Alles zum Thema Maria Patek

Beiträge zum Thema Maria Patek

Lokales
v.l.: Leiter der Abteilung Wasserwirtschaft beim Land OÖ Thomas Kibler, Bürgermeister und Obmann Karl Furthmair (St. Georgen bei Grieskirchen und Wasserverband Trattnachtal), Bürgermeister Klaus Höllerl (Schlüßlberg), Landesrätin Birgit Gerstorfer, Landesrat Wolfgang Klinger, Bundesministerin  Maria Patek, Bundesrätin Doris Schulz in Vertretung des Landeshauptmannes Thomas Stelzer, Bürgermeister Gerhard Baumgartner (Bad Schallerbach) und Gewässerbezirksleiter Josef Mader
3 Bilder

Hochwasser
Schutz fürs Trattnachtal

Der Hochwasserschutz Gebersdorfer Bach soll Überflutungen wie anno 2009 und 2012 verhindern. SCHLÜSSLBERG, BAD SCHALLERBACH. Die Menschen in den Gemeinden Schlüßlberg und Bad Schallerbach haben mit dem Hochwasserschutz Gebersdorfer Bach ein Stück mehr Sicherheit erhalten. Die feierliche Eröffnung dieses Vorzeigeprojekts fand am 29. Juli im Beisein von hochkarätigen Gästen statt. „Wir wollen in Österreich lebenswerte und sichere Regionen schaffen. Mit dem Hochwasserschutz Gebersdorfer Bach...

  • 30.07.19
Wirtschaft
Überreicht wurde die Urkunde von Bundesministerin Maria Patek. Mit im Bild die Protagonisten der Schmittenhöhebahn AG: Michael Brüggl, (Technischer Assistent und Umweltbeauftragter), Erich Egger (Vorstand) und Hannes Mayer (Technischer Leiter und Umweltmanager).

Umweltmanagement-Preis 2019
Die Schmittenhöhebahn AG gewann in der Kategorie "Beste Umwelterklärung"

Der EMAS-Preis wird seit 1995 als Auszeichnung des Umweltministeriums an Betriebe verliehen, die ein vorbildhaftes Umweltmanagement betreiben. ZELL AM SEE/WIEN. Um die Einhaltung von Vorgaben im Umweltbereich und eine laufende Verbesserung der Umweltstandards zu gewährleisten, hat sich die Schmittenhöhebahn dem Umweltmanagementsystem EMAS verpflichtet. Top: Die "Umwelterklärung 2018"  In der "Umwelterklärung 2018" des Pinzgauer Unternehmens werden alle Aktivitäten zum Erhalt der...

  • 24.06.19
  •  1
Lokales
‚Sei fair!‘: LH Stv. Pernkopf mit National-Dir. Edith Klauser, Umweltministerin Maria Patek und Wiens Umweltstadträtin Ulli Sima.

Nationalpark Donau-Auen
Bitte um mehr Fairness

Die Besucherströme im Nationalpark Donau-Auen nehmen zu - und damit auch das Konfliktpotenzial. NATIONALPARK DONAU-AUEN. Der Nationalpark Donau-Auen liegt zwischen den europäischen Hauptstädten Wien und Bratislava und bewahrt auf mehr als 9.600 Hektar Fläche die letzte große Flussauenlandschaft Mitteleuropas. Aufgrund der Nähe zu den Ballungsräumen ist der Nationalpark ein beliebtes Naherholungsziel. Dadurch wächst der Druck auf das Schutzgebiet. Die neue Kampagne ‚Sei fair!‘ soll nun für...

  • 19.06.19
Lokales
Riesenfreude bei allen Kindern und dem Kindergartenteam über das Umweltzeichen
3 Bilder

Mooskirchen
126 Kriterien für das Umweltzeichen

Eine sehr hohe Auszeichnung durften der Mooskirchner Bgm. Engelbert Huber, Melanie Schartner und Kindergartenleiterin Maria Gößler in Wien entgegennehmen. Denn der Mooskirchner Kindergarten bekam von Nachhaltigkeits-Ministerin Maria Patek das österreichische Umweltzeichen plus Urkunde überreicht. Dieses Zeichen zeichnet Kindergärten aus, die sich insbesondere für eine hochwertige Bildung, Gesundheit und das Wohlergehen der Kinder einsetzen, großen Wert auf Nachhaltigkeit legen und Maßnahmen zum...

  • 11.06.19
Politik
Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger mit der neugewählten Vorsitzenden des Umweltbeirats DI Maria Patek.

Maria Patek neue Vorsitzende des Umweltbeirats

WIENER NEUSTADT. Im Zuge der letzten Gemeinderatssitzung in Wiener Neustadt wurde auch die Wahl der Vorsitzenden des Umweltbeirats durchgeführt. DI Maria Patek, Leiterin der Sektion Wasser im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, wurde dabei zur Vorsitzenden gewählt. Zu einem Antrittsbesuch war DI Maria Patek kurz darauf im Büro des Bürgermeisters im Alten Rathaus zu Gast. "Ich freue mich, dass wir auch im Umweltbeirat neue Wege gehen, indem erstmals...

  • 04.07.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.