Deutschfeistritz modernisiert Schule und Hallenbad

Das Schulzentrum Deutschfeistritz bekommt ein modernes Aussehen, Baubeginn ist im April.
4Bilder
  • Das Schulzentrum Deutschfeistritz bekommt ein modernes Aussehen, Baubeginn ist im April.
  • Foto: Edith Ertl
  • hochgeladen von Edith Ertl

Deutschfeistritz bekommt ein neues Schulzentrum, ab April beginnen die Zu- und Umbauten, im Herbst nächsten Jahres sollen VS, NMS, PTS und Hallenbad im neuen Glanz erstrahlen und den Anforderungen eines modernen Schulbetriebs wieder entsprechen.

Um 17 Mio. Euro wird der Altbestand des in die Jahre gekommenen Schulgebäudes saniert und um Zubauten erweitert. Knapp 50 Prozent fördert das Land, der Rest wird von Deutschfeistritz und den eingesprengelten Gemeinden Peggau, Übelbach, Frohnleiten und einem Teil von Tulwitz finanziert. Umgebaut wird auch das Hallenbad, das einen neuen Hubboden erhält. Nur wenige Gemeinden leisten sich ein Hallenbad, zu groß sind die finanziellen Aufwendungen für Errichtung und Betreibung. „Mir ist wichtig, dass unsere Kinder alle schwimmen lernen“, sagt Bgm. Michael Viertler. Rund 460 Schüler werden hier unterrichtet. Während die PTS zwischenzeitlich bereits ausgesiedelt ist und im alten Schul- und Gemeindezentrum Großstübing vorrübergehend eine Bleibe gefunden hat, sind die Volksschüler im Containerdorf untergebracht. „Ich habe von Pädagogen und Eltern sehr gute Rückmeldungen, den Kindern gefällt es“, sagt Viertler. Die NMS verbleibt während des Umbaus bei laufendem Betrieb in der Schule, sie wird bereits Ende September in die ersten fertiggestellten Räume einziehen. Das ClickIn ist bereits in seine neuen Räumlichkeiten gezogen, auf den Jugendtreff haben die Umbauarbeiten keine Auswirkungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen