Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Michaela Keplinger-Mitterlehner.

Wirtschaftskammer OÖ
Michaela Keplinger-Mitterlehner ist neue Obfrau der Sparte Bank und Versicherung

OÖ. Michaela Keplinger-Mitterlehner (54), Generaldirektor-Stellvertreterin der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, wurde für die Funktionsperiode 2020 bis 2025 zur neuen Obfrau der Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer OÖ gewählt. Keplinger-Mitterlehner war nach Abschluss des Studiums ab 1988 in der Bankwirtschaft in Linz, Salzburg und Wien als Anlageberaterin und Fondsmanagerin tätig. Ab 1994 übernahm sie Führungsverantwortung als Zweigstellen-, Regional- und...

  • 25.05.20
Stefan Seilinger, AMS Braunau
2 Bilder

Ein Arbeitsplatz im Bezirk hat viele Vorteile
Fachkräfte sind nach wie vor stark nachgefragt

Viele Menschen arbeiten lieber in der Heimatregion, anstatt in den Zentralraum zu pendeln. BEZIRK BRAUNAU (ebba). Ein Arbeitsplatz, nicht weit weg von zuhause, hat natürlich Vorteile. Schon allein weil das Pendeln wegfällt und damit nicht so viel Zeit auf der „Strecke“ bleibt. „Je kürzer der Arbeitsweg, umso vorteilhafter wird der Arbeitsplatz erlebt. Die Vorzüge in der Beschäftigung im Bezirk liegen auch in der Regionalität: Hier ist man grundsätzlich vernetzt und informelle Kontakte können...

  • 25.05.20
Weiterer wichtiger Schritt für Glasfaserausbau im Innviertel – Spatenstich in Tarsdorf mit Martin Wachutka, Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und Bürgermeisterin Andrea Holzner.

Glasfaser, Innviertel
Innviertel: 100 Kilometer neue Glasfaser-Leitungen

TARSDORF (tazo). "Die Corona-Krise hat einmal mehr bestätigt: Schnelles Internet ist für die Menschen und den Standort OÖ unverzichtbar", so Markus Achleitner. Ohne das Internet sei auch das erforderliche „Social Distancing“ für die meisten wohl gar nicht zu bewältigen gewesen. "Und auch der wirtschaftliche Schaden wäre noch um ein Vielfaches höher. „Daher trägt es nun Früchte, dass in Oberösterreich die Notwendigkeit gut ausgebauter Breitbandverbindungen bereits frühzeitig erkannt wurde und...

  • 25.05.20
Helmut Kaufmann

Wiedergewählt
Helmut Kaufmann bleibt Vorsitzender

Helmut Kaufmann wurde erneut zum Vorsitzenden der Fachvertreter der Nichteisenmetallindustrie der WKO OÖ gewählt. BRAUNAU. Vorstandsdirektor Helmut Kaufmann (57) wurde für die Funktionsperiode 2020 bis 2025 erneut zum Vorsitzenden der Fachvertreter der NE-Metallindustrie (Nichteisenmetallindustrie) der WKO Oberösterreich gewählt. Er übt diese Funktion seit März 2009 aus. Der gebürtige Steirer, der in Braunau wohnt, ist Technikvorstand der AMAG Austria Metall AG in Ranshofen. Nach dem...

  • 25.05.20
Bezahlte Anzeige
Der Stainzerhof in Stainz eröffnet am 29. Mai unter der Führung von Gerhard Kuess neu.
4 Bilder

Baureportage
Stainzerhof erstrahlt ab Freitag in neuem Glanz

Nach einer spontanen Umbauphase eröffnet der Stainzerhof am 29. Mai mit einem neuen Gesicht. STAINZ. Der Stainzerhof wurde über mehrere Generationen am Standort Stainz geführt, wobei es sich anfänglich um eine Bierbrauerei handelte. Erst 1987 wurde der Gastgewerbebetrieb in Stainzerhof unbenannt, außerdem errichtete man einen Veranstaltungsraum und mehrere Seminarräume. Viele können sich noch an die Sonntage erinnern, an denen Grazer nach Stainz zogen um die tolle Terrasse und die...

  • 25.05.20
Das Team von Expert-Müllner freut sich darauf, sich bei den Kunden zu bedanken.
2 Bilder

Für Kundentreue in Corona-Zeiten
Am 5. Juni sagt Expert-Müllner „Danke!“

LANGENLOIS (mk)  „Wir haben recht viele Kundinnen und Kunden, die uns in den Wochen und Monaten dieser Corona-Zeit die Treue gehalten haben“, berichtet Herbert Müllner von „Expert-Müllner“ am Langenloiser Holzplatz 2. „Viele haben Elektrogeräte von der Kaffeemaschine über Staubsauger und Kühltruhen bis hin zu Fernsehgeräten weiterhin bei uns gekauft: über unseren Online-Shop etwa oder nach telefonischem Kontakt!“ Dafür möchte das Elektrounternehmen jetzt bei seinen Kunden aus Langenlois,...

  • 25.05.20

Reduzierung bei Vorschreibungen
Wirte, Hotelbetriebe, Gemeinde helfen zusammen

BAD KREUZEN, BAD MÜHLLACKEN. „Der erzwungene Stillstand hat uns an den Abgrund der finanziellen Machbarkeit gebracht. Daher freuen wir uns, dass die Curhäuser in Bad Kreuzen und Bad Mühllacken ab 31. Mai wieder für die Gäste öffen. In dieser schwierigen Phase sind uns die Gemeinden Bad Kreuzen und Bad Mühllacken mit Reduzierungen bei Vorschreibungen sowie einige Lieferanten entgegen gekommen, wofür ich mich herzlich bedanke. So konnten wir die Betriebskosten senken und das Überleben der...

  • 25.05.20
Tanzschulen haben unter strengen Corona-Regeln wieder geöffnet.
2 Bilder

Tanzschule Huber
"Wir dürfen wieder ein bisschen Tanzen"

Tanzschulen dürfen seit 15. Mai wieder öffnen. Iris Huber berichtet im Interview, wie sie die Zeit durchlebt hat.  VILLACH. Iris Huber führt die Tanzschule in Huber in Villach und Klagenfurt bereits in zweiter Generation. Die Tanzschule Huber in Villach wurde von ihren Eltern im Jahre 1968 gegründet.  Angeboten werden Tanzkurse für  Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Singles und Senioren. Und diese in den verschiedensten Tanzsparten – angefangen vom klassischen Gesellschaftstanz bis hin zu...

  • 25.05.20
Die Vila Vita Pannonia in Pamhagen und alle weiteren Hotels dürfen am Freitag wieder für Besucher öffnen.
3 Bilder

Hotels öffnen ab 29. Mai wieder
"Endgültige Infos kamen viel zu knapp"

Hotels dürfen ab dem 29. Mai wieder Besucher empfangen. Die Betriebe im Bezirk Neusiedl beklagen vor allem, dass sie erst viel zu spät Informationen dazu erhalten haben. BEZIRK. Die Hotels dürfen ab 29. Mai wieder öffnen. Auch Pools und Spa-Bereiche können wieder in Betrieb genommen werden, doch müssen von den Gästen einige Verhaltensregeln eingehalten werden. Auch die Betriebe im Bezirk Neusiedl am See stellt das vor einige Herausforderungen, unter anderem auch die Vila Vita Pannonia in...

  • 25.05.20
2 Bilder

Einsatz an der Grenze
Soldaten im Spa Hotel Bründl untergebracht

BAD LEONFELDEN. Vor allem in der Krise sollten Betriebe flexibel handeln. So beherbergte dasSpa Hotel Bründl von 24. April bis 21. Mai 73 Soldaten und eine Soldatin vom Fliegerhorst Hinterstoisser, 1. Batterie, Fliegerabwehrbataillon 2, Zeltweg. Die Batterie übernahm während der Corona-Krise sicherheitspolizeiliche Aufgaben an den Grenzen Wullowitz, Guglwald, Schöneben und Weigetschlag. „Als Systemversorger durften wir während des Lock-Downs die Soldaten sowohl beherbergen als auch...

  • 25.05.20
Johann, Eva und Dieter Stidl haben dem neuen Cafe Motornights eine ganz persönliche Note verpasst.

Unser G’schäft: gemeinsam durchstarten!
Motornights Cafe verwöhnt in Korneuburg

Kein Aprilscherz – eigentlich wollte Johann Stidl sein Motornights Cafe beim Korneuburger Eurospar in der Laaer Straße am 1. April eröffnen. Dann kam Corona. Und so freut sich das dreiköpfige Team nun seit 15. Mai auf Gäste und Stammkunden. BEZIRK | STADT KORNEUBURG. Stammkunden? Ja, denn Stidl hat 20 Jahre lang das beliebte Grisu am Werftgelände geführt. Am 1. Juli 2019 musste er schließen. Weil ihm die Arbeit aber viel zu viel Spaß macht, wollte der umtriebige Korneuburg "noch keine Ruhe...

  • 25.05.20
Ewald Pfeifer, Leiter der AK-Außenstelle in Voitsberg

Erfolgsbilanz
Voitsberger Arbeiterkammer erstritt 81.000 Euro

Die Drähte zu den Expertinnen und Experten der AK-Außenstelle Voitsberg liefen auch im Vorjahr heiß. Mehr als 3.100 Rechtsauskünfte wurden erteilt, 81.000 Euro erkämpft. VOITSBERG. Anders als in den meisten anderen steirischen Bezirken, in denen das Gastgewerbe 2019 die "Hitliste" der arbeitsrechtlichen Problembranchen anführte, stellte sich die Situation im Bezirk Voitsberg dar, berichtet der Leiter der AK-Außenstelle, Ewald Pfeifer: "Die meisten Probleme gab es in der...

  • 25.05.20
Das Rezeptionsteam vom Vivea Gesundheitshotel in Bad Goisern.
6 Bilder

Vivea Gesundheitshotel Bad Goisern
Gutes Arbeitsklima im Hotel

BAD GOISERN. Im Vivea Gesundheitshotel in Bad Goisern wird die Mitarbeiterzufriedenheit ganz hoch geschrieben. "Als Ganzjahresbetrieb bieten wir unseren Angestellten vor allem Sicherheit. Wir bedienen ein Kundensegment, wo jeder weiß was auf einen zukommt. Bei uns gibt es sozusagen wenig Überraschungen. Unsere Mitarbeiter schätzen die angenehmen Arbeitszeiten. So wird etwa im Kurbetrieb die Bar um 22.30 Uhr geschlossen", berichtet der Hoteldirektor Peter Kogelbauer. Vor allem in der Corona-Zeit...

  • 25.05.20
Hoteldirektor Mario Pabst liegen seine Mitarbeiter am Herzen.
6 Bilder

Dachsteinkönig Familux Resort
Mitarbeiter genauso wichtig wie Gäste

GOSAU. Seit Anfang dieses Jahres hat für alle Mitarbeiter im Dachsteinkönig Familux Resort ein neues Gehaltssystem New Pay gestartet. "Das Modell wir gut angenommen und unsere Mitarbeiter profitieren davon. Für uns steht vor allem Gleichberechtigung und Fairness an vorderster Stelle. Mit diesem selbstentwickelten Modell gelingt es uns Transparenz zu schaffen", berichtet der Hoteldirektor Mario Pabst. Jeder Mitarbeiter erhält ab sofort in seiner Lohngruppe dasselbe Grundgehalt von der Putzkraft...

  • 25.05.20
Robert Oberfrank ist der Bezirksstellenleiter der Wirtschaftskammer Oberösterreich in Gmunden.

Wirtschaftskammer Gmunden
Hohe Innovationskraft zeichnet Betriebe aus

Die Betriebe im Bezirk Gmunden zeichnen sich durch Innovationskraft und Familienfreundlichkeit aus und sind somit Vorzeige-Unternehmen. GMUNDEN. Für die oberösterreichische Wirtschaft ist der Bezirk Gmunden mit seinen Betrieben ein wichtiges Zugpferd. In den Handwerks-, Industrie,- und Tourismusbetrieben steckt hohes Potential.  Im Wirtschaftraum Gmunden gibt es gesamt 7.903 Betriebe. Die Firmen beschäftigen insgesamt 30.101 Mitarbeiter. Es wird ein breites Spektrum von Gastronomie, über...

  • 25.05.20

AK-Niederösterreich unterstützt AKNÖ Frauen Gebietsliga

BEZIRK. Für die AK Niederösterreich steht das Leben der arbeitenden Menschen und derer Familien im Mittelpunkt. Dazu gehört neben der Arbeitswelt auch die Freizeit. Die AK Niederösterreich fördert daher auch sportliche Aktivitäten. Denn Sport ist gesund, er ist gesellig und er schafft Teamgeist. Darum fördert die AK Niederösterreich auch die Landesliga der Frauen im Fußball und auch den Fußballnachwuchs. AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser: "Sport bewegt das Land - so wie wir, die AK...

  • 25.05.20

Ferienwohnungen in ruhiger Lage: Familie Grohmann startete Zimmervermietung in Mistelbach

MISTELBACH. In der Mistelbacher Kanalgasse hat Familie Grohmann ein ehemaliges Wohnhaus zu einem geschmackvoll möblierten Ferienhaus in ruhiger Lage umgebaut. In unzähligen Arbeitsstunden wurde dieses Vorhaben von Richard Grohmann in Eigenregie umgesetzt. Und so entstanden in den letzten Monaten zwei voll ausgestattete Wohnungen in der Größe von 42 und 55 m², aufgeteilt auf zwei Etagen. Bei einem Besuch bei Familie Grohmann durften sich auch Bürgermeister Erich Stubenvoll, Vizebürgermeister...

  • 25.05.20
Thomas Pelikan ist Prokurist bei der Firma Fural in Gmunden.
4 Bilder

Fural Gmunden
Benefits für Angestellte

GMUNDEN. Die Firma Fural in Gmunden sieht ihr Potenzial bei zufriedenen Mitarbeitern. Was die Firma produziert und wie sie ihre Angestellten unsterstützt, verrät Thomas Pelikan - Prokurist von Fural den BezirksRundschaulesern in einem Interview. Was macht die Firma Fural und was zeichnet das Unternehmen besonders aus? Fural ist am europäischen Markt einer der größten Hersteller von Metalldecken – 2019 haben wir mit insgesamt 240 Mitarbeitern 940.000 Quadratmeter Metalldecken produziert. Das...

  • 25.05.20
Der Ferlacher Umwelt-Stadtrat Ervin  Hukarevic und KEM-Regionsmanager Armin Bostjančič-Feinig präsentieren die Aktion „Mit dem Rad auf Einkaufsfahrt“

Mobilität
Mit dem Rad auf Einkaufsfahrt

Einkaufen vor Ort: mit dem "Radlpass" zum eigenen E-Bike.  FERLACH. Die Klima- und Energie-Modellregion (KEM) Carnica Rosental will die Menschen dazu bewegen, Einkäufe und andere Besorgungen mit dem Fahrrad zu erledigen und das Auto stehen zu lassen.  Neben Klimaschutz und Gesundheit will man damit auch die lokale Wirtschaft stärken. "Denn wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, fährt nicht weit weg, sondern nutzt das Angebot vor Ort", betont KEM-Manager Armin Bostjančič-Feinig.  Der "Radlpass"...

  • 25.05.20
Bezahlte Anzeige
Mag.a Sabine Platzer Werlberger und Anton Kern, AMS Tirol.

Coronakrise
Das AMS Tirol sagt Danke!

TIROL. Die letzten Wochen haben allen viel abverlangt. Das AMS Tirol ist aber mehr denn je an Ihrer Seite und bedankt sich für Ihre Geduld und Unterstützung in dieser schwierigen Zeit. Über 10.000 Corona Kurzarbeits-Anträge wurden in den letzten Wochen bewilligt. Über 40.000 Arbeitslosengeld-Anträge bearbeitet und über 140.000 betroffenen Menschen wurde geholfen. Möglich gemacht haben das die AMS Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Geschäftsführung des AMS Tirol, Anton Kern und Sabine...

  • 25.05.20
Von den geplanten Sparmaßnahmen bei der AUA sollen 500 Mitarbeiter betroffen sein.

Personal muss sparen
AUA-Mitarbeiter stimmen über Eckpunkteprogramm ab

Etwa 3.000 Beschäftigte des AUA-Bodenpersonals stimmen am Montag und Dienstag in einer geheimen Abstimmung über das zwischen Vorstand, Betriebsrat Boden und der Gewerkschaft GPA-djp vereinbarte „Eckpunkteprogramm“ ab. Dieses sieht u.a. Einsparungen bei Gehaltsvalorisierungen und die befristete Reduktion von Ist-Gehältern vor. ÖSTERREICH. Die Austrian Airlines (AUA) wollen bei den Beschäftigten bis 2024 insgesamt 300 Millionen Euro sparen. Dabei handelt es sich um einen Sanierungsbeitrag...

  • 25.05.20
  •  1
  •  2
Die Modekette Dressmann ist in den Konkurs geschlittert.

Modebranche
Dressmann beantragt Konkurs

Die Insolvenzwelle im Modehandel reißt nicht ab. Innerhalb kürzester Zeit hat die Coronakrise in der Branche mehrere Pleiten verursacht. Nach Airfield, Colloseum, Haanl und Stefanel hat nun auch die Herrenbekleidungskette Dressmann die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Das Unternehmen betreibt in Österreich 31 Filialen – darunter eine im LCS Leoben – sowie einen Onlineshop und beschäftigt 165 Leute. Eine Unternehmensfortführung werde nicht angestrebt, das Unternehmen soll...

  • 25.05.20
Autofahrer und Umweltschutz: schließt sich nicht aus.

Umfrage
Wiener Autofahrer denken auch am ehesten an Umweltschutz

Das Auto hat durch die aktuelle Krise für jeden zweiten Österreicher an Bedeutung gewonnen. Eine aktuelle Umfrage von AutoScout24.at beschäftigt sich damit, wie Österreichs Autobesitzer zum Klimaschutz stehen. ÖSTERREICH. Die Coronakrise wird nachhaltig auch das Mobilitätsverhalten ändern: 20 Prozent wollen auch nach der Krise das Auto aus Sicherheitsgründen verstärkt nutzen, um sich vor Ansteckung zu schützen. Aber auch der eigene Beitrag zum Klimaschutz ist vielen Österreichern ein...

  • 25.05.20
  •  1

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.