Felsen

Beiträge zum Thema Felsen

10 3 10

Der Romantikweg

Impressionen -  Romantikweg Beschreibung:   Raabs – Thayatal Vitalbad – Oberpfaffendorf – Plappert Hütte – Oberndorf – Allerheiligenkirche – Raabs (1,5 Stunden). Die Tour führt durch eine typische, leicht hügelige Waldviertler Landschaft. Es geht durch Felder, Wiesen und Wälder, die sich ständig abwechseln. Vorbei an der Plapperthütte ein schönes Platzerl zum rasten. Eine traumhaft schöne Wanderung.

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller
Die Bäckerei des Johann Rappold im Jahre 1912 mit Bäckermeister Johann Rappold (links neben der Kuh), neben ihm seine Gattin Theresia mit dem wenige Monate alten Baby Alexander und auf der Bank sitzend seine Mutter Maria. Ebenfalls im Bild seine Geschwister.
10

Geschichte
Das Leben und Schicksal des Kundler Bäckers Rappold

Genau vor 100 Jahren stürzte der beliebte Kundler Bäckermeister Johann Rappold in der Kundler Klamm in den Tod. Sein Leben und sein tragisches Schicksal wurde nun offengelegt.  KUNDL (flo). Eine der schönsten Naturschluchten im Tiroler Unterinntal ist seit jeher die Kundler Klamm, welche jährlich aufgrund der erhöhten Steinschlag- und Lawinengefahr vom 15. November bis zum 31. März ab dem Gasthaus Kundler Klamm gesperrt ist. Was fast niemand weiß ist, dass am 15. November nicht nur die Klamm...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
In schwierigem Gelände und unter äußerst beengten Platzverhältnissen wird an der L 76 zwischen Landeck Süd und Fließerau die 772 Meter lange Schlossgalerie errichtet.
5

Schlossgalerie-Baustelle
L 76 Landecker Straße bleibt bis Winter 2021 gesperrt

LANDECK, FLIEß. Die Sperre der L 76 Landecker Straße soll voraussichtlich zum Beginn der Wintersaison 2021/22 aufgehoben werden. Ursprünglich war geplant die Straße Ende November einspurig freizugeben. Die Straßenöffnung ist erst nach vollständiger bergseitiger Sicherung vertretbar. Über 60.000 Kubikmeter Fels müssen abgetragen werden. Sperre aus Sicherheitsgründen verlängert Wie die BEZIRKSBLÄTTER bereits vorab berichteten muss die L 76 Landecker Straße im Bereich der Baustelle für die 772...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
17 9 12

Burgruine Aggstein

Die etwa 150 Meter lange Burg befindet sich auf einem Felssporn in ca. 300 Höhenmeter über dem rechten Ufer der Donau. Hadmar III. von Kuenring soll die Burg für uneinnehmbar gehalten haben. Tatsächlich gibt es auch keine Hinweise darauf, dass die Burg jemals erstürmt wurde. Vermutlich führten andere Maßnahmen, wie zum Beispiel Aushungern, zur Eroberung der Burg. Heute ist die Burgruine Aggstein mit jährlich ca. 55.000 Besuchern eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Niederösterreichs Zu...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller
10 4 12

Burgruine Ruttenstein

Ruine Ruttenstein Burgruine Ruttenstein ist die Ruine einer Höhenburg etwa 3,5 km nordöstlich von Pierbach im Bezirk Freistadt im Mühlviertel in Oberösterreich. Die Mauern des ehemals massiven fünfeckigen Bergfrieds sind nur mehr in Resten erhalten und überragen, spitz zulaufend und weithin sichtbar, die Anlage. Der ehemalige Wohntrakt im Westen ist auf drei Mauerseiten erhalten. Über ihnen wurde eine Aussichtsplattform errichtet, die über Holzstiegen frei zugänglich ist. Gut erkennbar, aber...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller
Die Bergung des Verletzten gestaltete sich schwierig.

Feuerwehr Krumau am Kamp
Mit dem Mountainbike beim Kampsee Thurnberg abgestürzt

Ein Mountainbikerin war am 22. Juli um die Mittagszeit am Rundwanderweg um den Kampsee Thurnberg unterwegs. An einer schmalen Stelle stürzte die Sportlerin mit dem Rad etwa sieben bis acht Meter über steil abfallende Felsen ab. Die Freiwilligen Feuerwehren Krumau am Kamp, Preinreichs und Eisenberg wurden mittels Sirene zu einem herausfordernden Einsatz in die Schattauersiedlung in Krumau alarmiert. Nachdem die Feuerwehrkräfte am Unfallort ankamen, wurde festgestellt, dass eine Person am...

  • Krems
  • Doris Necker
1 2 3

Bezirk Neunkirchen
Bilder der Woche

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Posten auch Sie Ihre besten Schnappschüsse auf www.meinbezirk.at Die besten Bilder schaffen es jede Woche in die Printausgabe der Bezirksblätter Neunkirchen. Ein Hauch von Magie Eine Welt der Magie hat unsere Regionautin Elisabeth Peinsipp zwischen Pitten und Seebenstein ausgemacht. Und ja, das Foto hat schon etwas Magisches. Heuschrecke Insekten sind lohnenswerte Motive. Ein "Passfoto einer Heuschrecke" gelang Herbert Ziss in seinem Garten in Reichenau. Eng, aber spannend...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
1

Ein wenig Geologie
Naturschutzgebiet Raabklamm

1970 wurde die Große Raabklammmit ihren rund 10 Kilometern Länge zum Naturschutzgebiet erklärt.In der Zwischenzeit gehört die Klamm zum Natura 2000 - Netzwerkder EU, welches sich über ganz Europa erstreckt.Vor allem die zahlreichen Höhlen mit ihren Fledermauspopulationenals auch die vielen geschützten Vogelarten machen dieKlamm zu einem einzigartigen und schützenswerten Naturraum. Wasseramsel, Schwarzstörcheund sogar Gämsen Durchwandert man die GroßeRaabklamm, so können einem neben vielen...

  • Steiermark
  • Andreas Steininger
1 1 11

Die Raabklamm
Oststeiermark mit einer Prise Alpinismus

Wer hätte das gedacht - da besucht man als bergverwöhnter Obersteirer die als sanft und romantisch bekannte Oststeiermark und wird plötzlich mit einer fast alpin anmutenden Umgebung konfrontiert. Doch keine Angst, es ist hier weder absturz- noch sonstwie alpinistisch gefährlich - im Gegenteil, die nachfolgende Tour durch die Raabklamm ist speziell für Familien ein echter Hit! Doch wo beginnen wir? Da sich die gesamte Raabklamm von Arzberg im Norden bis, rechnet man die Kleine Raabklamm dazu,...

  • Steiermark
  • Andreas Steininger
Beginn bzw. Eingang zum Felsen
3 2 18

Wanderbares Steirerland
Der Waltrafelsen

Der Waltrafelsen ist eine steile Basaltwand am Stradner Kogel, der mit 609 Metern die höchste Erhebung der Gegend ist. Ein schmaler Höhleneingang führt zirka 50 Meter tief in das Innere dieser Felslandschaft. Diese Höhle war nachweislich bereits lange vor Christus bewohnt. Den Beleg dafür fand Karl Handler 1929, als er bis an die elf Meter unter die bestehenden Felsplatten in den Boden kletterte und die wunderschöne "Waltraschale", welche Archäologen ein Alter von rund 5.000 Jahre zuweisen,...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Franz Harb
Eingang bzw.Beginn des Wanderweg's
3 2 27

Koralm: Eklogit-Vorkommen in Unterfresen
Eklogit Hohlfelsen und Theresienkapelle

Steiermark, Koralm, Unterfresen: Auf ca. 800 m Seehöhe befindet sich österr. schönstes Eklogit-Vorkommen. Diese 60 m hohe, zerklüftete Felsburg besteht aus dem seltenen Umwandlungsgestein "Eklogit". Schon in der Jungsteinzeit wurden hier Werkzeuge hergestellt. Auf dem Weg hierher habe ich auch wieder eine Kapelle gefunden, welche den Namen "Theresienkapelle" in Maierhof führt. Diese könnte demnächst für mich als Foto-Location zum nächsten Vollmond dienen. Anbei habe ich einige Aufnahmen von...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Franz Harb
Hoch oben wo sie gut geschützt sind sieht man die Küchenschellen.
13 12 6

Die Küchenschellen
Man hört sie schon "schlagen"

Die Kuh- oder auch Küchenschelle genannt, braucht anscheinend nicht viel, um sich im Frühling zu entwickeln. Und das obwohl sie eigentlich eine Steppenpflanze aus der Reihe der Hahnenfussgewächse ist. Ihr Lateinischer Name Pulsatilla vulgaris leitet sich von "schlagen" oder auch "läuten" ab. Sie blüht je nach Witterung von Ende Februar bis einschließlich April. Man könnte bei einer Steppenpflanze meinen das sie besonders mildes Wetter braucht. Derzeit zeigt sich aber auf den Bergen rundherum...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
Alpinunfall in Lech am Arlberg (Symbolbild).

Polizeimeldung
17-Jähriger stürzte in Lech am Arlberg 60 Meter ab

LECH. Ein Jugendlicher verließ in Lech am Arlberg die Skiroute und stürzte im freien Skiraum über felsdurchsetztes Gelände rund 60 Meter ab. Der Schwerverletzte musste mit dem Notarzthubschrauber mittels Taub geborgen werden. Alpinunfall in Lech am Arlberg Am 16. Februar 2020 gegen 13.45 Uhr fuhr eine Gruppe von vier jugendlichen Skifahrern im Skigebiet Lech ab. Dabei fuhren sie am Kriegerhorn in die Skiroute Nr. 222 (Furkawang) ein, wobei einer der Gruppe (17 Jahre alt) die Skiroute verließ...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Sabine Nagl hat den Gipfel der Felsen bestiegen.
3

Ortsreportage Winden
Heilwirkung und Cowboystiefel

WINDEN (ang). Gefolgt von einer Schar Kindern, mühen sie sich über Stock und Stein durch den kleinen Waldteil bis sie plötzlich verharren und gebannt vor einer Felsenreihe stehen. - Sabine Nagl, die engagierte Kindergartenleiterin der Gemeinde, atmet einmal kräftig durch und genießt den Anblick der geheimnisvollen, aber schon heimeligen Steine. Erzählung der Steine Des öfteren kommt sie mit Kindern oder Freunden an den Ort um die Geschichte weiterzuerzählen, oder sich einfach am Anblick zu...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Anna Gettinger
8

Uschowa Felsentore
Potocnik Höhle

Zwischen Steiner Alpen und der Petzen befindet sich die Uschowa. Nicht nur der Aussicht wegen lohnt sich dieser Berg. Vor allem ihre drei Felsentore und eine prähistorische Höhle, die Potocnik-Hoehle sind unglaublich und einzigartig. Die Funde (Gegenstände, Knochen, Skelette) aus dieser Höhle sind weltberühmt und können vor allem in Museen von Laibach und Celje bewundert werden. Die Felsentore sind einzigartig und wunderschön.  Allerdings ist der Weg im Moment grenzwertig und teilweise...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Beatrix Anawender
Die Soldaten mussten sich beim Anbringen des Dämmvlieses abseilen.
5

Sprengstoff
Bundesheer sprengte Felsen am Schießplatz Glanegg

Das Salzburger Bundesheer sprengte einen Felsen auf ihrem Schießplatz in Glanegg. GLANEGG. Oberhalb des Zielgeländes des Schießplatzes in Planegg bedrohte ein etwa 20 m3 großer Felsbrocken den Pistolenstand des Bundesheeres. Die akute Gefährdung wurde durch den Landesgeologen bestätigt. Nach der Begutachtung entschloss man sich, dass diese Gefährdung durch gezielte Sprengungen (Erschütterungssprengungen) von unseren Salzburger Pioniere beseitigt wird. Vorgehensweise Der leitende Offizier,...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Symbolbild

Polizeimeldung
Lech: 13-Jährige erlitt bei Absturz tödliche Verletzungen

LECH. Ein 13-jähriges Mädchen stürzte im Bereich Stierloch über eine Felskante ab. Sie erlitt dabei tödliche Verletzungen. Tödlicher Alpinunfall in Lech Eine 13-Jährige rutsche am 16. April 2019 gegen 13.30 Uhr im Bereich Stierloch in Lech auf einer Kuppe aus, als sie über diese ins Tal schauen wollte. Sie verlor dabei den Halt und glitt auf der harten, abschüssigen Schneeoberfläche unkontrolliert ab. In weiterer Folge stürzte sie über eine Felskante annähernd senkrecht 70 Meter ab. Die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
3

FF Trattenbach
Feuerwehr Sprengt 800 Kg Stein

TERNBERG. Am Freitag, 1. März 2019 wurde vom Feuerwehr Sprengstoffstützpunkt Steyr Land ein ca. 800 kg schwerer Stein gesprengt. Der Felsbrocken löste sich durch einen Windwurf im vergangenen Herbst und gefährdete ein darunter liegendes Haus und die Trattenbacher Hammerstraße. Gehalten wurde er in dem äußerst steilen Gelände nur durch die darüber liegenden Bäume. Um einen Absturz zu verhindern, musste der Stein bis zur Sprengung durch Gurte gesichert werden. In zwei Etappen zerlegten die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Am 3. März kam es zu einem Felssturz beim Gasthof Glocknerhof in Bruck an der Großglocknerstraße.
4

Schneeschmelze
Weitere Murenabgänge und Felsstürze zu erwarten

Aufgrund der warmen Temperaturen schmilzt der Schnee derzeit rasch. Vor allem in den Gebirgsregionen kommt es daher vermehrt zu Murenabgängen und Felsstürzen. Das Landesmedienzentrum berichtet: BRUCK/SALZBURG. In Bruck an der Großglocknerstraße ereignete sich am Nachmittag des 3. März ein Felssturz auf dem rückseitigen Hang auf Höhe des Gasthauses Glocknerhof, einige Blöcke sind bis zum Haus vorgedrungen. (Hier geht es zum Bericht.) Massenbewegungen "Es handelt sich um rund 50 Kubikmeter Fels...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
In Gastein kam es am 1. März 2019 zu einem Felssturz.

Polizeimeldung
Felssturz in Bad Gastein

Etwa fünf Tonnen Gestein fielen auf den Gehweg und die Gemeindestraße. Verletzt wurde niemand. BAD GASTEIN. In der Nacht auf den 1. März 2019 kam es in Bad Gastein zu einem Felssturz auf der Karl-Heinrich-Waggerl-Straße. Aus einer Felswand lösten sich ungefähr fünf Tonnen Gestein. Niemand verletzt Die Brocken fielen auf den Gehweg und auf einen Teil der Gemeindestraße. Zwei Mitglieder der Feuerwehr Bad Gastein und ein Gemeindebediensteter führten die notwendigen Absperrmaßnahmen durch. Es wurde...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Johanna Grießer

Riesige Mengen an Geröll donnerten talwärts, teilweise auf Gemeindestrasse

SÖLDEN. Am 07.12.2018, gegen 16.23 Uhr, brach im Ortsteil Granbichl im Gemeindegebiet von Sölden ca. 60 bis 70 Meter oberhalb einer Gemeindestraße an die 25 bis 30 Kubikmeter Gestein aus einer senkrechten Felswand aus. Die Felsteile und das Geröll rissen mehrere Bäume auf die Gemeindestraße mit. Einige Steine rutschten in der weiteren Folge über die Gemeindestraße und fielen auf das Flachdach der Garage. Die Fassade des Wohnhauses wurde geringfügig beschädigt. Zum Zeitpunkt des Steinschlages...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Wanderungen sind für mich Genuss Momente in denen es kein schnell kein muss und keinen Stress gibt. 
Genieße diese Freizeit in vollen Zügen.

Wenn ich dann an so einen Platz komme ergreift mich dann oft ein Gefühl absoluter Ruhe und Freiheit. 
Die Dankbarkeit die man in solchen Momenten spürt ist unbeschreiblich.
29 15

Wandern - Schärding
Wandern - Schärding - Ameisberg

Wanderung zum Ameisberg in Kopfing im Innkreis  Den zu erst schönen Sonntag wollten wir wieder für eine Wanderung nutzen da leider auf der fahrt dahin das Wetter schlechter wurde haben wir uns für die kurze Variante entschieden.  Die " Kruzwanderung" beginnt beim Faschingstöckl Parkplatz der liegt direkt an der B136 im Kreuzungsbereich Simling - Mitteredt.  Der Weg ist gut beschildert und ist schön zu gehen.  Sind ca 1,2 km bist zum Aussichtspunkt Ameisberg  Der höchste Punkt des Ameisberges...

  • Schärding
  • Gabriele P.
1 2

Ein schöner Platz in der Steiermark
Die Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn

Bei 9 Plätze 9 Schätze im ORF erreichte gestern die Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn, in der Oststeiermark im Naturpark Almenland gelegen, einen guten dritten Platz. Unterhalb der Lantschmauern am Hochlantsch treten kleine Quellen aus dem Felsen. Das Quellwasser sammelt sich in steinernen Schüsserln, deshalb der Name. Nebenan steht die Wallfahrtskirche, die in den 1970er Jahren zum Schutz vor Steinschlag um 10 Meter nach vorne verlegt wurde. Der Ort ist schon lange ein Kraftplatz. Eine...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Reinhard Möstl

BUCH TIPP: Markus Zeiler – "Urgestein"
Symphonie in Bildern in 5 Sätzen

Rund 300 großformatige Farbfotos, beeindruckende Naturaufnahmen von Seen, Gletschern, Felsen und vielfältigen Lebensräumen von Tieren aus einem ganz besonderen Blickwinkel: Das sind die Zutaten für einen wahren Augenschmaus, gebunden in Leinen mit Schutzumschlag und Schuber. Markus Zeiler hat viele Stimmungen eingefangen, textlich komponiert von Beatrix Neumayer - einfach wundervoll! Österr. Jagd- u. Fischerei-Verlag, 208 Seiten, 127 € ISBN: 978-3-85208-161-8

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.