Ökostrombericht 2019
E-Control – Was Verbraucher wissen sollten

E-Control: Präsentation des Ökostromberichts 2019 vom Vorstands-Duo Wolfgang Urbantschitsch und Andreas Eigenbauer.
3Bilder
  • E-Control: Präsentation des Ökostromberichts 2019 vom Vorstands-Duo Wolfgang Urbantschitsch und Andreas Eigenbauer.
  • Foto: Anna Rauchenberger/E-Control
  • hochgeladen von Veronica Steinacker

Der Strom-Anteil aus erneuerbaren Energien ist zurückgegangen – das ergab der Ökostrombericht 2019. Lag der Ökostromverbrauch im Jahr 2017 noch bei 74 Prozent, so ist die Zahl aktuell (bezogen auf 2018) auf 73 Prozent gesunken.

ÖSTERREICH. Laut E-Control müssen erneuerbare Mittel aus Wasserkraft, Wind, Solar und Biomasse noch stärker ausgebaut werden. Andernfalls wäre das 100-prozentige Ökostrom-Ziel, welches Österreich vorgegeben wurde, bis 2030 nicht zu erreichen.

Was plant die E-Control zur Zielerreichung?

Alle technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten sollen ausgereizt werden, so müsse beispielsweise die Genehmigung und Errichtung von Anlagen sehr rasch erfolgen. Der Ausbau sollte (auf Basis diverser Berechnungssätze) mindestens verdreifacht werden. "Letztendlich bleibt aber abzuwarten, welche Pläne eine neue Regierung im Bereich Ökostrom vorgeben und umsetzen möchte", so Andreas Eigenbauer, Vorstand E-Control.

Mit Gemeinschaftsanlagen Kosten sparen

Eigenbauer sieht künftig deutlich mehr Bewegung im Bereich der gemeinschaftlichen Erzeugungsanlagen – hauptsächlich im Neubau, da die Umsetzung im Zuge der Errichtung wesentlich einfacher ist. Auch die Idee der sogenannten "Energy Communities" wurde im Pressegespräch zum Ökostrombericht kurz vorgestellt. Diese sieht vor, dass sich Gemeinschaften im lokalen und regionalen Raum die Netzkosten teilen können. Aber auch hierfür müsse es zuerst gesetzliche Grundlagen geben.


Wer ist die E-Control?

Seit 2001 ist der Energiemarkt in Österreich liberalisiert. Damit sich der Wettbewerb für Marktteilnehmer fair entwickeln kann, braucht es eine politisch und finanziell unabhängige Regulierungsbehörde, welche für die Aufstellung und Einhaltung der Regelungen verantwortlich ist.

Betreffend ihrer Regulierungsfunktion hat die E-Control unter anderem folgende Aufgaben:

  • Erstellen von Regelungen für Marktteilnehmer
  • Erarbeitung von technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen für Netzbetreiber und Nutzer
  • Bereitstellung von Strom- und Erdgaspreisvergleichen für Verbraucher 

Wie kommt man zu günstigem Strom?

Konsumenten können auf der Homepage der E-Control beispielsweise mittels Tarifkalkulator ihr günstigstes Strom- und Gasangebot berechnen oder testen, wo sie am besten und effektivsten Energie einsparen können.

Weitere Infos finden sich unter: www.e-control.at

Autor:

Veronica Steinacker aus Mariahilf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.