Wahlplakat

Beiträge zum Thema Wahlplakat

Das Siegerplakat mit dem Slogan "Wer fort n'ite zur Wohl" entwarfen Kilian Fazekas (4. von rechts) und Eric Zsifkovits (5. von links).
3

HAK-Schüler
Computerspiel-Name inspirierte Stegersbacher zu Wahl-Slogan

Eric Zsifkovits und Kilian Fazekas sind die Gewinner des Plakatwettbewerbes, der vom Landtag ausgeschrieben worden war, um den Wert des Wahlrechts zu unterstreichen. Die beiden Schüler der HAK Stegersbach hatten den Slogan "Wer fort n'ite zur Wohl?" kreiert, der sich an den Namen des Computerspiels Fortnite anlehnt. Die Enthüllung nahm Landtagspräsidentin Verena Dunst vor dem Landhaus in Eisenstadt vor.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Sachbeschädigung in Jenbach

JENBACH. Eine bisher unbekannte Täterschaft setzte am 30.08.2019, um ca. 22.30 Uhr ein FPÖ-Wahlplakat mit Hofer, das an einer Straßenlaterne befestigt war, in Brand, sodass dieses bis zur Hälfte verbrannte und die Straßenlaterne dadurch verrußt wurde. Ein am Brandobjekt vorbeifahrender Autolenker verständigte die Polizei und löschte den Brand. Durch den Brandanschlag entstand ein Schaden in noch unbekannter Höhe. Ermittlungen laufen.

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth
FPÖ-Bezirksparteiobmann Michael Gruber zeigt sich verärgert über die Welle an Vandalismusakten.

EU-Wahl
FPÖ-Plakatständer in Kirchdorf durch Vandalismus zerstört

Der EU-Wahlkampf geht in die heiße Phase. Die Parteien bringen ihre Plakatständer in Stellung. Nicht alle Kandidaten kommen offensichtlich bei manchen Menschen gut an. BEZIRK KIRCHDORF (sta). Die FPÖ-Plakatständer sind nicht zum ersten Mal Ziel einer vorsätzlichen Sachbeschädigung. Kirchdorfs Bezirksparteiobmann Michael Gruber aus Pettenbach gibt sich kämpferisch. Er sagt: "Diese Taten sind auch ein Einblick in den Charakter eines Menschen. Wir lassen uns aber nicht kleinkriegen. Vorsätzliche...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger

Österreich ... NÖ Wahlen 2018

In den letzten Monaten gab und gibt es in Österreich und Deutschland verschiedene Wahlen. Mit den Wahlen wurden unsere Straßen mit Wahlplakaten überflutet. Die Themen auf den Wahlplakaten lassen kein gutes Haar an der letzten Regierung und stellen die Länder schlechter da als sie in Wirklichkeit sind. Dies geht teilweise soweit, dass man sich fragt, in welchem Land lebe ich eigentlich. Ich hoffe nur, dass sich die Menschen von solchem Populismus nicht mitreißen lassen. Genau darauf bauen...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
Heimat, Herz und die ein oder andere Hornbrille: Klick dich durch unsere Bildergalerie der niederösterreichischen Landtagswahlplakate seit 1932
2 3 72

Bildergalerie: Niederösterreichs Landtagswahlplakate im Wandel der Zeit

Am 28. Jänner wählt Niederösterreich seinen Landtag. Während die Straßen des Landes geprägt von bunten Plakaten und ehrgeizigen Versprechen sind, zeigen wir euch die blau-gelben Wahlplakate der letzten 85 Jahre. Neue Versprechen oder verdroschene Phrase? Der Bezirksblätter-Blick zurück auf vergangene Landtagswahl-Plakate Niederösterreichs gibt Aufschluss über Dauerbrenner-Themen, gesellschaftliche Veränderungen, die Beliebtheit von Horn-Brillen und Haar-Trends in Niederösterreich seit 1932....

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Dunkle Farben, rauer Ton: Die Plakate der FPÖ Niederösterreich für die Landtagswahl am 28. Jänner 2018
1 3 3

FPÖ will bei Landtagswahl die absolute Mehrheit der Volkspartei Niederösterreich verhindern

Die "neue Kraft" setzt auf altbekannte Themen. Freiheitliche präsentieren Plakate für die Landtagswahl am 28. Jänner und wollen das historisch beste Ergebnis aus dem Jahr 1998 (16,08 Prozent) übertreffen. Während Mitstreiter erst wenige Wochen vor einer Wahl auf Themen setzen, die die aktuelle Regierung in der vergangenen Periode vernachlässigt habe, sei die FPÖ bereits seit Jahren Vorreiter in den Themen Gesundheit, Wohnen und Sicherheit, verkündete der geschäftsführende Landesparteiobmann...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Das Ortszentrum von Fuschl am See bleibt auch kurz vor der Nationalratswahl von Wahlplakaten verschont.

Wahlplakate? Nein, danke

Flachgauer Gemeinden wehren sich gegen die "Verschandelung" ihrer Ortszentren und sprechen Verbote aus. FUSCHL/OBERNDORF/WALS-SIEZENHEIM (jrh). Der Wahlkampf biegt gerade auf die Zielgerade ein. Fast überall begegnen einem die Gesichter der Spitzenkandidaten. Es gibt fast keinen Ort, an dem keine Wahlplakate zu sehen sind. Aber eben auch nur fast. Im Flachgau gibt es gleich zwei Gemeinden, die der Wahlwerbung im Ort schon vor langer Zeit den Kampf angesagt haben. "Die Stadtgemeinde Oberndorf...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Jorrit Rheinfrank
Das FPÖ-Wahlplakat in der Schremserstraße in Gmünd wurde in Brand gesteckt.

Polizei löschte angezündetes FPÖ-Wahlplakat

GMÜND. In der Nacht von Montag auf Dienstag fuhr eine Polizeistreife durch die Schremserstraße in Gmünd stadtauswärts. Dabei entdeckten die Beamten ein brennendes Wahlplakat, dass an einer Straßenlaterne befestigt war. Sofort hielten sie an, und löschten es mit einem Feuerlöscher, durch den Brand war sowohl das Plakat, als auch der Lack der Straßenlaterne in Mitleidenschaft gezogen worden. Eine sofortige Fahndung nach dem Übeltäter erlief allerdings ergebnislos. Der Schaden am Plakat beläuft...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Diese FLÖ-Wahlplakat sorgt für Streit in Mattersburg.

Mattersburg: Streit um FLÖ-Wahkplakat könnte vor Gericht enden

MATTERSBURG. In Mattersburg droht ein Streit über das Aufstellen von Wahlplakaten zu eskalieren. Am 4. September entfernten Gemeindearbeiter ein Plakat der FLÖ, das beim Kreisverkehr B50 - Kreuzung Felixstraße stand, widerrechtlich wie es FLÖ-Spitzenkandidat im Burgenland, Herbert Schütz, sieht. „Aktion war rechtswidrig“ „Die Vorgangsweise der Stadtgemeinde wurde vom Landesverfassungsdienst und der Leiterin der Aufsichtsbehörde des Landes als klar rechtswidrig eingestuft. Der Bezirkshauptmann...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Wahlplakate aus vergangenen Tagen bieten einen spannenden Blick durch die Nostalgie-Brille. Passend zur anstehenden Nationalratswahl 2017 am 15. Oktober, kannst du dir in unserer Bildergalerie die spannendsten Plakate der letzten 15 Jahre ansehen
11 8 53

Wahlplakate im Wandel der Zeit - Bildergalerie

Wer in letzter Zeit, mit einigermaßen offenen Augen, durch unser Land spaziert oder gefahren ist, kam unweigerlich in den Genuss von zahlreichen überdimensionalen Wahlplakaten zur Nationalratswahl am 15. Oktober 2017. Wie sich Aussagen, Versprechen, Kandidaten und Farbpaletten in den letzten 15 Jahren gewandelt haben, siehst du in unserer Bildergalerie. Zum bereits fünften Mal in 15 Jahren, darf Österreich am 15. Oktober 2017 seinen Nationalrat wählen. Mehr als 1,2 Millionen Wahlberechtigte...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Dr. Herbert Schütz wettert gegen Bgm. Ingrid Salamon.

FLÖ ortet Amtsmissbrauch von Mattersburgs Bürgermeisterin

Ortschefin Salamon angezeigt MATTERSBURG. Am Montag, dem 4. 9., wurde auf Anweisung der Gemeindeverwaltung Mattersburg entlang der B50, das von der Freien Liste Österreich erst am Sonntag aufgestellte Großplakat demontiert. Zuerst war Dr. Herbert Schütz, FLÖ Spitzenkandidat, vom Amtsleiter Karl Aufner aufgefordert worden, für die Entfernung des Plakats bis am Abend zu sorgen. „Gar nicht zuständig“ „Obwohl der Amtsleiter und die Bürgermeisterin genau wussten, dass sie für Landesstraßen keine...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Doskozil und Dax bei der Plakat-Präsentation in Eisenstadt

Nationalratswahl: Doskozil präsentiert Wahlplakat

EISENSTADT. „Er packt an, wenn es drauf ankommt. Mit Sicherheit.“ – mit diesem Slogan bewirbt die SPÖ Burgenland ihren Spitzenkandidaten für die Nationalratswahl, Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil. SPÖ-Landesgeschäftsführer Christian Dax.: „Hans Peter Doskozil hat als Minister oder auch als Landespolizeidirektor des Burgenlandes mehrfach bewiesen, dass er nicht herumredet, sondern Dinge umsetzt und Probleme löst." "Hoch angesehen"Hans Peter Doskozil sei aufgrund seiner exzellenten...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
„Hand drauf“ – so das SPÖ-Motto für die GR-Wahlen am 1. Oktober
8

SPÖ rüstet sich für Gemeinderatswahlen

Am Freitag präsentierten LH Hans Niessl und SP-Parteimanager Christian Dax die Landeskampagne in Eisenstadt EISENSTADT. „Es wird eine sehr wichtige Wahl! Wir haben derzeit 87 Bürgermeister im Land, wir gehen davon au, diese Zahl zu halten“, so Dax, der ein schwieriges Unterfangen erwartet: „Nicht zuletzt aufgrund der Präsidentschaftswahl sind FPÖ und Grüne im Aufwind.“ Umfassendes Angebot Dax spricht von einer Persönlichkeitswahl, die von der Landespartei nur bedingt beeinflussbar ist: „Wir...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann

BP-Wahlkampf - tierisch betrachtet

Wahlplakate verändert Da haben die Kühe von Fischl (Ortsteil oberhalb von Jenbach/Wiesing-für jene, die es nicht wissen) bei der "Bearbeitung" der Wahlplakate zwischen den Kandidaten keinen Unterschied gemacht. Soweit ihre Zungen reichten, haben sie "ganze Arbeit" geleistet. Möglicherweise war der Plakatkleister salzig. :-)

  • Tirol
  • Schwaz
  • Kurt Wirtenberger

Wahlplakate in Fieberbrunn beschädigt

FIEBERBRUNN. Bislang unbekannte Täter beschädigten im Gemeindegebiet von Fieberbrunn fünf Wahlplakate eines wahlwerbenden Bundespräsidentschaftskandidaten; die Plakate wurden mit schwarzer Farbe besprüht. Der entstandene Schaden war vorerst unbekannt.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Mit Naziparolen verunstaltet: Wahlplakat von Norbert Hofer in seiner Heimatgemeinde Pinkafeld

FPÖ: „Vandalenakt gegen Hofer-Plakat ist Werbung für uns“

Pinkafeld: Wahlplakat von Bundespräsidentschaftskandidat Norber Hofer mit Naziparolen beschmiert PINKAFELD. In Pinkafeld, der Heimatgemeinde des freiheitlichen Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer, schlugen Vandalen zu. Ein 16-Bogen-Wahlplakat wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag mit Naziparolen beschmiert. „Hofer ist in aller Munde“ Es wurde bereits Anzeige erstattet, allerdings lassen sich die freiheitlichen Wahlkämpfer nicht entmutigen. „Aufgrund dieser feigen Vandalenakte ist...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Wahlplakate in Steyregg zerstört

Unbekannte Täter beschädigten und stahlen Plakate der Initiative "Steyregg unterstützt Van der Bellen". Fast alle der insgesamt 42 Plakate wurden vergangenes Wochenende von Unbekannten beschädigt oder gestohlen. Die Initiative "Steyregg unterstützt Van der Bellen" geht von einer organisierten, mutwilligen Zerstörungsaktion aus. Betroffen sind Plakate im Gemeindegebiet von Steyregg, insbesondere in Plesching am Pfenningberg, Lachstatt, Holzwinden, Götzelsdorf und Pulgarn. Plakate von Bürgern...

  • Linz
  • Nina Meißl
Vandalenakte an den Plakaten von Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer im Bezirk Kufstein.
2

Vandalen hatten es auf Hofer-Plakate abgesehen

BEZIRK. Nach Vandalenakten an den Plakaten von Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer im Bezirk Kufstein kommentiert FPÖ-Bezirksobfrau Carmen Schimanek: „Jetzt werden schon wahllos Unwahrheiten verbreitet und als angebliche FPÖ-Forderungen tituliert. Wenn man so ein Dirty Campaigning nötig hat, muss es schon sehr schlecht um die Umfragewerte des Grünen stehen.“

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
In einer Nacht-und-Nebel-Aktion wurden die Plakate der Freiheitlichen Wörgler Liste zerstört.
12

Vandalen zerstörten mehrmals FWL-Plakate

WÖRGL. Kaum hat die FWL (Freiheitliche Wörgler Liste) ihre Wahlplakate für die Gemeinderatswahlen in Wörgl aufgestellt, wurden diese auch schon von Vandalen heruntergerissen und beschädigt. "Ich weiß zwar nicht, was in den Köpfen dieser Menschen vorgeht, von Meinungsvielfalt und Demokratieverständnis sind diese hirnlosen Agitatoren allerdings weit entfernt“, ärgert sich Spitzenkandidat Mario Wiechenthaler in einer ersten Stellungnahme zu den Vandalenakten an den FWL-Wahlplakaten im näheren...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Welcher Kandidat kann sich am 9. März vom Gemeindeamt aus den begehrten Blick auf den St. Johanner Dom sichern?

Vier kämpfen um die Bezirkshauptstadt

Den Bürgermeister-Kandidaten in St. Johann reicht der olympische Gedanke nicht – sie alle wollen den Chefsessel. Trotz dreier Gegenkandidaten zittert der Ortschef der Bezirkshauptstadt Günther Mitterer (ÖVP) nicht vor dem 9. März. Die 68,5 Prozent an Zustimmung aus der letzten Bürgermeisterwahl muss ihm erst einmal jemand streitig machen. „Außerdem ist die Stimmung in der Bevölkerung gut und ich habe mich, denke ich, in der letzten Legislaturperiode gut bewährt“, so der amtierende Ortschef, der...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Julia Hettegger
NR-Wahl-Kandidat Konrad Antonis Gesicht wurde mit einem hetzerischen Plakat überklebt.
2

Islamfeindliche Zettel über Parteiplakate geklebt

Fertiges Sujet gab es auf nun geschlossener Homepage zum Download BRAND-NAGELBERG. Vergangene Woche überklebten bislang unbekannte Täter im Gemeindegebiet von Brand-Nagelberg Wahlplakate der SPÖ mit islamfeindlichen Plakaten. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Anzeige läuft Bürgermeister und SP-Gemeindeparteivorsitzender Franz Freisehner brachte die Tat zur Anzeige. Im Bezirksblättergespräch erklärte er, man wisse nicht, ob der oder die Täter aus der eigenen Gemeinde stammten....

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.