Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Frauen stehen bei der Initiative von Christina Gollmann (links) und Melanie Peterseil (rechts) im Zentrum.

Frauenpower
Katsdorfer Unternehmerinnen gründeten Frauen-Netzwerk

Mit einem Muttertagsevent – von Frauen für Frauen – wurde kürzlich ein neues Netzwerk aus der Taufe gehoben, um die geballte Frauenpower aus der Katsdorfer Umgebung zusammenzuschließen. KATSDORF. Eine besondere Aktion von Frauen für Frauen setzte in Katsdorf den Startschuss für ein neues regionales Unternehmerinnen-Netzwerk. Geballte Frauenpower lag in der Luft, als Fotografin Melanie Peterseil und Friseurin Christina Gollmann zum Muttertags-Fotoshooting ins erst kürzlich eröffnete...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Eferdings WKO-Obmann Christian Prechtl, Lehrling Selina Franzmeyer, Meisterfloristin Elke Mitter und WKO-Leiter Hans Moser (v. l.) vor dem Blumenhandwerk Elke in Eferding.

Blumenhandwerk Elke Mitter
WKO-Gratulation für Nachwuchs-Floristin

Nach ihrem Sieg im Landeslehrlingswettbewerb der Floristen erhielt die Frahamerin Selina Franzmeyer Besuch von der Wirtschaftskammer (WKO) in ihrem Lehrbetrieb. EFERDING. Bei einem Betriebsbesuch bei Blumenhandwerk Elke Mitter in Eferding, gratulierten Eferdings WKO-Obmann Christian Prechtl und WKO-Leiter Hans Moser der Nachwuchs-Floristin Selina Franzmeyer sehr herzlich zum OÖ.-Landesmeistertitel bei den Nachwuchs-Floristen. Obmann Prechtl überreichte Eferdinger Gutscheine an die aufstrebende...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Vorsitzende des RCSEQ, Dr. Verena Stühlinger, LL.M.

UMIT Tirol
Zehnjähriges Jubiläum der Ethikkommission

TIROL. Bereits seit zehn Jahren stellt die Ethik-Kommission RCSEQ der UMIT Tirol und fh gesundheit den Schutz der Betroffenenrechte in der Forschung sicher. In den zehn Jahren wurden 2900 Einreichungen von Forschenden behandelt.  Das Research Committee for Scientific Ethical Questions – RCSEQWas genau ist das RCSEQ? Ausgeschrieben ist es das Research Committee for Scientific Ethical Questions. Es ist die freiwillige Ethikkommission der Privatuniversität UMIT Tirol und der fh gesundheit. Vor...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner vor dem FH-OÖ-Campus Hagenberg.

Aktuelles Ranking
Hagenberg bietet beste Informatik-Ausbildung

Laut einer aktuellen Umfrage unter Studenten der Wochenzeitung "Die Zeit" bietet der Campus in Hagenberg die beste Informatik-Ausbildung aller Fachhochschulen in ganz Österreich. Darüber hinaus gab es den dritten Platz unter allen deutschsprachigen Fachhochschulen und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften.  HAGENBERG, ÖSTERREICH. Im aktuellen CHE-Ranking, dem umfangreichsten und detailliertesten Hochschul-Ranking im deutschsprachigen Raum, stellte der Campus Hagenberg der Fachhochschule...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Hirschbach ist laut WIFO-Index die Gemeinde mit der günstigsten wirtschaftlichen Lebenssituation im Bezirk.
Aktion 2

Wirtschaftliche Lebenssituation
So lebt es sich in unseren Gemeinden

WIFO-Index zeigt exklusiven Blick auf wirtschaftliche Lebenssituation in den Gemeinden. BEZIRK GMÜND. Der Lebenssituationsindex des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO) beleuchtet exklusiv für die Regionalmedien Austria die Lebensumstände auf kleinräumiger Ebene in den 2.122 Wohngemeinden Österreichs. Dabei werden auf die Lebensumstände einwirkende Faktoren wie Einkommen, Erwerbsintensität, Alter und Ausbildung in einer Zahl auf einer Skala von 1 bis 10 gebündelt. Je höher der Indexwert...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
Zusätzlich zur klassischen Lehrausbildung in allen drei Eurothermen-Resorts erhalten die Lehrlinge ab sofort auch eine Top-Ausbildung in Social-Media-Management.

Lehrlingsausbildung
Top-Ausbildung in Social-Media

Die Eurothermen gehen bei der Lehrlingsausbildung völlig neue Wege. In neun Modulen werden Lehrlinge zusätzlich zur klassischen Ausbildung auch in Social Media geschult. OÖ. Die Eurothermen sind Oberösterreichs größter Lehrlingsausbilder im Tourismus und legen besonderen Wert auf eine zukunftsorientierte Ausbildung. In diesem Sinne wurde nun die klassische Ausbildung in den jeweiligen Lehrberufen mit einem innovativen Konzept weiterentwickelt. Social-Media-ManagementZusätzlich zur klassischen...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Bezirksbäuerin Regina Kaltenbrunner, GR Paul Fink (ÖVP), GR Christian Kral (SPÖ), GR Bettina Schimany (ÖVP), Bgm. Martin Rennhofer

Wirtschaft
Besucher freuen sich über ersten Regionalmarkt in Paudorf

In Zukunft soll der Markt von April bis Oktober jeden zweiten Samstag im Monat stattfinden. "Die Austeller waren von dem starken Andrang überwältigt. Dieser führte sogar zum raschem Ausverkauf einiger Produkte. Alle befragten Marktbeschicker versicherten regelmäßig beim Regionalmarkt auszustellen"m freut sich die Organisatorin des Regionalmarktes, Gemeinderat Bettina Schimany. Anbieter aus der Region Die Gemeinderäte Bettina Schimany und Paul Fink initiierten und organisierten am 8. Mai 2021...

  • Krems
  • Doris Necker
Diese 16 stolze Absolventinnen haben am Vinzentinum die Weiterbildung für Onkologische Pflege abgeschlossen.
2

Ordensklinikum Linz
16 Absolventinnen schließen Weiterbildung für Onkologische Pflege ab

Im Linzer Vinzentum, der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, Akademie für Gesundheitsberufe, haben jetzt 16 Absolventinnen die Weiterbildung für Onkologische Pflege abgeschlossen. LINZ. Als onkologisches Leitspital mit einem spezialisiertem Tumorzentrum nimmt das Ordensklinikum Linz in Oberösterreich eine wichtige Rolle ein. Jetzt haben 16 Pflegeexpertinnen die Weiterbildung für Onkologische Pflege am Vinzentinum abgeschlossen.  „Die Vertiefung im Bereich der Onkologischen...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
"Auch die Nichteinhaltung von Maßnahmen birgt großes Konfliktpotential. Es ist allerdings nicht die Aufgabe der Pflegekräfte hier die Exekutive zu spielen!“, so Harald Schweighofer, Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft GPA.
3

GPA Tirol
Erleichterungen im Pflege- und Sozialbereich gefordert

TIROL. Die Öffnungsschritte in ganz Österreich stehen vor der Tür, doch nach wie vor ist die Situation im Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich äußerst angespannt. Dies prangert die Gewerkschaft GPA Tirol an und fordert endlich Erleichterungen für zu Betreuende und Personal.  Demotivierend für alle BeteiligtenSeit einem Jahr würde sich and der Lage im Gesundheits-, Pflege und Sozialbereich nichts ändern, die Situation bleibt weiterhin angespannt. Angesichts der angekündigten Öffnungen ab dem...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Strukturwandel
So veränderte die Coronakrise die Beschäftigung

Im Bezirk Krems gibt es seit der Krise 2,38 Prozent weniger unselbstständig Beschäftigte. Das ist der stärkste Rückgang im Waldviertel. BEZIRK KREMS. Der Forschungsbereich Strukturwandel und Regionalentwicklung des WIFO analysierte bereits im April 2020 die unterschiedliche wirtschaftliche Betroffenheit der Bundesländer. Über zwei Drittel der österreichischen Erwerbstätigen waren demnach in erheblich bis sehr stark betroffenen Branchen tätig. In Tirol und Salzburg war die Betroffenheit am...

  • Krems
  • Simone Göls
Investor Siegfried Wolf nimmt einen neuen Anlauf: Mit einem verbesserten Angebot und Raiffeisen Oberösterreich an Bord will er bei den Mitarbeitern im MAN-Werk Steyr eine Dreiviertel-Mehrheit.
2

MAN Steyr
Wolf bessert Angebot für Übernahme nach – Raiffeisen Oberösterreich beteiligt sich

Nach dem Nein der Mitarbeiter zur Übernahme des MAN-Werks in Steyr durch Investor Siegfried Wolf Anfang April hat der am 7. Mai abends in der Zeit im Bild 2 ein nachgebessertes Angebot vorgelegt. 150 weitere Arbeitsplätze sollen durch eine offene Arbeitsstiftung erhalten bleiben, der Sozialplan nach deutschem Vorbild und damit attraktiver gestaltet werden. Und: Laut Wolf würde sich Raiffeisen Oberösterreich an dem Projekt beteiligen. Das klare Nein der Steyrer MAN-Mitarbeiter zum ersten...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Hermann Wallner (li) und Kurt Wöss (re) haben mit LOGOlade ein regionales Merchandising-Produkt kreiert.

Logolade
Rohrbacher kreieren nachhaltiges Merchandising-Produkt

Wie aus einer „Wirtshaus-Idee“ ein nachhaltiges Merchandising-Produkt werden kann, zeigen aktuell zwei Unternehmer aus dem Bezirk Rohrbach. Die Rede ist von Hermann Wallner, Geschäftsführer von Rowa Automation GmbH und Kurt Wöss, Chocolatier und Inhaber vom Kaufhaus Wöss. Gemeinsam haben sie mit Logolade nicht nur ein süßes, sondern auch nachhaltiges Projekt geschaffen. NEUSTIFT. „Durchs Reden kommen die Leute zusammen“: Dieses Credo beherzigt Hermann Wallner nicht nur in seinem eigenen...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Vizekanzler Werner Kogler (Rechts) besucht das Labor von Professor Johannes Fink (Mitte) und erhält einen Überblick über die Quantenphysik und ihre Anwendung.

Vizekanzler Werner Kogler erlebt Grundlagenforschung am IST Austria hautnah

Kogler lobt das Institute of Science and Technology Austria als ein Vorbild für die Entwicklung auf nationaler und europäischer Ebene MARIA GUGGING. Vergangene Woche besuchte Werner Kogler, Vizekanzler der Republik Österreich, das IST Austria, um sich aus erster Hand über die neuesten Errungenschaften und die künftigen Entwicklungen zu informieren. Präsident Thomas Henzinger präsentierte die Geschäftszahlen, die das überzeugende Wachstum bisher unterstreichen. Mit Stand Mai 2021 stehen 65...

  • Klosterneuburg
  • Birgit Schmatz
WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker
2

NÖ Frühstück mit Zukunft

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker: „Wir wollen unsere Unternehmen beim Durchstarten begleiten und unterstützen!“ KLOSTERNEUBURG. Für den Austausch mit den Unternehmerinnen und Unternehmern aus allen NÖ Regionen lädt Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker zum virtuellen „NÖ Frühstück mit Zukunft“. Wolfgang Ecker: „Ich möchte wissen, was unsere Unternehmerinnen und Unternehmer beschäftigt und was sie brauchen, um wieder durchstarten zu können. Die Wirtschaftskammer braucht für eine starke...

  • Klosterneuburg
  • Birgit Schmatz
Doris Steiner ist Leiterin der Geschäftsstelle des Arbeitsmarktservice (AMS) in Rohrbach.

Bezirk Rohrbach
Erneut niedrigste Arbeitslosenquote im Bezirksvergleich

Doris Steiner, Geschäftsstellenleiterin des AMS Rohrbach berichtet über die aktuellen Zahlen am Arbeitsmarkt.  BEZIRK ROHRBACH. Die geschätzte Arbeitslosenquote beträgt per Ende April 2021 im Bezirk Rohrbach 2,1 Prozent und ist damit wieder die niedrigste im Bezirksvergleich in OÖ.  In absoluten Zahlen sind per Ende April in Rohrbach 525 Personen arbeitslos. Zusätzlich befinden sich 178 Personen in einer Aus- oder Weiterbildung. Über alle Altersgruppen hinweg ist ein deutlicher Rückgang der...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Christian Wilfling und Andreas Meixner vom Restaurant "Das Hermann´ s" in Fürstenfeld freuen sich schon sehr auf die Wiedereröffnung am 19. Mai.
Aktion Video 3

Video und Umfrage
Vorbereitungen für die Wiedereröffnung laufen auf Hochtouren

Mit gemischten Gefühlen bereiten sich Gastronomen im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld derzeit auf die Wiedereröffnung am 19. Mai vor. Wir haben uns über die Stimmungslage informiert, worauf man sich bereits freut und was noch Kopfzerbrechen bereitet. HARTBERG-FÜRSTENFELD. "Das Bedürfnis in der Bevölkerung ist groß, endlich wieder Lokale zu besuchen, sich auszutauschen und "Gesellschaft" zu genießen. Dementsprechend groß ist auch die Nachfrage", freut sich WK-Spartenobmann der Gastronomie, Andreas...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
„Absolutes Chaos“ ortet Bernhard Höfler, Sekretär der Gewerkschaft PRO-GE Tirol und Arbeiterkammer-Vorstand, in Bezug auf die angekündigten betrieblichen Impfungen.
2

Tirol impft
Drohendes "Chaos" bei betrieblichen Impfungen?

TIROL. Eigentlich sollten bald die betrieblichen Impfungen in Tirol starten, doch für Bernhard Höfler, Sekretär der Gewerkschaft PRO-GE Tirol und Arbeiterkammer-Vorstand sieht es nur nach "absolutem Chaos" aus.  Betriebliche Impfungen ab 17. MaiLaut dem Land sollte am 17. Mai mit den betrieblichen Impfungen gestartet werden. Rund 140 Tiroler Unternehmen haben sich dafür entschieden, eine eigene Impfstraße für ihre MitarbeiterInnen einzurichten. Doch die Realität würde ganz anders aussehen, so...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Archivbild: v.li. LH Günther Platter, der Vorsitzende des Kuratoriums, Herwig van Staa, und Kulturlandesrätin Beate Palfrader.

Kultur
2,6 Millionen für Tiroler Kulturdenkmäler

TIROL. Rund 2,6 Millionen Euro wird das Kuratorium der Landesgedächtnisstiftung für den Erhalt wertvoller Tiroler Kulturdenkmäler zur Verfügung stellen. Im Vordergrund steht dabei der Erhalt von Bauwerken und Kulturbauten, wie es LH Platter erläutert.  Welche Kulturdenkmäler werden gefördert?Von der Förderung wir unter anderem das Canisianum Innsbruck profitieren, das mit seiner Generalsanierung ein Großprojekt darstellt. Hier werden Fördermittel im Ausmaß von 450.000 Euro für den Bereich der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Max Jauker, Eva-Maria Pürmayr und Gerhard Trautner.

Tourismus-Öffnung
"Kommen endlich wieder auf Betriebstemperatur"

Beim Rohrbacher Tourismusforum ist die Freude über die geplanten Öffnungsschritte groß. Auch bei den Kunden spürt man bereits eine richtige Aufbruchsstimmung. BEZIRK ROHRBACH. Auch wenn es manche Einschränkungen noch länger geben wird und die konkrete Verordnung nochnicht vorliegt, freuen sich die Vertreter des Tourismusforums Rohrbach sehr über die bevorstehende Öffnung in der Tourismusbranche mit 19. Mai. Wie viele Anfragen und und auch die Buchungslage zeigen, stehen die Kunden ebenfalls...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz

Welche österreichischen Wirtschaftssektoren werden voraussichtlich 2021 wachsen?

Die österreichische Wirtschaft gilt als eine der stabilsten in Europa. Das Land ist auf ein sehr starkes Netzwerk exportorientierter KMU, hervorragende akademische Standards und erhebliche Ausgaben für Forschung und Entwicklung angewiesen. Der öffentliche und private Konsum dürfte die Binnenwirtschaft stützen, da die Haushalte von einem angespannten Arbeitsmarkt und höheren Löhnen profitieren. Österreich hat es mit einer durchschnittlichen Inflationsrate von 1,8 % seit Einführung des Euro...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
3

Endlich wieder einkaufen

Gute Nachrichten für die Shoppingfreaks: Einkaufsstraßen und -zentren werden wieder mit Leben gefüllt. EICHGRABEN/NEULENGBACH. Die Tage des Schaufensterbummels sind endlich vorbei. Wir können unsere verstaubten Shoppingtaschen ausgraben und schon kann es wieder los gehen. Seit Montag ist der Handel geöffnet – mit Maskenpflicht, Abstandsregeln und eine Mindestfläche von 20 Quadratmetern pro Person – und auch die Friseure und andere Dienstleister dürfen wieder schneiden und stylen – ein negativer...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Birgit Schmatz

Endlich wieder einkaufen

Gute Nachrichten für die Shoppingfreaks: Einkaufsstraßen und -zentren werden wieder mit Leben gefüllt. KLOSTERNEUBURG. Die Tage des Schaufensterbummels sind endlich vorbei. Wir können unsere verstaubten Shoppingtaschen ausgraben und schon kann es wieder los gehen. Seit Montag ist der Handel geöffnet – mit Maskenpflicht, Abstandsregeln und eine Mindestfläche von 20 Quadratmetern pro Person – und auch die Friseure und andere Dienstleister dürfen wieder schneiden und stylen – ein negativer...

  • Klosterneuburg
  • Birgit Schmatz
Mit der neuen App von Ablinger kannst du von daheim aus einkaufen.
2

Click& Collect bei Ablinger
Mit digitalem Einkaufszettel funktioniert's

Bei Ablinger in Oberndorf kann man nun mithilfe einer App nicht nur regional, sondern auch digital einkaufen. OBERNDORF. Das ist das Schöne am Land: Man kennt sich, wenn schon nicht beim Namen, dann wenigstens vom Gesicht her. So ist das auch, wenn’s zum Einkaufen zu Ablinger geht. Doch die Welt hat sich verändert, besonders in den letzten 15 Monaten. Immer mehr Kunden sind auf den Geschmack gekommen und nutzen die Vorteile des Online-Shoppings. Kein Wunder, denn es ist auch äußerst bequem....

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Friedrich Oelschlägel, Maximilian Osagiede, Markus Fuchs

Unternehmensgründung
Worte in Bilder fassen – Fotografie und Film

KLOSTERNEUBURG. Der junge Fotograf Maximilian Osagiede macht sein Hobby zum Beruf und spezialisiert sich dabei auf Porträtfotografie, Werbefotografie sowie Fotojournalismus. In enger Zusammenarbeit mit Betrieben, die ihre Marke aufbauen und erweitern wollen, wird die Markenbotschaft in Bild und Film verpackt. WK-Obmann Markus Fuchs und WK-Außenstellenleiter Friedrich Oelschlägel gratulierten dem Jungunternehmer zur Unternehmensgründung und wünschten ihm viel Erfolg für die Zukunft!

  • Klosterneuburg
  • Birgit Schmatz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.