Geschwindigkeit

Beiträge zum Thema Geschwindigkeit

Motor & Mobilität
Bürgermeisterin Sabine Dorner will mit den neuen Hinweis-Markierungen den Autofahrern das Tempolimit bewusst machen.

Winklarns Bürgermeisterin appelliert an Autofahrer: Runter vom Gas!

WINKLARN. Haltet die Tempolimits ein! Diesen Appell an die Raser in Winklarn richtet Bürgermeisterin Sabine Dorner. "Schnellfahren ist ein echtes Problem", so die Bürgermeisterin – speziell in den Wohngebieten mit vielen Kindern. In Klein-Greinsfurth und "die ganze Hart durch" wurden nun auf der Straße Hinweismarkierungen angebracht, um den Schnellfahrern die Tempolimits sichtbar und eindringlich vor Augen zu halten. Es brauche hier mehr Bewusstsein und manchmal einfach mehr "Gefühl", so Sabine...

  • 30.09.19
Lokales
Bürgermeisterin Sylvia Kögler bei einer der Smiley-Tempo-Tafeln.

Verkehr Neunkirchen
"Sie fahren Smiley"

Drei Tempo-Tafeln sollen Raser im Gemeindegebiet Grafenbach zum Grübeln bringen. Die Idee fruchtet. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Jeder Ort hat sie, die berüchtigten Raser-Strecken, auf denen Autofahrer ohne Rücksicht auf Verluste Bleifuß geben. Und jede Gemeinde begegnet den notorischen Schnellfahrern mit Gegenmaßnahmen. In Landschach, Gemeindegebiet Grafenbach-St. Valentin, ist die Hauptstraße, die Richtung Ortskern sehr abschüssig verläuft, eine beliebte Raserstrecke. "Hier wurden 90 km/h Spitze...

  • 31.08.19
Lokales
Ein Probeführerscheinbesitzer raste auf der Bundesstraße  in Thaur mit 165 km/h. Dem alkoholisierten Lenker wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen.

Geschwindigkeitsübertretung
Führerscheinentzug für 19-jährigen Raser

Ein Probeführerscheinbesitzer raste auf der Bundesstraße im Gebiet von Thaur mit 165 km/h. Dem alkoholisierten Lenker wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. THAUR. Am 28. August 2019, gegen 00.30 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Hall auf der B 171 im Bereich Thaur, eine routinemäßige Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei konnten die Beamten einen 19-jährigen, österreichischen Probeführerscheinbesitzer mit 165 km/h anstatt der dort erlaubten 70 km/h messen. Gerade...

  • 28.08.19
Leute
So sehen Sieger aus! Den ersten Platz erreichten Thomas Fritz und Hubert Fischbacher.
3 Bilder

Veranstaltung für Groß und Klein
Seifenkisten-Grand-Prix ein voller Erfolg

Die Brauchtumsgruppe Gröbming mit Obmann Wolfgang Binder veranstaltete am vergangenen Wochenende erstmals ein Seifenkistenrennen. Das Wetter war perfekt und viele Familien und Schaulustige kamen und ließen sich dieses Spektakel nicht entgehen. Eine stattliche Anzahl wackerer Fahrer nahm an diesem Rennen teil. Pünktlich um 10 Uhr vormittags wurde gestartet und der Gröbminger Grand-Prix war somit eröffnet. Wolfgang Kalausek verstand es als Platzsprecher dieses Rennen souverän zu...

  • 21.08.19
Lokales
Die drei Raser sind von der Polizei gestellt worden.

Führerschein weg
Briten rasten mit mehr als 100 km/h durch Abtenau

Am Vormittag des 11. Juli 2019 wurden in der Gemeinde Abtenau mobile Radarkontrollen durchgeführt. ABTENAU. Im Ortsgebiet ist eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern zugelassen. Während der Radarkontrolle wurden laut Angaben der Polizei drei Fahrzeuge, welche eine britische Zulassung besitzen, mit weit überhöhter Geschwindigkeit (94, 98 und 112 Kilometer pro Stunde) gemessen. Die drei Fahrzeuge wurden in St. Martin angehalten und eine Verkehrskontrolle wurde durchgeführt. Bei...

  • 12.07.19
Lokales
Für die Unfall-Kuppe an der B 57 in Henndorf fordert die Gemeinde eine Verlängerung des Ortsgebiets und damit des 50ers in beide Fahrtrichtungen.
2 Bilder

Nach tödlichem Unfall in Henndorf
Diskussion über Verkehrssicherheit im gesamten Jennersdorfer Gemeindegebiet

Der tödliche Unfall vorletzte Woche in Henndorf, bei dem ein 21-Jähriger ums Leben kam, hat die Debatte um die Verkehrssicherheit im gesamten Jennersdorfer Gemeindegebiet neu entfacht. Im Mittelpunkt steht die Unfallstelle an der Bundesstraße 57. Die Kuppe mit der Kreuzung, wo die Straßen nach Ober- und Unterhenndorf abzweigen, gilt für rund 200 Meter als Ortsgebiet, eingegrenzt durch zwei Ortstafeln. Das ist zu wenig, findet Ortsvorsteher Alexander Schweizer. "Ortstafeln versetzen""Das...

  • 10.07.19
Lokales
In St. Veit und Bad Hofgastein kam es zu massiven Geschwindigkeitsübertretungen.

Polizeimeldung
Bitte Lächeln auf Pongaus Straßen

Zweimal über 100 mass die Polizei bei Geschwindigkeitskontrollen im Pongau.  PONGAU. Am 07. Mai 2019 wurden im Pongau Lasermessungen durchgeführt. Zwei Fahrer wurden mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit angehalten. Mit 173 auf der Bundesstraße Auf der Pinzgauer Bundesstraße (B311), Höhe Gemeindegebeit St. Veit, soll ein 30-jähriger Pinzgauer mit seinem Pkw mit 173 Stundenkilometern gemessen worden sein. Dem Mann soll, aufgrund des von den Polizeibeamten festgestellten Messergebnisses,...

  • 08.05.19
Lokales
Die Polizei führte wieder landesweite Schwerpunktkontrollen durch.

Schwerpunktaktion
Mit 180km/h im Bezirk Oberwart geblitzt

BEZIRK OBERWART. Von Freitag, 22.03.2019 auf Samstag, 23.03.2019, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 02:00 Uhr, fand ein landesweites Planquadrat zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Fokus auf die Nichteinhaltung der Alkohol- und Drogenbestimmungen, sowie auf Delikte die hauptverantwortlich für Verkehrsunfälle sind, statt. An der Aktion nahmen 78 Beamte aus allen Bezirken und der Landesverkehrsabteilung teil. Es wurden ca. 850 Fahrzeuglenker kontrolliert und 721 Alkomat- bzw. Alkovortests...

  • 23.03.19
Sport
Rudi Reicher in seinem Element: Der 20-Jährige St. Stefaner ist bereits Europameister im Truck Trial.
2 Bilder

Rudi Reicher
Europas geschicktester Lkw-Lenker kommt aus St. Stefan

„Schwer zu kapieren, oder?“ Das sagt Rudi Reicher aus St. Stefan über seinen Sport, der sich Truck Trial nennt. Frei übersetzt wäre das einfach eine Geschicklichkeitsprüfung in schwerem Gelände – mit einem Lkw. „Ich sage meistens, es ist das Gegenteil von Rallye“, erklärt Reicher anderen seinen eher unbekannten Sport, in dem er sich mit 20 Jahren schon Europameister nennen darf. Geschick statt GeschwindigkeitTruck Trial entstand in den 80ern. Dabei werden Gelände wie Steinbrüche oder...

  • 22.01.19
  •  2
Lokales
Mit diesem kleinen Schneeräumtraktor fuhr ein Mann auf die A22 auf.

Verfahren
Schneeräumtraktor fuhr auf der Autobahn

Einsatz für die Polizei auf der A22: Der Fahrer gab an, seinem Navi gefolgt zu sein. Der Traktor hatte weder Vignette, noch erfüllte er die Mindestbauartgeschwindigkeit.  WIEN. Kein alltäglicher Einsatz für die Wiener Polizei: Ein 53-jähriger Mann fuhr mit seinem kleinen Schneeräumtraktor am Montag, den 10. Dezember 2018, auf die Autobahn auf. Nicht nur, dass das Fahrzeug keine Vignette hatte, mit zehn km/h Bauartgeschwindigkeit ist der Traktor deutlich unter der vorgeschriebenen...

  • 11.12.18
Lokales

Mobilität
Himberg will Autofahrer im Ortsgebiet ausbremsen

HIMBERG. Die Ortseinfahrt in der Gutenhoferstraße wurde bereits im Zuge der Neugestaltung beim Friedhof verschmälert. Weiters wurde die Bushaltestelle vor der Feuerwehr auf die Fahrbahn verlegt.All das sind Maßnahmen um Autofahrer, welche anstatt die Ortsumfahrung zu benützen durch den Ort fahren, die Durchfahrt durch Himberg zu erschweren. Wir wollen möglichst viel Verkehr vom Ort auf die Ortsumfahrung bringen. Der Durchzugsverkehr soll reduziert werden. Weiters halten sich viele...

  • 25.11.18
Lokales

10 Meter Zaun fehlen: Angst um Kinder bei Amstettner Spielplatz

STADT AMSTETTEN. Nachdem in der Negrellistraße beim Standort Kinderspielplatz die Müllsammelstelle verkleinert wurde fehlen im Zaun rund zehn Meter Einfriedung. Es besteht die Gefahr, dass Kinder unvermittelt auf die Straße laufen könnten. „Wir konnten auf die Gefahr dieser Lücke im Zaun hinweisen und es erfolgt nun eine Bepflanzung mit Hecken, damit die Kinder wieder gefahrlos spielen können", so ÖVP-Gemeindrat Michael Hofer. "Ich bedanke mich dabei auch beim Sportamt für das rasche und...

  • 16.11.18
Lokales

Zahl der Woche
3:45

BEZIRK NEUNKIRCHEN. So schnell wie Matthias Klaus war beim 26. Stadtlauf in Ternitz niemand. Er spulte die Distanz über 10 Kilometer in 37:29,7 Minuten herunter, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 3:45 pro Kilometer bedeutet. Schnellste Dame war Melanie Hinum (43:57,2 Minuten, 4:23 Durchschnitt).

  • 05.11.18
Lokales
Achtung, hier wird geblitzt: An vier Standorten in Wien sind bereits neue Radarboxen installiert. (Symbolfoto)

Achtung, Blitzer
Vier neue Radarboxen in Wien

Mittels Lasermessung können Autofahrer nun genauer kontrolliert werden. Bis 2022 sollen alle älteren Geräte in Wien ausgetauscht werden. WIEN. Vielleicht ist es dem ein oder anderen schon aufgefallen: Vier neue Radarboxen mit mit weniger Toleranz bei der Messung stehen seit kurzem in Wien. Sie blitzen früher, genauer und können auch in beide Richtungen eingesetzt werden. Außerdem kann die Technologie mehrere Autos gleichzeitig erfassen und zuordnen, welcher Fahrer zu schnell unterwegs...

  • 04.10.18
  •  1
Lokales

Geschwindigkeitsübertretung
Autofahrer rast mit 338 km/h über die A1

BEZIRK AMSTETTEN/MELK. 280 km/h dürfte die durchschnittliche Geschwindigkeit gewesen sein, mit der ein 34-Jähriger St. Pöltner nachts auf der A1 auf seiner Fahrt von Melk nach Amstetten unterwegs war. So stoppte die Polizei den RaserUm eine Anhaltung des Lenkers durchführen zu können, musste von Polizisten einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion Amstetten, auf der A1, im Bereich Oed, die Fahrgeschwindigkeit im Verkehr vor dem Raser reduziert werden, berichtet die Landespolizeidirektion....

  • 27.09.18
Lokales
Ingrid Hochradl aus Geretsberg sorgt sich um die Sicherheit der Kinder. Im Bereich von Volksschule und Kindergarten sind 70 km/h erlaubt. Durch den Ort würden viele Lenker rasen.
6 Bilder

"Etwas ändern, für unsere Kinder"

Gemeinde Geretsberg setzt sich regelmäßig dafür ein, dass die erlaubte Geschwindigkeit reduziert wird. GERETSBERG (ebba). Ingrid Hochradl aus Geretsberg hat sich an die BezirksRundschau gewandt, weil sie sich für die Kinder in ihrer Gemeinde einen sichereren Schulweg wünscht. "Unser Problem ist, dass durch das Ortsgebiet die Geschwindigkeitsbeschränkung 70 km/h beträgt. Auch vor der Volksschule und dem Kindergarten. Und leider hält selbst diese Beschränkung niemand ein", bedauert die Mutter...

  • 25.09.18
Lokales
Achtung, Radar! Ab 39 km/h in der 30er-Zone heißt es zahlen.

Für Schnellfahrer gibt’s ab sofort weniger Toleranz

VÖCKLABRUCK. Wer im Ortsgebiet zu kräftig aus Gas steigt, muss ab sofort noch mehr aufpassen: Laut Erlass des Landes OÖ wurde die Toleranz bei Geschwindigkeitsüberschreitungen nämlich von 10 km/h auf 5 km/h reduziert. Dazu kommt eine Toleranz von drei km/h für eine potenzielle Ungenauigkeit des Tachos – macht in Summe 8 km/h. Das bedeutet, dass Autofahrer, die etwa in der 30er-Zone zu schnell fahren, bereits ab 39 km/h zur Kasse gebeten werden.

  • 12.09.18
Motor & Mobilität
Künftig herrscht weniger Toleranz auf Oberösterreichs Straßen.

Weniger Toleranz: Ab 9 km/h wird geblitzt

Wie die Landespolizeidirektion OÖ bestätigt, ist die Toleranz bei Geschwindigkeitsübertretungen mit Anfang September halbiert worden. OÖ. Als „Maßnahme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit“ kommuniziert das Büro des zuständigen Landesrates Günther Steinkellner die Verringerung der Toleranz bei Geschwindigkeitsübertretungen. Nicht wie bisher 10 km/h, dürfen Autofahrer seit 1. September nurmehr 5 km/h (plus 3 km/h Messtoleranz) über der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit liegen, ohne gestraft...

  • 12.09.18
Lokales
Spaß an Präventionsarbeit hatten die Vertreter der Marktgemeinde, der Kinderfreunde, der Exekutive und die Kids.

Fuß vom Gas vor der Volksschule in Tieschen

In Tieschen führte man Präventionsarbeit gegen Raserei durch. TIESCHEN. In Tieschen hat das Thema Sicherheit hohe Priorität. Rechtzeitig zu Schulbeginn haben nun die Kinderfreunde Tieschen mit der Marktgemeinde und der Unterstützung von Beamten der Polizeiinspektion Halbenrain wieder die Aktion „Apfel oder Zitrone" durchgeführt. Dabei wurde auf die Einhaltung der Fahrgeschwindigkeit im Ortsgebiet bzw. vor allem im Bereich der Volksschule hingewiesen. Zusätzlich wurde in Kooperation mit dem Land...

  • 06.09.18
Lokales
Zwischen Eppenstein und Obdach gilt ab sofort Tempo 80. Foto: Verderber

Pendler ärgern sich über neues Tempolimit

Zwischen Obdach und Eppenstein werden wechselnde Beschränkungen, mangelnde Beschilderung und Kontrollen beklagt. OBDACH/WEISSKIRCHEN. Ein „Verwirrspiel“ um die neue Geschwindigkeitsbeschränkung auf der B78-Obdacher Bundesstraße beklagen derzeit mehrere Autofahrer gegenüber der Murtaler Zeitung. Ständige Neuerungen, mangelnde Beschilderung und rigorose Kontrollen werden etwa moniert. Sicherheit Tatsächlich gilt auf einem rund zehn Kilometer langen Abschnitt zwischen Obdach und Eppenstein...

  • 02.08.18
Lokales
Auf der A2 zwischen dem Haberberg- und dem Kollmanntunnel gilt seit dem Abbau der Baustelle Tempo 100

MIT UMFRAGE: Was halten Sie vom neuen 100er auf der Südautobahn?

Zwischen St. Andrä und Griffen dürfen auf der A2 nur mehr 100 km/h statt 130 km/h gefahren werden. Stimmen Sie ab! ST. ANDRÄ, GRIFFEN. Auf der Südautobahn (A2) zwischen dem Haberberg- und dem Kollmanntunnel gilt seit dem Abbau der Baustelle eine neue Geschwindigkeitsbeschränkung: nämlich 100 km/h statt wie bisher 130 km/h! Neuerliches Gutachten erforderlich Nach den Generalsanierungen der Tunnel und nach dem Tunnelsicherheitsgesetz sei laut der Autobahnen- und...

  • 27.07.18
Lokales
Die Beamten stoppten den Mann.

Bleifuß eines PKW Fahrers im Bezirk Neusiedl

Ein PKW-Lenker wurde auf der L204 im Bezirk Neusiedl am See mit 177 km/h in einer 70 km/h-Zone gemessen. POTZNEUSIEDL. Am Nachmittag des 2. Juli 2018 haben Beamte der Polizeiinspektion Gattendorf auf der Potzneusiedler Straße im Gemeindegebiet von Potzneusiedl Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Gegen 17:45 Uhr wurde die Fahrgeschwindigkeit eines dunklen BMW mit ungarischem Kennzeichen mit 177 km/h gemessen. Angemerkt wird, dass in diesem Straßenabschnitt die Geschwindigkeit mit 70...

  • 04.07.18
Lokales
Entlang des Plansees soll man derzeit nur 50 km/h fahren. Bald darf man nicht mehr schneller sein. Die neuen Schilder kommen bald.

Schilderwald wächst: 200 neue Verkehrszeichen kommen

AUSSERFERN (rei). Die Mitarbeiter des Baubezirksamtes in Reutte dürfen sich in nächster Zeit getrost "Schildermonteure" nennen. Denn diesbezüglich haben sie einiges zu tun. "Etwa 200 Schilder müssen wir aufstellen", erklärt Bauamtsleiter Wolfgang Haas. Betroffen sind nahezu alle Straßen, die bei Motorradfahrern besonders beliebt sind. Kaum eine Straße bleibt somit vor zusätzlichen Schildern "verschont". Es sind die Auswirkungen im Kampf gegen den zunehmenden Motorradverkehr, oder genauer...

  • 23.06.18
Lokales
Polizeikontrolle.

Massive Geschwindigkeitsüberschreitung in Oberndorf

OBERNDORF. Am Samstag Nachmittag war ein Pkw-Lenker (39, ITA) auf der B 161 im Bereich Oberndorf unterwegs. Polizisten der PI St. Johann führten zu diesem Zeitpunkt Geschwindigkeitsmessungen im Bereich einer 60 km/h-Beschränkung durch; der Italiener wurde dabei mit einer Geschwindigkeit von 148 km/h gemessen. Der Raser wurde angezeigt.

  • 28.05.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.