Forum gibt Kalsdorf ein neues Gesicht

Bgm. Manfred Komericky (3.v.l) mit LH Stv. Michael Schickhofer (3.v.r.) und den Festgästen bei der Eröffnung des Forum Kalsdorf.
97Bilder
  • Bgm. Manfred Komericky (3.v.l) mit LH Stv. Michael Schickhofer (3.v.r.) und den Festgästen bei der Eröffnung des Forum Kalsdorf.
  • Foto: Edith Ertl
  • hochgeladen von Edith Ertl

Generationen lang war Kalsdorf ein Durchzugsort ohne eigentliches Zentrum. Den Verkehr hat die 7.128 Einwohner zählende Gemeinde nicht aus dem Ort gebracht und dennoch mit der größten Investition der vergangenen Jahre ein neues Antlitz bekommen. Mit dem Forum Kalsdorf, der Musikschule und dem Sankt Anna-Park hat Kalsdorf jetzt einen Mittelpunkt, der dem pulsierenden Leben in dreierlei Maßen gerecht wird: das Forum bildet mit dem Gemeindeamt und dem Cafe ein kommunikatives Zentrum, die Rückseite präsentiert sich als Naherholungsgebiet samt Open-Air Seebühne, und mit einer Skulptur des Anna-Kirchleins gedenkt Kalsdorf der Wurzeln des geschichtsträchtigen Platzes. Am Freitag fand die feierliche Eröffnung mit weit über tausend Besuchern statt.

Der Erfolg des Forums hat viele Väter – und eine Mutter. Es war die frühere Bürgermeisterin Ursula Rauch mit der Vision einer grünen Oase mitten im Ort. Der einstimmige Beschluss im Gemeinderat machte den Weg frei, für den Hausmannstättens Architekt Norbert Frei († 2017) ein stimmiges Gesamtkonzept zeichnete. Als Totalübernehmer hielt die Wohnbaugruppe Ennstal den Budget- und knappen Zeitplan, so dass die Musikschule mit ihren 400 Schülern und die Musikkapelle mit Schulbeginn in die neuen Räume ziehen konnten. Die kulturellen Botschafter Kalsdorfs gestalteten musikalisch auch das Festprogramm. Harfen-, Klarinetten- und Sax-Ensembles ließen den Konzertsaal erstmals erklingen. Herausragend Lorenz Assinger (15) als Solist am Klavier mit der Suite „Clair de Lune“ von Claude Debussy.

In seiner Festrede dankte LH Stv. Michael Schickhofer der „Mutter, den Vätern und den Geburtshelfern“ für das Gelingen des Projektes sowie den Arbeitern auf der Baustelle. Unter den zahlreichen Gästen begrüßte Bgm. Manfred Komericky u.a. die NAbg. Verena Nussbaum und Ernst Gödl, die LR Barbara Eibinger-Miedl und Ursula Lackner, BH Angelika Unger, Ennstal-Vorstandsdirektor Wolfram Sacherer, den stv. Landespolizeidirektor Alexander Gaisch, Musikschuldirektor Manfred Uggowitzer, den Obmann der Musikkapelle Hannes Karpjuk, Blasmusik-Bezirksobmann Franz Muhr und Ehrenbezirksobmann Franz Mesicek, die Bürgermeister der Nachbargemeinden Karl Ziegler/Fernitz-Mellach und Willi Rohrer/Werndorf, Herbert Stockner und Manfred Stranz vom Gemeindevorstand Feldkirchen, GR Werner Koch/Seiersberg-Pirka, GR Johannes Ulrich/Gössendorf, Roto Frank-Geschäftsführer Christian Lazarevic und Prok. Johann Haring, Bezirkspolizeikommandant Manfred Pfennich, ABI Ewald Wolf, Michael Lechner/Abwasserverband und Tourismuschefin Johanna Haindl. Das Segensgebet sprach Pfarrer Josef Windisch.

Autor:

Edith Ertl aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.