Alles zum Thema Linke

Beiträge zum Thema Linke

Lokales
Meister der spontanen Unterhaltung: Del Vede

Karntn is lei ans
Von Narren und Meistern

Wir haben die Hauptstadt der Narren, die Hauptstadt der Meister, ein Fußball Stadion ohne Spitzenverein, einen Europaliga Fußball Verein ohne passendes Stadion, Politiker mit Brett vorm Kopf und Wald im Stadion, ausgezeichnete Künstler in den kleinsten Ortschaften und Dauerläufer in den Städten, Linkslinke Demonstranten die auf Kosten rechter Steuerzahler leben und rechte Steuerzahler die Links liegen gelassen werden, Politiker die als Schnappschussfotografen herumlaufen und...

  • 10.05.19
Politik
Junge Linke wollen länger schlafen und fordern Schulbeginn erst ab 9 Uhr
2 Bilder

Junge Linke wollen länger schlafen und fordern: Schule erst ab 9 Uhr!

Mit einer Aktion samt Schlafanzug und Polster fordern die Jungen Linken Niederösterreich einen späteren Unterrichtsbeginn. Pünktlich zu Schulbeginn machen die Jungen Linken Niederösterreich mit einem kreativen Protest auf eine Forderung aufmerksam, die wohl vielen Schülerinnen und Schülern aus dem Herzen spricht: Der Unterricht soll erst um 9 Uhr beginnen. “Es ist unlogisch, dass die Schule so früh beginnt, wo wir doch seit Jahren wissen, dass junge Menschen gerade in der Pubertät mehr...

  • 06.09.18
  •  2
Lokales
Rotes Urgestein: Sigi Pichler

Der rote Sigi ist ein Süßer

"Süß oder scharf"-Interview im Regionalsender RTS SALZBURG (lin). Er war ein Roter, er ist ein Roter und er bleibt ein Roter. Was Arbeiterkasmmer-Präsident und Fan des Süßen Senfs, Sigi Pichler, kurz vor seiner Pension bewegt, darüber hat er in "Süß oder scharf" geplaudert. Eines Vorweg: "Aus Angst vor dem Fremden wählt sie Arbeiterschaft europaweit rechts und schadet sich damit selbst."

  • 19.02.18
Politik
Schon auf dem Weg nach Liesing kommt einem die Aufbruch-Konferenz unter.
4 Bilder

Die politische Linke fordert: "Aufbruch... für alle!"

Eineinhalb Tage lang versucht die in vielerlei Hinsicht gespaltene politische Linke einen neuen, gemeinsamen Weg zu finden. Beinahe scheint es so, als könnte man sich diesmal trotz aller Differenzen auf etwas Gemeinsames konzentrieren. WIEN. Schon beim Betreten der ehemaligen Sargerzeugung Atzgersdorf, dem nunmehrigen Kulturzentrum F.23, kann man ihnen lauschen: Diskussionen über die unterschiedliche Zugangsweise linker Politik. Bei Zigarette und Kaffee wird gegenseitig zugehört, aber nicht...

  • 04.06.16
Lokales

Tullner Künstler laden zu Vernissage

ST. PÖLTEN / TULLN (red). Mittwoch eröffnete Landesrat Karl Wilfing die Vernissage "Meine Mutter schickt mich her..." in der Ausstellungsbrücke des Landhauses St. Pölten. Die Tullner Künstler Szilvia Ortlieb und Gert Linke stellen ihre Werke noch bis 28. Oktober bei freiem Eintritt aus. Zu bestaunen gibt es Malerei, Skulpturen und Objekte des Alltages. Ein Besuch lohnt sich!

  • 08.10.15
Lokales

Alexander van der Bellen und die Kunst der Freiheit

Alexander van der Bellen ist einer der renommiertesten Politiker Österreichs. Im Oktober kommt er zur Vorstellung seines neuen Buches "Die Kunst der Freiheit in Zeiten zunehmender Unfreiheit" in die Tyrolia-Buchhandlung in Innsbruck und stellt sich den Fragen on ORF-Redakteur Christoph Rohrbacher. Der ehemalige Wirtschaftsprofessor verrät erstmals Details über seine russischen Vorfahren, kleinbürgerliche Gymnasialprofessoren, befreiende Lektüre, das Aufbrechen der stockkonservativen...

  • 02.10.15
Politik
KOMMENTAR von Stephan Gstraunthaler
sgstraunthaler@bezirksblaetter.com

KOMMENTAR: "Rote lassen links noch mehr Platz frei"

Die Sozialdemokraten stehen vor einer Zerreißprobe. Nicht nur im Burgenland oder in Wien. Hierzulande sind die Genossen bereits am vermeintlichen Tiefpunkt angelangt – nur noch knapp über der Wahrnehmungsschwelle. Dies gilt auch für Innsbruck. Die Tatsache, dass den heimischen Genossen nun auch noch das ideologische Fundament wie ein Teppich unter den Füßen weggezogen wird, lässt für die Roten Böses erahnen. Tatsächlich schwebt über der Partei mittlerweile das Damoklesschwert der Spaltung, denn...

  • 11.06.15
Politik

LINKE - eine Gefahr für die Demokratie?

Extremismus ist, unabhängig ob er von RECHTS oder von LINKS kommt, abzulehnen und es sind die Medien gefordert unabhängig, wer zur Gewalt aufruft darüber zu berichten und die Staatsgewalt hat dagegen im Rahmen der Rechtsnormen vorzugehen. Die Medienlandschaft darf nicht weiter schweigen, wenn linke Chaoten zu Gewalt gegen RECHTS auffordern, denn Anarchie bzw. die Macht des Stärkeren soll keinen Platz in Österreich haben und es wird Zeit dagegen mit allen Mitteln vorzugehen bevor es zu spät ist...

  • 02.06.15
  •  1
Lokales

Die Rettung der Welt? Die Menschheit im Jahr 2040

Vortrag von Renée Schroeder sowie im Gespräch mit Peter Kampits und Reinhard Linke Klimawandel und Ressourcenknappheit, Bevölkerungsexplosion und Überalterung der Gesellschaft, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, eine globale Verteilungsungerechtigkeit und Probleme beim Bildungszugang – Szenarien, welche die Vorstellung von einer positiven Zukunft trüben und viele Menschen die Frage stellen lässt, wie die nächsten Generationen auf dieser Erde leben werden und wie sie überleben können. In...

  • 13.03.15
Lokales
Gerhard Windbichler (AKNÖ) warnt vor dem neuen Millionen-Schmäh.
2 Bilder

Finger weg von den Millionen

Vorsicht: Eine Sophia Omar spielt mit der Gier und Gutmütigkeit der Mail-Empfänger. BEZIRK. Schenkt man den Zeilen einer gewissen Sophia Omar von der Elfenbeinküste in Afrika Glauben, können jetzt 2,1 Millionen US-Dollar verdient werden. Die angeblich 22-Jährige soll plötzlich Waise sein und über ein beträchtliches Vermögen in der Höhe von 10,500.000 US-Dollar verfügen. Das heißt, noch nicht ganz. Denn bei einer, nicht näher ausgeführten, Aktion, benötigt die junge Afrikanerin Hilfe. Sie...

  • 05.09.14
  •  1
Politik
96 Bilder

17. August 2012 Arnachos in der Leopoldstadt

In einer ehemaligen Pizzeria in der Mühlfeldgasse Ecke Holzhausergasse haben sich vor einiger Zeit Alternative und sogenannte Arnachos, welche alle samt der linken Szene zuzuordnen sind eingenistet. Wie die Tageszeitung „Heute“ berichtete, will der Hausbesitzer diese Leute jetzt wieder loswerden. Alle anderen Mieter seien vom Hausbesitzer schon hinausgeekelt worden, so „Heute“ in ihrem Bericht. Nur ein Mieter ist noch im Haus und der sympathisiert mit den Lokalbesetzern, da er wohl das Selbe...

  • 20.08.12
  •  4
Lokales
10 Bilder

Kleinkudgebung auf der Uni Rampe

25.01.2012 Kleinkundgebung auf der Unirampe Eine Kleinkundgebung es heute zwischen 12:00 und 12:30 auf der Unirampe am Schottenring. Etwas 15 Burschenschafter trafen auf rund 25 Demonstranten, die wohl dem linken Lager zuzuordnen waren, da auch eine ATIFA Fahne sowie kommunistische Transparente in der kleinen Menschenmenge zu sehen war. Die Sambagruppe war laut und verhöhnte die Burschenschafter, welche auf der linken Seite der Rampe von einigen Polizisten von den Demonstranten abgeschirmt...

  • 25.01.12