Stainz und St. Josef
Land Steiermark fördert neue Kinderkrippe und neue Gruppe

Bildungslandesrätin Ursula Lackner: "Kinderkrippen und -gärten sind Bildungseinrichtungen, die das Fundament für den weiteren Lebensweg der Kinder legen."
  • Bildungslandesrätin Ursula Lackner: "Kinderkrippen und -gärten sind Bildungseinrichtungen, die das Fundament für den weiteren Lebensweg der Kinder legen."
  • Foto: Lunghammer
  • hochgeladen von Simon Michl

Seit Dienstag gibt es in der Steiermark ein neues Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz, das ab Herbst 2020 gilt. Die Landesregierung legte in ihrer heutigen Sitzung nach: Die Steiermark stellt für die Erweiterung von Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen rund 19 Millionen Euro bereit. Mehr als die Hälfte der Förderungen fließt nach Graz.

Neue Kinderkrippe

Insgesamt 325.000 Euro gehen in den Bezirk Deutschlandsberg: genauer gesagt nach Stainz und St. Josef. Der Kindergarten Marhof (Stainz, in der VS Marhof untergebracht) bekommt eine Kinderkrippe. Eine Gruppe wird mit Kindern bis zu drei Jahren wird dort geführt werden, derzeit gibt es eine Gruppe mit bis zu 25 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren. Für die Kinderkrippe Marhof werden 185.000 Euro bereitgestellt, der Umbau ist noch in Planung. Kinderkrippen in Stainz gibt es bisher nur in Pichling und im Technologiepark. Für Bgm. Walter Eichmann ist die neue Einrichtung in Marhof ein wichtiges Projekt: "Das ist ein starkes Signal an unsere Ortsteile in der Gemeinde, dass nicht alles nur zentriert wird."

Ausbau in St. Josef

Der Kindergarten St. Josef bekommt eine dritte alterserweiterte Gruppe. Dort können bis zu 20 Kinder im Alter von 1,5 bis zehn Jahren betreut werden. Dafür werden 80.000 Euro an Fördermitteln zur Verfügung gestellt, weitere 60.000 Euro, um den Kindergarten barrierefrei zu gestalten. Durch die zwei zusätzlichen Gruppen in Stainz und St. Josef entstehen 34 neue Betreuungsplätze für Kinder.

Kinderkrippen nehmen zu

Vor allem die Kinderkrippen sind in den letzten Jahren mehr geworden. In der Steiermark sind die Anzahl der Einrichtungen und Kinder um rund 40 Prozent gestiegen. Erst im Sommer förderte das Land mehrere Einrichtungen im Bezirk Deutschlandsberg mit 437.000 Euro. Mit der zweiten Tranche schließt das Land den im Frühling erfolgten Fördercall ab, mit dem 212 Projekte für mehr als 3.000 neue Plätze ermöglicht wurden. "Die Rückmeldungen zeigen, wie groß das Interesse der Gemeinden ist, dem Bedarf der Eltern und Kinder nachzukommen", sagt Bildungslandesrätin Ursula Lackner. "Gute Einrichtungen mit ausreichenden Plätzen spielen eine immer größere Rolle, wenn sich junge oder werdende Eltern für einen Wohnort entscheiden." Seit 2015 wurden über 100 Millionen Euro in den Ausbau und die Qualitätsverbesserung investiert. Auch die Zahl der Tage, an denen Kinderkrippen und Kindergärten geöffnet haben, ist von Bedeutung für Eltern: Mit 21,1 Schließtagen im Jahr liegt die Steiermark bundesweit auf dem zweitbesten Platz.

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.