "Smartphone-Führerschein". Nun liegen die ersten Ergebnisse samt Teilnehmer-Feedback vor. OÖ. Das Projekt wurde vom Verein fit4internet in Kooperation mit dem Österreichischen Seniorenrat sowie Emporia, Education Group und MediaMarktSaturn durchgeführt. "Wir wollen, dass Österreich fit4internet wird. Nicht jeder muss ein Native...

  • 19.03.19
Politik
Fit fürs Internet: Thomas Arnoldner, Georg Pölzl, Peter J. Oswald, Margarete Schramböck, Ulrike Domany-Funtan, Wolfgang Hesoun präsentieren Digital-Verein.
4 Bilder

fit4internet
Jetzt werden die Österreicher digital fit gemacht

Rund 700 Menschen der Altersgruppe 60 plus haben sich ins "Kaffee digital" getraut, 100 davon waren zwischen 80 und 90 Jahre alt – ein Highlight des Vereins "fit4internet", viele weitere sollen in den kommenden Wochen und Monaten folgen. ÖSTERREICH. Die Initiative "fit4internet" wurde von Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck ins Leben gerufen, als Generalsekretärin des Vereins fungiert mit der gebürtigen Salzburgerin Ulrike Domany-Funtan eine kompetente Managerin, die um die...

  • 05.02.19
Wirtschaft
 Schulterschluss in der Südweststeiermark Gemeinsam in die digitale Zukunft v.l. GF TRV Südweststeiermark Thomas Brandner, Obmann Guido Jaklitsch, Wirtschaft u Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger -Miedl, sowie WKO Regionalstellenobmann Hon Kons. Manfred Kainz

Schulterschluss in der Südweststeiermark
Tourismusregionalverband Südweststeiermark geht gemeinsam in die digitale Zukunft

Der Tourismusregionalverband (TRV) Südweststeiermark geht jetzt als erste steirische Tourismusregion mit einer speziellen Form in die digitale Zukunft. Sämtliche touristischen Verbände aus den Bezirken Leibnitz, Deutschlandsberg und Voitsberg haben ab sofort auch virtuell gemeinsam einen einheitlichen digitalen Auftritt und unterstützen dadurch die Regionalmarken (Südsteiermark, Schilcherland, Lipizzanerheimat) und den Regionalverband, um so noch wettbewerbsfähiger und attraktiver für...

  • 23.01.19
Wirtschaft
Von links: Reinhold List (Geschäftsführer Tourismusverband Böhmerwald), die eCoaches Selina Wurm (Tourismusverband Böhmerwald) und Christa Winklehner (Tourismusverband Mühlviertler Alm), Karl Steinbeiß (Geschäftsführer Tourismusverband Mühlviertler Kernland) und Andreas Winkelhofer (Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus).

Digitalisierungsoffensive
Mühlviertler Alm hat ersten Tourismus E-Coach

FREISTADT. Mit der E-Coach-Akademie haben das Land OÖ, die Wirtschaftskammer OÖ und der OÖ Tourismus einen zweisemestrigen Lehrgang ins Leben gerufen, der den heimischen Tourismus ins digitale Zeitalter holen soll. Die ersten 20 Absolventen haben kürzlich das Zertifikat „Oberösterreich E-Coach“ erhalten, darunter auch die Freistädterin Christa Winklehner von der Mühlviertler Alm. Sie wird künftig ihre frisch erworbenen digitalen Kompetenzen direkt an die heimischen Tourismusbetriebe...

  • 07.01.19
Lokales
In Graz entsteht eine Microsoft Flagship Schule.

Mit Microsoft soll Graz zur Bildungsstadt werden

Graz setzt weiter auf Digitalisierung im Bildungssektor. In St. Leonhard soll die erste Microsoft Flagship Schule Österreichs entstehen – eine von nur 17 weltweit. Zudem erhalten alle 63 Schulen der Stadt ein digitales Update in Form von insgesamt 1.000 Surface Geräten. "Mit unserer Digitalisierungsstrategie verpassen wir dem Standort Graz einen starken Innovationsschub", ist der Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner überzeugt. "Die digitale Bildung wird zu einer entscheidenden...

  • 28.12.18
Wirtschaft
Wirtschaftslandesrätin Zoller-Frischauf erläutert dem Fachpublikum die Digitalisierungsoffensive des Landes.

"Fiberday" 2018
Breitbandausbau und Glasfaserinternet in Tirol

TIROL. Breitbandausbau und Glasfaserinternet waren die großen Themen bei der Computer Measurement Group (CMG) im Congress Innsbruck. Fachleute aus der Kommunikations- und Informationsbranche kamen zum "Fiberday" 2018.  Mehr Lebensqualität und wirtschaftlicher ErfolgMit dem Ausbau des Glasfaserinternets und dem Breitband würde man mehr Lebensqualität erreichen und den wirtschaftlichen Erfolg stärken. Wie das geschehen soll, wurde beim "Fiberday" 2018 besprochen, es wurde Platz für Vorträge...

  • 30.11.18
Lokales
LR Beate Palfrader lässt sich an der NMS Hötting den Programmiertisch zeigen

"Digi-Offensive"
Fünf Millionen für digitales Lernen

REGION (jus). Die IT-Ausstattung an Schulen erhöhen und die digitale Kompetenz der Schüler erhöhen: das ist das Ziel der Digitalisierungsoffensive "Bildung 4.0 T- Tirol lernt digital", in die das Land Tirol 5 Millionen Euro bis 2022 investiert. Parallel dazu werden 50 Millionen Euro für den Breitbandausbau zur Verfügung gestellt. Das IT-Projekt startet heuer in 110 Pilotschulen mit 758 Klassen in ganz Tirol, nächstes Jahr sollen dann weitere Schulen nachziehen. "Zielgruppen sind alle...

  • 21.11.18
Lokales
Reinhard Haider (E-Government-Beauftragter des OÖ Gemeindebundes), Bettina Williger (Fraunhofer-Gesellschaft Nürnberg) und Landeshauptmann Thomas Stelzer bei der Präsentation der Digitalisierungsbroschüre für Gemeinden.

Digitalisierung
100 Ideen für Gemeinden

KREMSMÜNSTER (sta). Flächendeckendes Breitband ist die Grundvoraussetzung für die Schaffung von digitalem Nutzen. In Oberösterreich wurde in Kooperation des Landes OÖ, der Fachhochschule Steyr, der Zukunftsakademie und dem Gemeindebund eine Broschüre veröffentlicht, die anhand von Praxisbeispielen zeigt, was alles bereits umgesetzt wird. "Die Digitalisierung bringt Chancen für Stadt und Land", sind sich Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer, Bettina Williger, leitende...

  • 29.10.18
Wirtschaft
Kooperation: Peter Schieder, Wilfried Sihn, Fraunhofer, Ruth Breu, Tilman Märk, Bernhard Tilg

Fraunhofer und Universität Innsbruck kooperieren
"Daten sind das Öl der Zukunft!"

TIROL. Seit zwei Jahren gibt es in Wattens das Fraunhofer Innovationszentrum "Digitale Transformation der Industrie". Nun wird im Bereich "Digitale Plattformen eine Kooperation mit der Universität Innsbruck eingegangen. Leiterin wird die Vorständin des Instituts für Informatik, Prof. Ruth Breu. "Immer mehr Firmen machen sich auf den Datenweg, aber bei etwa 80 Prozent überwiegt noch die Unsicherheit, sich mit Daten auseinanderzusetzen. Hier wollen wir Abhilfe schaffen", umreißt Breu diese...

  • 17.10.18
Lokales
Die Nutzung von Tablets ist an der Praxis-NMS bereits gang und gäbe.
4 Bilder

Masterplan schon umgesetzt

An der Praxis-NMS der Pädagogischen Hochschule sind Tablets seit 2017 Teil des Alltags. Während auf Bundesebene noch Masterpläne geschmiedet werden, um die Digitalisierung im Bildungssektor am Vorbild Singapur voranzutreiben, ist die Nutzung von Tablets an der Praxis-NMS der Pädagogischen Hochschule Steiermark in Graz bereits seit dem Schuljahr 2017/2018 gang und gäbe. "Gerade für Kinder und Jugendliche, die sich täglich Wissen aneignen und dabei ganz unterschiedliche Bedürfnisse haben, birgt...

  • 12.09.18
Lokales
Das neue Info-Portal von Seeboden. Digitalisiert, barrierefrei, ECG- und DSGVO-konform

Gemeinde 4.0 - Seeboden ist online

Am Puls der Zeit So präsentiert sich Seeboden mit seinen zahlreichen Leuchtturmprojekten wie der Gartenkunst am See, den prachtvollen Parkanlagen, den Wanderstartplätzen und der Liebe zu Musik und Gartenbau. Stets bemüht für Einwohner, Gäste und Wirtschaft attraktiv zu sein. Seit kurzem hat Seeboden mit dem neuen Info-Portal den ersten Schritt zur vollständigen Digitalisierung gesetzt. Neues Info-Portal für Seebodens Gemeinde und TVB  Das neue System, welches mit dem Enterprise CMS TYPO3...

  • 17.07.18
Wirtschaft
Harald Ultsch (Harry's Home), Dr. David Bosshart (Geschäftsführer des Gottlieb Duttweiler Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft, Zürich), LRin Patrizia Zoller-Frischauf, Dr. Marcus Hofer (Geschäftsführer Standortagentur Tirol), Dipl. Ing. Architekt Daniel Schneider (Managing Partner der Monoplan) und Ing. Josef Gunsch (Geschäftsführer Physiotherm und Sprecher des Beirats des Clusters Wellness der Standortagentur Tirol.

Digitalisierung auch im Freizeitsektor

Den Tiroler Wellnesskongress der Standortagentur Tirol nahm Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf zum Anlass, um die Vorteile der Digitalisierung zu betonen. Besonders die heimische Freizeitwirtschaft wird davon profitieren, davon ist die Landesrätin überzeugt. TIROL. Mit dem stetigen Wachstums im Tourismussektor, muss man auch ein Auge auf die Konkurrenz haben, so Wirtschaftslandesrätin Zoller-Frischauf. Anlässlich des Tiroler Wellnesskongresses präsentierte sie als Lösungsansatz,...

  • 18.06.18
Wirtschaft
(v. li.): Stefan Scholze, Anton Neunteufl, Michael Mairhofer, LRin Patrizia Zoller-Frischauf, Rainer Seyrling, Paul Schwaiger.
2 Bilder

Digitalisierung in Tirol wird weiter forciert

Die Digitalisierung in Tirol geht voran, LRin Zoller-Frischauf präsentierte nun die Maßnahmen des Landes. So zum Beispiel die Plattform digital.tirol, die die Digitalisierungs-Initiative weiter ankurbeln soll. Zudem wurden die Vorteile für Tiroler Unternehmen und Bürger erläutert. TIROL. „Die Digitalisierung ist eines der beherrschenden Themen unserer Zeit, da sie in alle Lebensbereiche eingreift. Sie stellt eine Herausforderung dar und bietet gleichzeitig Chancen für den Wirtschaftsstandort...

  • 18.04.18
Politik
(Symbolbild) Am Montag, den 19.02. fand die letzte Regierungssitzung vor der Wahl am 25. Februar statt.

Letzte Regierungssitzung vor der Wahl

Mit dem 25. Februar 2018 wählen die Tiroler eine neue Regierung, doch die Arbeit geht bis zum Schluss weiter. Mit 182 Regierungssitzungen und 3.500 Tagesordnungspunkten können die Politiker einiges vorweisen. In der nun letzten Sitzung wurde Bilanz gezogen. TIROL. Seit dem 24. Mai 2013 konnte die Regierung jeden Dienstag über 180 Sitzung abhalten, mit durchschnittlich 19 Tagesordnungspunkten pro Sitzung. Nur die letzte Sitzung wurde auf einen Montag, den 19.02. verlegt, aufgrund des...

  • 20.02.18
Wirtschaft
Steht hinter www.digital.tirol:Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.

Weitere Maßnahme zur Digitalisierungsoffensive

Seit dem 1. Februar läuft die Digitalisierungsoffensive des Landes Tirol. Eine weiter Maßnahme wurde nun mit der Eröffnung der Webseite www.digital.tirol gestartet. Mit Hilfe dieser, können Unternehmen die vollen Möglichkeiten der Digitalisierung ausschöpfen. TIROL. Landeshauptmann Günther Platter erläutert das Projekt zur Digitalisierungsoffensive: "Koordiniert von der Lebensraum 4.0 GmbH bieten wir den Tiroler Betrieben auf www.digital.tirol einen kompakten Überblick darüber an, wie sie...

  • 12.02.18
Lokales
(Symbolbild) Am 1. Februar 2018 startet die Digitalisierungsoffensive.

Digitale Transformation startet am 1. Februar

Die Regierung sprach erneut über die Tiroler Digitalisierungsoffensive, die nun am 1. Februar 2018 beginnt. 10 Millionen Euro stehen dem Land dabei zur Verfügung. Zudem beschloss die Regierung eine Förderung des Projekts SNOWHOW – CLIMBHOW – BIKEHOW in der Höhe von 12.000€. TIROL. Am 1. Februar 2018 wird die Tiroler Digitalisierungsförderung in Kraft treten. Unterteilt in eine Strategie-, Planungs- und Konzeptphase soll auch der Tourismus oder der Handelsbereich von der Digitalisierung...

  • 30.01.18
  •  2
Wirtschaft
WB-Bezirksobmann Peter Seiwald freute sich über den großen Andrang
v.l.n.r.: Moderator Christoph Holz, Bundesministerin Dr. Margarete Schramböck, WB-Bezirksobmann Peter Seiwald, WK-Vizepräsident Manfred Pletzer und WB-Bezirksbeauftragte Bettina Huber.
2 Bilder

Tirol als Pendant zu Kalifornischen Silicon Valley: Mountain Valley

Knapp 300 Personen konnten sich bei der Kitzbüheler Veranstaltung "Mythos Digitalisierung", von den Plänen der neuen Bundesministerin Dr. Margarethe Schramböck überzeugen lassen. Die erfolgreiche Managerin betritt kein unbekanntes Terrain und erläutert, dass zu Digitalisierung vor allem "der Wandel von E-government hin zu mobile-government“ gehört. TIROL. Schramböck sieht die Regierung auf dem richtigen Weg. Ziel ist es, die zehn wichtigsten Behördengänge zu digitalisieren. So soll in Zukunft...

  • 22.01.18
Politik
LH Günther Platter und BMin Margarete Schramböck gehen gemeinsamen Weg in der Digitalisierung.
4 Bilder

LH Platter und BM Schramböck im Gespräch

Erst vor ein paar Tagen wurde Margarete Schramböck als Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort angelobt, schon hat sie ihr erstes Gespräch mit LH Günter Platter. Schwerpunkt des Arbeitsgesprächs waren die Festigung des Konjunkturaufschwungs und besonders die Digitalisierungsoffensive. TIROL. Die neue Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort hatte ein anregendes Gespräch mit dem Tiroler Landeshauptmann. So war auch LH Platter sehr angetan und betont:...

  • 20.12.17
  •  1
Politik
Das Land Tirol verlängert die Digitalisierungsoffensive um weitere fünf Jahre.

Digitalisierungsoffensive bis 2023 verlängert

Mit der Investition in die Digitalisierungsoffensive werden Arbeitsplätze erhalten und in die wirtschaftliche Zukunft investiert. TIROL. Die Digitalisierungsoffensive des Landes Tirol wird weiter fortgesetzt. Der Tiroler Landtag hat nun die zusätzlichen Finanzmittel beschlossen. Digitalisierungsoffensive schafft InfrastrukturMit der Digitalisierungsoffensive wird die notwendige digitale Infrastruktur für Gemeinden und Kommunen geschaffen. Damit kann auch die Abwanderung von jungen Menschen...

  • 14.12.17
  •  1
Politik
Für die Digitalisierung in Tirol werden weitere 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Tirol - digital wird weiter ausgebaut

Das Land Tirol stellt Förderungen für die Digitalsierungsoffensive zur Verfügung. Tirol soll fit für die digitale Transformation werden. TIROL. Bereits in der diesjährigen Herbstklausur fiel der Startschuss für die Digitalisierungsoffensive des Landes Tirols. Dazu sollen zusätzlich bis 2022 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Die Gelder sollen eingesetzt werden für bewusstseinsbildende Maßnahmen, Wirtschaftsförderungen, Service und digitale Bildung. Wirtschaftsförderung für...

  • 15.11.17
Lokales
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bildungsheurigen im Bezirk Gmünd in der Waldschenke Schreiber in Kurzschwarza.

Bildung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft

LSR-Präsident Heuras und LA Göll diskutierten mit Lehrern aus dem Bezirk Gmünd die Herausforderungen im neuen Schuljahr. KURZSCHWARZA. Im Rahmen des diesjährigen Bildungsheurigen diskutierten Landesschulratspräsident Johann Heuras und Landtagsabgeordnete Margit Göll mit Lehrerinnen und Lehrern aus dem Bezirk Gmünd die Herausforderungen, die sich im neuen Schuljahr stellen. Themen waren dabei unter anderem die Auswirkungen der im Nationalrat beschlossenen Bildungsreform, die...

  • 21.09.17