Liveticker
Deutschlandsberg baut ab 2020 ein Hallenbad

Erster Entwurf: So könnte das geplante Hallenbad in Deutschlandsberg ab 2021 aussehen.
5Bilder
  • Erster Entwurf: So könnte das geplante Hallenbad in Deutschlandsberg ab 2021 aussehen.
  • Foto: Schaubild Stadt Deutschlandsberg
  • hochgeladen von Simon Michl

Vor zwei Wochen wurde die Gemeinderatssitzung abgebrochen, nun alles beschlossen: Deutschlandsberg bekommt doch sein Hallenbad.

DEUTSCHLANDSBERG. Vor zwei Wochen hätte alles ganz schnell gehen sollen: Im Deutschlandsberger Gemeinderat stand eine Abstimmung übers geplante Hallenbad an – für die Opposition zu schnell. Die SPÖ stellte die Vereinbarung mit dem JUFA vor, für die Oppositionsparteien zu spät, da man vorab genauere Informationen vermisste. "Wir wollen alle ein Hallenbad", hieß es von allen Seiten – bis die Sitzung jedoch abgebrochen wurde. Unser Liveticker vom 24. Oktober zum Nachlesen:

Abstimmung über Deutschlandsberger Hallenbad - Gemeinderäte verlassen Sitzung

So erklärte die Opposition ihren Auszug:

Oppositionsparteien erklären Auszug aus der Gemeinderatssitzung

Hier unser Liveticker zum Nachlesen:


18.14:
Schönes Ambiente hier im Laßnitzhaus - am Samstag ist nämlich Bockbierparty vom DSC.

18.15: Heute dürfte die Stimmung nicht ganz so ausgelassen sein. Neben der gesetzlichen Fragestunde und den Protokollen ist das Hallenbad der einzige Tagesordnungspunkt.

18.17: Mit minimaler Verspätung eröffnet Bgm. Wallner (SPÖ) die Gemeinderatssitzung.

18.20: Die abgebrochene Sitzung soll jedoch planmäßig fortgesetzt werden: Nach der Abstimmung über das Hallenbad könnte es Dringlichkeitsanträge geben. 

18.22: Mit 26 Anwesenden ist der Gemeinderat beschlussfähig. Los geht es mit der obligatorischen Fragestunde.

18.27: Es gibt Fragen zum neuen Altstoffsammelzentrum in Deutschlandsberg. Es werde in den ersten Tagen gut angenommen, mit dem Abfallwirtschaftsverband sollen noch mehrere Gemeinden einbezogen werden – vielleicht sogar der ganze Bezirk. Das ASZ Bad Gams hat 2020 aber weiterhin die gleichen Termine.

18.34: Maier-Ferra (Grüne) fragt nach einem Lift in der Volksschule. Planungen dafür beginnen im nächsten Jahr.

18.37: Das war die Fragestunde, jetzt geht’s schon um die Vereinbarung mit dem JUFA.

18.39: Die aktuell ausverhandelte Vereinbarung mit dem JUFA ist seit einer Infoveranstaltung in der Vorwoche jedem Gemeinderat bekannt.

18.43: Geplante Gesamtkosten: 1,4 Mio. Euro von JUFA, 1,3 Mio. Euro von der Stadt, 2,7 Mio. Euro vom Land. Die Betriebskosten lägen beim JUFA, die Stadt bildet aber Rücklagen für Sanierungen.

18.45: Schon im nächsten wäre Baubeginn, geplante Fertigstellung im September 2021.

18.47: Geplante Preise: 5 Euro für Kinder (7 am Wochenende), 9 Euro für Erwachsene (12 am Wochenende), Aufpreis für Sauna 4 Euro. Sonderarrangements wie Seniorenschwimmen und Treuebonus sind geplant.

18.49: 13 Schulklassen pro Woche müssten das Bad nutzen, damit die Differenz zur jährlichen Garantie von 50.000 für Stadt nicht fällig wird.

18.51: JUFA würde sich verpflichten, das Hallenbad für zumindest 20 Jahre zu betreiben.

18.55: JUFA hat seit der letzten Sitzung weitere Zusagen gemacht: allgemeine Öffnungszeiten während der Schulferien wie am Wochenende, nach den 20 Jahren werden die aktuellen Bedingungen weiterhin gewährleistet, Werbeplätze für Sponsoren werden zur Verfügung gestellt.

18.57: Das Hallenbad würde vereinzelt auch außerhalb der Öffnungszeiten geöffnet werden, etwa für Vereine, so Wallner.

19.02: Klug (fraktionslos) eröffnet die Diskussion: Er ist fast alle Schulen im Bezirk abgefahren und hat nach der Bereitschaft gefragt, ein Hallenbad zu benützen. Frauental, Groß St. Florian und Wettmannstätten seien sehr interessiert. Viele fahren aber bereits nach Schwanberg, Lebring oder in die Grazer Auster.

19.05: Klug will auf jeden Fall zustimmen: „So viel Geld kriegen wir nie wieder.“

19.07: „Im ganzen Bezirk wird es sonst kein 25-Meter-Becken geben“, sagt Vizebgm. Fabian (SPÖ). Deswegen geht er davon aus, dass auch Schulen aus anderen Gemeinden nach Deutschlandsberg kommen würden.

19.08: Für sozial benachteiligte Schüler soll es Ermäßigungen geben.

19.13: Bereits länger geplante Projekte der Stadt sollten bei einem Neubau nicht verschoben werden, so Wallner.

19.16: „Diese Chance, einen langgehegten Wunsch vieler Deutschlandsberger zu erfüllen, kriegen wir nie wieder“, sagt Wallner.

19.18: Kurze Zwischenbilanz: Bislang wurden die verschiedenen Punkte sachlich diskutiert, die Kritik ist sehr leise. Vor zwei Wochen war die Stimmung deutlich anders. Eine Einigung dürfte es bald geben.

19.21: Beschließen könne man nur die bisherige Vereinbarung, über die bei der letzten Sitzung nicht abgestimmt werden konnte. Laut Gemeindeordnung ist dieser Tagesordnungspunkt abzuschließen. Erst danach können Ergänzungen zur Vereinbarung getroffen werden. FPÖ und Grüne sehen kein Problem darin, über beides auf einmal abzustimmen.

19.29: Wallner (FPÖ) glaubt, dass die Stadt dazu zahlen wird. „Es gibt andere Themen wie Straßensanierung oder Hauptplatzgestaltung, die der Bevölkerung mehr bringen.“ Die FPÖ wird dem Hallenbad nicht zustimmen. „Wir haben keine Sicherung für öffentliche Gelder“, sagt Siegel (FPÖ).

19.33: Es kommt nun zur Abstimmung. „Das ist ein Meilenstein für die Bezirksstadt und ein jahrzehntelanger Wunsch der Bevölkerung und der Schulen“, stellt Fabian den Antrag auf den Abschluss einer Vereinbarung mit dem JUFA.

19.38: Mit 22 von 26 Stimmen wird der Antrag angenommen – Deutschlandsberg bekommt also sein Hallenbad.

19.50: Mit Stimmen der SPÖ, ÖVP und dem fraktionslosen GR Klug wurde das Hallenbad beschlossen. Die FPÖ stimmte gegen den Neubau. Die Grünen enthielten sich der Stimme.

19.55: Der Saal hat sich seitdem nur wenig geleert. Drei neue LEADER-Projekte wurden gerade beschlossen (Gewölbekeller Trahütten, Burg Deutschlandsberg, Projekt zur Ortszentrumgestaltung).

20.00: Von Ortner (Grüne) wurde schon vor zwei Wochen ein Antrag für eine Petition zum Koralmschutz eingebracht. Nun wurde diese Petition ans Land vom Gemeinderat angenommen.

20.05: Weitere Beschlüsse aus Dringlichkeitsanträgen: Im nächsten Jahr gibt es einen regionalen Lebensmittelführer von der Stadt. Außerdem möchte man Veranstaltungen nachhaltiger und regionaler gestalten, dazu sollen Organisatoren unterstützt werden.

20.15: Nun findet nur mehr die nichtöffentliche Tagesordnung statt. Das Deutschlandsberger Hallenbad ist damit fix, unser Liveticker beendet. Vielen Dank fürs Mitlesen!
Alle Reaktionen aus dem Gemeinderat sowie alle aktuellen Details zum Hallenbad lest ihr am Mittwoche in der WOCHE Deutschlandsberg.

Eure Meinung ist gefragt

Vor zwei Wochen haben wir unsere Leserinnen und Leser gefragt, ob Deutschlandsberg ein Hallenbad braucht: Rund 60 Prozent haben dafür gestimmt. Etwa 18 Prozent wünschten sich dafür aber andere Bedingungen. Jetzt ist alles klar – wie denkt ihr über das kommende Hallenbad?

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.