Graz Linien

Beiträge zum Thema Graz Linien

Lokales
Futuristisches Design: Der Elektro-Bus des spanischen Unternehmens Irizar wird in der Grazer Innenstadt getestet.
3 Bilder

Gratkorn sorgt in Graz für Antrieb

Graz Linien setzen auf moderne Antriebsmöglichkeiten, Hilfe kommt dabei aus Gratkorn. San Sebastián, Bayonne, Luxemburg, Hamburg – und jetzt "Smart City" Graz: In der Landeshauptstadt wird mit Wasserstoff- und Elektro-Bussen ein nachhaltiger und zukunftsorientierter öffentlicher Verkehr getestet. Das Know-how dazu kommt sozusagen direkt um die Ecke, denn der Generalimporteur Lazarou mit Sitz in Gratkorn schickt als Generalvertretung des spanischen Unternehmens Irizar einen E-Bus ins...

  • 29.01.20
  •  2
Lokales
Für Umweltschutz: Heigl, Roth, Malik (v.l.)

Eine neue Bim sagt leise "Servus"

Seit Kurzem ist in Graz eine Straßenbahn im brandneuen Servus-Design unterwegs. „Servus, als gemeinsame Gesellschaft von Holding Graz und Saubermacher, leistet einen wertvollen Beitrag für eine ökologische Abfallwirtschaft in der Stadt Graz. Die Bim wird die Grazer täglich dazu animieren, durch Abfalltrennung ihren Beitrag zum Klima- und Umweltschutz zu leisten", ist sich Saubermacher-Gründer Hans Roth sicher. Holding-Graz-CEO Wolfgang Malik ergänzt: "Die neue Servus-Straßenbahn steht für eine...

  • 18.01.20
Wirtschaft
Diese beiden Bäume wurden 10.000-mal schneller repariert - wie der Lichtschalter der Wartehalle bei der Nahverkehrsdrehscheibe...
5 Bilder

10.000-mal Prosit

In das Jahr 2020 starteten die Graz Linien wieder extrem eindrucksvoll. 4 Stunden AkkordarbeitZwischen 0 und 4 Uhr in der Früh wurden zwei große Schnurbäume am 2.1.2020 zu toten Pfählen "repariert". Sie werden nun wahrscheinlich einige Monate so stehen bleiben - quasi als Triumph der Technik... 40.000 Stunden UnfähigkeitBei der Wartehalle der Nahverkehrsdrehscheibe wartet der "Lichtschalter" nun schon seit etwa 40.000 Stunden auf seine Reparatur. Schade - dass der Lichtschalter kein...

  • 02.01.20
Wirtschaft
Gelebter "Klimaschutz" in der Ökostadt und selbst ernannten "Klima-Innovationsstadt Nummer 1" von Österreich - Graz, bei einem Betrieb, der mit Ökoprofit ausgezeichnet wurde - zynischer geht es dann wohl nicht  mehr - ODER?
4 Bilder

Graz Linien - 7 Jahre Stromverschwendung

Wie alles begann: Am 26.11.2012 wurde die Nahverkehrsdrehscheibe am Grazer Hauptbahnhof eröffnet. Mit der Eröffnung startete auch die einzigartige Misswirtschaft bei deren Beleuchtung. Heute ist der siebente Jahrestag!♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪ 24 Stunden Dauerlicht  Dieser Beitrag ist bereits der 19. Beitrag zu diesem Thema seit dem 5.2.2013 und das versprochene Update zum Beitrag vom 23.10.2019 "Graz Linien setzen weiterhin auf...

  • 26.11.19
Wirtschaft
Das Sonnenlicht brauchen wir nicht - wir beleuchten mit Strom
8 Bilder

Graz Linien setzten weiterhin auf Stromverschwendung

Dieser Beitrag ist bereits der 16. Beitrag zu diesem Thema seit dem 5.2.2013 und das versprochene Update zum Beitrag vom 5.9.2019 "Graz setzt auf Klimaschutz". Diese Beiträge spiegeln somit die "Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsaktivitäten" der Ökostadt Graz eindrucksvoll wider.  Ein Bild sagt mehr als 1.000 WorteDie Klimaschutz-Taten der Ökostadt Graz und zukünftig selbsternannten "Klima-Inovationsstadt Nummer 1" sind bei der Nahverkehrsdrehscheibe am Grazer Hauptbahnhof eindrucksvoll zu...

  • 23.10.19
Wirtschaft
"Klimaschutzmaßnahme" in der Realität - von der Ökostadt Graz...
6 Bilder

Graz setzt auf Klimaschutz!

Endlich ist es passiert! In der heutigen Ausgabe der "Kleinen Zeitung" wurde folgende Aussage vom Grazer Bürgermeister Nagl zitiert: "...Graz soll Klima-Inovationsstadt Nummer 1 werden..." Ein Klimaschutzbeauftragter soll Maßnahmen koordinieren, ein Expertenbeirat soll ihn dabei Unterstützen... Nun zurück in die Realität! Die Klimaschutz-Taten der Ökostadt Graz sind am besten bei der Nahverkehrsdrehscheibe am Grazer Hauptbahnhof ersichtlich. Durch absolut unnötiges Dauerlicht während...

  • 05.09.19
Wirtschaft
Einige von vielen hundert Lampen mit Dauerlicht bei der Nahverkehrsdrehscheibe am Grazer Hauptbahnhof. Das alles passiert im 3. Jahrtausend in der Ökostadt Graz, bei einem Betrieb der mit Ökoprofit ausgezeichnet wurde, und soeben die Stromverschwendung von 1.000.000 kWh schaffte.
7 Bilder

Graz Linien: Eine Million verschwendet!

Im August 2019 ist es leider passiert. 1.000.000 kWh Strom verschwendet!Bei der im November 2012 eröffneten Nahverkehrsdrehscheibe beim Grazer Hauptbahnhof wurde die einmillionste kWh Strom verschwendet. Aktuellste MeldungDie Energie Steiermark benötigte zur Errichtung vom Murkraftwerk Graz weniger Zeit , wie die Graz Linien für die korrekte Lichtsteuerung bei der Nahverkehrsdrehscheibe am Grazer Hauptbahnhof benötigen. Als einfache Variante könnte die Beleuchtung auch von den...

  • 01.08.19
  •  1
  •  1
Lokales
Zone 101: An den Automaten gibt es Tickets nur für Graz.
2 Bilder

Von Graz nach GU: Wenn der Ticketkauf nur eine Zone erlaubt

In Straßenbahnen kann kein Ticket für die Zone 202 gekauft werden – kein Handlungsbedarf für die Graz Linien. Da steigt man in Graz in die Straßenbahn und will per Ticketautomat eine Fahrkarte für die Zonen 101 (Graz) und 202 (Graz-Umgebung) kaufen, stößt jedoch sofort an die Grenzen des Machbaren. Die Automaten in den Straßenbahnen der Graz Linien sehen nur den Kauf von Karten für das Grazer Stadtgebiet vor. Aus diesem Grund wurde einem WOCHE-Leser zweimal der jeweils volle Preis der...

  • 31.07.19
Lokales
Einsteigen bitte: Die Fahrgäste der Öffentlichen Verkehrsmittel würden alternative Tarifmodelle der Holding Graz Linien begrüßen.
3 Bilder

Grazer wünschen sich 30-Minuten-Ticket für Öffis

Große Zustimmung zu WOCHE-Story über Kurzstreckenticket. Halbstundenkarte wäre wünschenswert. 50 Cent für drei Stationen – das wäre der Vorschlag für ein Kurzstreckenticket für die Holding Graz Linien von WOCHE-Leser Alexander Walentin. In der letzen Ausgabe argumentierte er, dass die Öffentlichen Verkehrsmittel dadurch viel attraktiver wären und zusätzliche Fahrgäste auf diese umsteigen würden, da oft nur kurze Strecken gefahren werden. Als Reaktion auf den Artikel sind bei der WOCHE viele...

  • 26.06.19
  •  1
Politik
Alexander Walentin fordert günstigere Kurzstreckentickets für die Grazer Öffis.
3 Bilder

WOCHE-Leser Alexander Walentin appelliert
Es braucht Kurzstrecken-Tickets für Grazer Öffis!

Drei Haltestellen für 50 Cent: Alexander Walentin fordert ein Kurzstreckenticket für Bus und Bim in Graz. 2,40 Euro für eine Stundenkarte, auch wenn man nur drei Haltestellen fährt und zudem vielleicht nicht innerhalb einer Stunde den Heimweg antreten und so die Stunde nicht ausnutzen kann: Ziemlich viel Geld für wenig Fahrt in den Öffentlichen Verkehrsmitteln in Graz, findet Alexander Walentin. Der WOCHE-Leser fordert die Einführung von Kurzstreckentickets und führt aus, welche positiven...

  • 19.06.19
  •  3
  •  3
Lokales
Feierten das Verkehrsverbund-Jubiläum mit einer Steiermark-Torte: Franz Suppan, Elke Kahr, Peter Gspaltl, Kurt Matzer, Alfred Hensle, Andreas Solymos, Günter Riegler und Anton Lang (v.l.)

Der einheitliche Tarif feiert Jubiläum: 25 Jahre Verkehrsverbund Steiermark

Die jüngeren Steirer werden es mit Sicherheit gar nicht glauben, aber es gab in der grünen Mark eine Zeit ohne einheitliche Tarifverbünde und Zonen. Ein Beispiel gefällig? "Das wissen auch viele Grazer nicht mehr, wenn man über die Stadtgrenze gefahren ist, musste man eine Zuschlagskarte lösen", sagt etwa Andreas Solymos von der Holding Graz. Im Jahr 1994 wurde dann mit der Gründung des Verkehrsverbundes Steiermark ein Meilenstein gesetzt: "Alle Verkehrsmittel konnten damals im Großraum Graz...

  • 14.06.19
Wirtschaft
Unnötiger Beleuchtungswahn während der hellen Tageszeit bei der Nahverkehrsdrehscheibe am Grazer Hauptbahnhof.
11 Bilder

Graz Linien - 6 Jahre Stromverschwendung

Rückblick Im November 2012 wurde die Nahverkehrsdrehscheibe am Grazer Hauptbahnhof eröffnet. Bis November 2015 wurden durch unnötiges Dauerlicht während der hellen Tageszeit etwa 700.000 kWh Strom verschwendet. Insgesamt wurden drei? Jahren benötigt um die Stromverschwendung zu beenden. Etwa seit April 2018 ist die Stromverschwendung wieder aktiv. Da auf meine E-Mails und sonstige Aktionen leider nicht reagiert wurde, folgt nun wieder ein Beitrag - mit vielen interessanten Fakten. 1)...

  • 24.03.19
  •  2
Politik

Wucherpreise bei den Graz Linien (GVB)

Liebe Verantwortliche bei den Graz Linien (GVB): wie erklären Sie den Fahrgästen diesen Anstieg der Fahrpreise seit dem Jahr 2000? Die Tageskarte kostete damals 20 Schilling, jetzt 73 Schilling (=5,30 Euro). Das ist ein Anstieg um mehr als 250%!! Mich haben Sie als Fahrgast verloren. Ich fahre nur noch mit dem Rad! Das kostet mir wenig bis nichts.

  • 13.10.18
Wirtschaft
Nicht nur die Fahrplaninformationen - sind seit 2017 nicht in Schwung...
8 Bilder

Perfekte Fahrplaninformationen in Graz

Habe Sie es schon bemerkt? Straßenbahnhaltestelle bei der Weikhart-Uhr Die Fahrplantinformationen  bei den Straßenbahnhaltestellen sind seit 2017 defekt (siehe beigefügte Fotos). Immerhin haben es die Graz Linien geschafft - die Jahreszahl 2017  durch die Jahreszahl 2018 zu ersetzen. Rückblick Irgendwann im Jahr 2017 wurden die Fahrplaninformationen defekt. 2018 wurde dann anscheinend  nur "beobachtet, aber bitte nicht vergessen! Bald ist dann die nächste Änderung auf 2019...

  • 14.09.18
Lokales
Der Murpark wird ab sofort mit einer Buslinie mit dem Center Ost verbunden.
2 Bilder

Graz: Ab morgen neue Bus-Verbindung zwischen Murpark und Center Ost

Dazu gibt es ab sofort weitere Verbesserungen im Linienbusnetz der Holding Graz. Pünktlich zum Schulstart, der in Graz gleichbedeutend mit dem Normalfahrplan der Holding Graz Linien ist, gibt es einige Verbesserungen im Busbetrieb. Bereits ab morgen startet die neue Linie 75, die künftig vom Murpark in Liebenau das Center Ost anbindet. Diese Maßnahme ist auch im Lichte aktueller Siedlungsentwicklungen getroffen worden. Ebenfalls am morgigen Samstag wird die Betriebszeit der Linien 52 und 53...

  • 07.09.18
Wirtschaft
24-Stunden Dauerbeleuchtung - wozu eigentlich?
8 Bilder

5 Jahre Stromverschwendung bei der Nahverkehrsdrehscheibe

Haben Sie es schon bemerkt? Bei der Nahverkehrsdrehscheibe am Grazer Hauptbahnhof  wird wieder jede Menge zusätzlicher Strom benötigt... Rückblick Im November 2012 wurde die Nahverkehrsdrehscheibe am Grazer Hauptbahnhof eröffnet. Bis November 2015 wurden durch unnötiges Dauerlicht während der hellen Tageszeit über 500.000 kWh Strom verschwendet. Insgesamt wurden drei? Jahren benötigt um die Stromverschwendung zu beenden.  Seit einigen Wochen ist die Stromverschwendung  leider wieder...

  • 08.07.18
Lokales
Setzt auf Kundenfreundlichkeit: Barbara Muhr
2 Bilder

"Graz Mobil": Neue App der Graz Linien startet durch

Die Graz Linien bieten ihren Fahrgästen ab sofort ein noch besseres Service: Über die App "Graz Mobil" können die Kunden sämtliche Tickets für die Zone 101 mit dem Smartphone kaufen. Erhältlich sind Stundenkarten ebenso wie 24-Stunden-Karten, Wochen- und Monatskarten, das Graz-3-Tages-Ticket und das Freizeit-Ticket. Bei einer Fahrscheinkontrolle müssen "Graz Mobil"-Nutzer dann nur das Ticket am Handy in Kombination mit einem gültigen Lichtbildausweis vorweisen. "Mit ,Graz Mobil' werden wir...

  • 04.07.18
Leute

Unsensible Fahrscheinkontrolle

Tränen über die Feiertage Ausgerechnet am letzten Schultag vor Weihnachten wird das 8-jährige Mädchen bei der Heimfahrt ohne Ausweis in der Linie 7 erwischt und mit einer Zahlungsaufforderung über 95 Euro nach Hause geschickt. Kinder sind nun einmal so. Und es ist keine lehrreiche Erziehungsmaßnahme wie die Kontrolleure mit der vermeintlichen Schwarzfahrerin umgehen – es ist ein wahres Trauma für das kleine Mädchen. Und besonders schlimm ist es, dass die Angelegenheit – weil um 13Uhr...

  • 23.12.17
  •  1
Lokales
Wer wird wohl mein Nachfolger sein?
6 Bilder

Haltestellenanzeigen-Bingo in Graz

Aktueller Zustand Bei den Haltestellen der Graz Linien kommen aktuell drei verschiedene Haltestellenanzeigen zur Anwendung. Bitte auch die beigefügte Fotos betrachten. Alt-Version Die "Alt-Version" der Haltestellenanzeigen dürfte aktuell bei etwa 85 Prozent der Haltestellen in Betrieb sein. Sie ist seit Jahrzehnten in Einsatz, größtenteils total desolat, und werden laut Graz Linien bereits im Herbst erneuert. Bildschirme Vor einigen Jahren wurde bereits begonnen, die bestehende...

  • 30.07.17
Lokales
Überzeugt von den neuen E-Bussen: Horst Schachner, Mario Eustacchio, Barbara Muhr, Siegfried Nagl, Wolfgang Malik, Gert Heigl, Kurt Fassl
3 Bilder

EU-weit einzigartig: Graz-Linien nehmen Testbetrieb für neue Elektrobusse auf

Vier neue E-Busse sind ab Jänner im Linieneinsatz. Es ist ein wahrer Meilenstein, der heute Vormittag in Graz gesetzt wurde: Mit der Testfahrt des ersten Elektrobusses geht die Murmetropole einem neuen, umweltschonenden Zeitalter entgegen. "Die China Railway Rolling Stock Corp. und die Firma Chariot Motors stellen der Holding Graz nach einer weltweiten öffentlichen Interessentensuche für ein Pilotprojekt je zwei Elektrobusse plus Ladeinfrastruktur für ein Jahr kostenlos zur Verfügung. Die...

  • 06.12.16
Lokales
100% Elektrisch: Der erste E-Bus ist bald in Graz im Einsatz.
4 Bilder

Der erste E-Bus für Graz rollt an

Abgasfrei. Elektrisch. Innovativ. Der erste E-Bus der Holding Graz wurde präsentiert. "Das ist ein Meilenstein für den städtischen öffentlichen Verkehr", freut sich Holding Graz Vorstandsdirektorin Barbara Muhr, während sie den ersten E-Bus für Graz bei der Messe für Nutzfahrzeuge in Hannover gemeinsam mit Aufsichtsratsmitglied Kurt Fassl zum ersten Mal in natura begutachtet. E-Busse einer neuen Generation Graz geht in den Bereichen der elektrischen Mobilität und öffentlichem Verkehr...

  • 28.09.16
  •  1
Lokales
Wird modernisiert: Die 500er-Flotte der Grazer Straßenbahnen.

Grazer Straßenbahnflotte wird modernisiert

Bombardier modernisiert Straßenbahnflotte der Holding Graz Linien. Sie sind schon etwas in die Jahre gekommen – doch jetzt wartet auf die zehn dreiteiligen Straßenbahnen der Serie 500 der Holding Graz Linien eine Frischzellenkur. Das kanadische Unternehmen Bombardier mit seinem weltweiten Straßenbahn-Kompetenzzentrum in Wien soll bis 2018 diese älteste in der Landeshauptstadt in Betrieb stehenden Straßenbahnen modernisieren und deren "Lebensdauer" so bis zu 16 Jahre verlängern. "Damit werden...

  • 16.08.16
  •  3
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.