16.10.2017, 09:32 Uhr

Gebietsliga West: Pitschgau deklassiert Eibiswald

Eibiswald (l.) steckt tief im Tabellenkeller fest, Pitschgau schoss sich mit dem Derbysieg auf Rang sieben vor. (Foto: Franz Krainer)

Im ersten Eibiswalder Derby der Gebietsliga führten die "eingemeindeten" Pitschgauer den "großen Bruder" aus Eibiswald vor.

Für Eibiswald gab's ausgerechnet im Derby gegen Pitschgau neuerlich eine herbe Enttäuschung. Beim 0:4 kassierte man bereits die Treffer 38 bis 41 in der laufenden Saison, man ist ganz klar die Schießbude der Liga. Pitschgau musste nicht an seine Leistungsgrenzen gehen, um durch Tore von Mathias Reiterer (34./Elfm.), Dejan Besic (49., 68.) und Wolfgang Strohmeier (76.) den Eibiswaldern die nächste Blamage umzuhängen.Die um sich greifende Ratlosigkeit beim SVE ist spürbar, schon in der kommenden Woche könnte es wichtige Entscheidungen geben. Preding hatte gegen sehr starke Ligister hart zu kämpfen, Obmann Meixner sah das 1:1 gegen den Tabellennachzügler (Ales Skale 14./Elfm. bzw. Manuel Sidar 11.) als gerecht. Die Ligister lieferten die beste Saisonleistung ab, Preding spielt weiter eine Hauptrolle in der Gebietsliga West. Alleiniger Tabellenführer ist nun aber St. Veit/S. (mit einem Spiel mehr). Nach einem klaren 3:0 gegen die Mannschaft aus St. Stefan ob Stainz, kommen die Schilchermarktler nicht aus dem Mittelfeld heraus. Am Wochenende wurden sie schon von den jungen Deutschlandsbergern überholt. In Wettmannstätten gewann einer clevere DSC II mit 3:1 (Luka Robnik 49. bzw. Adel Hachoud 44., Martin Aldrian 67., Martin Oberluggauer 80.). Nach der späten Niederlage gegen Pitschgau ein wichtiger Erfolg, wie Trainer Franz Lambauer betonte.

von Franz Krainer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.