Leerstandsmanagement

Beiträge zum Thema Leerstandsmanagement

Das Neos-Zukunftsvillage machte auf dem Linzer Hauptplatz Station.
2

Linz wählt
Neos wollen starke Stimme für die jungen Linzer sein

Beim Zukunftsvillage der Neos auf dem Hauptplatz konnten die Kandidaten mit der Bevölkerung ins Gespräch kommen. In der Vorwoche haben die Linzer Neos auch ihr Programm präsentiert. LINZ. Das Neos-Zukunftsvillage hat vergangenen Freitag Stopp in Linz gemacht. Am Hauptplatz hatten die Linzer die Gelegenheit die Kandidaten und ihre Ideen persönlich kennenzulernen. "Wir NEOS geben 500.000 Euro für den Landtags- und Kommunalwahlkampf zusammen aus, nicht wie die ÖVP alleine in Linz. Deshalb ist uns...

  • Linz
  • Christian Diabl
Claudia Kronlechner und Karin Begić sind zwei von sieben ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen im Kost-Nix-Laden.
2

Ein Jahr Kost-Nix-Laden in Wolfsberg
Tauschladen ist der Renner

Der Kost-Nix-Laden in Wolfsberg wird von der Bevölkerung gut angenommen. Rund 30 Tauschwillige kommen pro Tag. WOLFSBERG. Im Jänner 2020 wurde im Rahmen des Smart City-Projekts „smartWOLF“ auf Initiative des Stadtmarketings der Kost-Nix-Laden in der Bambergerstraße 2 eröffnet. Es handelt sich dabei um einen reinen Tauschladen. Das heißt: Menschen können dort Gegenstände abgeben, die intakt sind, aber nicht mehr gebraucht werden. Besucher, die diese Artikel benötigen, können sie kostenfrei...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Pregarten soll als Versorgungszentrum mitten im Dreieck von Freistadt, Perg und dem Zentralraum ausgebaut werden.
2

ZENTRUMSBELEBUNG
"Chance für Wirtschaft und Bevölkerung"

PREGARTEN. In der Prä-Corona-Zeit schlossen sich in Pregarten Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik zur "Initiative Zentrumsentwicklung Pregarten" (IZP) zusammen. Ihre wesentlichen Ziele: das Stärken der Stadt als kleinregionales Versorgerzentrum, das In-Wert-Setzen der zahlreichen Leerstandsflächen und das Erhöhen der Lebensqualität. Darüber hinaus soll das Handels- und Dienstleistungsangebot im Stadtzentrum nicht nur gesichert, sondern auch ausgebaut werden. Wir haben den Obmann der...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
In zahlreichen Ortszentren, wie hier in Liezen findet man leerstehende Räumlichkeiten.
2

Leerstandsmanagement und Ortskernbelebung
Der Kampf um die Ortskerne

Ein Blick in die Innenstädte und Ortskerne, nicht nur in unserem Bezirk, zeigt es auf. Immer mehr leer stehende Gebäude sind da zu finden. Und um diese wieder zu beleben und zu vitalisieren, wird zur Zeit vom Regionalmanagement Liezen ein Projekt vorbereitet. "Leerstandmanagement und Ortskernbelebung", so der Titel. Mit einem Regionsgipfel, der voraussichtlich im März 2019 in der Gemeinde Irdning-Donnersbachtal stattfindet, soll ein Impuls gesetzt werden. Zu diesem Regionsgipfel sind alle...

  • Stmk
  • Liezen
  • Roland Schweiger
Die Bürgermeister Wallner (Mitte), Koch (4.v.r.) und Kratzer (3.v.r.) sowie Regionalmanager Jochen Werderitsch (1.v.r.) bei ihrer Exkursion nach Hildesheim
4

Lernen von den Nachbarn

Leoben, Bruck und Kapfenberg, das Regionalmanagement und die Wirtschaftsinitiativen informierten sich in Deutschland über gelungene Start-up-Projekte und funktionierendes Leerstandsmanagement. LEOBEN, HILDESHEIM. Wie wird man eine gründungsfreundliche Region? Dieser Frage gehen neben Leoben aktuell auch die Städte Bruck und Kapfenberg sowie das Regionalmanagement Obersteiermark Ost beim EU-Projekt „Start-up Cityregion“ nach. Das Ziel dieser Initiative ist eine stadtregionale Gründungsoffensive,...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Gasthaus Schnuderl von der Hauptstraße
3

Trofaiach startet professionelles Leerstandsmanagement

Vor etwa eineinhalb Jahren setzte sich die Initiative „Zukunft Innenstadt“ das Ziel, das Stadtzentrum von Trofaiach wieder lebendiger und lebenswerter zu machen. Nun geht es ans Umsetzen! Einige Ideen wurden bereits realisiert, andere Projekte stehen in den „Startlöchern“. Ein professionelles „Leerstandsmanagement“ soll künftig Schwung in die Verwertung der leerstehenden Immobilien bringen, insbesondere in der Hauptstraße. Die Attraktivität einer Innenstadt als Lebens- und Wirtschaftsraum hängt...

  • Stmk
  • Leoben
  • Ulrike Marschner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.